Bittere Mandelblüten

von Sujata Massey 
4,1 Sterne bei43 Bewertungen
Bittere Mandelblüten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tatsus avatar

Wieder ein richtig cooles Abenteuer, diesmal in der Welt des Ikebana :D

Binesleseleidenschafts avatar

gefällt mir

Alle 43 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bittere Mandelblüten"

Oft genug fühlt sich die attraktive Halbamerikanerin Rei Shimura in Tokio als Fremde - zu knapp sind ihre kessen T-Shirts, zu anders all die ungeschriebenen Regeln, denen die Japaner zu folgen scheinen. Doch dann verliebt sich Rei Hals über Kopf, und Takeo zeigt ihr japanisches Leben von seiner aufregendsten Seite. In einem Ikebana- Kurs, zu dem sich Rei auf Drängen ihrer Tante Norie entschließt, soll sie sich in die hohe Kunst der Blumenarrangements einweihen lassen. Kaum beginnt die Kirschblüte, wird die Ikebana-Lehrerin mit einer Pflanzenschere im Hals gefunden - Hauptverdächtige ist Tante Norie ... Clever, sexy und mit unkonventionellen Methoden stellt sich Rei in diesem spannenden Fall, der sie gefährlich tief in die Abgründe einer exotischen Welt lockt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492238649
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:398 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.01.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne22
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Bittere Mandelblüten" von Sujata Massey

    Rei Shimura versucht sich dem japanischen Leben anzupassen und besucht auf Drängen ihrer Tante Norie einen Ikebana-Kurs. Eines Tages findet Rei ihre Tante vor einer toten Lehrerin stehen, mit der Ikebana Schere in der Hand, die sie kurz zuvor gekauft hatte. Rei glaubt nicht daran, dass ihre Tante Norie die Lehrerin Sakura ermordet hat, doch die Mitschüler schneiden sie bereits. Als Rei zu der Ausstellung für Ikebana geht, wird ihr plötzlich übel. Rei wurde mit Ameisengift vergiftet! Doch wer war es? Und woher kommen die anonymen Gedichte, die Rei seitdem erhält?

    Wer die beiden Vorgänger gelesen hat, wird kaum Unterschiede feststellen. Bei „Bittere Mandelblüten“ handelt es sich um einen Mix aus Krimi und Sachbuch. Nach wie vor befasst sich Sujata Massey mit den japanischen Traditionen, der Kultur und das Leben einer Großstadt als Ausländerin. Sujata Massey war sichtlich bemüht die fehlende Spannung aus den Vorgängern dieses Mal zu beheben. So ist der Spannungsbogen viel klarer und ausgearbeiteter als je zuvor.
    Im Vergleich zum Vorgänger werden die japanischen Übersetzungen einiger Begriffe nun besser untergebracht. Zwar sind die Sätze immer noch verschachtelt und lang, aber sie sind viel leichter zu verstehen und nachzuvollziehen. Diese Bezeichnungen werden auch weiter durch das ganze Buch verwendet. Ansonsten ist der Satzbau weiterhin gut und einfach strukturiert und der Krimi liest sich schnell und leicht.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ritjas avatar
    Ritjavor 10 Jahren
    Rezension zu "Bittere Mandelblüten" von Sujata Massey

    Wieder ein Buch in dem nicht nur ein Mord aufgeklärt werden muss, sondern der Leser bekommt noch eine Portion Landeskunde dazu. Die junge Halbjapanerin Rei soll in einem Ikebanakurs die Blumensteckkunst erlernen. Kurz darauf wird die Lehrerin erstochen aufgefunden und Rei ist mal wieder mittendrin.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Zaffys avatar
    Zaffyvor 11 Jahren
    Rezension zu "Bittere Mandelblüten" von Sujata Massey

    Als ungewöhnlicher Leser, der sich dem neusten Band (stand 4.8.2004) von Sujata Massey zuerst zugewandt bin ich von "Bittere Mandelblüten" dem dritten der Reihe zu tiefst beeindruckt.
    Schon "Tödliche Manga" #4 hat mich in der doch eher langweiligen Zeit der Sommerferien mit Spannung und zahlreichen kulturellen Einblicken in die japanische Lebensweise versorgt.

    Auf 397 Seiten, aufgeteilt in 30 Kapitel verschafft Massey einem den wundervollen Einblick in das tägliche Leben der 28 Jahre jungen Rei Shimura die sowohl mit einem neuen Mordfall in der Ikebana Schule, die ihre Tante Norie Shimura besucht, wie auch mit ihrem Liebesleben alle Hände voll zu tun hat.
    Und als wäre nicht schon genug im Gange muss sie auch noch ihr Antiquitäten Geschäft in den Griff bekommen um ihre erkämpfte Selbstständigkeit nicht zu verlieren.

    Ich empfehle dieses Buch und auch alle anderen jedem der sich gern mit einem interessanten Krimi den Morgen, Nachmittag oder Abend versüßen will.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tatsus avatar
    Tatsuvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder ein richtig cooles Abenteuer, diesmal in der Welt des Ikebana :D
    Kommentieren0
    Binesleseleidenschafts avatar
    Binesleseleidenschaftvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: gefällt mir
    Muckls avatar
    Muckl
    Rooneys avatar
    Rooney
    Rubys avatar
    Ruby
    T
    teiresias
    tagtraeumerins avatar
    tagtraeumerin

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks