Lustvoller Analsex! Erotische Erfahrungen (4) - Fünf Kurzgeschichten!

Lustvoller Analsex! Erotische Erfahrungen (4) - Fünf Kurzgeschichten!
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lustvoller Analsex! Erotische Erfahrungen (4) - Fünf Kurzgeschichten!"

Genießen sie pikant erotische Leckerbissen voller Liebe, Lust und ungezügelter Leidenschaft. In fünf Kurzgeschichten wird ein prickelnder Höhenflug präsentiert, der stets hinaufführt auf den höchsten Gipfel aller Wonnen. Dieser gewagte Leckerbissen der Sonderklasse ist zweifellos eine faszinierende und spannende Lektüre, die den Leser mitreißt! Lassen sie sich in die wundervolle Welt der Erotik entführen! In diesem Sammelband erhalten Sie nachfolgende Geschichten: GESCHICHTE 1: LUSTVOLLER ANALSEX! GESCHICHTE 2: LIEBESERKLÄRUNG IM DARM! GESCHICHTE 3: VERLIEBT IN IHREN PO! GESCHICHTE 4: VORSPIEL VON HINTEN! GESCHICHTE 5: ANUS IM DUNKELN! Explizite Inhalte! Weitere Informationen über den Autor oder seine Werke unter: www.sunny-munich.de www.facebook.com/sunnyMunich6 sunny.munich@gmx.de LESEPROBE: „Bereit?", frage ich und küsse auch schon die Spitze. Ich umkreise mit der Zunge seine Eichel und schmecke den Rest seines Ejakulats. Es ist herb, salzig und etwas streng, aber in Ordnung. Hinten in meinem Mund schmecke ich sogar eine seltsam fruchtige Note. Ich ziehe seine Vorhaut zurück, um den Geschmack darunter zu entdecken. Das kleine Bändchen, das Vorhaut und Eichel verbindet, fühlt sich seltsam auf meiner Zunge an. Ich knabbere ein bisschen daran herum. Dann lecke ich in großen Kreisen an seiner Penisspitze, schließlich in kleineren, bis meine Zunge um die kleine Vertiefung seiner Eichel flattert. Ich probiere auch die und presse meine Zunge hinein. Er stöhnt tief aus seiner Brust. Ich drücke ein wenig fester, bis er zusammenzuckt und nehme dann die Spitze in den Mund. Ich sauge vorsichtig, dann etwas fester. Sauge ihn ein Stück in mich hinein, noch ein Stückchen. Noch ein bisschen. Er greift in mein Haar, massiert meine Kopfhaut, zieht gedankenverloren einige Haarsträhnen heraus und legt sie sich auf seinen Unterbauch. Breitet sie fächerförmig aus, lässt nur ein Loch, damit er mich beobachten kann. Und ich ihn. Er keucht, als ich unerwartet ein weiteres Stück einsauge. Es war ein langes Stück. Einen Moment habe ich Probleme beim Atmen, denke an meine Zahnarztübungen und atme durch die Nase. „Tiefer... bitte?", ächzt er tief, mit ziemlich hoher Stimme. Was meint er denn, habe ich vor? Sein Schwanz berührt mein Rachenbändchen und ich bin gezwungen, seinen nun steinharten Schwanz ein wenig nach unten zu drücken, damit er nach unten in meine Speiseröhre flutscht. Dann senke ich meinen Kopf tiefer. Atme durch. Sauge tiefer. Atme durch. Sauge das letzte Stück, verschlucke es in meiner Kehle. „Oh Gott!", brummt er laut und lässt von meinen Haaren ab, um seine Finger ins Laken zu graben. Die Macht gefällt mir. Die Macht solch eine Lust in seinem Körper auszulösen. Die Liebe, die ich dabei empfinde, ihn so hilflos zu sehen. Ich lasse seinen Schwanz wieder aus meinem Mund gleiten, um ihn tiefer wieder einzusaugen. Lasse ihn gehen, nehme ihn auf. Sauge ihn ein, presse ihn aus meinem Hals. „Stopp!", brüllt er, sein ganzer Körper schweißüberströmt, seine Muskeln zusammengezogen und bretthart. Er vibriert auf den Laken. Ein schöner Anblick. Ich lasse meine Bewegungen ganz langsam und eng an seinem Schwanz hoch gleiten, als ich mich wieder von ihm löse, nur um die Quälerei noch etwas auszudehnen. Denn ich weiß, was er jetzt will. Meinen Arsch! Seine Eichel schmeckt wieder nach seinem Sperma. Auch das lecke ich genüsslich ab. Er hebt meinen Kopf. „Ein anderes Mal darfst du das gerne zu Ende bringen, aber jetzt will ich was anderes", keucht er nach Luft schnappend. Er hebt mich leicht an und lässt mich mit dem Bauch nach unten auf die Matratze neben sich gleiten. Er greift nach den zwei Kissen, die er hat und legt sie unter meinen Bauch, bis sich mein Hintern nach oben streckt. Dann kniet er sich hinter mich. „Bequem?"

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00B51QH96
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:55 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:22.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Erotische Literatur

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks