Sunny Munich Unsere nymphomane Tochter! Erotischer Kurzroman

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unsere nymphomane Tochter! Erotischer Kurzroman“ von Sunny Munich

Wollen Sie wirklich alle intimen Geheimnisse über Ihre Tochter erfahren? Was würden Sie denken und fühlen, wenn Ihre Tochter eine Biografie über ihr Leben geschrieben hat? Sie könnten gemeinsam mit Ihrer Ehefrau im Buch der Tochter lesen, wie sie ihren Körper verkauft, wie sie für eine Karriere als Fotomodel bereit ist, alles zu tun. Wirklich alles! Sie lässt sich von jedem nehmen, macht mit beim Gruppensex, erlebt lesbische Abenteuer und sinkt dabei tiefer und tiefer in den Morast aus Wollust und Perversität. Wollen Sie wirklich lesen, wie aus ihrem kleinen Mädchen eine sexhungrige Nymphomanin wird? Ja? Dann lesen Sie dieses Buch! Dieser erotische Leckerbissen der Sonderklasse ist zweifellos eine faszinierende und spannende Lektüre für anspruchsvolle Leser. Lassen sie sich in die wundervolle Welt der Liebe und Sexualität entführen. Ohne Prüderie und falsche Scham, dafür mit Zärtlichkeit und Gefühl erzählt. Ein kompliziertes Gebilde voller Macht und lustvoller Erotik. Ein Buch das hervorsticht aus der Flut der Sexliteratur, das schriftstellerische Qualität mit schärfster Erotik verbindet. EXPLIZITE INHALTE! LESEPROBE: Ob er eine feste Freundin hatte? Als Fotograf bei einer angesehenen Werbeagentur sollte es an attraktiven Mädchen nicht mangeln. Sie betrachtete, während sie einen Schluck Wein trank, seinen schlanken Körper. Er wirkte drahtig, kraftvoll und muskulös. Sie stellte sich vor, wie es wäre, wenn sie mit ihm im Bett lag, wie sich sein Penis anfühlte, wie es wohl wäre, wenn sie sein hartes Glied küsste, und wie er stöhnen würde, wenn er mit seiner Erektion in ihre Vagina eindränge. Verrückte Gedanken! Cedric wirkte so schüchtern und zurückhaltend. Sie würde den ersten Schritt unternehmen müssen. Das reizte sie plötzlich! Sie wünschte, seine moralische Festung zu stürmen, sie wünschte, ihn auf ihr Niveau herabzuziehen. Ich muss ihn haben, dachte sie. Noch heute. Ich werde es sein, die seinen Penis vor Härte fast platzen lässt! „Auf dein Wohl“, sagte er. Sie fand, dass sich seine Stimme etwas verändert hatte, und schielte heimlich auf seine Hose. Ein richtiges Zelt war dort entstanden! Sein Geschlechtsorgan schien ziemlich munter zu sein. Cedric verlagerte sein Gewicht, weil er zu Recht befürchtete, mit dieser gewaltigen Ausbeulung aufzufallen. Katja versuchte sich vorzustellen, wie ihm mit dieser pochenden Rute zumute war, und sie beschloss, aufs Ganze zu gehen. Sie streckte ihren Arm aus, legte die Hand auf die gewölbte Stelle, unter der sein harter Penis pochte, strich zart darüber hinweg. Cedric ächzte und wand sich. Katja fuhr fort, das zuckende Ungeheuer zu streicheln. Sie konzentrierte sich dabei auf das vordere Ende, auf die Stelle, wo seine Eichel auf jede Berührung empfindlich reagierte. Während sie das tat, merkte sie, wie ihre Scheide feucht wurde und der Slip an den Schamlippen klebte. Ihre Lust war erwacht! Jetzt gab es kein Zurück mehr. Ich würde ihn vergewaltigen, wenn es sein müsste, dachte sie belustigt. Aber sie konnte es sich leisten, langsam vorzugehen, genüsslich. Sein Schwanz gehörte jetzt ihr, das stand für sie bereits fest. Sie öffnete den Reißverschluss seiner Hose. Die Jeans saß so knapp, dass sie Mühe hatte, sein pochendes Glied freizulegen. Als es steil in die Höhe ragte, weiteten sich ihre Augen. Das war ja ein Mordsinstrument, ein Penis von majestätischen Ausmaßen! Cedric war ein wenig in sich zusammengesunken, er lag halb auf der Couch, obwohl seine Füße noch den Boden berührten. Seinen Nacken hatte er auf die Rückenlehne gebettet. Er schaute Katja an. Sie griff nach seiner prallen Eichel, begann die Vorhaut zart nach unten zu ziehen. Dann verstärkte sie den Druck. Lieber Himmel, wusste dieser junge Mann, dass ihr gleich einer abgehen würde? Sie spürte ein Zucken und Ziehen in ihrer Scheide, das einen Höhepunkt ankündigte. Ohne eine einzige Berührung! Nur weil sie seinen wundervollen Penis berühren durfte. In diesem Moment erkannte Katja, dass sie eine sexsüchtige Nymphomanin war.

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Spannend, erotisch und unterhaltsam. Für mich genau das richtige.

loki_reads

Du bist mein Feuer

Absolute Gefühlvolle Liebesgeschichte die mich sehr begeistert hat.

lenicool11

Seven Nights - Paris

Sehr heiße Geschichte, die viel Fantasie in einem entstehen lässt :)

_dieliebezumbuch

Wilde Umarmung

Bis auf eine Kleinigkeit, wieder ein tolles Buch! Viele schöne Geschichten mit ganz süßen Charakteren! Toller Ausflug in diese Welt! <3<3<3

Annabo

Love is War - Verlangen

Langweilig!

Anna_andthebooks

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Ich liebe diese Geschichte! Sehr zu empfehlen

ashgrey

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen