Nur ein Hauch von dir

(145)

Lovelybooks Bewertung

  • 190 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 3 Leser
  • 32 Rezensionen
(40)
(44)
(44)
(15)
(2)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Hauch von dir“ von Sue Ransom

Wenn die große Liebe nur der Anfang ist ... Als Alex am Ufer der Themse einen silbernen Armreif findet und ihn arglos über ihr Handgelenk streift, ahnt sie nicht, was sie damit auslöst. Es kann nur eine Täuschung sein, dass der blaue Schmuckstein sich hin und wieder zu verdunkeln scheint. Doch dann sieht sie plötzlich diesen Jungen vor sich: mit traurigen blauen Augen und atemberaubend schön. Bald taucht er immer öfter in ihrer Gegenwart auf, und sie stellt fest, dass sie die Einzige ist, die ihn sehen kann. Und dass ihre Hand beim Versuch, ihn zu berühren, ins Leere greift. Wer ist dieser Junge? Ist es wirklich klug, sich in ihn zu verlieben? Doch Alex hat keine Wahl mehr, ihr Herz hat sich längst entschieden. Für Callum. Und er sich für sie. Oder?

Zieht sich, nicht so meins

— MissLux82
MissLux82

Wahnsinns Buch

— lina100
lina100

Sehr schöne Geschichte zwischen Mensch und Versunkenem bzw. eine Art von Geist. Der erste Band hat mich sofort in seinen Bann gezogen! :)

— alina_kunterbunt
alina_kunterbunt

Wunderbarer Auftakt dieser Trilogie. Eine nie zuvor dagewesene Story. Die Personen haben sich sofort in mein Herz geschlossen.

— rebecciwi
rebecciwi

Ganz nettes Buch wo es viel über Liebe geht, welche sich aber meiner Meinung nach zu schnell entwickelt hat.

— Nadja2121
Nadja2121

Band 1 ist sehr vielversprechend auf Band 2

— Gumpiii
Gumpiii

Nette Geschichte für Zwischendurch

— FairytaleLivres
FairytaleLivres

Der Beginn einer scheinbar spannenden Trilogie. Leider gibt es den dritten Teil nur für 50€ zu kaufen... sehr Schade.

— isabell_xo
isabell_xo

Konnte mich leider garnicht fesseln.Schade!!!

— Buchengel
Buchengel

Eigentlich eine schöne Geschichte über eine entfernte Liebe, doch manchmal ein wenig Langweilig

— MissFoxxy
MissFoxxy

Stöbern in Jugendbücher

Maybe Someday

Wirklich sehr schönes Jugenbuch. Ich bin begeistert. Tolle Liebesgeschichte und sehr sympathische Charaktere. Volle Leseempfehlung.

kati_liebt_lesen

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Ein wirklich tolles Buch, dass mich von der ersten Seite an gefesselt hat.

SASSIE_0707

Schattenkrone - Royal Blood

Spannend, voller Intrigen und Lügen....

blauerose1

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Wenn man einmal richtig in die Welt von Throne of Glass abtaucht, möchte man gar nicht mehr zurück. Eine der absoluten Lieblingsreihen!

Griinsekatze

Wonderland

Lizzy und Jacob sind außergewöhnliche Charaktere, die uns durch die Geschichte leiten.

Griinsekatze

In deinem Herz

Ein megaspannender Abschluss einer hervorragenden Trilogie!

nellsche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wundervolle unmögliche Liebesgeschichte

    Nur ein Hauch von dir
    lina100

    lina100

    07. October 2016 um 21:03

    Tolles Buch, hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und hab es in einem durchgelesen

  • Nur ein hauch von dir

    Nur ein Hauch von dir
    Nadja2121

    Nadja2121

    08. March 2016 um 22:43

    Ganz nettes Buch wo es viel über Liebe geht, welche sich aber meiner Meinung nach zu schnell entwickelt hat.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den meine Kollegin nordbreze (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken wird. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an nordbreze mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Ich bin in Mutterschutz / Elternzeit und kann mich darum nicht kümmern. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2016 bis 31.12.2016 . Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2016 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch von einem Autor, von dem ihr bereits mindestens ein anderes Buch gelesen habt. (Verratet auch, welches ihr schon kennt.) Ein Buch, in dessen Buchtitel ein Wort mindestens 2 mal vorkommt. Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Punkte zu sehen sind. Ein Buch, dessen Autor 2 Vornamen hat. Ein Buch, das der erste Teil einer Buchreihe ist (mindestens 3 Bände) und von der auch schon mindestens 3 Bände erschienen sind. Ein Buch, auf dessen Cover eine bekannte Sehenswürdigkeit abgebildet ist. (Bitte benennt auch diese Sehenswürdigkeit.) Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, das 2016 erstmalig in der Sprache, in der es gelesen wird, veröffentlicht wurde. Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht. Ein Buch, dessen Cover vorranging blau ist. Ein Buch, das hauptsächlich in einem europäischen Land spielt, jedoch nicht in Deutschland, Frankreich oder Großbritannien. Ein Buch, auf dessen Cover ein Gesicht, aber nicht der Rest der Person abgebildet ist. Ein Buch, das kein Happy End hat. (Vorsicht, wenn ihr hier bei anderen Teilnehmern vorbeischaut - euch könnte das Ende eines Buches verraten werden.) Ein Buch, das zwischen 300 und 350 Seiten lang ist. Ein Buch, bei dem der gesamte Name des Autors aus genauso vielen Buchstaben besteht, wie dein eigener gesamter Name. (Vor- und Nachname sind gefragt, Doppelnamen sollen nur mitgezählt werden, wenn sie auch für gewöhnlich mit genannt werden! Bitte gebt die Anzahl mit an, nennt aber nicht euren vollständigen Namen.) Ein Buch, das mindestens 20 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Ihr findet die Anzahl, wenn ihr auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fahrt.) Ein Buch, dass im Zeitraum von 2008 bis 2012 erstmalig erschienen ist. Ein Buch, das ihr schon einmal gelesen oder aber früher schon einmal angefangen aber nicht zu Ende gelesen hattet. Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor. Ein Buch, dessen Titel kursiv geschrieben ist. Ein Buch, in dem ein bestimmter Beruf eine wichtige Rolle spielt und in dem aus dem Berufsleben der Figur detailliert berichtet wird. (Bitte benennt auch den Beruf.) Ein Buch, das mindestens 100 Jahre in der Zukunft oder aber mindestens 100 Jahre in der Vergangenheit spielt. Ein Buch, das mindestens 4cm dick ist. Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch in einer Fremdsprache (nicht Deutsch). Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit dem selben Buchstaben enden. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist. Ein Buch, das ihr in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft habt. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das ihr als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört habt. Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 3-4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, in dessen Buchtitel eine Aufzählung vorkommt (mindestens 3 Wörter). Ein Buch, das euch von einem anderen Leser persönlich empfohlen wurde. (Bitte schreibt auch dazu, von wem die Empfehlung kam: beste Freundin, Mutter, Bruder o.Ä.) Ein Buch aus einem Verlag, aus dem ihr schon mindestens 3 andere Bücher zuvor gelesen habt. (Bitte Verlagsname und 3 zuvor gelesene Bücher mit angeben.) Ein Buch, für dessen Covergestaltung auch ein echtes Photo verwendet wurde. Ein Buch, in dessen Buchtitel ein zusammengesetztes Substantiv vorkommt. Ein Buch, in dem die Schule eine Rolle spielt. Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur zwischen 20 und 30 Jahre alt ist. Ein Buch, auf dessen Cover ein Buch zu sehen ist. Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 3 mal aufeinander folgt. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2016 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an nordbreze und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: AAberRushAduja (20/20)agi507Aglaya (40/40)Agnes13AjanaAlchemillaAleida (33/30)alicepleasanceAlondria (33/20)Amelienamigo8347ANATAL (30/30) andymichihelli (40/40)Anendienangi_stumpf (40 / 40)Aniday (30/30) AnnejaAnneMayaJannika (30/30)Ann-KathrinSpeckmannAnrubaArachn0phobiA (40/40)Artemis_25 (40/40)Ascari0Athene79Bban-aislingeach BandeloBeaSurbeck (30/30)BeatDropsOutBella233 (40/40)BellastellaBellis-Perennis (40/40)Betsbybeyond_redemptionBiancaWoeB_ini (40/40)BioinaBjjordisonblack_horse (40/40)blauerklausblessedBloodyBigMess (32/30)Bluebell2004BlueSunsetbookgirlbooksnstoriesBookwormyBosni (40/40)BuchblogDieLeserinBuchgespenst (34/30)Buchhandlung_am_SchaeferseeBuchnascherinBuchraettin (31/30)buecherduftBuechermomenteBUechersindmeineWeltBuschchristineCCadiya (35/30)Caillean79 (38/30)calimero8169 (20/20)CaroasChattysBuecherblog (20/20)ChoikangDeerChrischiD (26/20)ChrissiHchristariraChubbChubbCithielClaudia-MarinaClaudias_LesefreudenCode-between-lines (38/30)ConjaConnyKathsBooksCori2016Crazy-Girl6789crimarestricrumb (20/20)CupcakeCat (22/20)czytelniczka73 (31/30)Ddaneegold (40/40)DaniliesingDaninskyDanni89DarcyDebbi1985DeenglaDeinSichererTodDelphynadia78DieBertaDieTina2012digra (40/40)DiniLivingdisadelidivergent (32/30)DonnaVivi (20/20)Dreamworx (37/37)Eelane_eodainelemyyElkeel_lorene (38/30)elmidi (20/20)elodie_kEmmas_bookEmotionenEngelchen07 (30/30)Ernie1981 (20/20)Eternity (33/30)Eva-Maria_ObermannEvan (30/30)FfairybooksFantworldfelicitas26Feni Finchen411Flamingo FLYING_ROXFornika (40/40)franzzifrauschnuerchenfredhel (25/20)furchtlos (20/20) GGelis (20/20)gemischtetueteglueckGetReadyGinevraGinny-Katniss27glanzenteGlanzleistungGrOtEsQuE (35/30)Gruenentegst (30/30)guutemineGwendolinaHhalfbadhannelore259HarIequinhasirasi2 (38/30)haTikvaHenny176 HerbstmondHerzkirscheehexepanki (30/30)Hikarihisteriker (40/40)HoneyIndahouse (37/30)hundeliebhaberIIcelegs (36/20)ichundelaineIgelaIgelmanu66 (40/40)IMG_1001ImYoursInaVainohulluInsider2199 (31/30)iorethIraWirairishladyIsiVitalitsabookwormthingJJadrajala68 (20/20)janaka (36/30)Janina84janinchens.buecherweltJaninezachariaejasbrJashrin (40/40)_Jassijenvo82jk14JulesWhethetherJulia2610Julia_liest (20/20)juliane108JuliB (40/40)Julie209 (36/30)JusyKKarin_Kehrer (30/30)Kasin (30/30)katha_strophe (40/40)Kattel82KayvanTeeKendraKidakatashkillerprincesskingofmusicKionaKirschLilliKleine1984kleinechaotinKlene123KnirinKnorke (24/20)kn-quietscheentchenKrimiwurmKuhni77KurousagiLLaDragoniaLadyIceTea (40/40)LadySamira091062LandbienelaraundlucaLarii-MausiLarryPi (20/20)lauterundleiseLena205LenaausDDlenicool11 (30/30)LeonoraVonToffiefee (37/30)lesebiene27LeseJetteLese-Krissi (22/20)Lesemaus1984lesende_samtpfoteleseratteneuLeseratz_8Lesestunde_mit_MarieLesetaubeLesezirkel (20/20)lexana (20/20)Lexi216189LiberaceLibriHollyLilawandel (30/30) lilylovesbookslille12Lilli33 (33/30)LillianMcCarthy (40/40)LimitLess (35/30)linda2271lLisbeth0412Lisbeth76Lissy (30/30)Literaturlivinginaworldofbookslizzie123LMonLoki_Laufeysonlouella2209Lovely90 (30/30)lovely_bookwormLrvtcb (20/20)LucretiaLuiline (40/40)luminasbooksLuzi92MmabuereleMaggieGreenemaggiterrineMalinaldamareike91Marina2483marinasworldMariposa93marpijemartina400 (30/30)M-aryMaus71maxine-julieMeinhildSmelanie1984 (30/30)MelEMe-LianMelvadjaMeseMiamou (31/30)miekenMiniMixiMinnaMMira20 (37/30)MiracleDay (30/30)MissErfolgmiss_mesmerized (40/40)MissSnorkfraeulein (29/20)MissStrawberry (31/20)MissTalchenmistellor (40/35)Mizuiro (30/30)mona_lisas_laechelnMone97 mondy (20/20)moziread Mrs_Nanny_Oggmsmedlock MsChillimyownnameNNachtorchideenaddoochnaninka (39/30)Nelkennemo91 (20/20) nessie500N9erzNightflower (40/40)Nisnisnonamed_girlnordbreze (33/20) NuddlOonce-upon-a-time (40/40)PPachi10 (40/40)paevalill (20/20)pamNparden (40/40)paschsoloPaulamybooksandme (40/40)peedee (40/40)PelippaPessimonPfoten-LinsePhiniPMelittaM (37/30)PusteblumenfarmQQueenelyza (40/40)QueenSize (30/20)RrainbowlyRegina99Reisen-durch-BuecherRitja (30/30)RosenmadlRotkäppchen (20/20)SSabanasabine3010_Sahara_sameaSamuel_PickwickSanakitoSaphierSarafinchenSardonyxsassthxticscarlett59schaclaschafswolkeSchCh121 (40/40)Schlehenfee (40/40)Schneeflocke2013Schnutsche Schwertlilie79 (27/20)sechmetSeelensplitterShaylanaShineOn (30/30)Sick (30/30)Sikal (36/20)SkybabeSnordbruchsnowberrysnowi81solveig (40/40)Somayasommerlese (40 / 40)Sophiiiespecialangspozal89StarletStefanieFreigericht (40/40) StefanieFreigericht - Agatha Christiestefanie_skySteffiR30Steffis-BuecherkisteSteffiZiStehlbluetensteinchen80 (30/30)sternblutsternchennagelsternenbrisestoffelchenStormy-BookssuggarSuleikaSuleviasunlight (31/30)sursulapitschiSuse33 Suska (30/30)Svanvithe SweetSmile (30/30)SweetybeaniesweetyenteSylverstarTTabitaTalathiel (36/30)TalieTaluzi (39/30)Tamileintanja_025Tatsu (30/30)Tess-xyThaliomee (30/30)TheBookWormThe iron butterfly (30/30)thelauraverseTiana_Loreen Tina2803 (20/20)Tini_S (40/40)TiniSpeechless (20/20)tootsy3000 TraubenbaerTraumkatzeTraumTante (40/40)TschisesTulipdaisytumblereadUuli123 (30/30)unfabulousVvalle87vb90vielleser18 (33/30)VroniMars (35/30)VuchaWWaldlaeuferin (20/20)WatsekaWedma (20/20)werderanerWermoeweWillia (31/30)Winterzauber (34/30)WolfhoundWolly (35/30)wunderfitzXxbutterblumeYYaalboyunasmoondragon7YuyunYvetteH (40/40) Zzazzles (40/40)Zeit_zu_Lesenzessi79 (40/40)Zoe27zuckerbrini

    Mehr
    • 6502
  • Nur ein Hauch von dir bleibt eher durchscheinend als überzeugend...

    Nur ein Hauch von dir
    Tintenklecks98

    Tintenklecks98

    12. September 2015 um 10:10

    Ich habe lange überlegt dieses Buch überhaupt zu bewerten... Und warum? Weil es eines der gaaaanz wenigen Exemplare ist, die ich abgebrochen habe/ abbrechen musste. Ich bin (fast) immer der Typ, der wirklich jedes Buch zu Ende lesen muss, sei es noch so schrecklich, weil er sonst das Gefühl hat, nicht die ganze Wahrheit zu kennen bzw. dem Buch nicht gerecht zu werden. Doch diesmal war nicht nur die Ausleihzeit der Bibo rum, sondern auch meine Lust, das Buch weiterzulesen. Und deshalb habe ich es, Schande über mein Haupt, bei etwa der Hälfte abgebrochen. Die Idee fand ich spannend und innovativ, weshalb ich zu diesem 1. Band einer Trilogie (!) gegriffen habe: sie findet ein mysteriöses Armband am Themseufer - er erscheint dadurch plötzlich als Art Geist hinter ihr - er ist weder tot noch lebendig - sie verlieben sich unsterblich ineinander und können sich doch nicht fühlen... Mit dem letzten Aspekt hatte ich schwerwiegende Probleme... Natürlich ist sie erstmal erstaunt/verschreckt, als sie diesen "Geist" im Spiegel entdeckt, verliebt sich jedoch gefühlt auf der dritten Seite in sein Äußeres und spätestens auf der fünften Seite ;) völlig... Sehr unrealistisch und überstürzt meiner Meinung nach. Den Schreibstil fand ich auch wenig passend, ich kam mir wie ein kleines dummes Kind vor! Außerdem kam die Story nicht in Fahrt: Es geschah mehr oder minder jeden Tag das Gleiche, wie eine Beschreibung ihres Tagesablaufs, wobei sie nur sehnlichst darauf hinfiebert, ihn wiederzusehen. Fakt ist: Das Buch hat es nicht geschafft mich umzuhauen und mich dazu zu bringen, durch Spannung und Lesefreude, das Buch innerhalb der Ausleihzeit zu lesen (andere Bücher, bei denen es ebenfalls knapp wurde, konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen, weshalb ich es letztlich locker geschafft habe). Trotzdem: Etwas Wehmut bleibt... Wäre vielleicht noch der große Knall gekommen? Ich weiß es nicht...

    Mehr
  • Nette Geschichte für Zwischendurch

    Nur ein Hauch von dir
    FairytaleLivres

    FairytaleLivres

    03. July 2015 um 12:04

    In dem Buch geht es um Alex, die einen silbernen Armreif am Ufer der Themse findet. Sie behält ihn und wie auf magische Weise zeigt er ihr einen Jungen. Er taucht immer öfters auf und irgendwann merkt Alex, dass sie die einzige ist, die ihn sehen kann. Das Cover finde ich eigentlich recht hübsch. Es passt gut zu der Geschichte. Auch hier gefällt mir der Schreibstil wirklich gut. Er lässt sich flüssig lesen. Die Idee der Geschichte fand ich total interessant. Auch die Charaktere waren mir sympathisch und ich empfand sie als gut herausgearbeitet. Das einzige, was mich etwas gestört hat war der Anfang, bzw. wie die Liebesgeschichte der beiden begonnen hat. Es war ziemlich Klischeehaft. Natürlich ist es in den meisten Büchern so, das es für die Protagonisten Liebe auf den ersten Blick ist, aber hier fand ich es etwas übertrieben. Es war irgendwie so -ich kenne dich zwar erst einen Tag aber ich kann nie mehr ohne dich Leben- . Normalerweise stört mich das nicht aber hier empfand ich es schon sehr übertrieben. Trotzdem empfand ich das Buch eigentlich als Gut.

    Mehr
  • Manchmal ist ein Hauch schon zuviel

    Nur ein Hauch von dir
    stebec

    stebec

    Wieder mal der erste Band einer Reihe, der mich leider nicht vom Hocker gehauen hat. Man taucht direkt in die Welt der 17-jährigen Alex ein, die am Ufer der Themse ein Armband mit einem blauen Opal in der Mitte findet. Nachdem sie den Armreif gesäubert hat und trägt, stellt sie fest, dass sie immer öfter Visionen von einem – wie soll es anders sein – überaus gutaussehenden Jungen hat. Ohne es zu bemerken, beginnt sie sich in den Geist zu verlieben. Die Geschichte hat einen sehr schönen Ansatz, wie ich finde. Dies war auch der Grund, warum ich zu diesem Buch gegriffen habe. Ich war gespannt darauf zu erfahren, wie sich um das Mädchen und den Geist langsam eine Liebesgeschichte entwickelt und wie die beiden es schaffen ihre Barrieren zu überbrücken. Leider wurde ich hier sehr enttäuscht. Die Liebesgeschichte entwickelt sich nicht langsam, wie ich gehofft habe, sondern fliegt einem förmlich um die Ohren. Es gibt kaum zögerliche Momente und die beiden überschütten sich regelrecht mit kitschigen Liebeserklärungen. Auch war schnell klar, wie die beiden es schaffen konnten, sich näher zu kommen, was der Geschichte die Spannung genommen hat. Generell war kaum eine richtige Spannungskurve zu erkennen, weil Konflikte nicht durch die Geschichte getragen wurden, sondern fast sofort aufgelöst wurden. Diese Aufklärung fand meist durch eintönige Monologe seitens des Geistes statt. Der Schreibstil wiederrum war recht angenehm und mit der Grund, warum ich durchgehalten und das Buch bis zum Ende lesen konnte. Die Worte sind gut platziert und helfen der Vorstellungskraft an den richtigen Stellen auf die Sprünge. Die Charaktere wiederrum sind fad und konnten in mir keinerlei Sympathie hervorrufen. Alex, die Hauptprotagonistin, war in meinen Augen etwas zu leichtgläubig. Hierbei handelte es sich nicht um die klassische Teenager-Naivität, die die meisten Mädchen in solchen Jugend-Liebesromanen sympathisch machen, um das vorwegzunehmen. Ich empfand sie einfach nur als lästig und hätte mir eine Protagonistin gewünscht, die die eine oder andere Sache kritisch hinterfragt, die sie auf Brot geschmiert bekommt. Auch Callum, der Geist, war nervtötend und ich mochte ihn lieber, wenn er nicht da war. Nicht nur, dass er über alle Maßen kitschig war, auch kam ich nicht umhin festzustellen, dass er ab und an ziemlich weinerlich war. Außerdem war er so offensichtlich geheimnistuerisch, dass ich mehr als einmal die Augen verdreht habe. Für mich gibt es nach diesem Buch definitiv keine Fortsetzung. Ich bin froh, dass ich „Nur ein Hauch von dir“ zu Ende gelesen habe, auch, wenn ich mich hier durchquälen musste. Das Buch bekommt von mir einen mickrigen Flop-Stern.

    Mehr
    • 3
  • Schlecht umgesetzt...

    Nur ein Hauch von dir
    Vivi300

    Vivi300

    Ich habe das Buch durch Zufall entdeckt und war hin und weg von dem Klappentext. Das Cover hat mich angesprochen und ließ mich schließlich dazu verleiten, das Buch zu kaufen. Absolute Enttäuschung. Eigentlich ist es das klischeehafte Prozedere: Ein sportliches, schönes Mädchen auf dem Höhepunkt der Pubertät ist eindeutig zu toll für die normalen Jungs. Findet ein mysteriöses Armband und kann plötzlich diesen wunderschönen, intelligenten Jungen sehen. Es ist Liebe auf den ersten Blick.  Allerdings ist der Junge einfach unerreichbar für sie und deswegen muss eine Trilogie über eine total ätzende Protagonistin geschrieben werden, die die Hälfte der Zeit in Selbstmitleid ertrinkt oder sich nach dem Jungen verzehrt, den sie, realistisch gesehen, nicht haben kann. Der Schreibstil ist durchschnittlich gut, kann aber über die mehr als ungenügende Story nicht hinwegtäuschen. Die Story dreht sich ein bisschen im Kreis und ein großteil der Buchseiten wird durch die Träumereien einer hormongestörten Jugendlichen eingenommen. Die Probleme der beiden Liebenden sind selbst verschuldet und könnten durch ein fünf minütiges Gespräch gelöst werden. Es ist einfach nur albern.  Allerdings ist die Idee der ganzen Geschichte echt magisch, aber die Umsetzung eine Katastrophe. Ich kann das Buch nicht weiterempfehlen, allerdings bin ich auch mit ganz anderen Erwartungen an das Buch herangegangen. 

    Mehr
    • 2
    stebec

    stebec

    03. February 2015 um 11:58
  • Direkt in die Welt einer 17jährigen katapultiert...

    Nur ein Hauch von dir
    sueglanzner

    sueglanzner

    18. November 2014 um 04:49

    Alex ist ein normales, 17 jähriges Mädchen, das eines Tages an der Themse einen Armreif findet. Schnell merkt sie, dass dieses Schmuckstück etwas Besonderes ist und ihr den Zugang zu einer geheimen, fremden Welt öffnet, in der sie Callum trifft in den sie sich sofort verliebt. Leider ist das alles, wie immer, nicht so einfach, denn Callum ist ein “Versunkener” und kann damit kein Teil von Alex normalem Leben werden. So muss Alex in ihrer eigenen Welt versuchen, ihre Liebe zu verstecken, während sie in der anderen Welt gegen eine Macht ankämpfen muss, die versucht, ihre Liebe zu zerstören. Eine Zerreißprobe, der sie nur schwer entkommt. Dieser Roman erinnert ein bisschen an eine Mischung aus “Denise Liebesromanen” und “Denise Mystery”, die wir früher als junge Mädchen verschlangen. Natürlich mit dem Unterschied, dass er wesentlich besser geschrieben ist, eine spannendere Geschichte bietet und schöner gestaltet ist. Aber ein paar Mal lässt dieses Buch doch schmunzeln, weil man sich wieder fühlt wie damals, als man nachts unter der Bettdecke beim Schein der Taschenlampe Gänsehaut bekam und sich gefragt hat, ob es eine gute Idee war, noch heimlich zu lesen. Ich empfehlen dieses Buch den jungen Damen ab 12 und bin ganz sicher, sie werden es verschlingen, wie wir früher “Denise”.

    Mehr
  • Hat mich unterhalten, aber nicht vom Hocker gerissen

    Nur ein Hauch von dir
    MikkaG

    MikkaG

    07. April 2014 um 23:55

    Pro: Das Cover liegt irgendwo zwischen Pro und Kontra: an sich ganz hübsch und ansprechend, aber auch ein wenig durchschnittlich und nichtssagend. Leider kommt das meiner Meinung zum Inhalt schon recht nahe! Die Grundidee ist absolut originell: die Autorin hat sich eine neue Art von Geistern ausgedacht. Die "Versunkenen" sind alle am gleichen Ort und auf die gleiche Art gestorben, und sie teilen sich das gleiche Schicksal. Sie führen ein seltsames Halbleben nach dem Tode, über das ich hier noch nichts verraten möchte... Aber es ist auf jeden Fall ein neuer Ansatz, und ich kann mich nicht erinnern, in einem anderen Buch schonmal Ähnliches gelesen zu haben! Die Teile des Buches, in denen wir mehr über die Versunkenen und ihr "Leben" erfahren, waren für mich die interessantesten und spannendsten. Alex und Callum sind liebenswerte Charaktere, mit denen man mitfühlen kann. Besonders Callum ist erfreulicherweise ein wirklich netter Kerl und kein Badboy. Und durch die schwierige Situation, in der sie sich befinden, bleibt auch immer ein gewisses Kribbeln, weil jede Berührung etwas Besonders ist... Gut fand ich, dass Alex an einer Stelle ganz klar sagt, dass sie für die Liebe nicht ihr Leben opfern würde. (Endlich mal eine gesunde Einstellung zu sowas!) Vor allem für junge Leserinnen ist Alex vielleicht eine gute Identifikationsfigur! Und endlich mal ein Buch OHNE Dreiecksgeschichte! Aber... S. "Kontra". Der Schreibstil ist flüssig und angenehm - etwas einfach, aber gut und unterhaltsam zu lesen. Kontra: Für mich las sich das Buch zwar gut und unterhaltsam runter, aber wirkliche Spannung kam eher selten auf. Zum Teil lag das sicher daran, dass die Liebesgeschichte sehr schnell in den Mittelpunkt rückt. Alex und Callum treffen sich - und verlieben sich quasi auf der Stelle unsterblich. Ich fand es daher schwer, diese Liebe nachzuvollziehen; die beiden wissen ja erstmal so gut wie nichts vom anderen! Dafür erwähnt Alex wieder und wieder und wieder, wie unglaublich gutaussehend Callum ist. Ja, diese Liebe auf den ersten Blick soll sicher bedeuten, dass sie füreinander bestimmt sind, echte Seelengefährten... Aber durch diesen ständigen Lobgesang auf Callums Schönheit bekam ich oft eher den Eindruck, dass diese Liebe eine sehr oberflächliche Angelegenheit ist. (Was so sicher nicht gedacht ist!) Alex trifft manchmal Entscheidungen, die schwer nachzuvollziehen sind - eigentlich müsste sie es besser wissen, aber sie fällt auf ganz offensichtliche Dinge herein. Allerdings wäre sonst wohl ein Teil der Spannung verloren gegangen... Der Mittelteil zieht sich ein bisschen, dann wird es aber wieder spannender. Die Nebencharaktere blieben überwiegend eher blass. Alex Freunde und Familie treten sofort in den Hintergrund, nachdem Alex Callum kennengelernt hat - sie schottet sich von ihrem Umfeld ab, um so viel von ihrer Zeit wie möglich mit Callum verbringen zu können. Ich wünschte, sie hätte eine Möglichkeit gefunden, wenigstens ihre Freunde einzuweihen, alleine damit die Geschichte sich nicht immer um die scheinbar unmögliche Liebe gedreht hätte... Besonders über die Versunkenen und Callums Schwester Catherine hätte ich gerne noch viel mehr erfahren. Zusammenfassung: Eine originelle Grundidee, ein netter Schreibstil, und eine weniger originelle Liebe auf den ersten Blick. Für mich war das Buch kein Kracher, aber auch keine Zeitverschwendung: nichts Besonderes, aber man kann es lesen. Ich werde auch Band 2 und 3 noch lesen, weil ich trotz aller Schwächen wissen möchte, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Es gibt bessere Bücher

    Nur ein Hauch von dir
    AnnaLange

    AnnaLange

    25. March 2014 um 19:16

    Klappentext: Wenn die große Liebe nur der Anfang ist ... Als Alex am Ufer der Themse einen silbernen Armreif findet und ihn arglos über ihr Handgelenk streift, ahnt sie nicht, was sie damit auslöst. Es kann nur eine Täuschung sein, dass der blaue Schmuckstein sich hin und wieder zu verdunkeln scheint. Doch dann sieht sie plötzlich diesen Jungen vor sich: mit traurigen blauen Augen und atemberaubend schön. Bald taucht er immer öfter in ihrer Gegenwart auf, und sie stellt fest, dass sie die Einzige ist, die ihn sehen kann. Und dass ihre Hand beim Versuch, ihn zu berühren, ins Leere greift. Wer ist dieser Junge? Ist es wirklich klug, sich in ihn zu verlieben? Doch Alex hat keine Wahl mehr, ihr Herz hat sich längst entschieden. Für Callum. Und er sich für sie. Oder? Meine Meinung: Das Buch hat mir nicht so doll gefallen, wie das der Klappentext versprochen hat. Der Schreibstyl ließ ein bisschen zu wünschen übrig, aber die Handlung fand ich toll^^ Es war mal was ganz anderes und daher habe ich mich auch auf diese Sternchenanzahl eingelassen, aber das  Buch war auch nicht vorrausschauend. Die Charakterbeschreibung hätte noch ein bisschen genauer sein können, aber na ja. Ansich war es aber eine gute Story, man muss es nicht unbedingt gelesen haben.

    Mehr
  • Kitschig schöne Liebesgeschichte

    Nur ein Hauch von dir
    KatharinaJ

    KatharinaJ

    26. August 2013 um 17:23

    Alles begann als Alex im Schlamm der Themse einen wunderschönen Silberarmreif findet. Der glitzernde, blaue Opal fasziniert sie so sehr, dass sie den Armreif nicht mehr ablegt. Da fällt ihr auf, das sie beim Tragen des Armreifes einen Jungen sehen kann - Doch sobald sie den Armreif abnimmt ist dieser wieder verschwunden. Was ist dieser sonderbare Junge mit den traurigen Augen und wie hängt sein erscheinen mit dem Armreif zusammen? Alex ist fasziniert von Callum und verliebt sich unsterblich in den Jungen den sie nicht berühren kann - Blind für die schreckliche Gefahr die mit dem Armreif und Callum einher geht. Eine sehr schöne Grundidee mit dem Armreif und den damit verbundenen Geheimnissen, Erscheinungen und Gefahren. Allerdings muss ich leider zugeben das mich die Geschichte nach der Hälfte fast verloren hätte. Ich wurde von zu viel „Liebe auf den ersten Blick“ und Kitsch einfach eingelullt. Auch wurde der Faden der Geschichte recht schnell gesponnen – So hatte man den Eindruck Alex fand den Armreif und wusste quasi sofort was es damit auf sich hatte und wie man damit umgehen muss. Das Ende mit dem Raub der Erinnerungen fand ich für ein Jugendbuch schon fast richtig gruselig – Da wurde ich dann doch plötzlich wieder wach. An sich ein gutes Jugendbuch das sich schnell und einfach lesen lässt.

    Mehr
  • Nicht ganz wie erwartet

    Nur ein Hauch von dir
    jessilove

    jessilove

    06. August 2013 um 14:15

    Meine Meinung Die Idee ist originell und habe so was nie zuvor gelesen.  Aber ich habe irgendwann eine Sperre wenn das ganze "Ich-liebe-dich"-Ding zu viel wird, ich meine muss man einem Jungen jeden Tag sagen das man ihn liebt und kann man dann nicht mal ihn der Schule an was anderes denken und seine Freunde so vernachlässigen. Aber fangen wir ganz vorne an: Alex, ein Mädchen, dass Tiere liebt (aber dann genervt ist wenn Tiere auf Callum reagieren?!), möchte einen Schwan helfen und findet so diesen Armreif, will es erst abgeben und behält es dann doch, weil die Polizei es nicht nehmen will. Dann stellt sich heraus dass der Schwarm aller Mädchen auf Alex steht und sie diesen auch sehr gerne mag, also machen sie ein Date aus, obwohl man da schon die zweifelhaften Absichten von Rob bemerkt. Dann sieht Alex Callums Gesicht und verliebt sich direkt in das Gesicht, was ich ja unrealistisch ist, das wäre so als würde ich das Gesicht eines Models sehen und ihn dann lieben, ohne ein Wort mit ihm geredet zu haben, für mich ein bisschen schwach. Sie findet es auch gar nicht gruselig das Callum so was wie ein Geist ist. Beim Date dann stellt Alex fest das sie Rob gar nicht liebt sondern lieber Zeit mit Callum verbringt und das ist auch gar nicht merkwürdig. Die Liebesgeschichte entwickelt sich für meinen Geschmack ein bisschen zu schnell und dann vernachlässigt sie auch noch ihre Freundin Grace und erzählt ihr nichtmal wie schlimm das Date war. Sie verhält sich zunehmend verschlossen und bemerkt nicht mal das Grace sauer auf sie ist. Obwohl ich an dieser Stelle Grace nicht verstehen konnte, wieso glaubt sie Rob aber nicht ihrer besten Freundin Alex? Ich möchte das Buch nicht komplett schlecht reden, ich hatte unterhaltsame Stunden mit dem Buch und irgendwie hatte diese Geschichte was ganz besonderes. Das Ende war dann sehr offen und ich wollte einfach nur wissen wie es weiter geht, denn das Buch hat irgendwie mittendrin aufgehört. Fazit Das Buch konnte mich zwar nicht vollkommen überzeugen, aber ich hatte unterhaltsame Stunden mit dem Buch. Leute die gerne Twilight und solche Bücher gelesen haben, denen könnte dieses Buch gefallen. Zwar nicht das beste Buch das ich gelesen habe, aber ich möchte trotzdem bei gelegenheit Band zwei lesen, da mich das offene Ende hat mich fragen zurück gelassen. Die volle Rezension findet ihr hier: http://feenzauberbuchnews.blogspot.de/2013/08/ein-hauch-von-dir.html

    Mehr
  • Beendet!!!!!!!!! Wanderbuch Nur ein Hauch von dir von S.C. Ransom

    Nur ein Hauch von dir
    Lizzy1984w

    Lizzy1984w

    Da es auch schon gewünscht wurde biete ich es auch als Wanderbuch an. Inhalt: Wenn die große Liebe nur der Anfang ist ... Als Alex am Ufer der Themse einen silbernen Armreif findet und ihn arglos über ihr Handgelenk streift, ahnt sie nicht, was sie damit auslöst. Es kann nur eine Täuschung sein, dass der blaue Schmuckstein sich hin und wieder zu verdunkeln scheint. Doch dann sieht sie plötzlich diesen Jungen vor sich: mit traurigen blauen Augen und atemberaubend schön. Bald taucht er immer öfter in ihrer Gegenwart auf, und sie stellt fest, dass sie die Einzige ist, die ihn sehen kann. Und dass ihre Hand beim Versuch, ihn zu berühren, ins Leere greift. Wer ist dieser Junge? Ist es wirklich klug, sich in ihn zu verlieben? Doch Alex hat keine Wahl mehr, ihr Herz hat sich längst entschieden. Für Callum. Und er sich für sie. Oder? ** Wie das Wanderbuch funktioniert ** Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln: - Jeder geht mit dem Buch um als wäre es das Eigene - Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde - Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt - Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften!! Liste: Lizzy1984w verschickt am 10.05. 1.Marakkaram angekommen 12.05.-------abgeschickt 21.05. 2.Lilie-Sophie angekommen 25.05-------verschickt 04.06. 3.Bellchen angekommen 09.06.---------verschickt 19.06. 4.Rocio angekommen 27.06.----------verschickt 13.07. 5.ResaMagdalena angekommen 24.07.---------verschickt 08.08. 6.SweetyBooki angekommen 13.08.-------verschickt 01.09. 8.Dupsi angekommen 09.09.------verschickt 17.09. 9.Ajana angekommen 20.09.-----verschickt 03.10. 10.buechermaus25 angekommen 15.10.----verschickt 01.11. 11.koeniginvonsaba angekommen-------verschickt an Cinderella???? 12._-Cinderella-_ neues besorgt----verschickt 02.04. 13.gamaschi angekommen 08.04.------verschickt 19.04 14.chatty68 angekommen 24.04.-----verschickt 13.05. 15.Zauberzeichen angekommen------verschickt 28.05. 16.christiane_brokate angekommen 14.06.---- ENDE!!!! zurück an Lizzy1984w Viel Spaß beim lesen. ^^

    Mehr
    • 164
    Lizzy1984w

    Lizzy1984w

    07. June 2013 um 00:20
  • Wenn die große Liebe nur der Anfang ist...

    Nur ein Hauch von dir
    Apfelstrudel1996

    Apfelstrudel1996

    04. June 2013 um 11:07

    Der erste Satz Der Schwan tobte am Ufer herum, drosch mit seinen gewaltigen Flügeln auf die Kieselsteine ein und hatte alle anderen Vögel verjagt. Meine Meinung Das Buch ist eins meiner SuB-Leichen und ich konnte es einfach nicht mehr ertragen, dass dieses Buch hier ungelesen herum liegt, denn ich habe es sogar als Rezensionsexemplar bekommen und fühle mich echt schlecht, dass ich es erst jetzt gelesen habe und jetzt erst rezensiere. Das geht echt gar nicht. Ich hatte irgendwie einfach nicht so wirklich Lust auf das Buch, weil ich von einigen gehört habe, dass es ziemlich langatmig ist und, dass es an einigen Stellen auch ein wenig sehr unrealistisch war. Vielleicht sollte ich mir erst immer selbst eine Meinung über das Buch bilden, denn dann würde es nicht mehr vorkommen, dass Bücher so lange auf meinem SuB herumliegen, wie dieses. Lange Rede kurzer Sinn, jetzt kommt meine Rezension zu dem Buch was seit Ewigkeiten auf meinem SuB herum liegt. Die Geschichte hat mir wirklich am Anfang sehr gut gefallen, da sie wirklich sehr schnell abgelaufen ist und sich die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten ziemlich schnell entwickelt hat, so dass ich wirklich von der Geschichte ziemlich gefesselt war. Doch nach ein paar Seiten habe ich gemerkt, dass sich die Beziehung zwischen den Protagonisten wirklich zu schnell für mich persönlich entwickelt hat, denn das war meiner Meinung nach einfach unrealistisch. Aber ihr fragt euch jetzt sicher worum es in der Geschichte genauer geht... Das Buch handelt von der 17-jährigen Alex, die schon seit längerer Zeit in den beliebten Schulschönling Rob verliebt ist. Als er sie dann endlich um ein Date bittet, müsste sie eigentlich das glücklichste Mädchen der Welt sein, aber kurz vorher findet sie in der Themse einen mysteriösen Armreif, der sich immer so komisch verdunkelt und auf einmal sieht sie einen Jungen, der so wunderschöne blaue Augen hat, dass es ihr den Atem verschlägt. Es ist wie Liebe auf den ersten Blick, aber irgendwas ist an dem Jungen echt komisch, als sie bemerkt, dass sie ihn immer nur in einem Spiegel sehen kann und durch ihn hindurch fassen kann, merkt sie, dass Callum definitiv kein normaler Junge ist, ganz im Gegenteil... Aber was ist wenn man sich in einen Geist verliebt ? Hat diese Liebe eine Chance oder ist sie zum Scheitern verurteilt ? Und genau diesen Moment meine ich, als die beiden sich unsterblich in einander verlieben. Natürlich gibt es Liebe auf den ersten Blick, aber man sagt dann doch trotzdem nicht gleich ich liebe dich, oder ? Vielleicht bin ich auch einfach nur ein bisschen zu oldschool was so etwas angeht. Auf jeden Fall war diese Entwicklung der Liebe zwischen Alex und Callum für meinen Geschmack viel zu schnell. Wenn das Ganze weniger schnell gewesen wär, wär die Geschichte spannender gewesen. Ich mag es wenn man spürt, dass sich die beiden zu einander hingezogen fühlen, es aber nicht gleich offen zugeben, weil sie sich selbst noch über ihre Gefühle klar werden müssen, denn dann liegt immer dieses schöne Knistern in der Luft. Trotzdem fand ich die Idee der Geschichte wirklich sehr interessant und auch spannend. Ich fand ja schon die Susannah Bücher von Meg Cabot so genial und hier geht es ja auch um einen Geist. Ich wurde von der Geschichte wirklich sehr gut unterhalten, auch wenn sie einigen unrealistische Stellen hatte, denn die Geschichte war wirklich sehr romantisch, aber auch fantastisch und vor allem auch sehr fesselnd und spannend. Ich finde nämlich gar nicht, dass sie langatmige Stellen hat. Ich war wirklich von der ersten bis zur letzten Seite von der Geschichte gefesselt, auch wenn sie manchmal ein bisschen übertrieben und unrealistisch romantisch war. Ansonsten kann ich aber echt nicht an der Geschichte meckern. Auf jeden Fall hat sie mich so sehr überzeugt, dass ich mir unbedingt noch die beiden anderen Teile kaufen muss und sie lesen muss, aber das mag auch mit dem spannenden Ende zu tun hat, dass einen so neugierig auf Band 2 gemacht hat. Die Charaktere haben mir wirklich sehr gut gefallen, weil ich alle als sehr interessant und gut durchdacht empfunden habe. Sie passen einfach alle zur Geschichte, auch wenn natürlich nicht jeder mir sympathisch war, aber das wär ja irgendwie auch ein bisschen langweilig. Eine oder einen Bösen muss es ja immer geben. Alex ist die Protagonistin der Geschichte. Sie ist 17 Jahre alt und wohnt mit ihren Eltern und ihrem Bruder in der Nähe von London. Sie führt eigentlich ein total normales Leben, was man zumindest in dem Alter als normal bezeichnen kann, denn sie steht auf den beliebten Schulschwarm, Rob und himmelt ihn schon seit einer gefühlten Ewigkeit an. Als er sie endlich auch richtig bemerkt und sie auch noch um ein Date bittet, müsste sie das glücklichste Mädchen der Welt sein, aber das ist sie nicht, denn kurz vorher hat sie in der Themse einen mysteriösen Armreif gefunden, in dem sich der Stein immer mal wieder verdunkelt. Und auf einmal sieht sie einen wunderschönen Jungen, der ihr mit seinen blauen Augen den Atem raubt. Es ist wie Liebe auf den ersten Blick und sofort hat sie Rob vergessen. Da wär nur ein Problem, denn der Junge ist ein Geist und sie kann ihn nur durch einen Spiegel sehen. Alex verliebt sich unsterblich in den Geist, namens Callum, aber sie hat immer wieder Zweifel an der Beziehung, da sie nicht weiß wie sie überhaupt funktionieren soll. Ich mochte Alex wirklich vom ersten Augenblick an, weil sie mir irgendwie vollkommen sympathisch war und ich mich mit ihr einfach identifizieren konnte. Ich habe oft das Selbe gedacht wie sie und hatte manchmal echt das Gefühl, dass die Autorin mich als Vorlage für den Charakter genommen hat :D Alex ist einfach total liebenswert und man schließt sie total schnell ins Herz. Vor allem habe ich mir aber gewünscht, dass ihre Liebe zu Callum nicht umsonst ist und die beiden das irgendwie hinbekommen, denn das hat sie echt verdient. Sie ist einfach ein ganz tolles Mädchen und ich könnte mir persönlich keine bessere Protagonistin für die Geschichte vorstellen. Callum ist ein Geist. Er kann sich gar nicht mehr so genau erinnern seit wann er schon in diesem "Zustand" ist, aber er kann sich erinnern wie er gestorben ist. Auch für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick, als er Alex das erste Mal sieht, die komischer Weise genau so ein "Geisterarmband" hat wie er. Er fühlt sich ihr sofort total verbunden und weiß, dass sie die eine für ihn ist. Er hätte nie gedacht, dass ihn jemals ein Mensch wieder wahrnehmen wird. Alex ist sein Licht in der Dunkelheit und hält ihn davon ab in Trauer und Selbstmitleid zu versinken. Man hat wirklich das Gefühl, dass er ohne sie nicht sein kann. Ich mag Callum auch total gerne. Er ist einfach ein total toller Charakter und ich finde ihn einfach nur total liebenswert. Man muss ihn einfach mögen und in das eigene Herz schließen. Grace ist Alex's beste Freundin und würde so ziemlich alles für sie tun. Ich finde es echt schade, dass ihre Rolle in der Geschichte nicht größer war, weil ich sie echt gerne mag und die Szenen so schön fand als Alex und sie irgendwas zusammen unternommen haben. Sie ist einfach die perfekte beste Freundin und ich finde sie super sympathisch und liebenswert. So eine beste Freundin kann sich echt jedes Mädchen nur wünschen. Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen, weil er so schön wegzulesen war. Die Geschichte ist aus der personalen Ich-Perspektive aus Alex's Sicht geschrieben und der Schreibstil hat wirklich sehr gut zu ihr gepasst. Er ist wirklich sehr locker und jugendlich, aber überhaupt nicht so slangmäßig angehaucht. Die Autorin versteht sich wirklich darin den richtigen Grad zwischen romantisch und spannend in ihrem Schreibstil unter zu bringen. Ich war wirklich die ganze Zeit total gefesselt und hatte das Buch für die Seitenanzahl wirklich ziemlich schnell durchgelesen. Ich kann den Schreibstil wirklich nur in den Himmel loben, da er sehr gut zu der Erzählerin passt, wirklich locker und leicht ist und trotzdem Gefühle transportiert und fesselt. Einfach ein perfekter Schreibstil der Autorin. Der Titel gefällt mir recht gut, auch wenn ich finde, dass der Originaltitel einfach viel neugieriger macht und trotzdem sehr gut zu der Geschichte passt, allerdings kann ich ja den Titel nicht ändern und deswegen gehe ich auf den deutschen Titel näher ein. Ich finde, dass "Nur ein Hauch" eigentlich wirklich sehr gut passt, weil Alex ja immer nur einen Hauch von Callum sieht, weil er ein Geist ist. Ich finde, dass der Titel wirklich gut zu der Geschichte passt, aber einen gar nicht neugierig auf die Geschichte macht. Hier hätte ich echt den Originaltitel beibehalten, aber das ist ja nur meine persönliche Meinung. Das Cover finde ich auch gut gewählt, allerdings finde ich auch hier mal wieder das Originalcover viel schöner, da darauf das Armband im Wasser abgebildet ist und das Cover meiner Meinung nach einfach noch ein Stückchen schöner ist. Trotzdem finde ich das hier auch sehr gut gewählt, da man darauf Alex auf einem Steg sieht, der wahrscheinlich auf die Themse hinaus führt, wo sie ja den Armreif gefunden hat, der sie mit Callum verbindet. Im Hintergrund sieht man die Skyline einer Stadt und am Himmel stehen die Sterne. Darüber ist das Gesicht mit wunderschönen Augen gelagert, der höchstwahrscheinlich Callum darstellen soll. Ich finde das Cover wirklich schön coloriert, da die verschiedenen Blautöne wirklich zum Träumen einladen. Trotzdem finde ich einfach, dass das Originalcover noch ein Stückchen schöner und passender. Mein Fazit "Nur ein Hauch von dir" von S. C. Ransom konnte mich fesseln, auch wenn die Geschichte wenn mir die Geschichte wenn es um die Liebe geht ein bisschen zu unrealistisch ist. Trotzdem finde ich die Idee, die hinter der Geschichte steckt sehr originell und auch interessant. Die Geschichte konnte mich trotz kleiner Kritikpunkte wirklich überzeugen und das ist ja bekanntlich schon die halbe Miete. Auch die Charaktere und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen, da beides wirklich sehr gut zu der Geschichte passt. Vor allem der Schreibstil ist für mich perfekt. Chapeau ! Beim Titel und dem Cover muss ich sagen, dass ich bei beiden auf das Original zurück gegriffen hätte. Trotzdem finde ich beides passend gewählt. Ich bin wirklich sehr gespannt auf Band 2 und werde ihn mir wohl gleich kaufen müssen. Ich ärger mich gerade echt, dass ich das Buch erst so spät gelesen habe und das Buch so lange auf meinem SuB versauern musste.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur ein Hauch von dir" von Sue Ransom

    Nur ein Hauch von dir
    BeautyBooks

    BeautyBooks

    21. February 2013 um 18:36

    Als Alex an der Themse spazieren geht findet sie einen Armreif der bewusst versenkt wurde.. Er war an einer Schnur mit einem schweren Gegenstand befestigt.. Alex befreite den Armreif um ihn sich über das Handgelenk zu streifen.. Das Armband trägt einen wunderschönen blauen Stein, der sich des öfteren ganz plötzlich verdunkelt.. Sie ahnt nicht, was sie mit dem Tragen dieses Armbandes auslöst.. Eines Tages sieht sie ganz plötzlich einen Jungen vor sich: atemberaubend schön, Augen von demselben Blau wie der seltsame Stein in dem Armeif.. Er wirkt sehr traurig.. Immer wieder taucht er in ihrer Gegenwart auf.. Alex stellt fest, dass nur sie ihn sehen kann, wenn sie dieses Armband trägt.. Versucht sie diesen Jungen anzugreifen, greift sie ins Leere.. Bildet sie sich das alles nur ein? Was hat es mit dem Armband auf sich? Wem hat es gehört? Und vor allem: Wer ist dieser Junge? Alex's Herz hat sich entschieden.. Sie hat sich in ihn verliebt.. In den Jungen, der Callum heisst.. * Meine persönliche Meinung: Ein wundervolles Cover, mit einem Klappentext der meine Neugierde wieder sofort erwecken ließ.. Die negativen Rezensionen ließ ich aussen vor und verließ mich ganz auf mein Gefühl, dieses Buch lesen zu wollen.. Jedoch muss auch ich sagen, dass mich diese Geschichte nicht ganz so überzeugt hat.. Die Idee mit dem Armband, den Jungen der immer wieder erscheint, wenn sie dieses Armband trägt fand ich von Anfang an klasse.. Eine Liebe, die eigentlich so unmöglich erscheint.. Für die man jedoch kämpft, um sie nur irgendwie möglich zu machen.. Nicht zu wissen, was es mit dem Jungen auf sich hat.. Vor allem wen dieses Armband davor gehört hat.. Dies waren alles Faktoren, die mich irrsinnig neugierig machten und mich auf eine tolle Story hoffen ließen.. Das plötzliche kennenlernen von Callum und Alex ging mir persönlich dann viel zu schnell.. Gerade haben sie sich das erste mal gesehen, schon haut sie ihm beim nächsten Treffen ein Ich Liebe Dich um die Ohren.. Er liebt sie auch über alles.. Sie himmeln sich an und haben ganz plötzlich eine Vertrautheit als würden sie sich schon ewig kennen.. Ständig bekommt man dies zu lesen, es hat kein Ende mehr.. Eine "Liebe" die mich alles andere als überzeugt hat.. Hallo? Klar gibt es die Liebe auf den ersten Blick, die Verbundenheit als würde man sich schon ewig kennen, aber bei Alex und Callum wurde das sowas von übertrieben dargestellt.. Gesülze und Geschnulze ohne Ende, das war dann auch mir schon zuviel.. Schade.. Hätte man auf jeden Fall besser ausbauen und alles ein weniger langsamer ins Rollen bringen können.. Für mich war die Beziehung zwischen den beiden etwas zu kitschig.. Weniger Kitsch und weniger dramatisch aufgebaut wäre dies eine wundervolle Geschichte voller Spannung geworden.. Was mir wiederum äußerst gut gefiel, war die Auflösung was es mit diesem Armband auf sich hat, und warum es nun Alex trägt.. Richtig klasse, und da flogen bei mir die Seiten nur so dahin.. Ich wollte unbedingt wissen, wieso-weshalb-warum! Callums Schwester, die die ein oder andere Intrige einbringt brachte ebenfalls Spannung und Nervenkitzel rein.. Diese Frau brachte mich das ein oder andere mal zur Weißglut, im positiven Sinne.. Ohne ihr wär es möglich langweilig geworden! Und das Ende hat es echt in sich.. Ich hoffe auf jeden Fall auf einen besseren Nachfolgeband, der bereits schon in meinem Regal steht.. Der Schreibstil ist perfekt für dieses Jugendbuch.. Locker, leicht und flüssig zu lesen.. Auch die Schriftgröße finde ich äußerst passend.. Desöfteren wird man doch fast erschlagen, wenn so viel geschriebenes in kleinerer Größe auch noch, auf einer Seite steht.. Hier zum Glück nicht.. Die Seiten fliegen nur so dahin, und im nu hat man knappe 400 Seiten hier auch schon wieder durchgelesen.. Ich gebe jedenfalls nicht auf, und werde mir demnächst Band 2 "Nur ein Blick von dir" zu Gemüte führen.. Das Ende diesen Bandes ließ mich doch sehr neugierig zurück.. Ich will wissen wie es weitergeht und hoffe auf eine weniger kitschige Geschichte..

    Mehr
  • weitere