Sue Mongredien

 4.7 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Sue Mongredien

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Sue Mongredien

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Mariella Meermädchen – Der funkelnde Schatz" von Sue Mongredien

Zauberhafter Lesespaß für kleine Erstleserinnen
Yoyomausvor 4 Monaten

Zum Inhalt:
Als Stürme über die Küste peitschen, steht für Mariella fest: Sie wird in Aquaris gebraucht! Sie muss dem Meermädchen Liara helfen, ihr magisches Muschelstück wiederzufinden. Schnell! Denn nur sie kann die Seefahrer vor der Strömung beschützen. Doch die Muschel wird bewacht. Und um sie einzutauschen, müssen die Freundinnen einen funkelnden Schatz finden …

Cover:
Wie bereits bei den anderen Teilen der Reihe besticht das aktuelle Cover durch seine mädchenfreundliche Aufmachung. auf orangenem Grund mit Glitzerschrift sind Mariella und ihre Freundin Liara zu sehen. Die kleinen Meerjungfrauen sind ein richtiger Blickfang und haben nun schon einen Wiedererkennungswert, da sich ihr Aussehen nicht ändert. Das ist natürlich sehr ansprechend für kleine Freundinnen der Reihe.


Eigener Eindruck:
Seit ihrem Umzug in die Hufeiesenbucht hat Mariella bereits zwei wunderbare Abenteuer in der Unterwasserwelt von Aquaris erlebt. Mit Hilfe ihrer Muschelkette gelangt sie in ihren Träumen dorthin und hilft ihren Freundinnen ihre Teile der Muschelkette wieder zu finden, nachdem die böse Königin Carlotta diese gestohlen, aber wieder verloren hat.
Als Mariella an diesem Abend zu Bett gehen möchte, stellt ihre Mutter fest, dass das Wasser in der Hufeisenbucht viel zu hoch steigt. Für Mariella ist schnell klar, dass das nur damit zusammen hängen kann, dass die Muschelkettenstücke ihrer Freundinnen noch nicht gefunden wurden. So hofft sie inständig, dass sie bald wieder einen Traum hat und durch ihre magische Muschelhornkette nach Aquaris gelangt. 
Und so kommt es dann auch. An diesem Abend darf Mariella wieder nach Aquaris und trifft dort auf das Meermädchen Liara, welche mit Hilfe der Delfine ihre Muschelkette sucht. Diese finden die Mädchen auch recht bald, müssen aber mit Entsetzen feststellen, dass ein Seeigel es sich auf ihr bequem gemacht hat. Die Mädchen müssen sich etwas einfallen lassen, um den Seeigel dazu zu bewegen, von der Kette herunter zu gehen, bevor die böse Königin Carlotta von der Kette erfährt.

Der nun schon dritte Teil der Reihe "Mariella Meermädchen" knüpft fast nahtlos an die vorhergehenden Geschichten an. Die Schreibweise der Autorin ist weiterhin sehr angenehm durch die einfachen Sätze und ist somit vor allem für junge Erstleser bestens geeignet. Die Autorin schreibt dabei so detailliert, dass sich auch junge Leser die Szenen gut vorstellen können. Außerdem werden auch in diesem Band die Szenen durch wunderschöne, kindgerechte Illustrationen begleitet.  
Auch in diesem Band stehen Freundschaft und Freundlichkeit weit im Vordergrund. Getreu dem Motto, dass man alles schaffen kann, wenn man es nur gemeinsam tut, erleben die Freundinnen die wildesten Abenteuer. Doch der Friede scheint zu täuschen, denn in Mariellas Augen entpuppt sich jemand in Aquaris zu einem kleinen Problem und das bemerkt der aufmerksame Leser sofort. Man darf also auf die nächsten Bände gespannt sein, wenn die Maske dieser Person endlich fällt und man vielleicht auch erfährt, wieso und warum sie eben so ist, wie sie ist.  

Fazit:
Auch für den dritten Band gibt es von mir wieder eine absolute Leseempfehlung. Mariella Meermädchen ist einfach ein wunderbares, buntes Leseabenteuer für junge Mädchen.

Idee: 5/5
Details: 5/5
Charaktere: 5/5
Spaßfaktor: 5/5

Gesamt: 5/5

Gebundene Ausgabe: 104 Seiten
Verlag: Loewe (7. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785569548
ISBN-13: 978-3785569542
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre
Verpackungsabmessungen: 19,4 x 13,2 x 1,6 cm

Kommentieren0
10
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Mariella Meermädchen – Meeresreich in Not" von Sue Mongredien

Zauberhafter Lesespaß für kleine Erstleserinnen
Yoyomausvor 4 Monaten

Zum Inhalt:
Als das Meermädchen Fiona um Hilfe bei der Suche nach ihrem Muschelstück bittet, ist Mariella überglücklich. Sie folgen den Robben, die in einer Höhle ein magisches Glitzern gesehen haben. Doch ein riesiger Orca mit rot glühenden Augen will die beiden Meermädchen von der Muschel fernhalten. Wird die Magie der Meermädchen stärker als das Ungetüm sein?


Cover:
Wie bereits beim ersten Cover der Reihe besticht auch das Zweite durch seine knallige, pinke Farbe, Glitzerelementen und als Blickfang mit den beiden Meerjungfrauen, um die sich diese Geschichte dreht. Das ist genau das, was junge Leserinnen anspricht - dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen, denn mich selbst hat es durch seine Niedlichkeit ebenfalls angesprochen. Schade, dass man schon so alt ist. Aber ich musste trotzdem entzückt vor mich hinquieken. Ziel erreicht, würde ich sagen.

Eigener Eindruck:
Das junge Mädchen Mariella ist vor Kurzem mit ihren Eltern zu ihrer Großmutter in die Hufeisenbucht gezogen. Dort hat sie von ihrer Großmutter eine magische Muschelkette bekommen, welche sie nachts, wenn sie schläft, zu einer Meerjungfrau verwandelt. Bereits ein Abenteuer hat das junge Mädchen bereits mit ihren neuen Freundinnen in der Unterwasserwelt erlebt. Dabei hat sie erfahren, dass ihre Muschelkette Teil eines großen Muschelhorns ist, welches grenzenlose Macht in sich birgt. Damit diese Macht nicht missbraucht wird, teilte man sie einst in sechs Teile und gab sie sechs Meerjungfrauen, damit diese damit das Gleichgewicht der Ozeane wahren konnten. Doch die Macht ist verlockend und so gelang es der schwarzen Königin Carlotta bereits fünf Muschelketten zu stehlen, bevor sich diese in den Weiten der Ozeane wieder verteilten. Nun suchen die Mädchen nach ihren Muschelketten, um Katastrophen zu verhindern und der schwarzen Königin zuvor zu kommen.

Doch seit ihrem letzten Abenteuer ist schon einige Zeit vergangen und Mariella fragt sich, ob sie etwas falsch gemacht hat oder ob etwas Schreckliches passiert sein könnte. Als sie an diesem Abend zu Bett geht, geschieht es wieder, dass ihre Muschelkette zu Leuchten beginnt und so wacht Mariella wieder in den Tiefen des Ozeans samt Fischschwanz auf. Dort wird sie bereits von ihrer Freundin Fiona erwartet, welche hofft in einer Höhle ihre Muschelkette zu finden. Doch die Höhle wird von einem Schergen der schwarzen Königin bewacht und die Mädchen müssen sich etwas einfallen lassen, um ihn zu überlisten. Bloß gut, dass Mariella ihre Muschelkette bei sich hat!

Der nun zweite Teil der Reihe "Mariella Meermädchen" ist genauso toll und liebevoll gestaltet, wie der erste Band. Durch eine einfache Schreibweise sind die Sätze bereits für junge Leser einfach zu verstehen und lassen keine Fragen offen. Dabei schreibt die Autorin mit so viel Liebe zum Detail, dass man sich alles richtig gut vorstellen kann, aber eben auch keine Passage langweilig wird, sondern den Leser fesselt. Begleitet wird die Geschichte auch in diesem Band durch wunderbare Illustrationen rund um die Welt des Ozeans, sodass man sich das Gelesene noch einmal besser vorstellen kann. Besonders für Leseanfänger ist das in meinen Augen eine sehr schöne Unterstützung. Die Geschichte ist sehr kindgerecht und in meinen Augen zwar fantastisch in Hinsicht auf die Fabelwesen der Meerjungfrauen, aber eben nicht überdreht. Es gibt keine Zickereien, keine übertrieben herbeigeführten Stresssituationen. Es ist einfach eine schone, seichte Geschichte, bei der man träumen und mitfiebern kann.


Fazit:
Empfehlen möchte ich das Buch allen Lesefreunden, die sich bereits im jungen Alter für Bücher und Meerjungfrauen interessieren. Junge Mädels werden mit den Büchern ihren Spaß haben.


Idee: 5/5
Charaktere: 5/5
Details: 5/5
Lesespaß: 5/5

Gesamt: 5/5

Taschenbuch: 96 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (25. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 359681183X
ISBN-13: 978-3596811830
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 6 Jahren
Originaltitel: Mariella Meermädchen - Meeresreich in Not
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 0,7 x 18,9 cm

Kommentieren0
10
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Mariella Meermädchen – Die verzauberte Muschel" von Sue Mongredien

Zauberhafter Lesespaß für kleine Erstleserinnen
Yoyomausvor 4 Monaten

Zum Inhalt:
Für Mariella wird dieser Traum wahr, als sie eine Kette mit einem Muschelstück geschenkt bekommt. Denn nachts bringt die Kette Mariella ins Unterwasserreich Aquaris. Dort erfährt sie, dass die böse Meerjungfrau Carlotta die mächtigen Muschelketten der Meermädchen gestohlen hat! Mariella und ihre neuen Freundinnen müssen sie wiederfinden, um die Muschel-Magie nach Aquaris zurückzuholen!

Cover:

Das Cover zum Buch finde ich wirklich sehr, sehr schön. Es ist richtig schön girlylike, eben genau das, was junge Mädchen anspricht. Auf dem Cover, welches in blau gehalten ist, sehen wir Mariella höchstselbst in ihrer Meerjungsfrauengestalt. Die Figur ist kindgerecht gezeichnet und in meinen Augen einfach zuckersüß. Was mir bei dem gebundenen Buch außerdem gefällt ist der glänzende Schimmer der hier eingearbeitet wurde. Das ist natürlich noch ansprechender für kleine Mädchen, aber auch für Große ein absoluter Blickfang.

Eigener Eindruck:
Das junge Mariella ist unglücklich. Durch einen Umzug zu ihrer Großmutter, die Hilfe im Alltag braucht, musste sie ihre Freundinnen zurücklassen, um fortan in der Hufeisenbucht zu wohnen. Das Leben am Meer, so versprechen ihre Eltern, wird ihr gefallen. Doch wie soll man so etwas mögen, wenn man noch keine neuen Freundinnen zum spielen hat? Doch ihre Sorgen verpuffen recht schnell, als Mariella von ihrer Oma eine Muschelhornkette geschenkt bekommt. 
Denn als Mariella sich abends in ihr Bett legt, wacht sie als Meerjungfrau in den Weiten des Ozeans wieder auf. Ein schöner Traum, findet Mariella. Magie!, erklärt ihr die Meerjungfrau Fiona. Und ehe sich Mariella versieht, findet sie sich als Nachkommin einer Meerjungfrau auf einer wichtigen Mission. Denn die böse Königin Carlotta hat die Muschelketten der anderen Meerjungfrauen gestohlen, welche ihnen die Macht geben die Gezeiten und das Wetter zu kontrollieren. Ohne die Muschelketten versinkt der Ozean im Chaos. Gemeinsam mit ihren neuen Freundinnen stürzt sich Mariella in ein wildes Abenteuer tief unten im Meer.

Das Kinderbuch für Erstleser ist mir zufällig in die Hände gefallen - wie immer, wenn man in der Stöberkiste unterwegs ist - und ich muss sagen, dass es mich auf Anhieb angesprochen hat. Das Cover und die Inhaltsangabe haben mich neugierig gemacht - und vor allem auch dazu verleitet darüber nachzudenken das Buch passend an einen Erstleser zu verschenken. Nun sollte man ja nichts verschenken, was man nicht selbst Probe gelesen hat, schließlich muss man sich schon sicher sein, ob das Buch auch wirklich etwas für einen Erstleser ist.
Die Schreibweise der Autorin ist wirklich sehr, sehr angenehm. Sie schreibt in einfachen und verständlichen Sätzen, sodass keine Fragen offen bleiben. Dabei schafft die Autorin es aber auch noch so schön zu umschreiben, dass man sich die Geschichte richtig gut vorstellen kann. Um das Lesen für die kleinen Erstleser noch weiter zu erleichtern und die Fantasie ein bisschen anzuregen, wird die Geschichte regelmäßig auf ihren Seiten durch Illustrationen passend zum Geschichtsverlauf begleitet. Schön war hier am Anfang auch, dass die im Buch auftauchenden, wichtigen Charaktere bereits im Einband illustriert wurden. 
Die Geschichte von Mariella ist sehr ansprechend vor allem für junge Leserinnen, für welche die Reihe vorwiegend gedacht ist. Alles in dem Buch scheint zu glitzern und magisch zu sein. Die Abenteuer die Mariella erlebt sind kindgerecht und bergen keine bösen Überraschungen, sodass man das Buch wirklich ganz unbedenklich verschenken kann. 
Mariella als Charakter ist ein sehr sympathisches Mädchen. Ihr Charakter wird recht allgemein gehalten, sodass sich die jungen Leserinnen auch mit ihr identifizieren können. Auch die anderen Meermädchen sind wirklich sehr schön gestaltet. Alles scheint harmonisch in Aquaris, wenn da nicht die schwarze Königin Carlotta wäre. Sie als Gegner und so zu sagen die Böse wird als Gegner genau abgegrenzt - die Leserinnen bekommen hier also eine schöne Geschichte für den Kampf Gut gegen Böse. Trotzdem gibt es da noch einen Charakter, den man noch nicht so ganz einschätzen kann. In Form von Prinzessin Sylva baut die Autorin scheinbar einen Schattencharakter ein. Man weiß nicht, ob die Prinzessin gut oder böse ist, doch je mehr man liest, desto mehr scheint man zu glauben, dass Sylva mit Carlotta unter einer Decke steckt - irgendetwas scheint einfach nicht mit ihr zu stimmen und je mehr Bände man liest, desto mehr untermauern sich diese Annahmen.

Fazit:
Wer für Erstleserinnen eine wunderschöne Geschichte tief unten im Meer mitsamt schillernden Fischen, spannenden Abenteuern und einer Portion Magie sucht, der ist hier genau richtig. Junge Leserinnen werden begeistert sein, aber auch die ältere Generation wird diese Geschichte mögen. Ich persönlich fand alles einfach zuckersüß.

Idee: 5/5
Charaktere: 5/5
Details: 5/5
Lesespaß: 5/5

Gesamt: 5/5

Gebundene Ausgabe: 104 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 2 (1. Januar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785569521
ISBN-13: 978-3785569528
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 7 - 9 Jahre
Verpackungsabmessungen: 20 x 13,9 x 1,8 cm

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks