Susan Andersen Mister Cool und Lady Crazy

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(19)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mister Cool und Lady Crazy“ von Susan Andersen

Zwei wie Feuer und Eis: die flippige Macy und der pflichtbewusste Gabriel. Denn obwohl zwischen der Videoclip-Produzentin und dem Feuerwehrchef von Sugarville genug Funken sprühen, um eine ganze Stadt anzuzünden, ist er für sie bloß ein überkorrekter Langweiler. Also absolut nicht ihr Typ! Aber vielleicht – nur vielleicht – muss sie ja doch noch ihre Meinung ändern … Zum Beispiel als die Gerüchte über ihre angeblichen Untaten mal wieder die Gemüter der Kleinstadtbewohner erhitzen – und Gabriel als Einziger cool bleibt. Oder als er sie todesmutig aus einem brennenden Haus rettet …

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Mal was für zwischendurch.

— Julchen77
Julchen77

Stöbern in Romane

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

Und jetzt auch noch Liebe

wunderschön

KRLeserin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mister Cool und Lady Crazy

    Mister Cool und Lady Crazy
    _Sahara_

    _Sahara_

    18. April 2014 um 11:42

    Zwei wie Feuer und Eis: die flippige Macy und der pflichtbewusste Gabriel. Denn obwohl zwischen der Videoclip-Produzentin und dem Feuerwehrchef von Sugarville genug Funken sprühen, um eine ganze Stadt anzuzünden, ist er für sie bloß ein überkorrekter Langweiler. Also absolut nicht ihr Typ! Aber vielleicht - nur vielleicht - muss sie ja doch noch ihre Meinung ändern... Zum Beispiel als die Gerüchte über ihre angeblichen Untaten mal wieder die Gemüter der Kleinstadtbewohner erhitzen - und Gabriel als Einziger cool bleibt. Oder als er sie todesmutig aus einem brennenden Haus rettet... Von Susan Andersen habe ich bereits "Lady Sunshine und Mister Moon" gelesen. Das konnte mich damals nicht recht überzeugen, es war aber auch der falsche Zeitpunkt für einen solchen Roman. Dieses Mal stimmte der Zeitpunkt, aber Frau Andersen konnte mich wieder nicht so richtig vom Hocker reißen. Die Charaktere werden nur an der Oberfläche behandelt, was die jeweiligen Personen wirklich empfinden kam nicht wirklich rüber. Aber einen tiefgründigen Roman habe ich nicht erwartet und das sollte man auch nicht tun. Es ist ein leichter, lustiger Roman, ideal für zwischendurch! (Rezi vom 01.04.2012)

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    25. September 2012 um 16:19

    "Susan Andersen schreibt wahnsinnig gute Romane- voll Gefährlicher Liebe und abgründiger Spannung!"- ROMANTIC TIMES FAZIT: Dieses Buch war das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, ich bin begeistert. Die Story war witzig, Romantisch und Spannend. Susan´s liebenswert-skurilen Heldinnen und Ihre Romantisch- aufregenden Helden sind einfach nur Genial. Es hat sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Das Cover passt Perfekt zu den Figuren! Ein Feuerwerk der Gefühle!

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    FantasyBookFreak

    FantasyBookFreak

    08. September 2012 um 19:31

    Zwei die nicht unterschiedlicher sein könnten… Zwei wie Feuer und Eis: die flippige Macy und der pflichtbewusste Gabriel. Denn obwohl zwischen der Videoclip-Produzentin und dem Feuerwehrchef von Sugarville genug Funken sprühen, um eine ganze Stadt anzuzünden, ist er für sie bloß ein überkorrekter Langweiler. Also absolut nicht ihr Typ! Aber vielleicht – nur vielleicht – muss sie ja doch noch ihre Meinung ändern … Zum Beispiel als die Gerüchte über ihre angeblichen Untaten mal wieder die Gemüter der Kleinstadtbewohner erhitzen – und Gabriel als Einziger cool bleibt. Oder als er sie todesmutig aus einem brennenden Haus rettet… Meine Meinung „Mister Cool und Lady Crazy“ ist mein erstes Buch von Susan Andersen. Und ich musste dieses Buch einfach haben, allein schon wegen dem Titel. Da ich zurzeit eher Lust auf typische Liebesromane habe, hab ich direkt zu diesem Buch gegriffen. Doch hat ein paar kleine Erwatungen an das Buch, schon allein vom Klappentext her. Die würden jedoch nicht ganz erfühlt. Die Autorin springt zwischen den einzelnen Kapiteln, manchmal um ein paar Tage, manchmal aber sogar um ganze Wochen. Ich konnte mich dann immer schlecht umstellen, denn gerade ist noch das passiert, schon geht es zwei Wochen später wieder weiter. Die Liebesgeschichte dreht sich um Gabriel und Macy: Er ist der raue Feuerwehrmann und sie ist, die abgedreht, die zurück nach Hause kommt und um die es einige Gerüchte gibt. Doch gibt es in diesem Buch noch eine kleine Neben-Liebesgeschichte, die zwischen Grace, der Lehrerin und Jack, dem Rockstar spielt. Da hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin darauf noch etwas näher eingeht, denn ich fand Jack einfach nur total sympathisch. Er war mein absoluter Liebling in diesem Buch. Schön wäre es auch gewesen, wenn die Susan Andersen den beiden ein extra Buch vergönnt hätte. Neben all dem Liebesdrama um Macy und Gabriel, Grace und Jack, hat Susan Andersen auch noch kleine Krimielemente mit eingebaut. So muss Gabriel, als Fire Chief von Sugarville, einen Feuerteufel finden und das ist gar nicht so einfach. Trotz den kleinen Kritikpunkten die ich an diesem Buch habe, hat mich das Buch wunderbar unterhalten. Die Charaktere waren einfach alle total süß und sympathisch und in gewisser Weise konnte ich mich auch mit Macy identifizieren. Macy ist ein Charakter den man nicht so schnell vergisst. Und ich mochte einfach ihre coolen Sprüche. Susan Andersen hat einen tollen unflüssigen Schreibstil, an den man sich zwar erst gewöhnen muss, aber dann ist er wirklich sehr unterhaltsam. Fazit „Mister Cool und Lady Crazy“ ist der typische Liebesroman, aber doch glänzt er mit sehr außergewöhnlichen und richtig sympathischen Charakteren, die man einfach lieben muss. Wer sich einfach mal wieder entspannen, eine schöne Liebesgeschichte und lachen will, der ist bei diesem Buch genau richtig. Von mir gibt es 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    locke61

    locke61

    15. May 2012 um 22:03

    Heiß! Heiß! Baby! kann man da nur sagen! Macy O'James kommt nach Jahren wieder nach Sugarville ihre alte Heimat um ihrer Cousine, die einen schweren Unfall hatte zu helfen und aufzumuntern. Gleich bei ihrer Ankunft lernt sie Gabriel Donovan, den Feuerwehrchef kennen. Zwischen beiden funkt es gewaltig. Doch Gabe ist ein vorsichtiger Mann, er kennt Macy Ruf der ihr anhängt wie ein Schatten (mannstoll, flippig, etc.)und dann ist da ja noch Grace, eine Grundschullehrerin (brav, nett, vertrauenswürdig, etc.) mit der er sich seine Zukunft vorstellen kann. Macy, die erfolgreich als sexy Darstellerin in Videoclips ist, und daher der Traum vieler männlicher Wesen ab Teenageralter, leidet noch immer unter ihren schlechten Erfahrungen in der Highschool-Zeit und ist dementsprechend jedem Einwohner von Sugarville gegenüber misstrauisch. Gabe und Macy umrunden sich wie Kampfhähne, es knistert nicht nur zwischen den Beiden, es geht so manche Mülltonne in Flammen auf, sogar Häuser und dann taucht noch Jack Savage ein berühmter Rockstar und Freund von Macy auf.... Ich sag nur "Liegestuhllektüre" d.h. bei mir: schönes Wetter, ein Liegestuhl im Schatten, cooler Drink, etwas zu Naschen, meine Ruhe und diese Liebesgeschichte, gewürzt mit Spannung, etwas Erotik und einem schmalzigen HappyEnd ,o)

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    Lizzy1984w

    Lizzy1984w

    05. May 2012 um 00:23

    Macy kommt nach 10 Jahren wieder in ihren Heimatort zurück um ihrer Familie zu unterstützen, weil die Cousine einen Unfall hatte. Dabei trifft sie auf Gabriel zu dem sich gleich eine größere Spannung aufbaut. Zwischen den beiden sprühen kräftig die Funken, aber durch alle möglichen Missverständnisse bleibt alles in der Schwebe hängen. Nebenbei muss sich Macy noch mit ihrer Schulzeit auseinander setzen. Ich liebe die Romane von Susan Andersen und bei dem ist es mir nicht anderster ergangen. Die Figuren sind gut beschrieben und wirken richtig sympathisch. Hauptsächlich geht es um Macy und Gabriel und ihre Lovestory aber auch um Grace und Jack. Diese Story ist leider ein bisschen kurz geraten aber trotzdem schön, da hätte ich dann lieber ein eigenes Buch empfohlen. Gabriel sucht außerdem noch einen Brandstifter was das Buch noch in eine andere Richtung lenkt. So oder so bleibt es aber trotzdem ein schöner Liebesroman den man gut lesen kann und man sich gut unterhalten fühlt.

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    Letanna

    Letanna

    27. September 2011 um 19:49

    Marcy kommt nach Jahren wieder in ihre Heimatstadt Sugarville, um ihre Schwester zu unterstützen, da diese einen Autounfall hatte und Hilfe benötigt. Marcy hat keinen besonders guten Ruf in Sugarville. Ihr Beruf trägt auch nicht gerade zu ihrem Ruf bei, sie hat bereits in mehreren Musikvideos mitgespielt und man hält sich deshalb für einen Pornodarstellerin. Der neue Feuerchief findet sich eigentlich recht sexy, will aber gar nichts von ihr. Aber leider wohnt er bei Marcys Schwester zu Untermiete und die beiden laufen sich ständig über den Weg. Die Geschichte ist sehr typisch für Andersen, falsch verstandene Schönheit kehrt in ihre Heimatstadt zurück und trifft auf raubeinigen, aber ehrlichen Mann. Ist zwar nicht ganz neu, aber das Schema funktioniert eigenltich immer. Ich wurde gut unterhalten. Die Charaktere waren mir sehr sympatisch und die Liebesgeschichte ist wie gewohnt romantisch. Es gibt auch eine B-Story mit der Lehrerin Grace und dem Rockstar Jack, da hätte die Autorin ruhig etwas ausführlicher werden können. So ist das Buch mit 380 Seiten recht kurz und schnell ausgelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mister Cool und Lady Crazy" von Susan Andersen

    Mister Cool und Lady Crazy
    andrea_woelk

    andrea_woelk

    06. September 2011 um 12:27

    Die pflippige Macy trifft auf den Feuerwehrmann Gabriel, zwei wie Feuer und Eis! Macy, die nach Jahren in ihre Heimatstadt zurückkehrt, um ihrer Cousine beizustehen, die nach ein Unfall einen Beinbruch erlitten hat, war schon in ihrer Collegezeit das Mädchen, über das sich die Einwohner den Mund zerrissen haben. Dabei ist sie im Grunde ihres Herzens ein grundsolider Mensch. Und das sie als Video-Girl einer Rockband berühmt wurde, trägt weiter zu dem Vorurteil bei. Doch Gabe wittert hinter dieser lockeren Fassade eine ganz andere Macy, die sein Herz im Sturm erobert ... Ich muss sagen, ich bin ein Fan von Susan Andersen leichten Romanen, doch diesen fand ich ein wenig zu seicht. Die Profile der Figuren konnte man nicht so richtig greifen, es bleibt alles zu sehr an der Oberfläche. Ein bisschen mehr Tiefgang hätte dem Roman m.E. gut getan. Daher 3 Punkte für den Leichten-Luftigen-Sommerbrisen-Unterhaltungsroman!

    Mehr