Sunya Grace Bold Erans Bestimmung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erans Bestimmung“ von Sunya Grace Bold

Das Finale der High Fantasy Romance-Reihe "Die Sagen der Avenin" Seit Jahren versuchen die Menschen die Mischblüter aus ihrer Heimat zu vertreiben und machen ihr tägliches Leben zum Albtraum. Eran macht es sich zur Aufgabe, eine Zukunft für sein Volk zu schaffen. Gerade als sie dabei sind, sich eine neue Heimat aufzubauen, stößt er auf die mischblütige Mhiar, die die Menschen als Hexe verbrennen wollen. Er nimmt sie auf, doch je näher sie sich kommen, desto schmerzlicher wird er an seine Vergangenheit erinnert. Nun ist es für Eran an der Zeit sich zu entscheiden, welchen Weg er einschlagen will, um seinem Volk und sich selbst eine Zukunft zu ermöglichen.

Ich hatte auf ein Happyend für Myrada und Eran gehofft, aber auch so war die Geschichte ganz schön und interessant!

— Annabo

nette Geschichte zum Beginn der Avenin-Dynastie

— annlu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Beginn der Avenin-Dynastie

    Erans Bestimmung

    annlu

    08. August 2016 um 18:42

    Es war die Rolle, die er im Lauf der Zeit zu spielen hatte, das Schicksal, das die Götter ihm zugedacht hatten. Es würde es nicht verleugnen. Sagen der Avenin 4.5 Der Magier Eran ist mit einem Teil der Mischblüter aus Carlean in den Norden geflohen um dort eine neue Zuflucht aufzubauen, in der sie unbehelligt von den Menschen leben können. Eigentlich wollte er sich den Bauarbeiten widmen, als ihn ein Späher darauf aufmerksam macht, dass in einem nahe gelegenen Menschendorf eine der ihren hingerichtet werden soll. Er eilt dem Mädchen zu Hilfe und rettet sie. Die Kurzgeschichte aus den Sagen der Avenin kann auch alleine gelesen werden, wobei manche der Begriffe nicht ausführlicher erklärt werden. Sie sind aber nicht unbedingt für das Verständnis der Geschehnisse erforderlich. Nachdem ich zuvor die restlichen Bände der Sagen der Avenin gelesen habe, war ich überrascht und etwas enttäuscht, dass die Geschichte ein Rückblick ist. Ich hatte eher erwartet, die Zukunft Erans und Miras mitzuerleben. Der angenehm flüssige Schreibstil ließ mich dennoch rasch in die Geschichte finden, bei der es sich um die Anfänge der Avenin – Dynastie handelt. Anders als in den anderen Kurzgeschichten handelt es sich hier nicht direkt um eine Liebesgeschichte. Anklänge dazu sind zwar da, sie wurde aber anders umgesetzt, als ich das bisher aus den Sagen gewöhnt war. Fazit: Alleinstehend ist die Geschichte vielleicht etwas weniger handlungsreich als die anderen Bände, in Zusammenhang mit den Vorgängern aber sehr interessant.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks