Sung-Hwa Hong

 4,6 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor*in von Erster Kyu.

Lebenslauf

Sung-Hwa Hong wurde 1950 in Seoul (Korea) geboren, wo er die berühmte Kyunggi High School abschloss. Nach seinem dreijährigen Militärdienst wanderte er 1974 nach Vancouver (Kanada) aus. Als Vertreter Kanadas nahm er 1989 und 1995 an der Go-Amateurweltmeisterschaft in Japan teil, und er gewann zweimal die kanadische Go-Meisterschaft.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sung-Hwa Hong

Cover des Buches Erster Kyu (ISBN: 9783987941009)

Erster Kyu

 (11)
Erschienen am 20.06.2023

Neue Rezensionen zu Sung-Hwa Hong

Cover des Buches Erster Kyu (ISBN: 9783987941009)
Chaoskekss avatar

Rezension zu "Erster Kyu" von Sung-Hwa Hong

Interessant und mit viel Tiefgang
Chaoskeksvor 8 Monaten

Erstmal vorneweg, ich habe keinen Ahnung von Go.
Da ich mich sehr für Asien, insbesondere Japan und Korea interessiere, habe ich schon mal davon gehört, aber gespielt habe ich es noch nie.

Dennoch, oder vielleicht auch deshalb hat mich das Buch sehr gut unterhalten.

Dieser ungewöhnliche Einblick in das Korea der 60er Jahre, zeigt die Geschichte eines Mannes, der für die Leidenschaft zum Go so ziemlich alles gibt, was er hat.
Es geht auch um Liebe und Freundschaft, aber ganz besonders eben um die Leidenschaft und Hingabe zu dem wohl komplexesten Spiel der Menschheit.

Ich bin gut in das buch reingekommen und konnte mich schnell an den Schreibstil gewöhnen. Auch hatte ich keinerlei Probleme mit den koreanischen Namen, was aber vielleicht auch daran liegt, dass ich diese durchaus gewohnt bin.
Die Geschichte war spannend geschrieben und mir hat besonders gefallen, dass in den einzelnen Kapiteln auf die Werte eingegangen wird auf die es beim Go ankommt.
So konnte ich auch als als total Ahnungslose irgendwie etwas mit dem Spiel anfangen und erkennen worum es geht. :)

Das war auf jeden Fall mal ein interessanter Ausflug in ein für mich eher ungewöhnliches Genre. :)

Cover des Buches Erster Kyu (ISBN: 9783987941009)
testethars avatar

Rezension zu "Erster Kyu" von Sung-Hwa Hong

Die Leidenschaft des Go Spiels
testetharvor 10 Monaten

Yeong-uk ist der Sohn einer angesehenen Familie. Die Erwartungen seines Vaters sind sehr hoch, da alle seine Geschwister auf einer angesehen Universität gelandet sind. Eines Tages betritt er unerwartet einen Go Club und lernt dieses traditionelle Brettspiel näher kennen. Dies verändert Räum leben für immer. Den fortan hat er es sich in den Kopf gesetzt professioneller Spieler zu werden. 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Besonders die Zeichnungen und Bilder einzelner Spielzüge geben dem Buch einen ganz besonderen Charm. Zusätzlich lernen wir sie Philosophie des Spieles kennen, sie sich auch oft auf das Leben übertragen kann. Natürlich lernt man auch einiges über das Spiel. Am Ende des Buches findet sich auch eine Zusammenfassung der wichtigsten Regeln. 

Ich habe es genossen,  Yeong-uk auf seinem steinigen Weg zu begleiten. Der Protagonist ist mir mit seinem Ehrgeiz sehr ans Herz gewachsen, auch wenn Seine Entscheidungen im Leben nicht immer wohl überlegt waren. 

Kann das Buch allen Go begeisterten empfehlen, die ein wenig über die Geschichte des Spiels und Koreanischen Kultur erfahren wollen. Wer das Spiel nicht kennt, wird spätestens nach diesem Buch mehr erfahren wollen. 

Cover des Buches Erster Kyu (ISBN: 9783987941009)
S

Rezension zu "Erster Kyu" von Sung-Hwa Hong

Das Go-Spiel trägt es in sich, koreanische Tradition, Mentalität und das Leben
SofieWaldenvor 10 Monaten

Korea, Yeong-uk, Sohn einer angesehenen Familie, macht seinem Vater alle Ehre und erfüllt die Erwartungen in der Schule und darüber hinaus, mehr wie angemessen. Er macht seine Eltern, genau wie das seine Geschwister tut, sehr stolz und sein Weg ist, auch von ihm selbstverständlich angenommen, weitgehend vorbestimmt. Doch dann, eines Tages, erfährt er einen ersten Kontakt mit dem alterwürdigen tief in der koreonischen Tradition verwurzelten Spiel Go. Und fortan will er nur noch eins, ein professioneller Go-Spieler werden. So wie sich seine Fähigkeiten rund um dieses faszinierende Spiel entwickeln, verändert auch Yeong-uk sich, hin zum erwachsenwerdenden jungen Mann. 

Wir erfahren viel, natürlich über das Go-Spiel, aber auch über die weitreichende Philosophie, die dieses Spiel in sich trägt und das Leben mit einbezieht. Wir lernen Menschen kennen, in ihrer Umtriebigkeit und ständigen Weiterentwicklung und so auch Korea selbst. Uns Lesern wird somit viel Neues eröffnet, das einem bisher verborgen blieb. Das Buch lädt einen sozusagen ein, Zeit zu verbringen, sich die Zeit zu nehmen, für dieses Spiel und das Land.

Dieses Buch, es ist eine gute Geschichte, die einen langsam heranführt, auch an all das, was anders ist. Und so soll auch das gewählte Ende genau so sein, wie wir es hier erfahren. Man akzeptiert es und es ist gut so. Schließlich gibt es viele Wege, wohin auch immer sie führen und zumindest dieses Teilstück hat 'seinen Dienst' getan.

Vielleicht ist ja auch hier, zumindest manchmal, der Weg das Ziel.        

Gespräche aus der Community

Dieses Buch erzählt die Geschichte von Yeong-uk, einem Jugendlichen im Korea der 1960er Jahre. Er entdeckt das Go-Spiel und wird von der Idee beseelt, immer besser zu werden. In ihm reift der unbedingte Wunsch Profi-Spieler zu werden. Doch sein Vater hat einen anderen Lebensweg für ihn vorgesehen. Es geht um Freundschaft und Liebe, um Aufbegehren, Entsagung und dem Streben nach höchstem Können.

102 BeiträgeVerlosung beendet
testethars avatar
Letzter Beitrag von  testetharvor 10 Monaten

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks