Sue Bentley

 4.4 Sterne bei 10 Bewertungen

Lebenslauf von Sue Bentley

Sue Bentley wurde in Northampton geboren und lebt auch heute noch dort. Ihr Haus ist von Hecken umschlossen, sodass sie sich vorstellen kann, auf dem Land zu leben. Bevor sie zu Schreiben anfing, arbeitete Sue Bentley jahrelang als Bibliothekarin und ist immer noch eine leidenschaftliche Unterstützerin von Öffentlichen Bibliotheken. Sie liebt alles an Büchern – das Gefühl, den Geruch, das Aussehen – und hat die Angewohnheit, dass das Lesezeichen immer zum Buch passen muss, das sie gerade liest. Zu ihren Lieblingsbeschäftigungen gehört durch alte und moderne Bücherläden zu stöbern, mit anderen Buchliebhabern über Bücher zu sprechen, Zeit mit anderen Autoren zu verbringen oder Fans ihrer eigenen Bücher auf Events zu treffen. Und natürlich das Essen von guter dunkler Schokolade beim Schreiben. Sue Bentley schreibt unter mehreren Pseudonymen und hat bereits über 70 Bücher für verschiedene Lesergruppen veröffentlicht.

Neue Bücher

Magische Häschen - Zauber am Strand

Erscheint am 15.02.2019 als Hardcover bei arsEdition.

Magische Häschen - Hoppelige Klassenfahrt

Erscheint am 15.02.2019 als Hardcover bei arsEdition.

Alle Bücher von Sue Bentley

Sortieren:
Buchformat:
Zauberkätzchen - Ein magischer Sommer

Zauberkätzchen - Ein magischer Sommer

 (2)
Erschienen am 28.02.2014
Zauberkätzchen - Plötzlich ein Star!

Zauberkätzchen - Plötzlich ein Star!

 (1)
Erschienen am 28.02.2014
Magische Häschen - Schokosüße Wünsche

Magische Häschen - Schokosüße Wünsche

 (1)
Erschienen am 15.02.2017
Zauberkätzchen - Zauberei im Zirkus

Zauberkätzchen - Zauberei im Zirkus

 (1)
Erschienen am 05.06.2014
Magische Häschen - Traumhafte Ferien

Magische Häschen - Traumhafte Ferien

 (1)
Erschienen am 15.02.2017
Auf magischen Pfoten - Im Zauberwald

Auf magischen Pfoten - Im Zauberwald

 (1)
Erschienen am 16.01.2017
Zauberkätzchen - Magische Ferien

Zauberkätzchen - Magische Ferien

 (0)
Erschienen am 04.06.2015

Neue Rezensionen zu Sue Bentley

Neu
Osillas avatar

Rezension zu "Magische Häschen - Traumhafte Ferien" von Sue Bentley

Ein magisches Häschen braucht deine Hilfe!
Osillavor 4 Monaten

Freundlicherweise hat mir der Verlag die beiden bisher erschienen Bücher zu Rezensionszwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Geschichten drehen sich um das kleine Wildkaninchen Pfeil, das die Mondschimmerwiese beschützen will und sich dafür in unserer Welt verstecken muss. Doch dafür braucht er Hilfe.

Sue Bentley lebt und arbeitet in Northampton in einem von Hecken umsäumten Haus. Bevor sie sich ihrer schriftstellerischen Tätigkeit widmete, arbeitete sie als Bibliothekarin. Bücher sind also ihre Leidenschaft. Sue Bentley schreibt unter diversen Pseudonymen. Bei arsEdition sind weitere Buchreihen über zauberhafte Tiere erschienen: "Zauberponys", "Zauberkätzchen" und "Auf magischen Pfoten".

In der Reihe der "Magischen Häschen" sind bisher zwei Bände erschienen: "Schokosüße Wünsche" und "Traumhafte Ferien".
Beide Bände beginnen mit einem Brief des Oberhauptes der Kolonie von der Mondschimmerwiese namens Blitz. Er schreibt dass sein tapferer Freund Pfeil, seine Welt verlassen muss, um einen magischen Schlüssel vor den Finsterhasen zu verstecken. Doch dafür braucht er Hilfe. Pfeil kann die unterschiedlichsten Fellfarben annehmen, aber an den winzigen Regenbogen in seinen Augen ist er stets zu erkennen.

Die beiden Geschichten sind sich sehr ähnlich und haben einen stark wiederholenden Charakter. Das magische Häschen Pfeil muss die Mondschimmerwiese verlassen und kommt dazu in unsere Welt.
In "Traumhafte Ferien" trifft Pfeil auf Becky. Sie macht Ferien auf dem Hof ihres Onkels und freundet sich nach anfänglichen Schwierigkeiten mit ihrem Cousin an. Dieser sorgt sich um die Feldkaninchen, die seinem Onkel die Ernte verderben und somit beseitigt werden sollen. Becky und Pfeil müssen die Feldkaninchen unbedingt retten.

Die Illustrationen von Angela Swan sind liebevoll in schwarz-weiß gestaltet und sehr realitätsnah. Sie passen sehr schön zur Geschichte und bieten auch jüngeren Kindern die Möglichkeit der Geschichte aufmerksam zu folgen.

Wie bereits erwähnt, sind sich die beiden Geschichten sehr ähnlich. Da wir die Bücher hintereinander weg gelesen haben, wurde mir das ganz besonders deutlich. In beiden Fällen muss sich Pfeil dringend verstecken, beide Male erschreckt er sich und hoppelt einfach davon, sodass die Mädchen große Sorge um ihn haben und beide Male scheint er im gleichen oder sehr ähnlichem Wortlaut zu erklären, dass er, sobald sein Schlüssel dauerhaft leuchtet, dringend in seine Welt zurück kehren muss und sich möglicherweise nicht von seinen Freundinnen verabschieden kann. Mich persönlich störte das massiv, meine Tochter hingegen gar nicht. Ganz pragmatisch sagte sie, dass Pfeil das ja auch jedem Kind unbedingt sagen muss, damit es Bescheid weiß.

Für mich als Vorleserin hätte eines der beiden Bücher vollkommen gereicht. Meine 7-jährige Tochter fand aber beide Bücher toll. Die Spannung hält sich eher in Grenzen, sodass diese Bücher auch gut vor dem Zubettgehen vorgelesen werden können.

Kommentieren0
1
Teilen
Osillas avatar

Rezension zu "Magische Häschen - Schokosüße Wünsche" von Sue Bentley

Ein magisches Häschen braucht deine Hilfe!
Osillavor 4 Monaten

Freundlicherweise hat mir der Verlag die beiden bisher erschienen Bücher zu Rezensionszwecken kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Geschichten drehen sich um das kleine Wildkaninchen Pfeil, das die Mondschimmerwiese beschützen will und sich dafür in unserer Welt verstecken muss. Doch dafür braucht er Hilfe.

Sue Bentley lebt und arbeitet in Northampton in einem von Hecken umsäumten Haus. Bevor sie sich ihrer schriftstellerischen Tätigkeit widmete, arbeitete sie als Bibliothekarin. Bücher sind also ihre Leidenschaft. Sue Bentley schreibt unter diversen Pseudonymen. Bei arsEdition sind weitere Buchreihen über zauberhafte Tiere erschienen: "Zauberponys", "Zauberkätzchen" und "Auf magischen Pfoten".

In der Reihe der "Magischen Häschen" sind bisher zwei Bände erschienen: "Schokosüße Wünsche" und "Traumhafte Ferien".
Beide Bände beginnen mit einem Brief des Oberhauptes der Kolonie von der Mondschimmerwiese namens Blitz. Er schreibt dass sein tapferer Freund Pfeil, seine Welt verlassen muss, um einen magischen Schlüssel vor den Finsterhasen zu verstecken. Doch dafür braucht er Hilfe. Pfeil kann die unterschiedlichsten Fellfarben annehmen, aber an den winzigen Regenbogen in seinen Augen ist er stets zu erkennen.

Die beiden Geschichten sind sich sehr ähnlich und haben einen stark wiederholenden Charakter. Das magische Häschen Pfeil muss die Mondschimmerwiese verlassen und kommt dazu in unsere Welt.
In "Schokosüße Wünsche" trifft er dabei auf Hanna. Das Mädchen geht auf eine neue Schule und hat dort anfänglich Schwierigkeiten, eine Freundin zu finden. Doch durch Pfeils Hilfe schafft sie es, Anschluss zu finden.

Die Illustrationen von Angela Swan sind liebevoll in schwarz-weiß gestaltet und sehr realitätsnah. Sie passen sehr schön zur Geschichte und bieten auch jüngeren Kindern die Möglichkeit der Geschichte aufmerksam zu folgen.

Wie bereits erwähnt, sind sich die beiden Geschichten sehr ähnlich. Da wir die Bücher hintereinander weg gelesen haben, wurde mir das ganz besonders deutlich. In beiden Fällen muss sich Pfeil dringend verstecken, beide Male erschreckt er sich und hoppelt einfach davon, sodass die Mädchen große Sorge um ihn haben und beide Male scheint er im gleichen oder sehr ähnlichem Wortlaut zu erklären, dass er, sobald sein Schlüssel dauerhaft leuchtet, dringend in seine Welt zurück kehren muss und sich möglicherweise nicht von seinen Freundinnen verabschieden kann. Mich persönlich störte das massiv, meine Tochter hingegen gar nicht. Ganz pragmatisch sagte sie, dass Pfeil das ja auch jedem Kind unbedingt sagen muss, damit es Bescheid weiß.

Für mich als Vorleserin hätte eines der beiden Bücher vollkommen gereicht. Meine 7-jährige Tochter fand aber beide Bücher toll. Die Spannung hält sich eher in Grenzen, sodass diese Bücher auch gut vor dem Zubettgehen vorgelesen werden können

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sue Bentley wurde am 31. Juli 1951 in Northampton (Großbritannien) geboren.

Sue Bentley im Netz:

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Sue Bentley?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks