Susan Andersen Reine Kuss-Sache

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reine Kuss-Sache“ von Susan Andersen

Mr. Perfect gibt es nicht:

Jane braucht keinen Prinzen! Sie hat alles unter Kontrolle: ihre Haare, ihren Job und die Umbauarbeiten an der Villa, die sie mit ihren besten Freundinnen Ava und Poppy geerbt hat. Bis Devlin Kavanagh in ihr Leben tritt – und sie völlig aus dem Gleichgewicht bringt. Besser einen Bogen um den heißen Playboy machen, sagt sich Jane. Aber als in ihr Haus eingebrochen wird, ist sie auf Devlins Hilfe angewiesen!

Rosarot in Seattle:

Sie liebt Männer in Uniformen! Und Jason de Sanges ist ein echtes Prachtexemplar. Der Anblick des Cops treibt den Puls der frechen Poppy in die Höhe und weckt, in ihr den Wunsch rosarote Herzen an eine Wand zu sprühen. Obwohl sie findet, dass er zu den drei verurteilten jugendlichen Sprayern, die sie zusammen betreuen, ein wenig streng ist. Überhaupt scheint Jason alles viel zu ernst zu nehmen. Doch sie wird ihm den grimmigen Zug um den Mund schon wegküssen …

Beide Geschichten in einem Band sind einfach nur sehr empfelenswert! Tolle Liebesgeschichten, humorvoll, gefühlvoll und spannend erzählt!

— Solara300

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Schicksalsfäden sich verknüpfen...

    Reine Kuss-Sache

    Solara300

    14. March 2016 um 13:42

    Kurzbeschreibung Band 1 Mr. Perfect gibt es nicht!   Jane Kaplinski ist der festen Überzeugung ihr Leben ohne Mann besser zu meistern. Sie hat einen tollen Job als Kuratorin an einem Museum und ihre wunderbaren Freundinnen Ava und Poppy auf die sie immer zählen kann. Dazu hat sie mit Ava und Poppy eine tolle Villa geerbt die sie renovieren und umbauen möchten. Es läuft ihrer Meinung nach alles bestens, wäre da nicht Devlin Kavanagh der unvermutet auf der Bildfläche erscheint.  Er ist groß, sexy mit breiten Schultern und es haut sie fast aus den Socken als sie ihn das erste Mal sieht. Ihre heftige Reaktion auf ihn irritiert sie und macht sie nervös. Aus dem Weg gehen und ignorieren ist ihre Devise, was sich allerdings viel schwieriger gestaltet als gedacht.    Als sie plötzlich bedroht wird ist ausgerechnet Devlin der einzige der ihr helfen kann. Cover Das Cover ist finde ich super und ist absolut passend zur Geschichte. Es zeigt die Skyline von Seattle, deren beleuchtete Fenster in der Mitte ein Herz bilden. Die Farben harmonieren und geben mit Schrift und Titel ein wunderbares Gesamtbild das einem sofort ins Auge fällt.   Schreibstil Die Autorin Susan Andersen hat einen wunderbaren flüssigen und leichten Schreibstil der einen schnell eintauchen lässt in ihre Geschichten. Ihre humorvollen, witzigen und flotten Dialoge fesseln und  bringen einem zum lachen. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet, sie sind vielfältig, haben viele Facetten, Ecken und Kanten.  Ihre Handlungen und Reaktionen wurden sehr gut vermittelt, man fühlte mit ihnen mit und hätte gerne ab und zu auch etwas nachgeholfen.  Die Beschreibungen des Umfelds und des Geschehens ist so detailliert und ausführlich beschrieben, dass man alles bildlich vor Augen hat und sich schnell mitten im Geschehen wieder findet.     Meinung Wenn Schicksalsfäden sich verknüpfen...   Jane Kaplinski braucht das Gefühl alles unter Kontrolle zu haben. In ihrer Jugend ging es zuhause drunter und drüber. Die Beziehung ihrer Eltern war ein stürmisches Auf und Ab und für sie blieb dabei nicht viel Platz. Nur gut das es da schon ihre Freundinnen Poppy und Ava gab mit denen sie eine verschworene Gemeinschaft bildet. Sie konnten sich schon immer aufeinander verlassen und sie rücken ihre Welt  immer wieder gerade wenn sie in Schieflage gerät.   Vor kurzem haben sie gemeinsam eine Villa geerbt die sie renovieren und umbauen wollen. Dafür brauchen sie eine Baufirma und ihre Wahl war auf die Familie Kavanagh gefallen. So trifft Jane auf Devlin Kavanagh der die Renovierungsarbeiten plant und leitet, ihr erstes aufeinandertreffen stand nicht gerade unter einem guten Stern.  Er bringt ihre Gefühlswelt gehörig durcheinander was ihr absolut nicht gefällt und so zeigt sie sich nicht gerade von ihrer besten Seite. Auch Devlin ist über seine heftigen Reaktionen auf Jane irritiert, bevorzugt er normalerweise doch eine andere  Art von Frauen. Und doch fühlt er sich von ihr immer mehr angezogen und sucht ihre Nähe.   Man spürt es  förmlich zwischen ihnen knistern und die Funken sprühen. Die schlagfertigen Wortgefechte zwischen Jane und Devlin sind wunderbar. Es macht Spaß mit zu verfolgen wie sie sich umkreisen und sich dabei treffsicher mit witzigen, teils ironischen und bissigen Sticheleien versuchen zu ärgern.    Jane ist durch ihre Eltern die ihr Kind nie wirklich wahrgenommen haben ein gebranntes Kind was Beziehungen angeht. Sie ist deshalb ist sehr zurückhaltend und vorsichtig was ihre Gefühle für Devlin angeht. Allerdings ist das so eine Sache mit den Gefühlen, sie neigen dazu sich zu verselbstständigen wenn man versucht sie zu ignorieren oder zu kontrollieren. Jane ist ein sympathischer Charakter den ich schnell ins Herz geschlossen habe. Hinter der kühlen und professionellen Fassade die sie anderen zeigt verbirgt sich ein warmherziger und liebevoller Charakter. Sie ist humorvoll, schlagfertig und witzig, zielstrebig, kämpferisch und absolut loyal. Devlin ist ein interessanter Charakter, er ist etwas hitzköpfig, besonders wenn es um Jane geht hat er doch Probleme mit seinen starken Gefühlen für sie umzugehen. Er ist loyal, zuverlässig und er besitzt einen besonderen Humor.    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und facettenreich gestaltet. Sie haben ihre Eigenarten, Vorlieben, Ecken und Kanten, sie haben Tiefe und sind authentisch.    Es macht Spaß sie kennenzulernen und sie zu begleiten, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Weil ich unbedingt wissen musste wie es mit ihnen weiter geht.        Im zweiten Band geht es um Poppy Calloway die sich mit einem Detective anlegt der mit Vorurteilen behaftet ist.   Kurzbeschreibung Band 2 Rosarot in Seattle   Poppy Calloway betreut drei Jugendliche, die die Wände einiger Geschäfte mit Graffiti besprüht haben. Sie müssen die Wände reinigen und den Schaden bezahlen den sie angerichtet haben. Dazu muss sie mit Detective Jason de Sanges vom Seattle Police Department zusammen arbeiten. Er ist zu ihrem Leidwesen ein absolutes Prachtexemplar von Mann und als sie ihn das erste Mal gesehen hat es sie fast umgehauen.  Doch leider ist er uneinsichtig und mit Vorurteilen behaftet, doch Poppy ist sofort bereit es mit ihm aufzunehmen und ihm beides auszutreiben.     Meinung   Wenn das Schicksal etwas anders für dich geplant hat..   Poppy Calloway liebt die Malerei und alles was mit Farben zu tun hat. So gibt sie ehrenamtlich Zeichenunterricht um talentierte Kinder zu fördern und sie zu beschäftigen und sie von der Straße zu holen.   Als sie dabei bei einem Projekt mit Detective Jason de Sanges zusammen arbeiten muss trifft sie das etwas unvorbereitet denn sie hatte insgeheim gehofft ihm nie wieder begegnen zu müssen. Ihre erste Begegnung verlief etwas stürmisch, denn sie verlor die Beherrschung als er sie und ihre Freundinnen beleidigte. Sie hechtete über den Tisch und wäre ihm beinahe ins Gesicht gesprungen vor Wut, was Ava und Jane gerade noch verhindern konnten, ihr Temperament war schon immer etwas hitzig gewesen.   Sie hatten ihn um Amtshilfe gebeten da in ihre Villa die sie zusammen geerbt haben eingebrochen wurde. Es wurden einige sehr wertvolle antike Stücke entwendet, doch er meinte nur er hätte wichtigeres zu tun als nach ein paar Silberlöffel zu suchen. Das führte zu ihrem kurzen Ausbruch und seine unangebrachte Äußerung trägt sie ihm immer noch nach.   Zudem versucht er ihr Projekt zu sabotieren, da er selbst keinen Sinn darin sieht und er wieder einen Fall bearbeitet der ihm wichtiger ist. Doch es bleibt ihm keine Wahl da sich eine höhere Instanz einmischt und sie müssen sich arrangieren. Als er unvermutet bei ihr auftaucht und ihr droht, erklärt sie ihm ihre Regeln und Grenzen die er zu respektieren hat. Schließlich ist sie ja nicht auf den Mund gefallen, auch wenn dieses Killerlächeln auf seinem Gesicht nach ihrer Kampfansage ihr beinahe ihr Gehirn leergefegt hätte.  Nur gut das er sich sofort umgedreht und äußerst wütend ihre Wohnung verlassen hat. Doch als eines ihrer Kids bedroht wird braucht sie seine Hilfe.   Poppy ist ein toller Charakter, temperamentvoll, angagiert und mitfühlend, setzt sie sich für Jugendliche ein die nicht viele Alternativen in ihrem Leben haben.   Jason zeigt nach außen eine harte Schale, er gibt sich grimmig und unfreundlich, wenn man sich jedoch die Mühe macht hinter seine Fassade zu blicken zeigt sich eine andere Seite von ihm. Man spürt das heftige Knistern zwischen ihnen dem sie nur schwer widerstehen können, denn beide versuchen es zu ignorieren. Auch hier macht es Spaß die Charaktere näher kennen zu lernen, sie sind facettenreich und sehr unterschiedlich angelegt. Jeder hat seine Ecken, Kanten und Vorlieben was sie realistisch und authentisch macht, sodass man mit ihnen mit fühlt und sich in sie hineinversetzen kann.   Mich hat ihre Geschichte begeistert und ich freue mich schon darauf zu erfahren wie es mit Ava weiter geht.        Fazit Beide Geschichten in einem Band sind einfach nur sehr empfelenswert!    Tolle Liebesgeschichten, humorvoll, gefühlvoll und spannend erzählt, die mich gefesselt haben.     5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks