Susan Beth Pfeffer (This World We Live in) By Pfeffer, Susan Beth (Author) Hardcover on 01-Apr-2010

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „(This World We Live in) By Pfeffer, Susan Beth (Author) Hardcover on 01-Apr-2010“ von Susan Beth Pfeffer

Für mich der beste Teil der Reihe

— MrsFoxx
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Moon Crash Series 03

    (This World We Live in) By Pfeffer, Susan Beth (Author) Hardcover on 01-Apr-2010

    MrsFoxx

    Beinahe ein Jahr ist seit der Katastrophalen Mond-Kollision vergangen. Miranda kann sich kaum an das Leben "vorher" erinnern. Zu präsent ist der alltägliche Hunger und die ständige Überlebensangst. Dank den Lebensmittellieferungen aus der Stadt ist das Leben etwas einfacher geworden, doch eines Tages bringt Matt ein Mädchen mit nach Hause und weitere Überraschungsgäste sorgen für noch mehr Mäuler die es zu stopfen gilt. Aber es kommt auch Hoffnung nach Howell, Pennsylvania... Der dritte Teil der Serie besteht wieder aus Tagebucheinträgen Mirandas. Was einen die Dystonie wieder Emotionaler erleben lässt. Susan Beth Pfeffer macht das Lesen in englischem Original leicht, dank ihres wunderbar flüssigen und einfachen Schreibstils. Man ist sofort wieder in der Geschichte drin und fiebert bereits nach wenigen Kapitel oft mit angehaltenem Atem mit unserer Hauptprotagonistin mit. Miranda ist erwachsener geworden und das merkt man vor allem im Umgang mit ihrer Mutter. Kämpfen, die früher vehement ausgefochten worden wären, werden die Beiden nun anderweitig Herr. Auch ihren Gefühlen begegnet der Teenager nun mit einer gewissen Pragmatik, die perfekt zur Geschichte passt. Altbekannte Charaktere aus den beiden anderen Teilen stoßen hier wieder mit dazu, und geben der Sache einiges an Drive. Trotz des ernsten Themas mach es richtig Spaß dieses Buch zu lesen.  Das Cover passt wieder perfekt zum Buch. Denn genau so stelle ich mir das Haus der Evans vor.  Reihenfolge: 01. Life as we knew it 02. The Dead and the Gone 03. This World we live in  04. The Shade of the Moon Fazit: Für mich der bisher beste Teil der Reihe, der Lust auf den 4. Teil um Miranda und ihre Familie macht. Absolute Leseempfehlung von mir.

    Mehr
    • 2
  • Die Schicksale fügen sich zusammen

    (This World We Live in) By Pfeffer, Susan Beth (Author) Hardcover on 01-Apr-2010

    joleta

    Klappentext: It’s been a year since a meteor collided with the moon, catastrophically altering the earth’s climate. For Miranda Evans, life as she knew it no longer exists. Her friends and neighbors are dead, the landscape is frozen, and food is increasingly scarce. The struggle to survive intensifies when Miranda’s father and stepmother arrive with a baby and three strangers in tow. One of the newcomers is Alex Morales, and as Miranda’s complicated feelings for him turn to love, his plans for his future thwart their relationship. Then a devastating tornado hits the town of Howell, and Miranda makes a decision that will change their lives forever. Hier der Klappentext zum deutschen Buch „Das Leben, das uns bleibt“: Wie das Leben vor der Katastrophe war, daran kann sich Miranda kaum noch erinnern. Eine vollständige Familie, genug zu essen, eine funktionierende Heizung - es scheint ewig her zu sein. Fast alle ihre Freunde und Verwandten haben den Ort verlassen oder sind gestorben. Nur wenn es ums Essen geht, sitzen plötzlich viel zu viele Leute am Tisch. Die Rationen sind winzig, nie ist genug da. Doch eines Tages steht Mirandas Vater vor der Tür. Mit seiner Freundin und einem Baby. Und einem Jungen, den Miranda noch nie gesehen hat. Plötzlich ist die Hoffnung zurück. Ich meine dazu: Dieser Teil hat mich echt umgehauen. Die Katastrophe ist uns bereits aus den ersten beiden Teilen bekannt: Der Mond wurde durche einen Asteroiden aus seiner Umlaufbahn näher an die Erde verrückt. Dadurch haben wir es plötzlich auf der ganzen Erde mit vermehrten Naturkatastrophen zu tun: Tsunamis und Springfluten, Erdbeben, Vulkanausbrüche, lange verfrühte Winter, Stromausfälle. Die Krankheitsraten, Seuchen und Epidemien steigen an. Wer nicht stark genug ist, stirbt. Wer keine Idee hat, wie er an Essen oder Medikamente kommt, stirbt. Wer nicht begreift, wie unwichtig in diesen Zeiten Dinge wie Geld, Gold oder Schmuck sind, stirbt. Seit der Katastrophe ist nun etwa ein jahr vergangen. Die Geschichte steigt sofort dort wieder ein, wo der erste Band aufgehört hat. Ja, richtig – wo der erste Band aufgehört hat. Denn im zweiten Band haben wir ja eine parallel laufende Geschichte erfahren dürfen. Nun sind wir wieder bei Miranda und ihrer Familie und erleben, wie es dort nun weiter geht. Anhand ihrer Tagebucheintragungen erfahren wir, wie sie das Leben sieht. Als ihr Vater mit seiner neuen Frau und deren gemeinsamen Kind bei ihnen eintrifft und sie obendrein auch noch die Hauptprotagonisten aus dem zweiten Band, Alex und Julie, im Schlepptau haben, fügen sich Band eins und der zweite in diesem dritten Teil zusammen. Die Autorin behält ihren wunderbar einfachen, flüssig zu lesenden und dennoch spannenden Schreibstil bei. Sie schaffte es schon auf den ersten Seiten mich an dieses Buch zu fesseln und obwohl ich es auf englisch gelesen habe, flutschten die Seiten nur so durch meine Hände und ich brauchte kaum etwas nachschlagen. Dieses durchaus vorstellbare, erschreckende Endzeitszenario und seine Folgen ließen mich am Ende des Buches sehr nachdenklich und ein wenig traurig zurück. oder war ich einfach nur aufgewühlt?... Das Ende bleibt recht offen, denn wie soll es schon weiter gehen? Das leben, das uns bleibt (so ja auch der deutsche Titel) wird ein ewiger Kampf bleiben. Gegen Hunger, gegen Kälte, gegen Einsamkeit. Ursprünglich war diese Serie tatsächlich als Trilogie geplant. Doch mittlerweile ist ein vierter Teil erschienen, den ich aber nicht lesen werde. Zum einen kommt dieser vierte Teil in den Rezensionen nicht wirklich gut davon, zum anderen finde ich das Ende dieses sehr spannenden Buches, daß mich wirklich in einem Gefühlschaos - in Mirandas Gefühlschaos - zurückgelassen hat, nahezu perfekt. Volle Punktzahl, Favoritenstatus.

    Mehr
    • 12

    joleta

    30. March 2014 um 21:23
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks