Sue Ransom Nur ein Blick von dir

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(23)
(26)
(11)
(8)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Blick von dir“ von Sue Ransom

Bist du bereit, für deine große Liebe ALLES zu tun?

'Hab keine Angst, Callum', sagte ich laut. 'Ich hole das Amulett zurück und wir werden wieder zusammen sein.' Ich konnte seinen traurigen Blick beinahe spüren, und sein Bild in meinem Kopf war so klar, dass ich sein Gesicht im Spiegel vor mir zu erkennen glaubte. Ich fühlte, wie er sanft mein Haar berührte, und auf meiner Schulter einen hauchzarten Kuss.

'Du fehlst mir so, Callum', flüsterte ich. 'Ich komme zu dir zurück, ich verspreche es dir. Wenn du mir nur ein Zeichen geben könntest, dass du noch da bist.'

Doch alles, was ich hörte, war Stille.

Der zweite Band der spannenden Romantasy-Trilogie – auch unabhängig lesbar

Sehr sehr schön. An manchen Stellen allerdings ein wenig zäh.

— Vivileins_Blog

Toller Anfang einer Trilogie....

— MissLux82

gelungener zweiter Teil

— lina100

Die Spannung geht weiter. Eine Liebe mit HIndernissen, oder doch nicht? Lesevergnügen pur.

— rebecciwi

Wird nicht weitergelesen, hat mich sehr enttäuscht. Aber das Cover ist hübsch.

— HoroSoul

Wie geht es wohl weiter? Band 3 muss man lesen.

— Gumpiii

Total übertrieben, langweilig und aufgesetzt. Eine nette Idee total schwach umgesetzt!

— Vivi300

Dieses Buch war dann weniger meins. Vielleicht hätte sich die Autorin mehr Zeit lassen sollen damit.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wer Band 1 mochte, wird diesen sicher auch mögen - Alex wird hier zu einer richtig starken Heldin, und die Handlung bleibt durchweg spannend

— MikkaG

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Eine gute, überzeugende Fortsetzung, die mich bis auf den Anfang durch die Bank weg überzeugen konnte

AnnaSalvatore

Immerwelt - Der Anfang

Leider enttäuschend. Durch die spärlichen Erklärungen konnte man der Handlung kaum folgen.

MiHa_LoRe

Fangirl

Eine Geschichte, in der sehr viel Gefühl steckt. Die ersten Seiten haben mich nicht wirklich gepackt, dafür wurde es später immer fesselnder

Sky_Johnson

Fluchtpunkt New York

Sehr spannend!

Buechervielfalt

One of Us Is Lying

Unglaublich!!!!

Buechervielfalt

Schmetterlingswochen

Sehr enttäuschend...

Buechervielfalt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gelungener zweiter Teil

    Nur ein Blick von dir

    lina100

    07. October 2016 um 20:59

    Ein wirklich guter zweiter Teil doch es bleibt spannend und abzuwarten wie es mit Callum und Alex weitergeht

  • Hat mir besser gefallen als Band 1

    Nur ein Blick von dir

    MikkaG

    22. June 2014 um 14:29

    HINWEIS: Es handelt sich hier um den zweiten Band einer Reihe. Der Verlag schreibt auf seiner Webseite, das Buch sei auch unabhängig lesbar, aber das würde ich wirklich nicht empfehlen... Es wird sehr viel aus dem ersten Band vorrausgesetzt! Den ersten Band der Reihe hatte ich mit mittelmäßigen 3 von 5 Eulchen bewertet (meine Rezension), und viele meiner damaligen Kritikpunkte haben sich meiner Meinung nach im zweiten Band stark verbessert - ich bin froh, die Reihe doch weitergelesen zu haben! Die originelle Grundidee der "Versunkenen" wird hier weiter ausgebaut, und es deutet sich schon an, dass wir im nächsten Band noch mehr über die Hintergründe erfahren werden. Warum werden Menschen, die im Fluss Fleet ertrunken sind, zu dieser grausamen, elenden Halbexistenz verdammt? Und warum ist der Armreif, den Alex im ersten Band gefunden hat, im Laufe der Zeit anscheinend wieder und wieder aufgetaucht? Die Autorin gibt uns Lesern auch in diesem Band nur Hinweise und Halbwahrheiten - und zumindest bei mir hat das bewirkt, dass ich jetzt unbedingt Band 3 so schnell wie möglich lesen will! Spannungsaufbau und Tempo haben mich in diesem Band weit mehr überzeugt als im ersten. Zwar ist die Liebesgeschichte zwischen Alex und Callum natürlich immer noch das Herz der Geschichte, aber es passiert deutlich mehr an tatsächlicher Handlung! Irgendjemand hat es auf Alex abgesehen und macht ihr das Leben systematisch zur Hölle: mal subtil, indem derjenige ihre Freunde gegen sie aufbringt, mal brachial mit körperlicher Gewalt... Und Callum kann ihr dieses Mal nicht helfen. Für mich flogen die Seiten da nur so dahin! Und Alex fand ich in diesem Band einfach großartig. Sie hätte genug Grund, weinend in Selbstmitleid zu versinken, aber sie reisst sich zusammen und begegnet der Bedrohung entschlossen und mutig - und ohne Callum, der dieses Mal einen Großteil des Buches im Hintergrund bleibt. Das Gegenteil vom Fantasy-Klischee: das Mädchen zieht aus, um den/die Böse(n) zu besiegen und die Liebe zu retten. Fand ich sehr gut! Callum ist immer noch ein lieber Kerl, der so gar nichts von einem Bad Boy hat (fand ich auch gut!), und dieses Mal bekommen auch die Nebencharaktere mehr Zeit im Rampenlicht. Ob das jetzt die Versunkene Olivia ist, die im ersten Band nur erwähnt wurde als das Mädchen, in das Callum angeblich verliebt ist, und die sich hier als echte Überraschung herausstellt, oder Alex' Freundin Grace, die einfach nur die beste Freundin ist, die man haben kann. In diesem Band hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass die Geschichte sich klaustrophobisch immer nur um Callum und Alex dreht, und darum, wie gutaussehend Callum ist... Die Romantik ist wunderbar - gerade weil Alex und Callum immer noch nicht zusammen sein können, ist die Liebesgeschichte herzzerreißend und prickelnd! Der Schreibstil ist auch in diesem Band sehr angenehm und gut zu lesen. Allerdings muss ich sagen, dass sich das Buch im englischen Original viel schöner liest als in der deutschen Übersetzung, die manchmal doch etwas holperig und plump klingt! Fazit: Wer den ersten Band mochte, wird diesen sicher auch mögen - mir hat er sogar deutlich besser gefallen als der erste! Alex wird hier zu einer richtig starken Heldin, und die Handlung bleibt durchweg spannend.

    Mehr
  • Klasse!!

    Nur ein Blick von dir

    hahihe

    10. February 2014 um 19:33

    Wörter die diese Buchreihe am besten beschreiben Liebe,Tod,Erinnerungen,Verrat,Schmerz. diese bücher sind beide so emotional gefühlvoll romantisch spannend geschrieben. ich habe noch nie so schnell bücher gelesen wie ein hauch von die und nru ein  lick von dir. ich kann nur sagen wer diese bücher noch nicht gelesen hat hat was verpasst. deshalb wenn ihr eine Buchreihe lest dann diese!

  • Nur ein Blick von dir

    Nur ein Blick von dir

    Federzauber

    09. July 2013 um 22:56

    Der erste Teil hatte mir sehr gut gefallen! Ich die eigentlich sehr ungerne über Geister lese, war davon sehr angetan... Der zweite Teil, hat mich im Großen und Ganzen doch entäuscht... Und ich war manchmal fast drauf und dran abzubrechen, weil es mir an einigen Stellen fast schon zu langweilig wurde. Doch das Ende nahm dann doch langsam wieder an Fahrt an, um auf das dritte Band neugierig zu machen... deshalb werde ich trotz entäuschendem 2.Band die Trilogie  weiterlesen...

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Nynaeve04

    27. September 2012 um 13:25

    Im zweiten Teil versucht Alex natürlich nach wie vor raus zu finden ob sie Callum wieder zurück ins Leben holen kann. Und als ob sie damit nicht schon genug zu tun hätte versucht nun auch noch jemand sie fertig zu machen. Sie wird beklaut, von ihrem E-Mailaccount werden pikante Nachrichten geschrieben und so weiter. Als Alex dahinter kommt wer sie fertig machen will nützt ihr das auch nicht mehr viel denn ihr wird ihr Armband gestohlen und so ist die Verbindung zu Callum weg... Wird sie es wieder bekommen? Der zweite Teil überzeugte mich auch nicht viel mehr wie der erste. Es war ein bisschen mehr Sopannung da, aber Alex ständiges Gejammere zerstört wieder alles. Ich habe mich meistens ziemlich voran kämpfen müssen, aber ich mag es nicht eine Buchreihe anzufangen und nicht weiter zu lesen. Deshalb werde ich auch das nächste Buch lesen aber ich denke nicht dass es noch viel besser wird. Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Fluegel

    08. September 2012 um 19:02

    »NEIIIN!«, schrie ich voller Entsetzen. Noch bevor ich bei ihr war, schlug sie wild lachend erneut mit dem Stein auf die verstümmelten Reste des Armreifs ein und fegte sich dann in einer einzigen Bewegung das verborgene und verformte Silber und die Reste des blauen Steines in die Hand und schleuderte alle weit hinaus über die Themse. »Nein ...«, heulte ich wieder verzweifelt auf, als meine einzigste Verbindung zu Callum in vielen kleinen Stücken im grauen Wasser versank. Ein spannender zweiter Teil der Trilogie. Das Ende gibt Vorfreude auf den dritten Teil. Freu mich schon :) Einfach tolles Buch! Musste mal gesagt werden :D <3

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Marie1990

    29. August 2012 um 10:49

    "Hab keine Angst, Callum", sagte ich laut. "Ich hole das Amulett zurück und wir werden wieder zusammen sein." Ich konnte seinen traurigen Blick beinahe spüren, und sein Bild in meinem Kopf war so klar, dass ich sein Gesicht im Spiegel vor mir zu erkennen glaubte. Ich fühlte, wie er sanft mein Haar berührte, und auf meiner Schulter einen hauchzarten Kuss. "Du fehlst mir so, Callum", flüsterte ich. "Ich komme zu dir zurück, ich verspreche es dir. Wenn du mir nur ein Zeichen geben könntest, dass du noch da bist ..." Doch alles, was ich hörte, war Stille. "Nur ein Blick von dir" ist der zweite Band der "Small Blue Thing"- Trilogie von Sue Ransom. Er setzt nahezu nahtlos an den Geschehnissen des ersten Teils an und führt die Handlungsstränge fort, ist dabei aber auch unabhängig von einander lesbar. Dennoch empfehle ich, "Nur ein Hauch von dir" vorher gelesen zu haben, um ein besseres Verständnis für die Geschichte und die in ihr vorkommenden Personen zu bekommen und die Hintergründe nachvollziehen zu können. Während der Fokus des ersten Bandes "Nur ein Hauch von dir" noch auf der Romantik lag, liegt das Hauptaugenmerk in diesem zweiten Band auf Verwirrspielen und jeder Menge Dramatik. Somit findet sich in "Nur ein Blick von dir" mehr Spannung und Tempo, als es im ersten Teil dieser Trilogie der Fall war. Der etwas klein gehaltene Part der Romantik erschien mir teilweise etwas zu schmalzig und gewollt, sodass in diesem Punkt sich nicht das nötige Gefühl eingestellt hat. Nebenbei lässt die Autorin auch einige Informationen über London einfließen, die mir persönlich sehr gut gefallen haben. Das Ende verspricht einen spannenden Einblick auf kommende Ereignisse und schürt die Vorfreude auf den dritten und finalen Band dieser Trilogie. Die Personen erhalten in "Nur ein Blick von dir" neue Facetten zugesprochen. Während der Großteil dieser Protagonisten ein wenig erwachsener erscheinen, scheint mir Alex zum Teil sehr in ihren Gefühlen gefangen und lässt daher ein wenig Entwicklung vermissen. Da es so gut wie keine neuen Charaktere in diesem zweiten Teil gibt, kann man sich als Leser wieder gut in die Story einfinden. Dabei werden die Charakterzüge dieser Personen weiter verfeinert und es kristallisieren sich Ecken und Kanten heraus. Der Schreibstil der Autorin hat sich im Vergleich zu "Ein Hauch von dir" verbessert. Er wirkt weniger holprig und daher angenehm flüssig und durch die Dramatik auch um einiges packender. Die Emotionen wurde, mal von der Romantik abgesehen, klar herausgearbeitet. Vorallem die ngeativen Gefühle kommen klarer zum Ausdruck, sodass die Dramatik und Verzweiflung der Hauptprotagonistin glaubhaft erscheinen. Wie schon in Band eins störte mich auch hier die Übersetzung im Bezug auf ein bestimmtes Wort, denn auch hier heißt es statt "Wange" wieder "Backe", womit ich etwas anderes assoziiere.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    sabrina_winterle

    05. June 2012 um 18:29

    Titel: Nur ein Blick von dir Autorin: Sue C. Ransom Verlag: Fischer Schatzinsel Kosten: 16,99 Euro(gebunden mit Schutzumschlag) Genre: Romantasy Seiten: 440 Altersempfehlung(von mir): 12-17 Inhalt: Alex versucht herauszufinden, ob es eine Möglichkeit gibt, Callum auf ihre Seite zu holen, ohne jemand anderem Schaden zuzufügen. Währenddessen wird sie von irgendjemandem bedroht: Ihr Fenster wird eingeschlagen, man macht sie bei ihren Freunden schlecht und dann raubt man ihr auch noch ihr ganzes Konto aus! Bei den Videoaufnahmen des Raubs kann man erkennen, wer ihr Geld gestohlen hat: Es war Catherine! Aber wie ist das möglich? Sie müsste doch eigentlich tot sein, nachdem sie Alex' ganze Erinnerungen gestohlen hat. Aber wenn sie wirklich lebt, dann gibt es doch eine Möglichkeit Callum in ihre Dimension zu bringen. Alex ist sich sicher, dass das auch möglich ist, ohne jemanden zu töten und dass das nur Catherine wissen kann. Aber sie denkt garnicht daran Callum und Alex zu helfen, aus irgendeinem Grund macht sie Alex das Leben schwer und hat sie am Ende sogar noch bewusstlos geschlagen, um das Amulett zu klauen. Natürlich versucht Alex den Armreif wieder zu bekommen, denn sie kann sich kein Leben ohne Callum vorstellen... Bist du bereit, für deine große Liebe ALLES zu tun? "Hab keine Angst, Callum", sagte ich laut. "Ich hole das Amulett zurück und wir werden wieder zusammen sein." Ich konnte seinen traurigen Blick beinahe spüren, und sein Bild in meinem Kopf war so klar, dass ich sein Gesicht im Spiegel vor mir zu erkennen glaubte. Ich fühlte, wie er sanft mein Haar berührte, und auf meiner Schulter einen hauchzarten Kuss. _"Du fehlst mir so, Callum", flüsterte ich. "Ich komme zu dir zurück, ich verspreche es dir. Wenn du mir nur ein Zeichen geben könntest, dass du noch da bist ..." _ Doch alles, was ich hörte, war Stille. Die Bände: Band 1: Nur ein Hauch von dir Band 2: Nur ein Blick von dir Band 3: ??? Meine Meinung: Cover/Gestaltung: Diesmal ist alles in lila, außer natürlich Callums Augen :). Unter dem Schutzumschlag ist das Buch weiß.Wieder wunderschönes Cover, diesmal in meiner Lieblingsfarbe, was alles noch besser macht :). Zum Inhalt passt es auch super, weil man im Hintergrund die St. Pauls Kirche( ist es sie??) sieht. 5 von 5 Sternen Schreibstil: Wunderschöner lebendiger Schreibstil. Etwas schwer zu verstehen vielleicht und manche Ausdrücke wie ,,Schief gewickelt" wurden wahrscheinlich falsch übersetzt, aber ansonsten war er eigentlich sehr schön. 4 von 5 Sternen Personen: Am Anfang des Buches musst ich erst ein bisschen nachdenken wer diejenigen nochmal waren, aber man muss einfach weiterlesen, dann erinnert man sich wieder an die Personen des 1.Buches. Olivia, die in "Nur ein Hauch von dir" schonmal von Catherine als angebliche feste Freundin von Callum bezeichnet wurde, lernt Alex diesmal richtig kennen und mögen. Sie ist super sympathisch und einfach nur liebenswürdig. Alex und Callum waren mir diesmal auch wieder sympathisch, aber meine Lieblingspersonen sind und bleiben Grace und Olivia! 5 von 5 Sternen! Inhalt/Insgesamt: Also vom Inhaltlichen ist das Buch um Längen besser als der 1.Band! Im 1.Band geht es hauptsächlich darum wie sich Callum und Alex ineinander verlieben und nur am Schluss wird es richtig spannend. Im 2.Band ist fast das ganze Buch durchgehend spannend. Warum? Weil Catherine Alex das Leben schwer macht, und Alex anfangs noch garnicht weiß wer einen Golfball mit der Botschaft ,,Ich kenne dein Geheimnis, Alex" durch ihr Fenster geschmissen hat, wer sie bei ihren Freunden schlecht macht und wer ihr ganzes Konto ausgeräumt hat. Als sie dann bei den Videoaufnahmen der Bank Catherine erkennt wird sie nicht wie man vll denkt sauer, nein, sie freut sich, denn das bedeutet, dass es eine Möglichkeit gibt, Callum auf ihre Seite zu holen. Catherine will ihnen aber auf gar keinen Fall helfen, aus irgendeinem Grund hasst sie Alex und will sie weiterhin schikanieren. Catherine hätte sie sogar fast umgebracht, aber der Golfschläger, der eigentlich Alex' Kopf erwischen sollte, hat nur ihre Schulter getroffen. Während sie dann bewusstlos war hat Catherine ihr Amulett geklaut... Also wie gesagt der 2.Band ist super spannend und einfach nur fantastisch! Ich freu mich schon auf den 3.Band, indem Callum es hoffentlich schafft, auf Alex' Seite hinüberzugehen! 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2012 um 13:32

    Inhalt: Alex und Callum sind glücklich miteinander, auch wenn sie immer noch keinen Weg gefunden haben um Callum wieder zurück zu den Lebenden zu holen. Doch das Glück wird getrübt, als sich die merwüdigsten Ereignisse begeben, erst wird Alex Fenster eingeschmissen, dann ihr Email- und Facebookaccount gehackt und der Gipfel ist dann noch, dass ihr ganzes Geld vom Konto abgebucht worden ist. Irgendjemand scheint alles über Alex zu wissen, alles was sie erlebt und je gedacht hat, nur wer?.. Schnell stellt sich heraus, dass Cahtrine nicht gestorben ist wie gedacht und sie ist auch keine Versunkene mehr, sondern ein Mensch wie Alex. Und sie ist bereit alles zu tun um Alex das Leben zur Hölle zu machen, als sie dann noch ihr Armreif stiehlt, ihre einzige Verbindung zu Callum, und es dann auch noch zerstört, scheint sie ihr Ziel erreicht zu haben... Cover: Das Cover ist meiner Meinung nach sehr schön, es ist romantisch und hat was geheimnisvolles. Ich kann dem Jungengesicht, der auch schon auf dem ersten band zusehen war, nur immernoch nichts abgewinnen und will mir Callums Aussehen so einfach nicht vorstellen. :D Meinung: Überall wird angepriesen, dass man das Buch unabhängig vom 1. Teil lesen kann, dem möchte ich gar nicht widersprechen, da die wichtigsten Hintergründe noch mal erklärt werden, allerdings auf eine Art bei der man als der Leser der den 1. Teil bereits kennt, sich nicht genervt fühlt. Ich mag es generell wirklich nicht, wenn im Nachfolge Band immer wieder auf den Vorgänger zurück gegriffen wird, ich habe ein ziemlich gutes Gedächtnis und somit stört es mich einfach, schließlich will ich ein neues Abenteuer erleben und nicht ein altes durchkauen. Aber wie gesagt, hier stört es nicht, da die Hintergründe kurz und präzise auf den Punkt gebracht wird. Dennoch würde ich schon empfehlen den 1. Teil vorher zu lesen. Der 1. Teil hat mir ja nur mittelmäßig gefallen, aber da es gerade am Ende bergauf ging wollte ich die Reihe nicht aufgeben und habe mich sehr auf diesen Teil hier gefreut. Und ich bin wirklich nicht enttäuscht worden, das Buch hat mich von Anfang an mit sich gerissen, da es schon sehr mysteriös vor sich geht und einfach Fragen auftauchen, dennoch muss ich schon sagen, dass die Geschichte schnell vorhersehbar wird, zwar kommen noch einige kleine und große Überraschungen auf einen zu, aber größtenteils kann man sich denken was geschieht. ;) Manchmal stört mich das aber gar nicht zu sehr und ich finde es gerade bei Jugendbüchern auch gar nicht so ungewöhnlich, dass sie eben vorhersehbar sind.. Das Buch hat mir Freude bereitet, trotzdessen, dass es sicher nicht perfekt ist, aber wenn es das schafft dann gibt es doch eigentlich wiederum kaum was zu bemängeln? Und so geht es mir gerade, die Schwachstellen vom ersten Teil wurden größtenteils behoben und wenn dies nicht der Fall war, dann hat es mich einfach nicht gestört - gelungene Fortsetzung. Charaktere: Ich muss sagen, dass ich mit Alex als Charakter diesmal weit besser klar kam, als im ersten Teil. Sie hat zwar ihre Naivität nicht vollkommen abgelegt, aber doch schon ein wenig. Außerdem schien sie schon gar nicht mehr zuuu hilflos zu sein. In manchen Situationen hat sie klar ihre Momente in denen sie nicht weiter weiß, aber dieses Mal waren sie ziemlich verständlich. Sie boxt sich auch ohne Callum durch, auch wenn sie diesmal auch nicht ganz ohne Hilfe ist, aber das ist ja nicht schlimm. Ist doch eher positiv anzusehen, wenn sich jemand um Hilfe bemüht, wenn er weiß er packt es nicht alleine. ;) Allerdings hat sie mir ein bisschen zu viel geheult.^^ Sie war mir recht sympathisch auch wenn ich ihre tiefen Gefühle für Callum immer noch als unglaubwürdig empfinde und sie einfach ziemlich kitschig rübergebracht werden.^^ Callum ist sehr beschützend, bis zu einem gewissen Grad empfinde ich das als süß, aber hier war das definitiv too much, erinnert ein wenig an Edward Cullen. ;) Generell kann ich ihm nicht allzu viel als Mann abgewinnen, wenn er doch seine positiven Eigenschaften hat, aber für mich wäre er halt keine Partie was es für mich einfach schwer macht, Alex nachzuvollziehen bzw. mich damit zu identifizieren, aber gut Geschmäcker sind nun mal verschieden. Grace, Josh und Jake waren hier definitiv meine Liebsten Charaktere und ich fand es toll, dass zumindest Grace und Josh einen größeren Teil im Buch bekommen haben. Grace ist eine tolle Freundin, hält immer zu Alex und unterstützt sie nur wo sie kann, so wie es sein sollte. Und auch nachdem sie nun mit Jake zusammen ist findet sie Zeit für Alex, gerade dann wenn mal wieder das ein oder andere Ereignis geschehen ist. ;) Josh ist ein cooler Bruder, die Beziehung zwischen ihm und Alex ist sehr innig, wenn sie es doch nicht lassen können sich gegenseitig zu pisaken. Doch wenn es hart auf hart kommt, dann wissen sie zu wem sie stehen müssen und halten fest zusammen und tun alles um den anderen zu helfen. :) Schreibstil: Auch mit dem Schreibstil konnte ich mich dieses Mal wesentlich besser anfreunden, das Buch bietet einige schöne Passagen und man merkt, dass die Autorin so langsam ihren eigenen Stil findet und es ihr vielleicht auch leichter fällt - "Nur ein Hauch von dir" war ja schließlich ihr Debut. :) Er könnte etwas anspruchsvoller sein, aber das ist wohl wirklich nichts was man von einem Jugendbuch erwarten sollte. ;D Fazit: Ein Buch das sicherlich nicht perfekt ist aber seinen Zweck erfüllt und einem unterhaltsame Lesestunden bescherrt. :) Teil 3. kann kommen. :D

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Brina1983

    26. April 2012 um 20:07

    Kurzbeschreibung: Bist du bereit, für deine große Liebe ALLES zu tun? “Hab keine Angst, Callum”, sagte ich laut. “Ich hole das Amulett zurück und wir werden wieder zusammen sein.” Ich konnte seinen traurigen Blick beinahe spüren, und sein Bild in meinem Kopf war so klar, dass ich sein Gesicht im Spiegel vor mir zu erkennen glaubte. Ich fühlte, wie er sanft mein Haar berührte, und auf meiner Schulter einen hauchzarten Kuss. “Du fehlst mir so, Callum”, flüsterte ich. “Ich komme zu dir zurück, ich verspreche es dir. Wenn du mir nur ein Zeichen geben könntest, dass du noch da bist …” Doch alles, was ich hörte, war Stille. Erster Satz: Explosionsartig zersplitterte Glas in meinem Zimmer. Meine Meinung: Das Buch ist ja noch schöner als der erste Band. Dieses Mal wurde es ganz in Lila-Tönen gehalten. Ein optisches Highlight. Spoiler! Wer den ersten Band noch nicht gelesen hat –>Stopp! Wer hätte das gedacht. Catherine ist nicht gestorben und nun macht sie Alex das Leben schwer. Es ist wahnsinnig, wie sehr Catherine Alex hasst. Nur erfahren wir in diesem zweiten Band noch nicht warum. Alex muss so viel durchmachen. Catherine will sie sogar umbringen und macht Alex Ruf in der Schule kaputt. Sie hetzt und verletzt sie. Und dann hat sie auch noch den Armreif gestohlen. Ob Alex ihn wieder bekommt? Und was wird aus Callum? Spoiler Ende! Die Geschichte ist in diesem Band definitiv insgesamt spannender als sein Vorgänger, dass kann ich gleich schon mal sagen. Es liest sich auch sehr einfach und schnell. Alex und Callum sind nach wie vor auch zwei ganz niedliche Charaktere. Hinreißend finde ich wiederum aber Grace. Ganz toll, wie sie für ihre Freundin Alex da ist. Aber insgesamt gesehen, würde ich auch diese Buchreihe den jüngeren Lesern empfehlen. Also Mädels, kauft euch das Buch. Es ist eine wundervolle und leichte Lektüre. Ich vergebe 4 Bücher.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Blick von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Blick von dir

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2012 um 18:06

    Meine Bewertung: Handlung 3 - Catherine macht Alex das Leben schwer. Ständig taucht sie aus und stiftet Unheil an. Sie hasst Alex aus irgendeinem Grund so sehr, dass sie denkt diese habe das alles total verdient. Dann verschwindet auch noch Alex Armulett und somit ihre einzige Verbindung zu Callum. Wird sie das Armulett zurückholen können und wird Catherine ihren Plan durchführen können Alex Leben zu zerstören? Charaktere 3 - Die meisten Charaktere sind sehr unsmypatisch oder einfach unsympatisch geworden. Alex ist total naiv, schwer von Begriff und liebeskrank geworden. Ich mag sie nicht mehr. Catherine und Rob mag ich beide nicht und sie kommen mir viel zu häufig vor. Alex meisten Freunde find ich sehr seltsam. Grace ist ok, aber einige Sachen gefallen mir auch nicht an ihr. Richtig gern hab ich aber Josh, der hat sich einige Pluspunkte in diesem Teil eingefangen und ist mir in diesem Teil der Sympatischste. Callum selbst ist aktiv leider ja nur sehr wenig dabei. Sonst mag ich ihn am liebsten. Genau so ist es auch bei Jack. Idee/ Umsetzung 3 Die Idee gefällt mir schon sehr gut, aber die Umsetzung ist einfach überhaupt nicht mehr meins in diesem Teil. Schreibstil 3 - Der Schreibstil ist anstrengend und ermüdend was aber wohl auch an der Story liegt. Covergestaltung 1 + Das Cover ist wirklich schön und die Farben sind gut gewhlt. Länge der Kapitel 3 Die Kapitel sind schon wirklich lang. Das hätte man auf jeden Fall noch mal teilen können. Preis 2 Der Preis war ok für Hardcover. Aber das Buch hätte nicht unbedingt in Hardcover erscheinen müssen. Ende 2 - Das Ende war ok, aber auch nicht der Hit. War ja zu erwarten gewesen. Fazit: 3 - Ich fand es sehr anstrengend das Buch zu lesen. Bis fast kurz vorm Ende wiederholte sich alles immer wieder nur in anderen Varianten und ohne wirklich zu Ergebnissen zu gelangen. Diese Liebesgeschichte die durch Teil 1 sowieso schon ungläubig wirkt leidet sehr. Es ist mir zu viel Drama und Alex geht mir total auf den Keks. Ich find sie furchtbar naiv, sie scheckt nie was und ist total liebeskrank. Wen ich aber wirklich mag ist Josh. Er hat mir in diesem Teil sehr gut gefallen und die Idee mag ich auch. Rob und Catherine gehen einfach gar nicht. Grace war noch ok, aber auch Alex Freundinnen find ich sehr seltsam.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks