Sue Grafton

 3,8 Sterne bei 412 Bewertungen

Alle Bücher von Sue Grafton

Cover des Buches In aller Stille (B wie Bruch) (ISBN: 9783442426584)

In aller Stille (B wie Bruch)

 (30)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Abgrundtief (C wie Callahan) (ISBN: 9783442426591)

Abgrundtief (C wie Callahan)

 (27)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Nichts zu verlieren / In aller Stille (ISBN: 9783442134397)

Nichts zu verlieren / In aller Stille

 (21)
Erschienen am 27.05.2008
Cover des Buches Nichts zu verlieren (A wie Alibi) (ISBN: 9783442053742)

Nichts zu verlieren (A wie Alibi)

 (18)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Dunkle Geschäfte (ISBN: 9783955306694)

Dunkle Geschäfte

 (19)
Erschienen am 18.12.2014
Cover des Buches Ausgespielt - R wie Rache (ISBN: 9783442463107)

Ausgespielt - R wie Rache

 (15)
Erschienen am 09.10.2006
Cover des Buches Totenstille (ISBN: 9783442461851)

Totenstille

 (14)
Erschienen am 15.05.2006

Neue Rezensionen zu Sue Grafton

Cover des Buches C Is for Corpse (ISBN: 9781250020253)
Prinzesschns avatar

Rezension zu "C Is for Corpse" von Sue Grafton

Spannend, aber irgendwas fehlte
Prinzesschnvor 3 Monaten

Kinsey trifft ihn im örtlichen Fitnessstudio. Bobby Callahan ist ein gezeichneter junger Mann, der sich nach einem Autounfall, bei dem sein Porsche über den Rand einer Schlucht gestoßen wurde, mühsam ins Leben zurückkämpft. Sein Körper ist schwer verletzt, und sein Gedächtnis ist durcheinander. Alles, woran er sich erinnern kann, ist, dass jemand versucht hat, ihn aus irgendeinem Grund umzubringen. Auf der Suche nach Hinweisen über sein früheres Leben und fest davon überzeugt, dass er verfolgt wird, bittet er Kinsey, ihn zu beschützen. Kinsey kann dem tapferen Jungen nicht widerstehen - und auch die Mörder nicht. Drei Tage später ist Bobby tot. Kinsey Millhone bricht nie ihr Wort. Sie wurde angeheuert, um einen Mord zu verhindern. Jetzt wird sie den Mörder finden. 


Grafton gelingt es, eine fesselnde und gut durchdachte Geschichte zu präsentieren, die die Leser:innen von Anfang bis Ende in Atem hält. Die Charaktere sind lebendig und vielschichtig, und Kinsey Millhone ist eine sympathische und faszinierende Hauptfigur, deren Ermittlungen die Leser:innen mitreißen. Ich hatte anfangs Schwierigkeiten mit ihr warm zu werden, aber das klärte sich relativ schnell auf :)


Die Handlung ist spannend und voller unerwarteter Wendungen, die dafür sorgen, dass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Hin und wieder war ich ein wenig verwirrt, jedoch machte es Spaß, an Kinseys Seite zu ermitteln.


Ein besonderer Höhepunkt des Buches ist die Beschreibung von Kinseys Ermittlungsarbeit und ihr unkonventioneller Ansatz bei der Lösung des Falls. Ihre Ermittlungen führen sie durch ein Labyrinth aus Lügen, Betrug und Korruption, während sie gleichzeitig mit ihren eigenen inneren Dämonen zu kämpfen hat.


Abzug gibt es, weil mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat und ich nicht komplett abtauchen konnte, obwohl eigentlich alles dafür gegeben war.


Insgesamt ist "C is for Corpse" ein fesselnder und mitreißender Krimi, der sowohl alte Fans als auch neue Leser:innen der Kinsey Millhone Serie begeistern wird. Sue Grafton beweist erneut ihr Talent für packende Geschichten und schafft es, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln.

Cover des Buches Dunkle Geschäfte (ISBN: 9783955306694)
dartmauss avatar

Rezension zu "Dunkle Geschäfte" von Sue Grafton

Leider nicht meins
dartmausvor 3 Jahren

Inhalt:

Eine der berühmtesten und erfolgreichsten Krimiserien der Welt – "Sue Grafton wird von Thriller zu Thriller immer noch besser!" (Die Welt) Eigentlich ein Routinefall: Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Expolizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercoveragentin einem Versicherungsbetrug auf die Spur kommen. Doch wie immer, wenn die eigenwillige Detektivin ermittelt, sind dramatische Verwicklungen nicht weit. Ein harmloses Abendessen endet mit einer Schießerei, Kinsey findet schließlich, nicht ganz freiwillig, in die Zentrale eines Betrugsunternehmens. Doch sie wäre nicht Kinsey Millhone, wüsste sie sich nicht mit Witz und Courage auch mitten im größten Versicherungsbetrug, der je in Südkalifornien aufgezogen wurde, zu helfen...


Meine Meinung:

Leider konnte mich dieses Buch nicht wirklich überzeugen und ich muß gestehen ich habe ab der Hälfte des Buches mich einfach nur noch durch die Seiten gequält. Leider konnte ich keinerlei Beziehung zu den einzelnen Charakteren aufbauen. Auch die Handlung selbst ist insgesamt einfach nur dahin geplätschert. Auch an Spannung hat es mir gefehlt. Die einzelnen Handlungen waren teilweise nicht nachvollziehbar, teilweise aber auch zu überzogen. Irgendwie hat es für mich den Anschein, als ob hier einfach zu viel gewollt wurde.

Der Schreibstil ist zwar insgesamt flüssig, doch kommt durch die relativ flache Handlung kein wirklicher Lesefluß auf. Immer wieder habe ich gehofft, das sich das Buch doch noch wendet und mich fesseln kann, doch ist dies leider nicht geschehen. Schade, aufgrund des Klappentextes hatte ich deutlich mehr erwartet.


Mein Fazit:

Leider nur 2 Sterne.

Cover des Buches Dunkle Geschäfte (ISBN: 9783955306694)
wampys avatar

Rezension zu "Dunkle Geschäfte" von Sue Grafton

Sympathische Ermittlerin kämpft sich durch
wampyvor 3 Jahren

Buchmeinung zu Sue Grafton – Dunkle Geschäfte: [H wie Hass]

„Dunkle Geschäfte“ ist ein Kriminalroman von Sue Grafton, der 2014 bei Edel Elements in der Übersetzung von Cornelia Holfelder-von der Tann erschienen ist. Die deutsche Erstveröffentlichung erfolgte 1992 im Fischer Verlag. Der Titel der amerikanischen Originalausgabe lautet „H is for Homicide“ und ist 1991 erschienen.

Zum Autor:
Sue Grafton, geboren 1940 in Kentucky, gestorben 2017 in Kalifornien, schrieb Drehbücher, bevor sie ihren ersten Roman veröffentlichte. Inzwischen sind ihre Bücher um die witzige und eigenwillige Privatdetektivin Kinsey Millhone eine der erfolgreichsten amerikanischen Krimireihen überhaupt und werden in 26 Sprachen übersetzt. Sue Grafton war Präsidentin des Verbandes der "Mystery Writers of America" und lebte abwechselnd in Montecito, Kalifornien, und Louisville, Kentucky.

Klappentext:
Eigentlich ein Routinefall: Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Expolizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercoveragentin einem Versicherungsbetrug auf die Spur kommen. Doch wie immer, wenn die eigenwillige Detektivin ermittelt, sind dramatische Verwicklungen nicht weit. Ein harmloses Abendessen endet mit einer Schießerei, Kinsey findet schließlich, nicht ganz freiwillig, in die Zentrale eines Betrugsunternehmens. Doch sie wäre nicht Kinsey Millhone, wüsste sie sich nicht mit Witz und Courage auch mitten im größten Versicherungsbetrug, der je in Südkalifornien aufgezogen wurde, zu helfen...

Meine Meinung:
Mitte der Achtziger bevölkerten die ersten weiblichen Vollzeitdetektive den Bücherkosmos: Carlotta Carlyle (Linda Barnes), V. I. Warshawski (Sara Paretsky) und eben Kinsey Millhone. Sie brachen in die Domäne der harten Jungs ein. Kinsey Millhone erblickte als letzte der drei Detektivinnen das Licht der Welt. In ihrem achten Fall ist sie als Detektivin etabliert und ermittelt im Versicherungsmilieu. Die leicht lesbare Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt und gibt auch einiges aus ihrer Gefühlswelt preis. Sie ist weicher als ihre männlichen Vorbilder, weniger spektakulär, aber sie nutzt auch sich bietende Gelegenheiten. Bei Gewaltaktionen hält sie sich nach Möglichkeit im Hintergrund. Sie hat einen trockenen Humor und wirkt auf mich sympathisch. Meist kann ich ihr Handeln nachvollziehen und hoffe auf ein gutes Ende. Viele der anderen Figuren sind wenig detailliert beschrieben und können schnell gut und böse zugeordnet werden, aber es gibt Ausnahmen, die die Handlung interessanter machen. Der Plot ist komplex und wird am Ende vollständig aufgelöst, auch wenn Kinsey, ihrer Art entsprechend, wenig dazu beiträgt.

Fazit:
Mich hat die Geschichte um die sympathische Ermittlerin gut unterhalten, auch wenn Kinsey Millhone oft zurückhaltend agiert. Gerne vergebe ich vier von fünf Sternen (80 von 100 Punkten) und spreche eine Leseempfehlung aus.

Gespräche aus der Community

Eigentlich ein Routinefall: Kinsey Millhone, zweimal geschiedene Expolizistin mit Mut und Einfühlungsvermögen, soll als Undercoveragentin einem Versicherungsbetrug auf die Spur kommen. Doch wie immer, wenn die eigenwillige Detektivin ermittelt, sind dramatische Verwicklungen nicht weit ...

Gewinne 1 von 10 E-Books!

46 BeiträgeVerlosung beendet
wampys avatar
Letzter Beitrag von  wampyvor 3 Jahren

Auch ich habe meine Rezension erstellt und im Netz geteilt

https://www.lovelybooks.de/autor/Sue-Grafton/Dunkle-Geschäfte-144993920-w/rezension/3231633321/

Es hat seinen eigenen Reiz, einen 30 Jahre alten Kriminalroman zu lesen.

Zusätzliche Informationen

Sue Grafton wurde am 24. April 1940 in Louisville (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 250 Bibliotheken

auf 8 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks