Susan Andersen Alarm auf Wolke sieben

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(11)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alarm auf Wolke sieben“ von Susan Andersen

Das kann doch nicht wahr sein! Mitten in ihrem gepflegten Eigenheim stößt die verwöhnte Tori Hamilton plötzlich auf eine Leiche. Um einen Skandal zu vermeiden und nicht in die Schlagzeilen zu geraten, sollte der Täter schleunigst gefunden werden. Ein Detektiv muss her! Die Agentur, die Tori anruft, empfiehlt John Miglionni der beste Mann für alle Falle. Doch als sie dem breitschultrigen Charmeur gegenübersteht, traut Tori ihren Augen nicht: Mit ihm hatte sie in Florida einen heißen Urlaub lang verboten guten Sex! Damals nannte er sich Rocket , und wie eine Rakete saust Toris Herz bei ihrem überraschenden Wiedersehen in die Sternennacht über Colorado direkt in den siebten Himmel!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alarm auf Wolke sieben" von Susan Andersen

    Alarm auf Wolke sieben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. March 2012 um 22:47

    Inhalt: Nachdem der Millionär Ford Evans Hamilton in seiner Villa erstochen aufgefunden wurde, wird sein Sohn Jared verdächtigt ihn umgebracht zu haben. Dies wird auch durch sein Verschwinden bekräftigt. Seine Schwester und Tochter des Toten Victoria, genannt Tori, ist überzeugt, dass Jared unschuldig ist und heuert einen Privatdetektiv an, der Jared finden soll und seine Unschuld beweisen soll. Der Privatdetektiv John Miglionni ist jedoch überraschenderweise ein alter Bekannter: Die beiden verbrachten in einem Urlaub vor einigen Jahren ein paar heiße Stunden. Die Anziehungskraft von damals scheint wieder da zu sein, wäre da nicht die Sorge um ihren Bruder… Meine Meinung: Also erst einmal lässt sich dieser Roman wirklich recht zügig und einfach lesen. Die Sprache ist einfach gehalten und leicht verständlich. Allerdings plätschert die Story so vor sich hin. Es gibt keine wirklichen Überraschungen im Handlungsstrang. Dadurch ist der Roman recht solide und unterhaltend, aber nicht überragend. Die Protagonisten Tori und John sind recht liebenswert, allerdings wirkt Tori auf mich etwas zu hölzern. Die Nebencharaktere, wie das Straßenkind P.J. oder John’s Assistentin, sind dagegen wirklich sehr sehr liebenswert und geben der Story irgendwie den einen oder anderen Schmunzler. Die Story wird zum größten Teil aus der Sicht von Tori erzählt. Ihr Innenleben wird zwar gut geschildert, aber wie schon erwähnt, sie wirkte mir manchmal etwas hölzern. Auch kommen Jared oder John mal zu Wort. Hier hat mir auf jeden Fall der Handlungsstrang von Jared besser gefallen. Oft wurde unnötigerweise von der Kriminalgeschichte abgelenkt, in dem dann das Knistern zwischen John und Tori geschildert wurde. Ich hätte es eher bevorzugt, dann das Ganze etwas durchwachsener zu gestalten und der „Kriminalgeschichte“ mehr Raum zu lassen. Irgendwie läuft die Story eines Liebesromans ja immer auf das gleiche hinaus, was aber hier recht unterhaltend ist. Allerdings… lasst es mich mit einer Metapher ausdrücken… Es war eher ein lasch-gewürztes Gericht, das man so isst, weil es irgendwie schmeckt, aber einem nicht so im Gedächtnis haften bleibt. Fazit: Der Roman ist leichte Koste und eher für zwischendurch. Er ist schnell und flüssig lesbar und soll unterhalten. Ich fand ihn jedoch nur mittelmäßig.

    Mehr
  • Rezension zu "Alarm auf Wolke sieben" von Susan Andersen

    Alarm auf Wolke sieben

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:20

    Das kann doch nicht wahr sein! Mitten in ihrem gepflegten Eigenheim stößt die verwöhnte Tori Hamilton plötzlich auf eine Leiche. Um einen Skandal zu vermeiden und nicht in die Schlagzeilen zu geraten, sollte der Täter schleunigst gefunden werden. Ein Detektiv muss her! Die Agentur, die Tori anruft, empfiehlt John Miglionni der beste Mann für alle Falle. Doch als sie dem breitschultrigen Charmeur gegenübersteht, traut Tori ihren Augen nicht: Mit ihm hatte sie in Florida einen heißen Urlaub lang verboten guten Sex! Damals nannte er sich Rocket , und wie eine Rakete saust Toris Herz bei ihrem überraschenden Wiedersehen in die Sternennacht über Colorado direkt in den siebten Himmel! Zum Inhalt wurde ja schon einiges gesagt, deshalb brauche ich hier nicht nochmal von vorne anfangen. S.A. ist eine Autorin, die in mir sehr zwiespältige Gefühle auslöst. Zum einen schreibt sie wirklich hervorragende Romantic Suspense Romane mit genau der richtigen Dosierung zwischen Lovestory und Krimi. Anderseits haben ihre frechen Frauenromane einen gewissen "Nervfaktor" da die Helden für meinen Geschmack zu machohaft und die Heldinnen zu zickig sind. Deshalb war ich auch etwas enttäuscht als die neueste Ausgabe ausgerechnet wieder ein vermeintlicher Chick-Lit war. Aber da sieht man es wieder: Nichts als Vorurteile.. Zwar ist der Held John Rocket Miglionni wirklich ein Macho vom Scheitel bis zur Sohle - aber alles in wohlsortierten Dosen und niemals nervig. Die Heldin Tori war mir auch sofort sympathisch - sie ist eine alleinerziehende Mutter die mit beiden Beinen fest im Leben steht und nicht etwa das verzogene High-Society-Girl wie es der Klappentext uns weismachen will. Insgesamt ist der Story flüssig runterzulesen auch wenn den Leser keine sonderlichen Überraschungen oder raffinierten Handlungsstränge erwarten. Die Story will einfach unterhalten - und das tut sie.

    Mehr
  • Rezension zu "Alarm auf Wolke sieben" von Susan Andersen

    Alarm auf Wolke sieben

    Buechersuechtig

    13. January 2011 um 07:20

    "Alarm auf Wolke sieben" gehört zur Marines-Serie von Susan Andersen. Diese Buchserie handelt von verschiedenen befreundeten Marines. Hauptperson des 3. Bands ist der Ex-Marine Rocket alias John Miglionni. MEINE MEINUNG: Nachdem der Millionär Ford Evans Hamilton in seiner Villa erstochen wurde, gilt sein Sohn Jared als Hauptverdächtigter. Der Tote, der nicht gerade beliebt war und neben seiner Bösartigkeit für seine unzähligen Affären und Ehen bekannt, hinterlässt auch eine junge Witwe. Nach einem Streit mit seinem Vater ist der Teenager plötzlich verschwunden und der Vater mausetot. Tochter Victoria, kurzfristig aus London zurückgekehrt, ist von der Unschuld ihres Bruders überzeugt und heuert den besten Privatdetektiv an, der zu finden ist. Und der Privatschnüffler John Miglionni ist ein alter Bekannter: Mit ihm verbrachte sie vor einigen Jahren einen wunderbaren Urlaub, ohne weiteren Kontakt zu vereinbaren. Und auch nach dieser langen Zeit flattern Schmetterlinge in Toris Bauch, als sie den smarten John erblickt. Und es kommt wie es kommen muss... Die Hauptpersonen Tori und John sind natürlich hübsch, charmant, überaus sexy und natürlich wie füreinander gemacht. *g* Unter den Nebencharakteren finden sich diverse Familienmitglieder, das schlagfertige Straßenkind P.J. und John´s Assistentin, die einen Hang zum Retrolook hat bzw. auch alle Bekannte aus den Vorgängerbüchern tauchen kurz auf. Gerade diese unterschiedlichen skurillen Nebencharaktere beleben "Alarm auf Wolke sieben" (der Titel gefällt mir überhaupt nicht) richtig. Dagegen bleiben die Hauptfiguren eher hölzern und klischeebehaftet. Natürlich weiß man schnell, worauf "Alarm auf Wolke sieben" hinausläuft, aber das ist nicht weiter tragisch. Leider nimmt der Krimianteil sehr wenig von der Geschichte in Anspruch, dagegen zieht sich das Liebesgeplänkel durch den ganzen Roman. Vor ein paar Jahren habe ich solche Liebesromane liebend gern gelesen, aber anscheinend hat sich mein Lesegeschmack in den letzten Jahren sehr verändert... Die Geschichte spielt sich Colorado bzw. Denver ab und besteht aus zwei Handlungssträngen. Einmal wird die Beziehung Tori/John beleuchtet und zum zweiten begleiten wir Jared und P.J. auf ihrem abenteuerlichen Trip. Allerdings muss ich sagen, dass mir der 2. Handlungsstrang besser gefallen hat. Meistens schildert Tori die Ereignisse aus ihrer Sicht, aber auch John und Jared kommen zu Wort und erzählen mehr über ihre Gedanken und Gefühle. Jedoch entspricht dieser Roman jedem gängigen Klischee und vermag nicht zu fesseln, obwohl der Schreibstil locker-leicht und flüssig zu lesen ist. FAZIT: Wer gern leichte Kost für Zwischendurch mag, ist hiermit sicher gut bedient. Mich konnte "Alarm auf Wolke sieben" allerdings nicht überzeugen - deshalb nur 2 1/2 STERNE! PS: Hier die genaue Reihenfolge der Marine Serie: Band 1: "Nicht schon wieder Liebe" Band 2: "Mach mich glücklich" Band 3: "Alarm auf Wolke sieben" Band 4: "Safer Sex"

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks