Sue Monk Kidd

 4.3 Sterne bei 659 Bewertungen
Autorin von Die Bienenhüterin, Die Erfindung der Flügel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sue Monk Kidd (© Ann Kidd Taylor / Quelle: Random House)

Lebenslauf von Sue Monk Kidd

Sue Monk Kidd wurde am 12. August 1948 in Sylvester, Georgia geboren. Nach ihrem Schulabschluss studierte sie zunächst Gesundheits- und Krankenpflege und war anschließend auch in diesem Bereich tätig. Allerdings stellte sie bald fest, dass ihre Leidenschaft viel mehr der Schriftstellerei gehörte und so absolvierte sie einige Kurse im kreativen Schreiben an der Emory University und am Anderson College. Bekannt wurde Kidd vor allem durch das Buch "The Secret Life of Bees" ("Die Bienenhüterin"), das wenig später - im Jahr 2008 - verfilmt wurde. Dieser Roman stand nicht nur mehr als zwei Jahre auf der New York Times Bestseller-Liste, sondern wurde auch in insgesamt 36 Sprachen übersetzt und mehr als acht Millionen mal weltweit verkauft. Neben fiktionalen Werken, schreibt die Autorin auch spirituelle Essays und Meditationen. Heute lebt Sue Monk Kidd mit ihrem Mann in Florida.

Neue Bücher

Schule des Lebens

 (5)
Neu erschienen am 01.06.2020 als E-Book bei btb.

Das Buch Ana

Erscheint am 17.08.2020 als Hardcover bei btb.

Das Buch Ana

Erscheint am 17.08.2020 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Sue Monk Kidd

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Bienenhüterin9783442732814

Die Bienenhüterin

 (273)
Erschienen am 01.04.2005
Cover des Buches Die Erfindung der Flügel9783442717071

Die Erfindung der Flügel

 (247)
Erschienen am 10.04.2018
Cover des Buches Die Meerfrau9783442741076

Die Meerfrau

 (27)
Erschienen am 19.04.2010
Cover des Buches Granatapfeljahre9783442740840

Granatapfeljahre

 (10)
Erschienen am 08.06.2010
Cover des Buches Schule des Lebens9783641271015

Schule des Lebens

 (5)
Erschienen am 01.06.2020
Cover des Buches Schmetterlingszeit9783641029043

Schmetterlingszeit

 (5)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Das Buch Ana9783442759033

Das Buch Ana

 (0)
Erscheint am 17.08.2020
Cover des Buches Die Erfindung der Flügel9783844517286

Die Erfindung der Flügel

 (25)
Erschienen am 19.01.2015

Neue Rezensionen zu Sue Monk Kidd

Neu
W

Rezension zu "Die Erfindung der Flügel" von Sue Monk Kidd

Sanfte Bestimmtheit
Weltentaenzerinvor 2 Monaten

Es nimmt einen an die Hand und zeigt das Leben eines Sklavenmädchens ungeschönt und glaubwürdig. Dennoch ist der Roman durchzogen von sanften und tiefgründigen Dialogen. Von der Gleichberechtigung und wahren Begebenheiten❤️

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Bienenhüterin" von Sue Monk Kidd

Berührend - ernste Themen
SabinaFKvor 2 Monaten

Ein oranges, leuchtendes Cover macht neugierig....

Lily, 14 Jahre alt, leidet unter dem Verlust ihrer Mutter. Sie wächst bei ihrem gewalttätigen Vater in erdrückender Atmosphäre auf. Nach einem schlimmen Erlebnis flieht sie zu Fuß, zusammen mit Rosalee, der schwarzen Hausangestellten in die Südstaaten. Dort werden sie liebevoll aufgenommen und Lily lernt den Umgang mit Bienen und bekommt Antworten auf einige ihrer Fragen...

Nach ein paar Seiten war ich schon mitten im Geschehen und konnte das Buch nicht mehr weglegen. Die Geschichte ist flüssig und lebendig geschrieben und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Das Buch behandelt ein ernstes Thema, die Rassentrennung.  Der Autorin ist es gelungen die Geschichte sehr gefühlvoll und lebensnah zu schreiben. Ich konnte sogar die Hitze und die Trägheit der Südstaaten spüren und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es sich einiges so zugetragen haben könnte. Die herrschende brodelnde Stimmung jener Zeit ist gut eingefangen, sie beherrscht aber nicht das gesamte Geschehen. 

Eine klare Leseempfehlung von meiner Seite.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Bienenhüterin" von Sue Monk Kidd

Liebe in Zeiten des Umbruchs
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Monaten

Lily wächst bei ihrem grausamen Vater auf, nachdem ihre Mutter bei einem "Unfall" ums Leben kam, als Lily erst 4 Jahre alt war. Sie wird derweil von der schwarzen Hausangestellten Rosalee versorgt, die zwar etwas ruppig ist, aber Lily trotzdem sehr gern hat. Als Rosalee sich, als eine der ersten Schwarzen, in das Wählerverzeichnis eintragen möchte, werden sie und Lily von einer Gruppe weißer Farmer belästigt und angegriffen. Doch die Konsequenzen muss „natürlich“ nur Rosalee tragen und sie kommt ins Gefängnis. Ebenfalls in Erwartung einer der schlimmsten Strafen, die sie je von ihrem bösartigen Vater bekommen wird, beschließt Lily daraufhin, zusammen mit Rosalee zu fliehen. An einen Ort, an dem ihre Mutter einmal gewesen sein muss und der auch ihr einziger Anhaltspunkt ist, um mehr über dessen Tod herauszufinden.

´Die Bienenhüterin´ ist eine liebevolle und auch rührende Geschichte über ein junges Mädchen, dass in den 60er Jahren in den USA groß wird und versucht, in Zeiten der Rassenunruhen, seine Rolle in der Gesellschaft zu finden. In dem sie lernt, Bienen zu beobachten, sich um sie zu kümmern und ihre Produkte zu verarbeiten, lernt Lily auch mit ihren Erlebnissen in der Vergangenheit umzugehen und auch die Gegenwart für sich richtig einzuordnen. Dabei verbindet sich die Geschichte der schwarzen Bevölkerung immer mehr mit Lilys eigener, worauf auch deutlich der Fokus in diesem Roman liegt. Die einzelnen Schicksale haben mich teilweise sehr berührt, aber auch entsetzt und ich habe mich mehr als einmal gefragt, wie man nur so einen Hass auf andere Menschen (und auf sich selbst) haben kann und diesen auch noch ungestraft ausleben darf. Doch glücklicherweise kommt auch die Liebe im Leben der Charaktere nicht zu kurz. Sie entschädigt den Leser und gleicht die Geschichte, finde ich, gut aus. Auf einen großen Spannungsbogen oder eine unerwartete Wendung wartet man hierbei allerdings vergebens. Das Buch ist rein chronologisch, mit der ein oder anderen Rückblende oder Erinnerung dazwischen, aufgebaut, wodurch man der Geschichte zwar auch nach der einen oder anderen Unterbrechung immer gut folgen kann, aber von der Handlung nicht so sehr gefesselt wird.

Es ist ein klassischer Entwicklungsroman, der ein bisschen einem Tagebuch der Hauptprotagonistin nachempfunden ist und daher auch eher bei ihrem Blickwinkel bleibt, als sich besonders kritisch mit den Themen auseinander zu setzen. Dennoch ein lesenswerter Roman, der Spaß gemacht hat zu lesen und dessen Ende einen mit einem guten Gefühl zurücklässt.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Erfindung der Flügelundefined
Wir haben euch um eure Hilfe gebeten und ihr habt entschieden:

Das LovelyBooks-Team liest gemeinsam "Die Erfindung der Flügel" von Sue Monk Kidd!

Da wir so unterschiedliche Leser sind, haben wir ganz unterschiedliche Erwartungen und freuen uns auch unterschiedlich stark auf das Buch, sodass bestimmt eine spannende und interessante Diskussion entsteht!

Vom LovelyBook-Team sind dabei:
Daniliesing
doceten
Malista
Fussel1986
Johanna1988
clickclackboum
Sophia29
Tree_Trunks
TinaLiest

Ihr kennt das Buch noch nicht? Hier gibt es mehr Infos zum Inhalt:
Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt …

Ihr habt das Buch ungelesen daheim liegen und möchtet mit uns lesen und diskutieren oder auch einfach mit uns über das Buch reden, obwohl ihr es schon gelesen habt? Kein Problem! Wir freuen uns, wenn ihr mit in die Leserunde einsteigt! Je mehr, desto besser! :)

Wir starten am Montag, dem 13. Juli, mit dem ersten Leseabschnitt!

128 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Sue Monk Kidd wurde am 12. August 1948 in Sylvester (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 1.029 Bibliotheken

auf 178 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks