Susan Andersen Safer (S)EX

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Safer (S)EX“ von Susan Andersen

Countrysängerin P.J. Morgan stürmt alle Charts! Vorbei ist die Zeit, als das Geld knapp war. Bis sie plötzlich anonyme Briefe bekommt, voll dunkler Ankündigungen und unheimlicher Botschaften. Zwar kennt sie keine Angst vor einem durchgeknallten Fan. Denn auf den Straßen von Denver hat P.J. gelernt, sich zur Wehr zu setzen. Doch ihre Plattenfirma geht auf Nummer Sicher und heuert einen Bodyguard für das wilde Goldgirl an. Jetzt hat P.J. wirklich ein Problem! Denn ausgerechnet Jared Hamilton betritt sexy lächelnd ihren Tourbus, der einzige Mann, der sie jemals schwach gemacht hat. Auf dem Absatz ihrer Cowboyboots dreht P.J. sich um und sucht das Weite. Verfolgt von Jared, der noch eine Rechnung mit ihr offen hat …

Stöbern in Romane

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Safer (S)EX" von Susan Andersen

    Safer (S)EX
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 19:17

    Countrysängerin P.J. Morgan stürmt alle Charts! Das Schicksal scheint sie zu lieben. Bis sie plötzlich anonyme Briefe bekommt, voll dunkler Ankündigungen und unheimlicher Botschaften. Zwar kennt sie keine Angst vor durchgeknallten Fans, denn auf den Straßen von Denver hat P.J. gelernt, sich zur Wehr zu setzen - doch ihre Plattenfirma geht auf Nummer sicher. Sie heuert einen Bodyguard für das wilde Goldgirl an. Jetzt hat P.J. wirklich ein Problem. Denn ausgerechnet Jared Hamilton betritt sexy lächelnd ihren Tourbus, der einzige Mann, der sie jemals schwach gemacht hat. Auf dem Absatz ihrer Cowboyboots dreht P.J. sich um und sucht das Weite. Verfolgt von Jared, der noch eine Rechnung mit ihr offen hat. Enttäuschender Nachfolgeband zu "Alarm auf Wolke 7" Wir erinnern uns: Beim Vorgängerband "Alarm auf Wolke7" haben sich die 13-jährige Straßengöre P.J. und der 17-jährige Jared - Sohn aus gutem Hause - sich bereits kennengelernt. Jared wurde damals verdächtigt, seinen Vater umgebracht zu haben und hat sich aus dem Staub gemacht. In Denver traf er auf daß Straßengör P.J. und die beiden erlebten so allerhand Abenteuer. Der nun vorliegende Roman "Safer Sex" setzt 15 Jahre später nach den bereits geschilderten Ereignissen an. P.J. ist inzwischen eine erfolgreiche Country-Sängerin; Jared ist in die Detektei seines Schwagers Rocket eingestiegen. Der neueste Auftrag bringt Jared und P.J. erneut zusammen: Im Auftrag der Plattenfirma soll Jared ein wachsames Auge auf den Shootingstar am Country-Himmel werfen und sie beschützen. Das ist auch dringend notwendig denn ein verrückter Fan hat es auf P.J. abgesehen. Die ist jedoch von ihrem neuen Wachhund gar nicht begeistert und macht Jared das Leben entsprechend schwer.... Sicherlich ist Susan Andersen nicht umsonst eine der bekanntesten und beliebtesten Autorinnen. Auch dieser Roman besticht durch seinen routinierten und gut zu lesenden Schreibstil. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, nun endlich die Geschichte von P.J. und Jared lesen zu können, die mir im Vorgänger-band ausgesprochen ans Herz gewachsen sind. Leider konnte der Roman insgesamt meine Erwartungen nicht erfüllen. Zum einen ist P.J. eine echte Zicke geworden, die Jared gegenüber teilweise ein wirklich unmögliches Benehmen an den Tag legt. Ihre Bockerein und Fluchtversuche wirken zu Anfang noch recht amüsant, nerven auf Dauer aber doch gehörig. Auch Jared konnte mich nicht wirklich begeistern. Sein extrem cooles Gebahren, welches nur durch erotische Anspielungen auf P.J. kurzfristig geknackt wurde hat mich hin und wieder doch mein graues Haar raufen lassen. Nun ist da noch der Nebenplot mit dem durchgeknallten Fan. Leider habe ich als Leserin zu früh erfahren, wer der Täter ist und was seine Motive waren. Der Showdown war dann doch eher ein Sturm im Wasserglas und konnte mich nicht wirklich überzeugen. Insgesamt ein netter Roman der einen nicht wirklich würdigen Abschluß der "Marine-Reihe" darstellt. Wer aber die Vorgängerbände gelesen hat, sollte auch dieses Buch kaufen.

    Mehr
  • Rezension zu "Safer (S)EX" von Susan Andersen

    Safer (S)EX
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2010 um 13:55

    Zuerst hat mich es abgeschreckt, dass die Protagonistin eine Sängerin ist. Ich dachte, dass dann die Story etwas platt wird. Aber keineswegs! Die Protagonistin ist echt Liebenswert, genauso wie der Protagonist, der echt ein Bild für die Götter zu sein scheint. Die Kabbeleien zwischen beiden sind wunderbar! Auch die Nebencharaktere haben mir es total angetan. Ich kann dieses Buch echt nur total weiter empfehlen! Ich gebe 10 von 10 Punkten!

    Mehr