Susa Desiderio Frühlingstango

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frühlingstango“ von Susa Desiderio

Prickelnde Erotik zur schönsten Jahreszeit! Anna ist jung, voller Energie und Tatendrang. Der Frühling kommt ihr gerade recht. Sie sieht ihn als Zeichen des Neuanfangs und beschließt, endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Also macht sie sich auf den Weg zu ihrer ersten Wohnungsbesichtigung. Doch alles kommt ganz anders, als Anna dort auf einen Fremden trifft, der ihr Leben auf den Kopf stellt...

Stöbern in Erotische Literatur

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Gefiel mir besser als der erste Teil

momomaus3

Bourbon Sins

Wunderbare Fortsetzung, eine Reihe, die sich lohnt!

YvetteH

Love is War - Sehnsucht

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges bereithält!

AnnaSalvatore

One Night - Die Bedingung

Hat mich nicht überzeugt. Vieles übertrieben und zu dick aufgetragen. Die Figuren sind naiv und oberflächlich. Das Ende war gut. Mehr nicht

MCM

Royal Desire

Minimal besser als der erste Teil, trotzdem stinklangweilig. Die Reihe ist für mich beendet.

DrunkenCherry

Rock my Body

Bisschen schwächer als Band 1, aber trotzdem lesenswert! *-*

Kristja

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine ganz wunderbare Kurzgeschichte.

    Frühlingstango
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    21. June 2013 um 16:51

    Kurzrezension: „Frühlingstango: Erotische Phantasie“ heißt der Titel beim großen A. Und das habe ich hinter dieser Kurzgeschichte auch erwartet. Aber spätestens nach dem ich erfahren habe, wer sich hinter dem Pseudonym „Susa Desiderio“ verbirgt, hätte ich es besser wissen müssen. Es handelt sich hier nicht nur um erotische Phantasie – auch wenn diese nicht zu kurz kommt – sondern um einen ausgesprochen schönen, leider viel zu kurzen, Roman. Der geheimnisvolle „Fremde“ und die „Schönheit“ sind ganz wunderbar beschrieben und sehr angenehme Charaktere. Der Schreibstil der Autorin ist einfach super. Die erotischen Szenen sind durchaus erotisch, wirken aber zu keiner Zeit seicht oder gar plump. Die ganze Zeit habe ich für Anna gehofft, und mit ihr mitgefühlt. Das wirklich überaschende Ende kam aber viel zu schnell. Gerne hätte ich die beiden noch ein wenig weiter begleitet. Mein Fazit: Eine ganz wunderbare Kurzgeschichte mit einem guten Schuss Erotik und genauso viel Romantik. Ideal für eine entspannte Lesestunde.

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils.

    Frühlingstango
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    21. June 2013 um 16:50

    Achtung: Bei “Zwischenstation Gegenwart” handelt es sich um den Folgeband zu “Einsatzort Vergangenheit” Wer Band 1 noch nicht kennt, der sollte hier nicht weiterlesen – wegen Spoilergefahr. Meine Rezension zum „Einsatzort Vergangenheit“ findet ihr hier: [klick Inhalt: Laura und Phil sind zurück in der Gegenwart und endlich ein richtiges Paar. Doch ganz schnell müssen sie feststellen, dass es Klaus mit seiner Drohung ernst ist. Ein anderer Zeitreisender kommt verletzt aus der Vergangenheit mit einer Botschaft für Phil zurück. Und noch bevor sie die volle Bedeutung der rätselhaften Drohung entschlüsseln können, geschieht das unfassbare: Laura verliert ihr Gedächtnis. Ihr fehlen die kompletten letzten Wochen. Sie weiß weder, dass sie in den letzten Monaten Zeitreisende war noch weiß sie, dass Phil und sie sich lieben und ein Paar sind. Nicht nur für Laura ist das ein schwerer Schlag, auch Phil muss erst mal begreifen, dass sie nun wieder nichts von ihm wissen will. Er versucht alles, um Lauras Erinnerungen zurückzuholen. Meine Meinung: Wie der Titel „Zwischenstation Gegenwart – (k)eine Zeitreise“ schon so treffend sagt, spielt die Geschichte dieses Mal in der Gegenwart. Aber das macht es nicht weniger interessant. Ich hatte mir ja nach dem ersten Band gewünscht, etwas mehr Zeit mit Phil und Laura zu verbringen und das konnte ich nun wirklich ausgiebig tun. Dieser Teil hat mich deutlich seltener zum schmunzeln gebracht, aber es ist ja auch wirklich nicht witzig, wenn einem plötzlich die letzten paar Wochen des Lebens fehlen. Laura tat mir ganz schön leid. Aber auch mit Phil habe ich gelitten, denn es ist sicher genauso schwer, wenn die Frau, die man liebt plötzlich nichts mehr von dieser Liebe weiß. Die Charaktere haben mir noch immer gut gefallen. Über die Brüder von Laura habe ich mich aber doch amüsiert. Phil versucht alles um Laura zu helfen, aber das ist natürlich nicht so einfach, da sie ihn ja nicht wirklich leiden kann. Und Phil kann ihr ja auch nicht einfach mal eben so erzählen „Hör, mal du und ich sind Zeitreisende und du hast mit mir zusammen die Uraufführung von Romeo und Julia in London gesehen“. Aber Sandra Neumann hat noch mehr Überraschungen in die Geschichte eingebaut. Die Spannung steigt bis zum Ende hin an und auf dem absoluten Höhepunkt endet dieser Teil mit einem wirklich fiesen Cliffhanger. Jetzt muss ich auf den dritten Teil warten und ich hoffe wirklich, dass das nicht allzu lange dauert. Mein Fazit: Eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, sollte aber unbedingt damit anfangen. Beide Bände bescheren dem Leser einige Stunden Lesevergnügen und können den Leser buchstäblich in eine andere Zeit versetzen.

    Mehr
  • Ein guter Schuß Erotik und genauso viel Romantik

    Frühlingstango
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    27. April 2013 um 10:19

    Kurzrezension: „Frühlingstango: Erotische Phantasie“ heißt der Titel beim großen A. Und das habe ich hinter dieser Kurzgeschichte auch erwartet. Aber spätestens nach dem ich erfahren habe, wer sich hinter dem Pseudonym „Susa Desiderio“ verbirgt, hätte ich es besser wissen müssen. Es handelt sich hier nicht nur um erotische Phantasie – auch wenn diese nicht zu kurz kommt – sondern um einen ausgesprochen schönen, leider viel zu kurzen, Roman. Der geheimnisvolle „Fremde“ und die „Schönheit“ sind ganz wunderbar beschrieben und sehr angenehme Charaktere. Der Schreibstil der Autorin ist einfach super. Die erotischen Szenen sind durchaus erotisch, wirken aber zu keiner Zeit seicht oder gar plump. Die ganze Zeit habe ich für Anna gehofft, und mit ihr mitgefühlt. Das wirklich überaschende Ende kam aber viel zu schnell. Gerne hätte ich die beiden noch ein wenig weiter begleitet. Mein Fazit: Eine ganz wunderbare Kurzgeschichte mit einem guten Schuss Erotik und genauso viel Romantik. Ideal für eine entspannte Lesestunde. Meine Wertung: 4 von 5 Herzen

    Mehr
  • Rezension zu "Frühlingstango: Erotische Phantasie" von Susa Desiderio

    Frühlingstango
    regina60de

    regina60de

    11. July 2011 um 16:39

    Eine prickelnde, erotische, nicht vulgäre Geschichte. Mit Gefühl und Charme geschrieben. Macht Lust auf mehr.