Sue Grafton I wie Intrige

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „I wie Intrige“ von Sue Grafton

Roman. 303 S. (Quelle:'Fester Einband/01.09.1996')

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nein, an der Schwelle des Todes rollte nicht noch einmal mein ganzes Leben im Zeitraffer vor mir ab.

    I wie Intrige
    abuelita

    abuelita

    02. October 2013 um 20:20

    Was zunächst wie ein Routinefall aussieht, entpuppt sich als wahre Büchse der Pandora: Privatdetektivin Kinsey Millhone soll einen sechs Jahre zurückliegenden ungeklärten Mordfall untersuchen. Doch je länger sie sich mit dem Tod von Isabelle Barney befasst, umso mehr Zweifel kommen ihr. Ist Isabelles Ehemann tatsächlich unschuldig? Und woran ist eigentlich Millhones Vorgänger verstorben, der einst mit dem Fall beauftragt wurde? I is for Innocent oder Dringender Verdacht..unter diesen Titeln erschien das Buch. Es gibt Motive über Motive, überraschende Entwicklungen, echte Gefahr für Kinsey - und neben großer Spannung auch wieder viel Vergnügliches. 

    Mehr
  • Rezension zu "I wie Intrige" von Sue Grafton

    I wie Intrige
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    05. December 2009 um 20:40

    Kinsey Millhone ist Detektivin in Südkalifornien, ein Private Eye in Jeans und Turnschuhen, mit Witz und Selbstvertrauen. Ihr neuer Fall entpuppt sich als wahre Büchse der Pandora: ein Mordfall, der schon sechs Jahre zurückliegt. Kinsey macht mehrere Verdächtige aus und noch mehr Motive. Doch Tote reden nicht, und die Lebenden können schweigen ... ein solider amerikanischer Krimi mit guten Actionszenen, einer in sich schlüssigen Handlung, viel Verwirrung, was den Täter betrifft und eine gehörige Portion schriftstellerisches Talent, machen diesen Roman zu einem wahren Lesevergnügen.

    Mehr