Sue Twin

 4.2 Sterne bei 82 Bewertungen
Sue Twin

Lebenslauf von Sue Twin

Sue Twin hat viele Jahre als Redakteurin für ein Special-Interest-Magazin gearbeitet und verschiedene Sachbücher geschrieben. Seit sie Kinder hat, arbeitet sie freiberuflich. Sie schreibt All-Age und Fantasy-Romane. Außerdem schreibt Sue Twin zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Mo Twin Science-Romane.

Alle Bücher von Sue Twin

Sortieren:
Buchformat:
Raya und Kill - Gefährliche Grenze

Raya und Kill - Gefährliche Grenze

 (28)
Erschienen am 31.12.2013
Welt der Elben - Silberband

Welt der Elben - Silberband

 (14)
Erschienen am 27.12.2012
Welt der Elben

Welt der Elben

 (9)
Erschienen am 13.06.2012
Raya und Kill - Teuflische Macht (Band 3)

Raya und Kill - Teuflische Macht (Band 3)

 (8)
Erschienen am 01.01.2015
Raya und Kill - Tödlicher Kuss: Volume 2

Raya und Kill - Tödlicher Kuss: Volume 2

 (7)
Erschienen am 12.10.2015
Welt der Elben - Ahnenblut

Welt der Elben - Ahnenblut

 (4)
Erschienen am 27.12.2012
Tausend Welten und ein Himmel

Tausend Welten und ein Himmel

 (3)
Erschienen am 27.06.2017

Neue Rezensionen zu Sue Twin

Neu
LucyCrimes avatar

Rezension zu "Tausend Welten und ein Himmel" von Sue Twin

Ein Gedankenfächer, der frischen Wind in den Kopf bringt
LucyCrimevor einem Jahr

Sue Twin ist die Autorin von „Tausend Welten und ein Himmel“. Sie stellt in dem Buch die Frage – Stell dir vor, du erwachst in einer anderen Welt! Seite für Seite entfaltet sich ein Gedankenfächer, der frischen Wind in den Kopf bringt.

Sue Twin erzählt von Morgana, einer Teenagerin. Morgana mag keine Veränderungen, da sie sich sonst im Alltagschaos verlieren würde. Sie gibt sich Regeln vor, die einzuhalten ihr helfen, Tag für Tag zu leben. Sie hütet ein Geheimnis, von dem nicht einmal ihre Eltern wissen. Als neue Nachbarn einziehen, die zwei Söhne, Tim und Alex, haben, entsteht Verwirrung. Abwechselnd sitzt Tim oder Alex im Schulunterricht neben Morgana. Eigenartig ist, dass der jeweils andere von niemandem vermisst wird. Was bedeutet das? Morgana fühlt sich zu beiden Jungs hingezogen, doch darf sie keinerlei Nähe zulassen. Warum nicht? Tag für Tag darf der Leser oder die Leserin Morgana Milk begleiten, um Stück für Stück zu verstehen. Gibt es letztlich eine Lösung?

Die Frage ist, in welcher Welt wir jeden Morgen erwachen. Können wir sicher sein, dass es immer die Gleiche ist? Ist der Schlaf in Wirklichkeit ein Transportmittel? Ein fantastischer Gedanke, um den die Autorin einen fantastischen Roman gesponnen hat. Dieses Gefühl im falschen Film zu sein. Wie aber gelange ich in den richtigen Film? Morgana mus derartige Gefühle durchleben. Was passiert im Schlaf? Was geschieht in der Nacht? Die oft gestellte Frage, was ist nach dem Tod? Sofern der Gedanke erlaubt sei, dass es Parallelwelten gibt, so darf behauptet werden, dass der Geist oder die Seele wandert. Von einer Welt zur anderen? Bedeutet für immer leben, eine Wanderung durch Parallelwelten? Man stelle sich vor, dass dies stressig sein kann, sofern der Wechsel der Welten im Bewusstsein ist. Muss Morgana deshalb an festen täglichen Ritualen festhalten? Sue Twin hat ein spannendes Buch geschrieben, dass mehr ist als ein Jugendroman. Es eignet sich hervorragend über Dinge nachzudenken, die wir nicht verstehen, die aber sein könnten. Unterstellt, es würde Parallelwelten geben, welche ist die Richtige? Wie herausfinden? Morgana muss eine Menge Schwierigkeiten bewältigen und kann sich nicht Hilfe suchend an ihre Eltern wenden. Woher weiß man, dass man ein Wanderer durch die Welten ist? Erklären tägliche Missgeschicke oder Verwirrungen, dass wir nicht am zutreffenden Platz sind. Erklären sich auf diese Weise sogenannte Déja vues? Sue Twin zieht Argumente aus der Physik und fädelt geschickt Schrödingers Katze in die Story. Die Autorin sorgt für ordentliche Verwirrung und strafft damit den Spannungsbogen auf das Äußerste. Aufmerksam gelesen kann man in diesem Buch eine Menge Kettenglieder finden, die zusammengesetzt wunderbare Gedanken, Tröstliches und Faszinierendes ergeben. Ein ausgeklügeltes Gedankenkonstrukt. Nicht umsonst war dieses Buch auf der Longlist des Deutschen Selfpuplisher-Preises. Sind tausend Welten und ein Himmel, tausend Möglichkeiten für ein Leben?

Schenken wir einen Gedanken jungen Menschen, so könnte dieses Buch auf die Wirrungen und Stimmungsschwankungen während der Pubertät ein anderes Licht werfen. Jeder junge Mensch muss seine Welt finden, sein Leben und das ist nicht so einfach. Die Autorin hat viele Themen berührt und der Leser darf für sich die Vielfalt entdecken. Es gibt einiges, was man sich aus diesem Buch herausziehen kann. Um so wertvoller macht all dies „Tausend Welten und ein Himmel“.

Liebe beispielsweise. Jeder ist auf der Suche nach dem Richtigen oder der Richtigen. Wo finden ist die entscheidende Frage. Manche haben Glück, manche trifft der Zufall. Was aber wenn Glück und Zufall auf sich warten lassen. Hören wir nicht manchmal den Satz „Irgendwo da draußen, muss es doch jemanden für mich geben." Über die Bedeutung von „da draußen“ darf gerne spekuliert werden. Wenn wir den passenden Menschen gefunden haben und er uns in allen Welten gefällt – dann ist das wohl Liebe, oder? Stellen wir uns ein unsichtbares Band vor, das zwei Menschen über alle Grenzen und Welten hinaus verbindet. Ein schöner Gedanke.

Der Roman erlaubt auch die Überlegung, ob es viele Parallelwelten gibt, vielleicht weil jeder Mensch viele Möglichkeiten hat, sein Leben zu gestalten. Hoffnung wird gesät. So viel Parallelwelten, wie Möglichkeiten?

Trauer, Verlust, geliebte Menschen sind nicht mehr da. Eines Tages betrifft es unser eigenes Leben. Menschen träumen vom ewigen Leben. Tröstlich den Gedanken zuzulassen, ob Unsterblichkeit und Unendlichkeit bedeutet, irgendwo in einer Parallelwelt weiter zu existieren.

Die Autorin wirft den Leser in einen Gedankenstrudel, aus dem man am Ende herauskommt, als ob man an einem einsamen Strand unter Sternenhimmel sitzt. Vor sich das Rauschen, die Tiefe, die Weite des Meeres. Über sich die Sterne, längst verglüht und dennoch da. Die Unendlichkeit. Wo befindet sich der kleine Mensch?

Welche Welt ist für Morgana die Richtige? Sie muss gute und schlechte Tage durchleben. Sie muss sich ihre Welt erobern. Keine leichte Sache. Die ungelesenen Seiten nehmen ab, doch die Spannung wird gnadenlos gehalten. Wird Morgana ihr Ziel erreichen?

Das Buch bewirkt, dass man am Ende an Parallelwelten glauben kann oder mag. Der Gedanke, es könnte sein wird zugelassen. Sue Twin ist es fantastisch gelungen, die vielen damit verbundenen Fragen aufzuwerfen und Antwortmöglichkeiten zu geben, Richtungen zu weisen und letztlich, losgelöst von jeglicher Interpretation eine spannende, interessante Geschichte ihrer Protagonistin Morgana Milk zu erzählen. Absolut empfehlenswerter Jugendroman, von dem auch Erwachsene nicht die Finger lassen sollten.

Kommentieren0
0
Teilen
laraelainas avatar

Rezension zu "Tausend Welten und ein Himmel" von Sue Twin

Rasanter Pageturner, der mit parallelen Realitäten spielt
laraelainavor einem Jahr

Tausend Welten und ein Himmel von Sue Twin spielt mit parallelen Realitäten.
Stell dir vor, du erwachst jeden Morgen in einer anderen Welt, die sich in irgendetwas von deiner eigenen unterscheidet. Je mehr du an deinem Alltag veränderst, desto mehr ändert sich die Welt in der du erwachst. Das ist für Morgana ein Jongleurakt der besonderen Art, weiß sie doch nicht, wie die Morgana, die eigentlich in dieser Welt zu Hause wäre, so ist und was sie so tut. Das muss Morgana jeden Tag neu herausfinden und es darf niemand merken. Außerdem muss sie den Weg zurück in ihre eigene Welt finden, denn dort scheint auch ihr Herz zuhause zu sein. Ob ihr das gelingt, müsst ihr selbst herausfinden.

Tausend Welten und ein Himmel ist ein Fantasyroman, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Meine absolute Leseempfehlung. Da gebe ich doch sehr gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
15
Teilen
MonaSilvers avatar

Rezension zu "Raya und Kill - Gefährliche Grenze" von Sue Twin

Band 2 ist schon gekauft!
MonaSilvervor 2 Jahren

Der erste Eindruck
Die Raya und Kill - Reihe ist eine Jugendbuchreihe, was das Cover auch durch Aufmachung und gezeigte Protagonisten deutlich macht. Da ich gerne eine Dystopie lesen wollte und der Klappentext mich ansprach, habe ich zugegriffen.

Das Leseerlebnis
Die Welt, in der die junge Menschenfrau Raya und der Wolfer Kill leben, wird bildhaft geschildert und man kann als Leserin ohne Probleme folgen. Vor dem geistigen Auge baut sich die Kulisse einer Stadt auf, die verborgen hinter dicken Mauern ihren menschlichen Bewohnern unter erschwerten Bedingungen mehr oder weniger Schutz bietet. Umgeben ist diese Stadt, der jeglicher Kontakt zu eventuellen anderen Menschensiedlungen fehlt, von einer überwältigenden Natur mit Bergen, Wasserfällen, und Wäldern. Dort leben Kreaturen, die halb Mensch, halb Tier in dieser Welt die Oberhand gewonnen haben. Sie bedeuten Gefahr für die wehrlosen Menschen und viele Mythen und Gerüchte ranken sich um ihre Existenz. Raya kommt zu Beginn des Buchs endlich in das Alter, in dem man sie als Erwachsene behandelt und sie will diese Welt da draußen endlich mit eigenen Augen sehen. Bei einem heimlichen Ausflug außerhalb der Stadtmauern trifft sie auf Kill, einen Wolfer, der in Lebensgefahr schwebt. Beherzt verhilft sie ihm zu seinem Vorteil im Kampf gegen einen Angreifer aus der Luft. Kill ist der Feind, Raya das klassische Opfer, doch statt sie zu töten, dankt er ihr ihre Hilfe, indem er ihr das Leben schenkt.
Schon der Einstieg ins Buch hat mich gefesselt und die Lust weiterzulesen kontinuierlich gesteigert. Man fiebert mit Raya mit, erfährt mit ihr immer mehr darüber, wie ihre Welt funktioniert, und erlebt, wie die Grenzen zwischen Feind und Freund verwischen. Denn wie immer im Leben sind nicht nur die einen oder die anderen die Bösen oder die Guten. Raya lernt, dass auch die Menschen bislang nichts dafür getan haben, mit ihren Mitkreaturen ein friedliches Zusammenleben zu fördern.

Fazit
Ein spannendes Buch, das als Einstieg in eine dystopische Reihe Lust auf mehr macht. Raya ist eine sympathische Protagonistin, die manchmal Fehler macht, aber sich immer treu bleibt. Und Kill ist der gutaussehende Typ, dessen düstere Geheimnisse ihn nur noch anziehender machen. Band 2 ist schon gekauft!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 113 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks