Downing Street Number 10

von Sue Townsend 
3,5 Sterne bei21 Bewertungen
Downing Street Number 10
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (11):
mczarnetzkis avatar

Wenn ein Premierminister mal wieder aufs richtige Leben trifft... kann es sein, dass er sich eine Menge Frust anhören muss.

Kritisch (4):
Kleines91s avatar

Eigentümliche Handlung. Eigentümliche Charaktere und eigentümliches Ende. Nichts für mich.

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Downing Street Number 10"

Edward Clare, der Premier von Großbritannien, will nicht mehr. Er verlässt Number 10 inkognito durch die Hintertür und begibt sich auf eine Reise durch sein Land. Dass er dabei überraschende Erkenntnisse macht und aus dem Staunen über das reale Leben auf der Insel nicht mehr herauskommt, versteht sich von selbst. Eine bissig-böse Satire!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453590229
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:334 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:04.06.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Sariis avatar
    Sariivor 7 Jahren
    Rezension zu "Downing Street Number 10" von Sue Townsend

    Wenn die Politiker nur noch in ihrer eigenen Wirklichkeit leben, sollten diese eine „Reise“ in ihr eigenes Land unternehmen mit der Frage, ob ihre Ideen und Beschlüsse wirklich ein besseres Leben ermöglichen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Der Premierminister von Großbritannien Edward Clare hat völlig den Überblick für den realistischen Zustand über sein eigenes Land verloren und lebt nur in der Welt von Statistiken und politischen Machtspielchen. Er ist ein Vollblutpolitiker, der alles tut um sich für sein Land einzusetzen und stets denkt die richtigen Entscheidungen getroffen zu haben.
    Seine eigene Familie leidet unter dem politischen Druck, sodass die Kinder nur am Rande wahrgenommen werden und sein Sohn ein anderes politischen Vorbild sucht, da er den Vater für einen „Waschlappen“ hält. Misses Clare hingegen stärkt ihrem Mann den Rücken, da sie ohne jenen nicht leben kann.
    Als die Partei jedoch in eine tiefe Wählerkrise stürzt, wie der Entschluss getroffen den Premierminister für eine Woche durch ganz Britannien reisen zu lassen, um die wirklichen Meinungen und Zustände innerhalb der Bevölkerung kennen zu lernen, natürlich getarnt. Begleitet wird Edward Clare von Jack Sprat seinem Leibwächter, der sich aus der untersten Schicht hochgearbeitet hat und dessen Kindheit von Drogen, Diebstahl und Alkoholexzessen innerhalb der Familie geprägt wurde. Jedoch hätte keiner der Beteiligten gedacht, dass innerhalb einer Woche sehr viele Veränderungen eintreten und ein familiäres Chaos auszubrechen droht.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sue Townsend spiegelt die politischen Verhältnisse in ihrem Buch durch verschiedene Personen und Situationen wieder, die teils sehr klischeehaft wirken, jedoch auch die sarkastische und ironische Atmosphäre des Buches ausmachen. Die Charaktere und auch die Reise von Mister Clare sind sehr gut gedacht und spiegeln die Oppositionen in Britannien sehr gut wieder. Trotz der lustigen Atmosphäre wird auch eine kritische Seite deutlich, sodass neben Spaß/ Unterhaltung auch die politischen Verhältnisse/ Konflikte in den Fokus geraten.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fazit: Ein sehr unterhaltsames Buch mit einer großen Prise britischen Humors.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Markus22s avatar
    Markus22vor 10 Jahren
    Rezension zu "Downing Street Number 10" von Sue Townsend

    Super Buch

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    kubines avatar
    kubinevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Leider wurde viel Potenzial verschenkt.
    Kommentieren0
    mczarnetzkis avatar
    mczarnetzkivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Wenn ein Premierminister mal wieder aufs richtige Leben trifft... kann es sein, dass er sich eine Menge Frust anhören muss.
    Kommentieren0
    Kleines91s avatar
    Kleines91vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eigentümliche Handlung. Eigentümliche Charaktere und eigentümliches Ende. Nichts für mich.
    Kommentieren0
    Z
    Zeraphine
    buchmauss avatar
    buchmaus
    Marduks avatar
    Marduk
    Nealas avatar
    Neala
    Khornes avatar
    Khorne

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks