Sue Monk Kidd Die Erfindung der Flügel

(155)

Lovelybooks Bewertung

  • 136 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 4 Leser
  • 69 Rezensionen
(93)
(45)
(11)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Erfindung der Flügel“ von Sue Monk Kidd

Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk, versehen mit einer violettfarbenen Schleife – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt …

Gelungene Mischung aus Biographie und Fiktion über eine starke Frau, die sich für die Anti-Sklavereibewegung stark gemacht hat.

— schnaeppchenjaegerin
schnaeppchenjaegerin

Ein bewegender Roman über den Sklavenhandel - erzählt über zwei Frauen, die mit dem Leser wachsen werden ...

— DieBuchkolumnistin
DieBuchkolumnistin

Ein Meisterwerk

— NiciBookdragon
NiciBookdragon

Lesen :-)

— Cappukeks
Cappukeks

Tolle Geschichte mit historischen interessanten Hintergrund.

— shadow_dragon81
shadow_dragon81

Tolles und inspirierendes Buch, aber dennoch habe ich etwas mehr von der Geschichte erwartet!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein angesichts der immer noch virulenten Rassenprobleme in den USA hochaktueller, lesenswerter Roman.

— Barbara62
Barbara62

Eine Geschichte dreier starker Frauen, die ihrer inneren Stimme folgten und sich gegen die Ungerechtigkeit behaupten mussten. Beeindruckend!

— Lanie
Lanie

Ein Must Have an Lektüre. Der Lesegenuss kommt nicht zu kurz und die Recherchen der Autorin sind kontinuierlich und gingen ins Detail

— eleisou
eleisou

Stöbern in Romane

Der Gentleman

Spritzige Dialoge, skurrile Figuren, abstruse Wendungen. Kurzum: Extravagante Literatur!

leselea

June

Charmante Geschichte in zwei Zeitebenen

eleisou

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Starke Geschichten, tiefgründig, überraschend und teils sehr bildgewaltig.

TheLastUnicorn_

Solange die Hoffnung uns gehört

Ein ganz tolles Buch !!! 6 Sterne !!!

noita

Geborene Freaks

Ein super schönes, schräges und humorvolles Buch.

Literaturwerkstatt-kreativ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Mischung aus Biographie und Fiktion über eine starke Frau der Anti-Sklavereibewegung

    Die Erfindung der Flügel
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    24. June 2017 um 12:09

    Sarah Grimké, Tochter eines Plantagenbesitzers in den Südstaaten der USA, bekommt zu ihrem elften Geburtstag im Jahr 1803 eine fast gleichaltrige Sklavin als Kammerzofe geschenkt. Sie möchte dieses Privileg gar nicht haben, kann sich aber aufgrund ihres Standes nicht dagegen wehren und beschließt, dieser eines Tages die Freiheit zu schenken. Hetty "Handful" schläft von nun an vor der Tür von Sarahs Zimmer, die ihr verbotenerweise das Lesen und Schreiben beibringt, bis ihr selbst die Bücher aus der Bibliothek des Vaters verboten werden. Handful ist die Tochter einer Näherin im Haushalt der Grimkés, die mit Tricks klammheimlich gegen das Sklaventum aufbegehrt. Handful lernt von ihrer Mutter und erhält von Sarah Passierscheine, so dass sie den Hof verlassen kann und, nachdem ihre Mutter fliehen konnte, an Treffen von aufständischen Sklaven teilnehmen kann und diese unterstützt. Sarah träumt seit ihrer Kindheit davon, wie ihr ältere Bruder Thomas Rechtsanwalt zu werden und äußert sich schon früh kritisch gegen die Sklavenhaltung. Gerade von ihrem Vater wird sie für ihr Engagement als Frau nur belächelt. Sie begleitet ihn, als ihm wegen einer Lungenerkrankung ein Aufenthalt im Nordern der USA empfohlen wird. Als Sarah nach seinem Tod allein auf der Rückreise nach Charleston ist, lernt sie auf dem Schiff den Quäkerprediger Israel kennen. Sie fühlt sich zu dem verheirateten Mann hingezogen, der ihr ein Buch über die Quäkerbewegung schenkt. Zurück bei ihrer Mutter ist sie erschrocken darüber, wie es Handful ohne sie ergangen ist. Nach einer Bestrafung ist sie körperlich massiv gezeichnet und muss am Stock gehen. Sarah schafft es lange nicht, in Briefkontakt mit Israel zu treten, fühlt sich aber berufen, selbst Predigerin zu werden. 1827 schreibt sie einen Brief an Handful "Nun drängt es mich, Predigerin bei den Quäkern zu werden. Dies wird mir zumindest einen Weg aufzeigen, das zu tun, was ich an meinem elften Geburtstag versucht habe, als Du mir so grausam übereignet wurdest. Es wird mir gestatten, alle, die es hören wollen, zu sagen, dass ich so etwas nicht hinnehmen kann, dass wir die Sklaverei nicht hinnehmen dürfen, dass sie ein Ende haben muss. Dafür bin ich geboren - nicht für das Amt der Predigerin, auch nicht für das Rechtswesen, sondern für die Abschaffung der Sklaverei."Als Israels Frau verstorben ist, zieht Sarah in seinen Haushalt, um die Kinder zu unterrichten. Aufgrund Israels Schwester Catherine und der streng gläubigen Gemeinde der Quäker hat ihre Liebe aber trotz der räumlichen Nähe keine Chance. Später lehnt sie einen Heiratsantrag von Israel ab, um sich ganz für ihre Ideale einzusetzen. Zusammen mit ihrer kleinen Schwester Nina engagiert sie sich für die Abschaffung der Sklaverei und geht sogar noch einen Schritt weiter, für die Gleichstellung der Sklaven und der Frauen mit den Männern. Sie nimmt dafür in Kauf, dass sie nie eine eigene Familie gründen kann und auch aus ihrem Heimatort Charleston verstoßen wird. Die Bewegung ist allerdings nicht aufzuhalten. Bei öffentlichen Auftritten, zunächst in Krichen, später unter freiem Himmel, haben die beiden Schwestern bei ihren Reden einen massiven Zulauf von Frauen und dann selbst von Männern. Der Roman "Die Erfindung der Flügel" handelt von zwei Schwestern, die tatsächlich im 19. Jahrhundert existierten. Die Grimké-Schwestern, Sarah und Nina, lebten in Charleston im Bundesstaat South Carolina und waren die ersten offiziellen Rednerinnen der Anti-Sklaverei-Bewegung und zählten in den USA in den 1830er-Jahren zu den bedeutendsten Frauenrechtlerinnen. Es ist eine Biographie, die nicht nur die Geschichte von Sarah Grimké im Zeitraum von 1803 bis 1838 erzählt, sondern auch die Situation der schwarzen Sklaven in den Südstaaten der USA und die ungerechte Ausbeutung und Herabwertung vermeintlich minderwertiger Menschen sehr eindrucksvoll verschreibt. Als Roman werden die Lebensgeschichten von Sarah und Handful verknüpft und jeweils abwechselnd aus deren Sicht erzählt, wobei Handful eine fiktive Figur ist, die die Autorin bewusst gewählt hat, um die Situation der Sklaven noch lebensnaher und brutaler darzustellen. "Die Erfindung der Flügel" ist eine gelungene Mischung aus Biographie und Fiktion und in Bezug auf die Anti-Sklavereibewegung sehr lehrreich. In dem Buch werden zwei (nimmt man Sarahs zwölf Jahre jüngere Schwester Angelina, "Nina", noch dazu, drei) starke Frauen porträtiert, die sich allen Widrigkeiten zum Trotz für ihre Ideale einsetzen und für ihre persönliche Freiheit, aber auch für eine ganze Freiheitsbewegung einsetzen und Vorbildcharakter haben. Als (Unterhaltungs-)roman fand ich es schade, dass der Roman bereits im Jahr 1838 endete und nicht noch bis zum Tod von Sarah weitererzählt wurde. Im Gegensatz zu Handful fehlte mir bei ihr ein Abschluss ihrer Geschichte, die dann aber zumindest im Nachwort von Sue Monk Kidd nachzulesen ist 

    Mehr
  • Mein Lesehighlight 2017

    Die Erfindung der Flügel
    VoiPerkele

    VoiPerkele

    22. June 2017 um 23:15

    Gerade erst habe ich das Buch fertig gelesen und ich muss sofort meine Gedanken darüber teilen."Die Erfindung der Flügel" ist mein persönliches Highlight 2017.Ich bin völlig in die Welt von Hetty Handful und Sarah Grimké eingetaucht! Die Geschichte ist so lebhaft, detailreich und herrlich geschrieben, dass man das Buch gar nicht zur Seite legen kann. Die Geschichte vorherzusehen, war ein Ding der Unmöglichkeit. Man weiß nie wie es weitergeht!Die Autorin hat offensichtlich sehr viel Mühe und Liebe in den Roman gepackt. Das merkt man besonders durch die gründliche Recherche, aber vor allem an den authentischen, liebenswerten Charakteren. Jede Figur hat ein anderes Wesen und nahezu jede der Hauptfiguren macht eine Entwicklung durch - was ich an Romanen immer sehr schätze.Die größte Überraschung kam jedoch am Ende des Romans. Im Nachwort der Autorin.Sarah und Angelina Grimké haben tatsächlich gelebt und waren die ersten Frauenrechtlerinnen Amerikas, sowie die ersten Frauen, die gegen die Sklaverei kämpften.Dieses Buch bekommt einen Ehrenplatz in meinem Regal!Denn ich habe es geliebt!Und ich weiß, dass ich jetzt erstmal noch etwas wach liegen werde, um noch in der Geschichte zu schwelgen. Denn ich kann diese wundervollen Charaktere noch nicht gehen lassen.

    Mehr
  • Das beste Buch seit langem

    Die Erfindung der Flügel
    mangomops

    mangomops

    19. May 2017 um 21:36

    Das beste Buch seit langem. Es hat mich total gefesselt.

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 2032
  • Jeder rebelliert auf seine Weise

    Die Erfindung der Flügel
    gst

    gst

    20. December 2016 um 17:35

    „Ich wollte, dass dieses Buch den vielen versklavten und freien farbigen Amerikanern, die sich verschworen und widersetzt, die für Freiheit gekämpft und ihr Leben dafür gelassen haben, Respekt zollt“, schreibt die amerikanische Autorin in ihren Anmerkungen. In meinen Augen ist ihr Vorhaben geglückt. Für den Roman, der zwischen November 1803 und Juni 1838 angesiedelt ist, ließ sie sich von zwei Schwestern animieren, die gegen die Sklaverei in den amerikanischen Südstaaten kämpften, sich aber auch für mehr Rechte der Frauen einsetzten. Der mit vielen fiktiven Begebenheiten durchwebte Roman spielt zu einer Zeit, als Frauen noch Menschen 2. Klasse waren – den Herren der Schöpfung untertan. Im Mittelpunkt stehen Sahra Grimké und Hatty Handful. Sahra, Tochter eines Richters in Charleston, bekam zum elften Geburtstag die etwa gleichaltrige Hetty als persönliche Sklavin. Ihr sehnsüchtiger Wunsch, eines Tages selbst Recht zu studieren, wird ihr ebenso versagt wie der zweite Wunsch: Hetty die Freiheit zu schenken. Doch Sahra lässt sich nicht beirren, freundet sich mit Handful an und bringt ihr – zum Ärger der Eltern und Geschwister - das Schreiben bei. Auch Hetty und ihre Mauma haben Träume. Die lassen sich aber nicht verwirklichen, weil die „Besitzer“ auf ihre Talente angewiesen sind und – sobald sie diese für sich selbst nutzen – schwere Strafen verhängen. Das Buch zeigt deutlich auf, welchen Grausamkeiten Sklaven ausgeliefert waren, wenn sie sich den Anforderungen ihrer Herrschaft widersetzten. Schön sind die Beschreibungen der Quilts, in die sie ihre Lebensgeschichte nähten, weil ihnen Schreiben zu lernen unter Strafe verboten war. Dank der häufigen Perspektivwechsel zwischen Sarah und Hetty bekommt der Leser einen Einblick in die Gefühle und Erlebnisse der Protagonisten. Trotz der gut gestalteten Geschichte konnte mich das Buch nicht mitreißen. Es ist einfach zu weit von meiner eigenen Erfahrungswelt entfernt. Das könnte in den USA, wo es gleich nach dem Erscheinen für großes Aufsehen sorgte und gleich auf Platz 1 der New-York-Times-Bestsellerliste stieg, anders sein. Denn obwohl es keine Sklaverei mehr gibt, scheinen viele Dunkelhäutige immer noch Menschen zweiter Klasse zu sein.

    Mehr
  • Über die Freiheit von Körper und Geist

    Die Erfindung der Flügel
    Barbara62

    Barbara62

    16. July 2016 um 19:47

    Sarah Grimké und ihre Schwester Angelina aus Charleston, South Carolina, waren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts die ersten offiziellen Rednerinnen der Anti-Sklavereibewegung und die ersten bedeutenden Frauenrechtlerinnen der USA. Trotzdem sind sie heute so gut wie vergessen. Sue Monk Kidd, die selber in South Carolina lebt, ist durch Zufall auf das Schicksal der beiden Schwestern gestoßen und hat ihnen mit ihrem Roman Die Erfindung der Flügel ein Denkmal gesetzt. Obwohl sie dafür in Tagebüchern, Briefen, Reden, Zeitungsartikeln, eigenen Dokumenten von Sarah und großen Mengen biografischen Materials recherchiert hat, folgt sie dem Leben der beiden Schwestern nur in groben Umrissen, ergänzt und fügt hinzu. Sarah und die zwölf Jahre jüngere Angelina wurden in die Charlestoner Aristokratie geboren, ihr Lebensweg als Ehefrauen schien vorgezeichnet. Ihr Vater war Jurist und Plantagenbesitzer und selbstverständlich gehörten zum Besitztum der Familie Sklaven. Schon an ihrem elften Geburtstag, zu dem sie die zehnjährige Kammerzofe Hetty, genannt Handful, geschenkt bekommt, begehrt Sarah gegen die Sklaverei auf. Als sie trotz eines Skandals während ihrer Geburtstagsfeier das Geschenk nicht verhindern kann, bringt sie Handful das Lesen und Schreiben bei, was zu einem weiteren Eklat führt. Es sollte nicht der letzte bleiben und schließlich dazu führen, dass sie Charleston verlassen und bei den Quäkern im Norden eine neue Heimat finden musste. Sue Monk Kidd erzählt das Leben von Sarah, Angelina und Handful in den Jahren 1803 bis 1838 aus zwei Ich-Perspektiven, nämlich der von Sarah und von Handful. Man erfährt von Sarahs gescheitertem Traum, Anwältin zu werden, und von ihrem Einsatz für die Befreiung und Gleichstellung der Schwarzen noch vor Harriet Beecher Stowes 1852 veröffentlichtem Roman Onkel Toms Hütte sowie ihrem Kampf für die Frauenrechte. Parallel dazu verfolgt man Handfuls Sehnen nach Freiheit, denn für sie ist nur ihr Körper Sklave, ihr Geist ist frei - im Gegensatz zu Sarah, die nach Handfuls Meinung zwar einen freien Körper besitzt, deren Geist aber unfrei ist. Ein angesichts der immer noch virulenten Rassenprobleme in den USA hochaktueller, lesenswerter Roman.

    Mehr
  • Die Erfindung der Flügel

    Die Erfindung der Flügel
    eleisou

    eleisou

    06. July 2016 um 17:05

    Nachdem ich dieses imposante Gesellschaftsportrait lesen dürfte, bin ich sehr gespannt auf das erste Buch der Autorin, denn ich hatte bisher nicht die Gelegenheit "die Bienenhüterin" zu lesen. "Die Erfindung der Flügel" hat mich jedoch sehr in seinen Bann gezogen, die Geschichte der kleinen reichen Tochter eines Juristen und Plantagenbesitzers in Charleston und ihrer Sklavin Hetty, die sie zu ihrem 11. Geburtstag als Geschenk bekommt, ist ein gefühlvolles Portait beider Frauen und hinterlässt in jedem einen bitteren Geschmack, warum es keine Gleichberechtigung auf der Welt gab (und gibt). Die kleine Sarah ist bereits als Kind ein aufgeschlossener Mensch und somit empört als sie ein Sklavin geschenkt bekommt. Prompt versucht sie das Geschenk nicht anzunehmen, was jedoch scheitert. Der nächste Schritt ist ein Versuch die kleine Sklavin zu befreien, aber die schriftliche Erklärung wird von ihren Eltern nur zerrissen. Als sie sich damit abgibt eine Sklavin zu haben, fängt sie an der kleinen Hetty das Lesen beizubringen und zwischen den beiden Mädchen entwickelt sich eine Art Freundschaft. Was jedoch nicht lange hält denn Sarah's Eltern kommen hinter ihrem Geheimnis und verbieten ihrer Tochter jeglichen Lesestoff. Somit begibt sich Hetty ihrem Sklavensein und Sarah ihrem Leben als nur Hausfrau und Mutter, obwohl sie eigentlich Jura studieren wollte. In den darauffolgenden Jahren wird Sarah zur Kämferin für Gleichberechtigung, sowohl für Frauen und Männer als auch für Schwarze und Weiße. Ihre Freundschaft mich Hetty hat sie dabei geprägt und sie versucht auch ihrem Patenkind, die Tochter ihrer Schwester, diese Werte beizubringen. Sue Monk Kidds Roman zeigt ein vielschichtiges Bild der amerikanischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts und ist somit ein Must Have an Lektüre. Der Lesegenuss kommt nicht zu kurz und die Recherchen der Autorin sind kontinuierlich und gingen ins Detail. Dafür kann man nur 5 Sterne geben!

    Mehr
  • Die eindrucksvolle Geschichte zweier bemerkenswerter Frauen

    Die Erfindung der Flügel
    NiWa

    NiWa

    02. July 2016 um 16:57

    Charleston, USA. Anfang des 19. Jahrhunderts. Sarah ist 11 Jahre alt, darf nun in ihr eigenes Zimmer ziehen und bekommt die etwas jüngere Handful als Geschenk. Ein Geburtstagsgeschenk, das sie eigentlich nicht will, doch die schwarze Handful ist ihr ab sofort als Zofe und Dienstmädchen zugeteilt.Sue Monk Kidd entführt den Leser in den Süden der USA. Hier wird Baumwolle gepflanzt, temperamentvolle Plantagenbesitzer richten ihren Blick stolz über ihr Anwesen, während Schwarze die Arbeit machen und dabei oft nicht halb so gut wie Tiere behandelt werden.In dieser Welt wächst Sarah auf. Wie es bei ihr zuhause üblich ist, erhält sie das schwarze Mädchen Handful als Geburtstagsgeschenk, die ihr von nun an zu Diensten sein soll. Aber Sarah versteht nicht, warum Handful nicht ihre Freundin sein kann, sondern ihr Eigentum ist. Da beschließt sie, dem Mädchen das Lesen beizubringen, was in den Augen des Staates und ihrer Eltern ein Verbrechen ist. Die Geschichte handelt in erster Linie von Sklaverei, dem Wunsch nach Freiheit und der Überzeugung, dass jeder Mensch gleichberechtigt ist. Dabei stehen die Sklaven am Beispiel von Handful im Vordergrund, dennoch wird auch der Emanzipation der Frau Raum gegeben.Sarah will sich nicht dem Frauenbild fügen und stößt laufend mit dem aktuellen Weltbild an. Sie kann auch nichts mit der Sklaverei anfangen und es widert sie an, in Handful ihr Eigentum zu sehen.Handful hingegen sehnt sich nach einem freien Leben. Sie weiß, was es bedeutet gefangen zu sein und keine Rechte zu haben. Aber als ihre Mutter ihr afrikanische Märchen von freien schwarzen Menschen erzählt, wird Handful klar, dass sie irgendwann wirklich in Freiheit gelangen kann.Sue Monk Kidd erzählt hier eine außergewöhnliche Geschichte von zwei außerordentlichen Frauen, die mich schon nach den ersten paar Seiten nicht mehr losgelassen hat. Abwechselnd nimmt man Handfuls und Sarahs Perspektive ein, begleitet sie ihren Weg entlang und sieht dabei wie verschieden und trotzdem ähnlich sich die beiden sind. Obwohl es nicht viel Spannung gibt, ist man bei der Beschreibung der Lebensbedingungen der Sklaven derart erschüttert, dass man sich kaum vom Buch lösen kann. Man leidet aber nicht nur mit dem Sklavenmädchen Handful, sondern auch mit Sarah, die im Grunde nicht anders als die Sklaven dran ist:„Mein Körper mag ein Sklave sein, aber nicht mein Geist. Bei dir ist es umgekehrt.“ (S. 273)Denn Sarah sehnt sich nach einem selbstbestimmten Leben, das in dieser Zeit als Frau so gut wie unmöglich zu führen ist. Auf eindrucksvolle Weise fühlt man die gesellschaftlichen Grenzen, denen Sarah ausgesetzt ist und weiß doch, dass sie im Vergleich zu Handful eigentlich ein gutes Dasein hat.Besonders gut hat mir auch gefallen, dass die afrikanische Herkunft der Schwarzen in diesem Roman zu tragen kommt. Seien es Märchen aus Afrika oder Handfertigkeiten, welche genutzt werden um in kunstvollen Quilts die eigene Geschichte zu erzählen - die Autorin zeigt, dass die Sklaven nicht auf einmal in den USA und als niedere Handlanger bestimmt waren, sondern eine ganze Kultur hinter sich gelassen haben.„Die Erfindung der Flügel“ ist ein historischer Roman, der einem die Schrecken der Sklaverei vor Augen führt, die gesellschaftlichen Schranken fühlen und trotzdem Hoffnung schöpfen lässt. Es ist die eindrucksvolle Geschichte zweier bemerkenswerter Frauen, die es auf jeden Fall wert ist gelesen zu werden.Mich hat dieses Buch beeindruckt, aufgewühlt und nachhaltig zum Nachdenken angeregt und ich bin sehr, sehr froh, dass ich die Geschichte von Sarah Grimké erfahren habe.

    Mehr
    • 11
  • Auf einer wahren Begebenheit beruhend und mit fiktiven Elementen neu erzählt

    Die Erfindung der Flügel
    HibiscusFlower

    HibiscusFlower

    12. June 2016 um 16:06

    Klappentext des Verlages:Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt …"Es heißt, dass eine so große Kluft wie unsere jede Liebe vergällt. Ich war nicht sicher, ob es Liebe oder Schuldgefühle waren, was Miss Sarah bewegte. Ich war nicht sicher, ob es Liebe oder der Wunsch nach Sicherheit war, was mich bewegte. Sie liebte und bedauerte mich. Ich liebte und benutzte sie. Es war nie nur das eine oder das andere." (S. 77)Auch wenn es anfänglich den Anschein erweckt, dass die LeserInnen eine Geschichte über eine Freundschaft zwischen einer Tochter eines Plantagenbesitzers und einer fast gleichaltrigen Sklavin erwartet, deren unterschiedliche Lebenssituationen ausgeleuchtet werden, entwickelt sich diese als unverblümter Blick auf historische Hintergründe, gesellschaftliche Zwänge, Religion in unterschiedlichen Formen, nicht vorhandene Rechte der Frauen und die politische Lage Amerikas zur damaligen Zeit.In jegliche Richtungen abgesteckte Grenzen sowie unendlich viele Regeln schnüren nicht nur der Entwicklung von Hetty "Handful" sondern auch der wohlbehütenden Sarah Grimké die Luft ab.Und so begleiten die LeserInnen die beiden Protagonistinnen weit über ihr Mädchendasein hinaus, können verfolgen wie sie trotz Rückschlägen, Zurückweisungen und Strafen standhaft, kühn und hartnäckig an ihrem Wunsch auf Freiheit - wenngleich auch in unterschiedlichen Formen - festhalten und so der zunächst nicht greifbaren Hoffnung (und damit sich selbst) Leben einhauchen.„Mein Körper mag ein Sklave sein, aber nicht mein Geist. Bei dir ist es umgekehrt.“  (S. 273 Handful zu Sarah)Facettenreiche Charaktere, leise Töne, gemächliche Entwicklung, grausame Einblicke, auf einer wahren Begebenheit beruhend und mit fiktiven Elementen neu, berührend, so manches Mal bedrückend und zudem wunderbar erzählt.

    Mehr
  • Verschmelzung von Fakten und Fiktion

    Die Erfindung der Flügel
    Lilli33

    Lilli33

    24. May 2016 um 15:00

    Gebundene Ausgabe: 496 Seiten Verlag: btb Verlag (19. Januar 2015) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3442754854 Originaltitel: The Invention of Wings Preis: 19,99€ auch als E-Book und als Hörbuch-Download erhältlich Verschmelzung von Fakten und Fiktion Inhalt: Zum elften Geburtstag bekommt Sarah, die Tochter weißer Großgrundbesitzer in Charlston, South Carolina, die zehnjährige Sklavin Hetty, genannt Handful, geschenkt. Sarah möchte das Geschenk nicht annehmen, weil sie Sklaverei als falsch empfindet. Doch sie wird dazu gezwungen. Wenigstens versucht sie fortan, Handful eher als Freundin denn als Sklavin zu behandeln. Handful lebt zusammen mit ihrer Mutter bei ihrer Herrschaft, den Grimkés. Ihre „Mauma“ Charlotte erzählt ihr Geschichten von Afrika, wo die Menschen Flügel hatten und frei waren. Handful hat von ihrer Mutter die rebellische Ader geerbt. Sie lässt sich von den Weißen nicht unterkriegen. Meine Meinung:
 Sue Monk Kidd erzählt sehr einfühlsam und beeindruckend von zwei ungleichen Mädchen, die aber im Inneren gar nicht so ungleich sind. Nur wurden sie eben auf verschiedenen Seiten der Gesellschaft geboren. Handful wird nicht aufhören, sich zu wehren, so gut es ihr möglich ist, und Sarah wird nicht aufhören, für die Befreiung der Sklaven einzutreten. Die Handlung des Romans erstreckt sich über die Jahre 1803 bis 1838. Dabei wechseln die Kapitel immer zwischen Sarah und Handful hin und her. So erleben wir das Aufwachsen und die Entwicklung beider Protagonistinnen mit, wobei Sarahs Kapitel meist etwas länger sind als die von Handful. Sarah und Handful erscheinen beide als rebellisch. Handful weigert sich, sich in ihr Sklavendasein zu ergeben und strebt immer wieder nach Freiheit. Sarah fühlt schon früh, dass sie zu etwas Besonderem berufen ist. Ihr Kindheitstraum, Anwältin zu werden wie ihr Vater und ihr Bruder Thomas, wird ihr verwehrt. Frauen sollen in dieser Gesellschaft keinen Beruf haben, sondern heiraten und sich um Haus und Kinder kümmern. Es gibt Zeiten, da passt Sarah sich an, doch in ihrem Inneren brodelt es immer wieder. Sie kann sich und ihre Überzeugungen einfach nicht länger verleugnen, auch wenn die Konsequenzen, die sie dafür zu spüren bekommt, hart sind. Sarah Grimké, die tatsächlich gelebt hat, wird sich schließlich zu einer aktiven Abolitionistin entwickeln, die sich außerdem für die Gleichstellung der Frau einsetzt. Ihre Schwierigkeiten und Rückschläge auf diesem Weg werden eindrucksvoll geschildert. Aus Handfuls Sicht erleben wir intensiv die Leiden der Sklaven, ebenso die Arroganz der Weißen, die Sklaverei als gottgewollt ansehen und die Schwarzen nicht als Menschen akzeptieren. Für mich ist es schwer vorstellbar, wie diese Gesellschaft damals funktioniert hat, wie jemand auf die Idee kommen kann, dass ein Mensch mehr wert ist als ein anderer. In einem Nachwort erläutert die Autorin, welche Personen und Ereignisse historisch belegt sind, und welche der dichterischen Freiheit entsprungen sind. Fazit: Ein absolut lesenswertes Buch, das historisch verbürgte Fakten mit Fiktion zu einem unterhaltsamen und doch kritischen Roman vermischt, der Mut macht, seiner innersten Überzeugung zu folgen und das zu tun, was man für richtig und wichtig hält. ★★★★★

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Frauen verändern die Welt

    Die Erfindung der Flügel
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    11. April 2016 um 11:42

    "Wir werden nicht länger schweigen. Wir Frauen werden uns im Namen der Sklaven erheben, und wir werden nicht schweigen, bis sie die Freiheit erringen!" (S. 438) Charleston, 1803: Die reiche Plantagenbesitzer-Tochter Sarah Grimké erhält zu ihrem 11. Geburtstag ein besonderes Geschenk: die 10jährige Sklavin Hetty genannt Handful, die ihr ab sofort als Kammerzofe dienen soll. Doch Sarah ist davon nicht wirklich begeistert, denn sie möchte eigentlich niemanden besitzen und träumt davon, Anwältin zu werden, was ihr aber als Frau nicht möglich ist. Als kleinen Akt der Rebellion bringt sie daher Handful verbotenerweise das Lesen und Schreiben bei. Damit beginnt eine ungewöhnliche und jahrzehntelange Freundschaft zweier Frauen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Denn erst durch die Beziehung zu Handful erkennt Sarah die wahre Grausamkeit der Sklaverei und nimmt gemeinsam mit ihrer Schwester Nina den Kampf gegen die Sklavenhaltung auf. "Die Erfindung der Flügel" ist ein berührender Roman der amerikanischen Bestsellerautorin Sue Monk Kidd über Sklaverei und die Anfänge der Anti-Sklaverei-Bewegung im frühen 19. Jahrhundert. Eine Geschichte, die Fiktion und historische Fakten gekonnt miteinander verknüpft. Denn die Grimké-Schwestern Sarah und Angelina (kurz: Nina) lebten wirklich, was man in den interessanten Anmerkungen der Autorin am Schluss erfährt. Zwei Frauen, die weitestgehend unbekannt sind, aber die ersten offiziellen Rednerinnen der Anti-Sklaverei-Bewegung waren und zu den ersten bedeutenden Frauenrechtlerinnen zählen. "Ein Sklave sollte wie der Heilige Geist sein - man sieht ihn nicht, man hört ihn nicht, aber er schwebt eifrig um einen herum." (S. 13) Die Handlung startet 1803 und wird in größeren Zeitsprüngen und 5 Teilen bis 1839 fortgeführt. Von Anfang an erinnerte mich das Ganze etwas an die bekannte TV-Serie "Fackeln im Sturm". So konnte mich leicht in die ganze Charleston-Kulisse mit den prachtvollen Villen und Kleidern aber auch in die ärmlichen Sklavenquartieren hineinversetzen. Handful und Sarah erzählen in abwechselnden Kapiteln und in Ich-Form ihre Sicht auf die Ereignisse. Die Kontraste sind dabei groß. Auf der einen Seite das in seiner Selbstverständlichkeit schockierende und schonungslos geschilderte Leben der Sklavin Handful, die zahlreiche Grausamkeiten erdulden muss. Trotzdem gibt sie nie auf und findet später als begabte Schneiderin und Quilt-Näherin ihren Platz. Auf der anderen Seite die privilegierte Sarah, die Bücher und Bildung liebt und die Welt erobern möchte, aber als Frau langweilige Teekränzchen, Handarbeitsstunden und Klavierlektionen über sich ergehen lassen muss. Beide sind auf ihre ganz eigene Weise nicht frei. "Mein Körper mag ein Sklave sein, aber nicht mein Geist. Bei dir ist es umgekehrt." (S. 273) Besonders Sarah geht durch ein Wechselbad der Gefühle. Schon frühzeitig zerplatzen all ihre Träume, sie wird in der Liebe verraten und zweifelt jahrelang an sich und ihrer wahren Bestimmung. Zudem leidet sie auch noch an Stottern, was einfühlsam dargestellt wird. Kraft und Hoffnung verleiht ihr ein kleiner silberner Lilienknopf von ihrem Kleid zum 11. Geburtstag, den Sarah immer bei sich trägt. Doch ihre Flügel wachsen nur langsam und es dauert, bis sie endlich bei sich angekommen ist. "Wir alle sehnen uns nach einem Stückchen Himmel. Oder nicht? Ich denke, dass Gott uns solche Sehnsucht in die Herzen pflanzt, damit wir zumindest versuchen, den Lauf der Dinge zu verändern. Wir müssen es einfach versuchen. " (S. 369) Das alles erzählt die Autorin in einer wunderbaren und emotionsreichen Sprache, die sehr poetisch und voller Bilder ist. "Die Herbstsonne erhob sich über den Hafen und verquirlte hinter den Wolken ihr Eigelb." (S. 165) Leider zieht sich Handlung vor allem im Mittelteil doch stark in die Länge. Sarahs von Melancholie geprägter Selbstfindungs-Trip, ihre religiösen Anwandlungen und ihr ständiges Hin und Her erfordern viel Durchhaltevermögen vom Leser und sorgen auch für so manches Kopfschütteln ob ihrer Naivität und Passivität. Erst auf den letzten knapp 60 Seiten wird es wieder spannender, denn da haben Sarah und Nina ihre ersten großen Auftritte als Rednerinnen. Diese Phase hätte ich mir gern noch ausführlicher gewünscht. Auch Sarahs Schwester und Patenkind Nina kommt im Roman etwas kurz. Von ihrem Leben erfährt man vor den gemeinsamen Aktionen nur durch Briefe, die sich die Schwestern gegenseitig schreiben. Insgesamt sind die Charaktere allesamt auch recht neutral gehalten, d.h. ob diese nun eher sympathisch oder unsympathisch sind, kann ich gar nicht sagen. Ein klein wenig mehr Sympathiepunkte bekommt aber Handful von mir. Das Ende des Romans macht viel Hoffnung und ist betreffs Zeitpunkt gut gewählt; ein paar offene Fragen bleiben aber zurück. Weitere Informationen zum Werdegang der Grimké-Schwestern sowie Hintergründe zu historischen Ereignissen und Personen, die im Buch eine Rolle spielen, finden sich dann in den Anmerkungen der Autorin. "Es war einmal eine Zeit, da konnten die Menschen in Afrika fliegen." (S. 9) Alles in allem ist "Die Erfindung der Flügel" ein faszinierender und gefühlvoller Roman über drei starke und unterschiedliche Frauen, die ihren Platz in der Welt suchen und gegen Vorurteile und Missstände und für ihre Freiheit kämpfen; in einer Zeit, wo Frauen noch keine Rechte besaßen und Sklavenhaltung an der Tagesordnung war. Trotz einiger zäher Passagen hat mir der Roman gut gefallen. Daher 4 Sterne von mir und eine Empfehlung.

    Mehr
  • Zwei starke Frauen

    Die Erfindung der Flügel
    Langeweile

    Langeweile

    25. March 2016 um 09:49

    Die Leseprobe dieses ungewöhnlichen Romans hat mir sehr gut gefallen, ich habe mit großer Spannung auf das Buch gewartet. Die elfjährige Sarah ,Tochter eines angesehenen Anwalts,erhält zum Geburtstag die fast gleichaltrige Handful, eine schwarze Sklavin , geschenkt. Obwohl sie dieses Geschenk ablehnt, weil man einen Menschen Ihrer Meinung nach , nicht besitzen kann,hat sie keine Möglichkeit es zu verhindern. Die beiden Mädchen fühlen sich sofort zueinander hingezogen,beide sind ihrer Zeit voraus, Sarah träumt von einem Beruf als Anwältin, Handful von einem Leben in Freiheit.Beides lässt sich in der damaligen Zeit ( Anfang des 19. Jahrhunderts) nicht verwirklichen. Weiße Frauen dienen damals nur als dekoratives Beiwerk ihrer Ehemänner , natürlich ohne eigene Meinung. Farbige Menschen gelten als minderwertig , wie selbstverständlich im Besitz der Weißen. Die sehr emotionale Geschichte wird in kurzen Kapiteln ,mal aus der Sicht von Sarah , mal aus der von Handful erzählt. Trotz aller Widerstände und Rückschläge verlieren die beiden starken Frauen ihren Plan nie aus den Augen.Stück für Stück gehen ihre Wünsche in Erfüllung.Im Nachwort der Verfasserin erfährt man, dass die Geschichte zum Teil auf wahren Begebenheiten beruht. Ich gebe eine uneingeschränkte Leseempfehlung . Buchtitel: Die Erfindung der Flügel

    Mehr
  • Handful & Sarah gegen die Konventionen ihrer Zeit

    Die Erfindung der Flügel
    Mikki

    Mikki

    18. February 2016 um 10:20

    "Die Erfindung der Flügel" ist wirklich etwas besonderes, denn wir begleiten zwei junge Frauen, Sarah Grimké & die Sklavin Handful über einige Jahre und erleben ihr Aufbegehren in einer Gesellschaft, in der Frauenrechte noch nicht selbstverständlich waren. Sarah ist eine Tochter aus gutem Hause die wohlbehütet aufwächst und der es an nichts fehlt. Doch glücklich ist Sarah trotzdem nicht, denn es gibt so einiges was ihr nicht passt. Der Umgang mit den Sklaven und dass Frauen keinen Beruf ergreifen können zum Beispiel. Daher beginnt sie sich aufzulehnen und ihren eigenen Weg zu gehen. Handful ist eine Sklavin, die schon ihr Leben lang für die Familie Grimké arbeitet. Dabei hat sie es alles andere als leicht, denn wenn der Missus etwas nicht passt, gibt es harte Strafen. Doch Sarah und Handful werden zusammengeführt und entwickeln, statt des üblichen herrischen Verhältnisses eine Freundschaft. Die beiden Frauen sind so verschieden wie Feuer und Wasser und doch eint sie eine Charaktereigeschaft. Sie sind Rebellen und wollen sich nicht damit abfinden, dass sie einfach alles hinnehmen sollen. Sie wollen etwas bewegen. Das hat mich sehr fasziniert und beim Lesen auch Spaß gemacht, denn die Protagonisten haben Ecken und Kanten und bringen tolle Gedanken mit sich. Der Wechsel der Perspektiven von Sarah & Handful erlaubt spannende Einblicke in beide Seiten der Welt der Frauen im Verlauf der Jahre. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Anfangs musste ich mich ein bisschen an die Begriffe der Zeit gewöhnen wie Missus z.B. aber das hat man schnell drin. Insgesamt konnte mich Sue Monk Kidd auf jeden Fall überzeugen, die Mischung aus Dingen die man vll schon mal gehört hat ins Bezug auf die Sklaverei und den tollen, starken und durchweg sympathischen Protagonisten hat mich absolut abgeholt mitgerissen und mit einem tollen Gefühl wieder zurückgelassen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6501
  • weitere