Sunya Grace Bold Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(3)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit“ von Sunya Grace Bold

Als Wissensdiebin verdient Nejma den Lebensunterhalt für sich und ihre kleine Schwester. Doch der skrupellose „Nachtschleicher“ macht ihr die Jagdgründe streitig. Ein riskanter Coup soll entscheiden, wer weiter in der Stadt jagen darf und wer für immer gehen muss: Sie sollen das Geheimnis der Zeit aus der Bibliothek des Jupiter stehlen. Nicht schwer, denkt Nejma, doch sie hat die Rechnung ohne den smarten Bibliothekar gemacht, der ihr dichter auf den Fersen ist, als irgendjemand zuvor... (Quelle:'E-Buch Text/15.11.2015')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sternenfänger bekommt Konkurrenz

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    annlu

    20. August 2016 um 22:44

    Nejma lächelte traurig. Camille war damals viel zu klein gewesen, um sich an irgendetwas zu erinnern. Für sie war das Leben hier normal. Sie kannte das Haus zwei Viertel weiter nicht und all die Leute, die sie damals einfach fallen gelassen hatten. Sie kannte die Sorgen nicht, die Nejma jeden Tag hatte, seit sie zu Sternenfänger geworden war. Der Dieb Sternenfänger beherrscht die Tageszeitungen der Stadt Terlra und wird von allen Wissenshäusern beauftragt. Umso geheimnisvoller bleibt er, da niemand ihn jemals zu Gesicht bekommen hat. Dass sich hinter dem Pseudonym die zwanzigjährige Nejma verbirgt, die nach dem Tod ihrer adligen Eltern das Überleben von sich und ihrer Schwester garantieren will, ahnt niemand. Unangefochten bleibt ihre Stellung als Meisterdieb jedoch nicht, als ein neuer Dieb in der Stadt auftaucht. Von Mars werden die Beiden zu einem Wettstreit herausgefordert um sich den Platz als einziger Dieb Terlras zu ergattern: Sie sollen von Jupiter das Geheimnis der Zeit stehlen. Dafür nimmt Nejma das erste Mal eine ehrliche Arbeit an und beginnt als Putzfrau in Jupiters Bibliothek. Die Geschichte liest sich sehr flüssig. Den Erzählstil der Autorin kannte ich bereits, so war ich wenig überrascht, dass man mitten in die Geschichte geworfen wird und größere Beschreibungen der Umgebung fehlen. So wird der Fokus der Beschreibungen auf das gelegt, was auch für Nejma auf ihren Diebeszügen wichtig ist. Anderes, wie zum Beispiel die politische Situation in der Stadt oder die Geografie außerhalb, bleibt vage. So erschließt sich im Laufe der Geschichte, dass es in der Stadt mehrere Wissenshäusern mit Vorständen gibt, die die Namen römischer Gottheiten tragen. Sie sind jedoch keine Götter, sondern haben bestimmte Tätigkeiten und einen Aufgabenbereich inne, sodass die Bezeichnungen eher als Titel denn als Name zu sehen sind. Die Stadt Terlra entspricht damit nicht einer klassischen fantasy Umgebung. Auch wenn in ihr Zauber gewirkt werden, wirkt die Geschichte eher wie ein steampunk Roman, ohne jedoch die typischen Merkmale dieses Genres aufzuweisen, wenn auch einige mechanische und technische Errungenschaften vorkommen. Nejma tritt vorerst nur unter dem Namen Sternenfänger auf, bis die Geschichte auch auf ihre private Situation eingeht. Warum ihre Eltern gestorben sind und sie und ihre Schwester aus der Schicht der Reichen vertrieben wurden – und damit auch ihr Haus verloren – bleibt lange ungesagt. Vielmehr lernt der Leser erst einmal die Diebin in ihr kennen, bevor ihre Vergangenheit überhaupt angesprochen wird. Während sie bei ihren Diebeszügen intelligent, clever und sehr erfolgreich erscheint, zeigt sie in Zusammenhang mit ihrer Schwester eine andere Seite an sich, die verletzlicher wirkt und mein Mitgefühl geweckt hat. So oder so blieb sie ein sehr sympathischer Charakter. Das Auftauchen des fremden Diebes hat mich zu einigen Spekulationen verleitet, wie die Geschichte nun wohl weitergehen wird. Dabei habe ich an eine andere Richtung gedacht, als sie schlussendlich eingetreten ist. So konnte mich die Geschichte mit dem sehr sympathischen, wenn auch etwas verschrobenen, Jupiter überraschen. Fazit: Ich fand sowohl die Charaktere, als auch die Umgebung und die Geschichte selbst sehr gelungen. Empfehlenswert!

    Mehr
    • 2
  • Eines meiner Lieblingsbücher

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Liberace

    31. March 2016 um 17:37

    Meine MeinungEigentlich wollte ich nur kurz in dass Buch reinlesen, schon war es durch. Seit einiger Zeit habe ich schon nicht mehr so schnell ein Buch gelesen wie dieses. Einmal begonnen konnte ich es kaum noch aus der Hand legen, und war enttäuscht als es dann nach 344 Seiten schon zu Ende war.Doch was hast mich so begeistert ?Die Charaktere ! Nejma ist ein sehr sympathisches Mädchen. Trotz ihres jungen Alters kümmert sich sich sehr gut um ihre Schwester, und versucht ihr ein so gutes Leben wie möglich zu bieten.Aber auch die anderen Personen empfand ich als toll. Jede von ihnen ist einzigartig, niemand gleicht jemand anderem, und alle sind alles andere als blass.Der Einstieg in das Buch ist sehr plötzlich. Trotzdem gelang er mir mühelos, und innerhalb weniger Sätze hatte mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Dass es Anfangs nur wenige Informationen gibt störte mich nicht, diese gab es im Laufe des Buches, und schufen so immer mehr eine tolle Welt.Die Handlung ist sehr originell. Leider empfand ich trotzdem einiges als offensichtlich und hervorsehbar, glücklicherweise gab es so viele Überaschungen wie Vorrausahnungen.Das Ende gefiel mir zwar gut, allerdings blieben hier ein paar Fragen unbeantwortet, was mich etwas störte.Das Buch ist eine gute Mischung aus Fantasy und Liebesroman. Die Geschichte spielt zwar in einer Fantasiewelt, in der es auch Zauber gibt, allerdings steht dies nicht im Vordergrund. Das übernimm die Actiongeschichte mit dem Dieb, und die Liebesgeschichte die sich im Laufe des Buches entwickelt.FazitMich hat das Buch begeistert! Im diesem Zusammenhang kann ich auch garnicht anderst, als 5 ❤ zu vergeben. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fantasie und Liebesroman Liebhaber.Herzen: ❤❤❤❤❤

    Mehr
  • Leserunde zu "Sternenfänger: Das Geheimnis der Zeit" von Sunya Grace Bold

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Sunya

    Als Wissensdiebin verdient Nejma den Lebensunterhalt für sich und ihre kleine Schwester. Doch der skrupellose „Nachtschleicher“ macht ihr die Jagdgründe streitig. Ein riskanter Coup soll entscheiden, wer weiter in der Stadt jagen darf und wer für immer gehen muss: Sie sollen das Geheimnis der Zeit aus der Bibliothek des Jupiter stehlen. Nicht schwer, denkt Nejma, doch sie hat die Rechnung ohne den smarten Bibliothekar gemacht, der ihr dichter auf den Fersen ist, als irgendjemand zuvor.. Ich lade euch herzlich zur Leserunde zu meinem Fantasyroman "Sternenfänger: Das Geheimnis der Zeit" ein. Jeder, der das Buch hat, darf gern teilnehmen. Außerdem verlose ich unter allen Bewerbern 10 Exemplare der ersten Sonderauflage. Schreib mir einfach in das Unterthema "Bewerbungen", ob und warum du das Buch gern hättest. Wenn du gewinnst, verpflichtest du dich, an der Leserunde teilzunehmen und im Anschluss eine Rezension auf Amazon einzustellen. Ich wünsche euch allen viel Spaß bei der Leserunde!

    Mehr
    • 210
  • Sternenfänger und Jupiter

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Buechergarten

    08. January 2016 um 15:37

    INHALT: Als Wissensdiebin ist die 18jährige Nejma darauf angewiesen in der Stadt Terla durch ihre Aufträge den Lebensunterhalt für sich und ihre kleine Schwester zu sichern. Über die Jahre hat sie sich als „Sternenfänger“ einen Namen gemacht, doch plötzlich taucht mit „Nachtschleicher“ ein neuer, völlig rücksichtloser Dieb in ihrer Stadt auf. Ein riskanter Auftrag soll ans Licht bringen, welcher der beiden Diebe weiter in Terla arbeiten darf. Dafür soll „Das Geheimnis der Zeit“ aus der Bibliothek des Jupiter entwendet werden. Doch schnell geht es für Nejma nicht mehr nur um ihre Zukunft, sondern auch um das Leben ihrer Schwester… Und nicht nur ihre Vergangenheit scheint sie einzuholen, sondern auch der smarte Bibliothekar ist ihrem Geheimnis dicht auf den Fersen… EIGENE MEINUNG: Das Cover von „Sternenfänger“ ziert im Hintergrund eine Uhr, während eine auf mich stark, sexy und etwas gefährlich wirkende junge Frau leicht ihren Umhang in Kopfhöhe berührt. Das Buch selbst ist sowohl in der Breite als auch in der Höhe größer als ein normales Taschenbuch. Dies hat es mir beim Lesen nicht immer ganz leicht gemacht das Buch zu halten und führt zu sehr großen Textbereichen auf den einzelnen Seiten. Die Schrift dürfte für mich nicht kleiner sein, jedoch gefallen mir gut die Überschriften des Buches bzw. der Kapitel, die sich über jeder Seite befinden. Auch fühlt sich das Buch gut verarbeitet und das Papier für die Seiten sich sehr hochwertig an. In der Geschichte konnte ich den Charakter von Nejma dann jedoch nur teilweise mit dem Coverbild in Verbindung bringen. Für mich wirkte sie im Buch weder gefährlich, noch wirklich sexy, sondern eher wie eine junge Erwachsene, die genau dies zu früh werden musste. An manchen Stellen ist sie sicher stark, dann jedoch auch wieder zu starr in ihren Entscheidungen, was teilweise sicher auf ihre Vergangenheit zurück zu führen ist. Von dieser erfährt man im Buch nur nach und nach, was es sehr spannend macht! Der Charakter von Jupiter hingegen ist einfach nur toll! Ich habe allerdings über lange Strecken des Buches keine rechte Vorstellung von den Eigentümern der Wissenshäuser gehabt und ihn mir so lange als älteren Mann vorgestellt. Irgendwann wurde mir dann klar, dass er nur wenige Jahre älter ist als Nejma. Überhaupt ging es den Teilnehmer unserer Leserunde öfter so, dass die Welt in der Nejma lebt uns nicht klar genug beschrieben war, gerade was Zusammenhänge, Hintergründe, Regeln etc. betraf. Zu Beginn des Buches dachte ich, dass Nejma in unserer Welt lebt, dem ist jedoch nicht so. In Nejmas Welt gibt es Magie und die Stadt Terla scheint anders aufgebaut zu sein wie unsere Städte. Hier gäbe es für mich durchaus noch Luft nach oben um den Leser eine genauere Vorstellung zu verschaffen. So konnte ich mir nicht alles genau erklären und war mir oft nicht sicher warum etwas so war oder welche Auswirkungen/welchen Sinn etwas hatte. Auch einige Rechtschreib- bzw. Formulierungsfehler sind mir etwas störend aufgefallen. Das Ende hingegen war für mich zwar nicht hochspektakulär, aber zufriedenstellend – schön ist auch einmal wieder einen Einzelband zu lesen! FAZIT: Eine Liebesgeschichte mit einigen spannenden und fantastischen Elementen bei der mir vor allem der männliche Hauptprotagonist gut gefallen hat. (3,5 Sterne)

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Fast perfekt

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Ronny74

    03. January 2016 um 14:22

    Aus reichen Elternhaus stammend und auf einmal, durch den Tod der Eltern völlig mittellos, steht Nejma mit ihrer kleinen Schwester da.  Als Auftragsdiebin beginnt sie für den Lebensunterhalt zu sorgen. Unter dem Namen Sternenfänger macht sie sich da schnell einen Namen in der Stadt Terla. Doch ein zweiter Dieb taucht auf und macht ihr Konkurrenz auf ihren Beutezügen. Ein Wettstreit, bei welchem das Geheimnis der Zeit gestohlen werden soll, entscheidet wer der einzige Dieb der Stadt werden wird. Ich habe dieses Buch bei einer Leserunde gewonnen, wofür ich mich hier nochmals bedanken möchte. Die sehr hochwertige Verarbeitung fällt einem sofort auf. Ich selbst besitze kein weiteres Buch, welches auf solch einer Papierart gedruckt wurde. Die flüssige, handlungsreiche Art und Weise wie die Geschichte geschrieben ist zieht einen sofort in seinen Bann. Eine Mischung aus Fantasy und Liebesgeschichte erwartet den Leser, wobei das fantastische etwas in den Hintergrund gerät. Leider sind auch einige Fragen während des Lesens aufgetaucht, welche auch bis zum Ende offen blieben. Die Autorin Sunya Grace Bold hat bei der Leserunde sehr ausführlich und verständlich auf diese Fragen geantwortet, was es dem Leser etwas leichter gemacht hat, sich in die Welt um Terla hinein zu denken. Wenn diese Gedanken und Antworten noch mit in das Buch einfließen würden, dann wäre es perfekt. 

    Mehr
  • Ein tolles Wohlfühlbuch

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    ChrissiH

    27. December 2015 um 16:51

    **Kurzmeinung** Ein absolutes Wohlfühlbuch. Hier und dort zwar ein paar Ecken und Kanten, aber insgesamt eine tolle Mischung aus Spannung, Magie und einem Hauch Romantik.   **Inhalt** Nejma hat sich als Diebin einen Namen gemacht und mit diesen Diebeszügen hält sie sich und ihre Schwester über Wasser. Doch nun macht ihr ein anderer Dieb das Leben schwer. Ein letzter Auftrag soll klären, wer in der Stadt nun seinem diebischen Treiben nachgehen kann. Kein Problem!, denkt Nejma. Doch sie hat nicht mit dem äußerst charmanten Bibliothekar gerechnet, der ihrem Coup noch im Weg steht…   **Meine Meinung** Ich fange einfach mal beim Cover an. Schon hier wird das Verruchte der Geschichte sehr deutlich. Die Gestalt wirkt geheimnisvoll, zierlich und trotzdem verwegen. Man bekommt also schon einmal einen guten ersten Eindruck, wie wohl die Protagonistin sein wird. Gleichzeitig erinnerten mich die Farben ein bisschen an das orientalisch- märchenhafte und sogar das ist nicht ganz so weit hergeholt. ;)   Die Geschichte konnte mich leider nicht sofort gefangen nehmen. Sie beginnt zwar schon total spannend – man erlebt Nejma auf einem ihrer Diebeszüge, wo nicht alles so läuft, wie geplant, aber danach flaute es erstmal kurz ab. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass ich mich einfach nicht in Nejma hineinversetzen konnte. Sie wirkte distanziert und kühl. Erst im Laufe der Geschichte konnte ich mich damit anfreunden. Denn klar, sie ist eine Diebin. Da kann sie ihr wahres Ich natürlich nicht offen zur Schau stellen. Das ist absolut nachvollziehbar, aber für uns als Leser eben nicht so einfach ^^. Aber zum Glück kann ich sagen: sie bessert sich. ;)   Ihr Gegenüber ist der Bibliothekar. Er ist charmant und einfühlsam und damit das genaue Gegenteil von der Nejma, die wir zuerst kennenlernen. Mir gefiel dieser Gegensatz gut, denn die Harmonie zwischen den beiden stimmt einfach.   Ein paar kleine Mankerl sind mir dennoch aufgefallen und die möchte ich nicht unerwähnt lassen: Hier und dort hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen, aber darüber kann man hinweglesen, zumal diese wahrscheinlich in weiteren Auflagen größtenteils verschwunden sein werden. Und mit dem Setting kam ich leider nicht so ganz klar. Die Städteaufteilung wird zwar mehrfach angesprochen, aber nicht weiter detailliert, sodass man sich hier sehr viel dazudenken muss. Aber gut, als Leser fand ich es dann als Herausforderung, mal die eigene Fantasie mit ins Spiel zu bringen und das ist doch auch nicht das Schlechteste ;).   Letztendlich konnte mich das Buch, trotz dieser kleinen Mängel, absolut in seinen Bann ziehen. Einfach, weil die Mischung stimmt. Auf eine spannende Szene eines Diebeszuges folgt eine Romantische. Spürt manin einem Kapitel Nejmas Verzweiflung deutlich, kommen im nächsten die einfühlsamen Seiten des Bibliothekars in den Vordergrund. Es ist also ein Auf und Ab, das aber nie langweilig wird. Auch, weil die Charaktere der beiden Hauptfiguren unterschiedlicher nicht sein könnten und somit natürlich der eine oder andere Konflikt vorprogrammiert ist.   **Fazit** Ein sehr gelungenes Buch, das sich perfekt zum Einkuscheln auf der Couch und abtauchen in eine andere Welt eignet.

    Mehr
  • Eher eine Liebesgeschichte, denn ein Fantasyroman

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Huschdegutzel

    20. December 2015 um 10:36

    Als Wissensdiebin verdient Nejma den Lebensunterhalt für sich und ihre kleine Schwester. Doch der skrupellose „Nachtschleicher“ macht ihr die Jagdgründe streitig. Ein riskanter Coup soll entscheiden, wer weiter in der Stadt jagen darf und wer für immer gehen muss: Sie sollen das Geheimnis der Zeit aus der Bibliothek des Jupiter stehlen. Nicht schwer, denkt Nejma, doch sie hat die Rechnung ohne den smarten Bibliothekar gemacht, der ihr dichter auf den Fersen ist, als irgendjemand zuvor... So besagt es die Inhaltsangabe und da ich gern andre Welten kennen lerne, griff ich hier ebenfalls zu. Autorin Sunya Grace Bold besticht in diesem Roman mit einer ehr schönen und flüssig zu lesenden Sprache, dazu ist "Sternenfänger" eine herzergreifende Liebesgeschichte. Das Buch ist angenehm zu lesen und vor allem sehr hochwertig verarbeitet. Und dennoch hat es mich  nicht vollends überzeugen können. Das lag aber vor allem an meiner Erwartungshaltung. Wenn ich in eine andre Welt eintauche, muss diese für mich ausgefeilt und erklärbar sein. Andeutungen genügen mir nicht, um mich ganz darin fallen lassen zu können und wenn ich beim Lesen immer mehr Fragezeichen in die Augen bekomme, stört mich das immens. Einiges klärt sich zwar im Laufe der Handlung, aber leider längst nicht alles und vor allem sehr spät. Ich hatte das große Glück, die Autorin in einer Leserunde zu all meinen Fragen persönlich löchern zu können und stellte dabei fest, dass die Welt um Terla durchaus von vorne bis hinten durchdacht ist und auch logisch aufgebaut. Leider wurden aber genau diese Gedanken - die mir persönlich sehr dabei halfen, mich wirklich auf das Buch einzulassen - nicht in die Seiten, die vor mir lagen, eingebracht. Da hätte so manches viel ausführlicher sein dürfen, vor allem die Beschreibung der Umgebung und der Begebenheiten, die vor der eigentlichen Handlung stattfanden. Leseempfehlung daher für alle, die sich auf die Liebesgeschichte, die den Hauptteil der Handlung ausmacht, konzentrieren können. Fantasyliebhaber werden leider ein wenig enttäuscht sein.

    Mehr
  • Eine romantische Liebesgeschichte in einem originellen Plot und einer fantastischen Umgebung.

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Sternenlicht_

    Inhalt: In Terlra, einem Ort wo es Gesellschaftsklassen gibt, verdient Nejma, eine18-jährige junge Frau, ihr Geld mit Diebesaufträgen. Seit ihre Eltern vor 5 Jahren gestorben sind, muss sie für sich und ihre jüngere Schwester sorgen. Doch jetzt macht ein zweiter Dieb ihr in Terlra Konkurrenz. Um ihn auszustechen, lässt sie sich auf einen Wettkampf ein, bei dem sie den mächtigen Jupiter, dem Oberhaupt der Bibliothek, bestehlen muss. Schnell schleust sie sich als Angestellte in die Bibliothek ein, doch sie ahnt nicht, dass Jupiter ihr schon dicht auf den Fersen ist. Meinung: Als ich das Cover und den Titel gesehen habe, fand ich das Buch ziemlich geheimnisvoll und ansprechend. Vom Titel her hätte ich eher auf Fantasy getippt. Umso überraschter - positiv überrascht - war ich während der Lektüre: Die Geschichte ist eine schöne romantische Liebesgeschichte eingebettet in eine fantastische Umgebung. Die Schreibweise ist einfach und flüssig zu lesen, so dass man gleich in die Geschichte eintauchen kann. Was mir am Anfang der Geschichte Schwierigkeiten bereitet hat, waren die fehlenden Erklärungen zu der neuen Umgebung. An manchen Stellen hätte ich mir möglichst früh ein wenig Aufklärung gewünscht (z.B. was Venus oder Merkur in dieser Geschichte bedeuten), dann hätten meine Gedanken sich nicht immer daran aufgehalten. Im Verlauf der Geschichte werden diese Fragen dem Leser jedoch aus dem Kontext klar. Für mich allerdings war es störend, dass diese Dinge nicht an früher Stelle geklärt wurden. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, allesamt (bis auf Nachtschleicher, der wirklich nur das Schlechteste beinhaltet) sympathisch. Ich habe sie nach und nach in mein Herz geschlossen. So war die Lektüre sehr angenehm zu lesen mit all den Figuren, die man mag. Jupiter und Nejma sind zwei wundervolle Protagonisten, bei denen man wirklich viel Sympathie empfinden kann. Jupiter ist fürsorglich, hat eine schmerzhafte Vergangenheit, was ihn und Nejma sehr stark verbindet. Nejma, kümmert sich aufopfernd um ihre kleine Schwester und ist als Diebin geschickt und kreativ. Ob sie zueinander finden? Der Plot war originell und äußerst spannend zu lesen. Manches war offensichtlich, doch hin und wieder gab es auch Überraschungen. Doch im Großen und Ganzen bin ich von der Geschichte sehr angetan. Da waren viele Gefühle zwischen Jupiter und Nejma, bei denen ich vor Freude hätte tanzen können. Doch es soll hier nicht allzu viel verraten werden, ihr wollt die Geschichte ja auch noch selbst lesen. ;) Terlra, das Setting der Geschichte, ist interessant. Doch leider sind die Beschreibungen dazu sehr kurz gehalten. Man erfährt nur die nötigsten Dinge, die für die Handlung notwendig sind. Ich hätte mir ein bisschen mehr Terlra erhofft, da die von Frau Bold erdachte Welt sehr viel Potential enthält. Aber vielleicht bekommen wir irgendwann das Vergnügen, mit einer neuen Geschichte wieder in Terlra eintauchen zu können. Ich habe die Geschichte sehr gemocht. Trotz kleiner Schwächen bin ich begeistert von diesem Buch. Besonders Jupiter und Nejma gaben den Ausschlag für folgende Bewertung: 4.4 Sterne! Ich freue mich sehr auf zukünftige Geschichten von Frau Bold und hoffe, bald mehr von ihr lesen zu können.

    Mehr
    • 2
  • Eine fantastische Diebin

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    „Als Wissensdiebin verdient Nejma den Lebensunterhalt für sich und ihre kleine Schwester. Doch der skrupellose „Nachtschleicher“ macht ihr die Jagdgründe streitig. Ein riskanter Coup soll entscheiden, wer weiter in der Stadt jagen darf und wer für immer gehen muss: Sie sollen das Geheimnis der Zeit aus der Bibliothek des Jupiter stehlen. Nicht schwer, denkt Nejma, doch sie hat die Rechnung ohne den smarten Bibliothekar gemacht, der ihr dichter auf den Fersen ist, als irgendjemand zuvor...“ (Klappentext) Es ist herzzerreißend mitzuverfolgen wie Nejma, eine - weil ohne Eltern - völlig überforderte Jugendliche, die nichts mehr will als ihre Schwester schützen, ständig die falschen Entscheidungen trifft. Erst wird sie zur Diebin, statt auf ehrliche Weise Geld zu verdienen, macht sich damit angreif- und erpressbar. Dann vertraut sie sich einem Menschen nicht an, als es sich geradezu aufdrängt, und führt gerade dadurch das herbei, was sie so fürchtet. Es ist eine fantastische Welt voller Alltagsmagie in einer Gesellschaft, die vage an das Europa der 1920er Jahre erinnert. Wir erfahren wenig und manchmal zu wenig darüber, wie das Leben in Terlra funktioniert, vieles bleibt im Ungefähren. So konzentriert sich alles auf das Beziehungsdreieck Nejma, Nachtschleicher und Bibliothekar Jupiter. Der Schreibstil ist klar, das Äußere der Umgebung jeweils gut vorstellbar. Das Setting der Geschichte besticht durch Originalität, die Handlung ist oft eher vorhersehbar. Insgesamt für mich knappe 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Die Meisterdiebin

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Maddinliest

    11. December 2015 um 10:30

    Nejma ist eine Wissensdiebin, die sich aufgrund ihrer erfolgreichen Diebeszüge den Namen Sternenfänger "verdient" hat. Sie lebt nach einem schweren Schicksalsschlag, bei dem sie ihre Eltern verloren hat, mit ihrer kleinen Schwester in ärmlichen Verhältnissen. Ihr großes Ziel und damit die Begründung ihrer raffinierten Diebstähle ist der Rückkauf des Hauses ihrer Eltern, um ihrer Schwester ein besseres Leben zu ermöglichen. Plötzlich taucht mit Nachtschleicher aber ein Konkurrent auf und ein Kampf um die zukünftigen Aufträge entbrennt. Ein neuer Auftrag, bei dem das Geheimnis der Zeit gelüftet und gestohlen werden soll, wird zur Entscheidung, wer das Gebiet zu verlassen hat und wer nicht... Die Schreibweise von Sunya Grace Bold ist sehr bildlich und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist sehr interessant und hat viel Potential, was in dem Buch "Sternenfänger - Geheimnis der Zeit" aus meiner Sicht nicht ganz ausgeschöpft wird. Die Handlung wird mit interessanten Charakteren spannend wiedergegeben, doch leider fokussiert sich das Buch zu sehr auf die Diebeszüge und den Konflikt zwischen Sternenfänger und Nachtschleicher. Die Welt, in der die beiden leben, blieb mir als Leser weitestgehend verschlossen, so dass mir zum einen einige Umstände unschlüssig waren und mich zum anderen das Buch niemals wirklich in seinen Bann ziehen konnte. Die Spannung um die Vorherrschaft als Diebin und eine aufkeimende Liebesgeschichte haben mich in der Geschichte gehalten und sie zu Ende lesen lassen. Das Buch macht wirklich den Eindruck, als sei es mit sehr viel Liebe geschrieben und gestaltet worden. Die Seiten und der Schriftdruck erscheinen sehr hochwertig und es ist ein gutes Gefühl, das Buch in Händen zu halten. Aufgrund dieses Umstandes, den guten Ideen zu der Geschichte und der sehr ansprechenden Schreibweise von Sunya Grace Bold möchte ich das Buch mit 4 Sternen bewerten.  

    Mehr
  • Die perfekte Mischung aus Gefühl, Spannung und Fantasy

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    BonnieParker

    04. December 2015 um 21:10

    Der Klappentext hat mich wirklich neugierig gemacht und ich war gespannt, was mich genau erwarten wird. Ich muss gestehen für mich hat sich der Anfang dieses Buches schon etwas hingezogen, aber dann hat es mich richtig gefesselt. Ich habe mich gefreut auf jede freie Minute, die ich zum lesen hatte oder lesen konnte. Nejma ist wirklich eine starke eigenständige Persönlichkeit, die sich wirklich rührend um ihre kleine Schwester kümmert. Sie hatte ich wirklich schnell ins Herz geschlossen und habe mit ihr mitgefiebert bei ihren Einbrüchen.  Mit "Nachtschleicher" hat die Autorin einen wirklich fiesen Bösewicht erschaffen. Bei der ersten Begegnung zwischen ihm und Nejma fand ich ihn fast noch anziehend von der Art aber im laufe der Geschichte änderte sich dieses Bild. Er ist wirklich ein starker Charakter und hat die perfekte Besetzung.  Und dann wäre da noch Jupiter. Er war sofort mein Liebling, denn ein Mann, der sich der Welt der Bücher widmet ist einfach für eine Frau wie mich anziehend.  Er ist wirklich ein charismatischer Charakter und die Verbindung zu Nejma ist wirklich wundervoll.  DIe Welt in der diese Geschichte spielt ist nicht die unsere aber auch keine abgehobene Fantasywelt. Die Wissenshäuser gehören unter anderem den griechischen Göttern Merkur, Mars und Jupiter. Aber diese Story ist keiner direkten Zeit zugeordnet und wirkt dadurch auch zeitlos, was mir sehr gut gefallen hat.  Hier ist der Autorin eine wundervolle Story gelungen mit viel Spannung und Gefühl und der richtigen Menge Fantasy. Alles in allem eine schöne Mischung, bei der die Zeit im Flug vergeht. 

    Mehr
  • Sternenfänger

    Sternenfänger - Das Geheimnis der Zeit

    Dominique1502

    11. November 2015 um 13:23

    Sternenfänger von Sunya Grace Bold Eine tolle Geschichte die Sunya da geschrieben hat.  Es geht um Sternenfänger, eine junge Frau die früh Ihre Familie verloren hat und für ihre Schwester sorgen muss. Da sie nach dem Unfall ihrer Familie arm ist, will keiner der ehemaligen Nachbarn und Freunde etwas mit ihr zu tun haben, geschweige denn, ihr helfen. So kommt es dazu, das sie zur Diebin wird. Eine sehr geschickte und bald auch überall bekannte Diebin. Allerdings ist sie eine Diebin mit Gewissen, denn sie beklaut keine armen Menschen. Sie ist so gut das sie beauftragt wird für andere zu arbeiten.  Doch auf einmal, ist da noch ein Dieb, der ihr gehörig zu schaffen macht, da er alles andere als vorsichtig und unauffällig ist. Und damit beginnt für Sternenfänger das Abenteuer erst richtig, denn sie soll sich, im Auftrag von Mars, mit den anderen messen und der Verlierer muss die Stadt verlassen. Es wird richtig turbulent, denn ihr Gegner Nachtschleicher arbeitet mit allen Tricks.  Eine Geschichte über Armut, das Kämpfen ums Überleben, Mut, Stolz und über Vertrauen. Die Story ist toll, sehr gut geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut lesbar. Alle Personen, die Umgebung und das Geschehen ist gut nach zu vollziehen. Es ist mal spannend, mal lustig und auch mal ein bisschen Traurig. Eine gute Mischung mit der es Spaß macht zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks