Susan Beth Pfeffer

(648)

Lovelybooks Bewertung

  • 837 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 10 Leser
  • 146 Rezensionen
(234)
(254)
(119)
(32)
(9)

Interview mit Susan Beth Pfeffer

Interview von LovelyBooks mit Susan Beth Pfeffer, Mai 2011 (Übersetzung, Original folgt weiter unten)

1) Wann hast du damit begonnen deine eigenen Bücher zu schreiben und wie kam es zu deiner ersten Veröffentlichung?

Ich habe das Schreiben immer geliebt (besonders das bilden von Geschichten). Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der ich nicht geschrieben und Charaktere erfunden habe. Seit der ersten Klasse, hättest du mich gefragt was ich mir vornehme zu werden wenn ich erwachsen bin, ich würde Autorin sagen. Ich schrieb mein erstes veröffentlichtes Buch während meines letzten Semesters am College. Ich ging zur New York University, und ich gab das Manuskript einem meiner Professoren, der es für mich lesen sollte. Er mochte es, und er sagte mir es wäre publizierfähig. Er schrieb dann sehr zuvorkommend einen freundlichen Empfehlungsbrief an ein kleines Verlagshaus. Die Lektoren dort haben mein Manuskript gelesen und vereinbarten ein Treffen. Sie sagten mir, wenn ich 40 Seiten kürze und einen Charakter wegnehme, dann würden sie das Buch nochmal lesen. Ich tat, was sie mir vorschlugen, und sie akzeptierten das Manuskript. Ich war 20 Jahre als ich das Buch geschrieben habe und 22 als es verlegt wurde.

2) Welcher Autor hat dich am meisten inspiriert?

Ich bin von anderen Autoren nicht wirklich sehr inspiriert. Als ich so um die 12 war, da war die Autorin zu der ich am meisten aufgesehen habe Mary Stolz. Viele Jahre später fragte ich sie, ob ich ihr ein Buch widmen dürfe, und sie hat es mir freundlicherweise erlaubt.

3) Woher nimmst du die Inspiration für deine Bücher?

Ich glaube wirklich, das überall um uns herum Ideen sind, und es ist nur die Frage, ob dein Geist für die vielen Möglichkeiten die sich daraus ergeben aufnahmefähig ist. Oftmals kommen und gehen Ideen bevor du die Chance hast darüber nachzudenken und zu entscheiden, ob es sich lohnt mehr Arbeit in den Ausbau dieser Idee zu investieren.

4) Wie hälst du den Kontakt mit deinen Lesern?

Ich habe einen Blog und spende überraschend viel Zeit damit, daran zu arbeiten. Ich denke dass jeder, der dort ließt, einen guten Eindruck von mir als Person bekommen kann (ob das nun gut oder schlecht ist).

5) Wann und was liest du persönlich gerne?

Generell lese ich Sachbücher, Biographien und Geschichtsbücher. In letzter Zeit habe ich begonnen einige bekanntere Romane zu lesen, aber während es unerhaltsam war, vermisste ich es doch von realen Menschen und deren Kämpfen und Fähigkeiten zu lesen.

1) Since when did you write your own stories and how did it come your first book was published?

I've always loved writing (making stories up in particular). I can't remember a time when I wasn't creating stories and characters. From first grade on, if you asked me what I intended to be as a grownup, I'd answer 'writer." I wrote my fist book that got published my last semester at college. I went to NYU, and I gave the manscript to one of my professors to read. He liked it, and told me it was publishable. He then, very kindly, wrote a letter of recommendation to a small publishing house. The editors there read the manuscript and met with me. They told me if I cut 40 pages and one character, they'd reread the book. I did as they suggested, and they accepted the manuscript. I was 20 years old when I wrote the book, 22 when it was published.

2) Which author inspires you most of all?

I'm not really inspired by other authors. When I was about 12, the writer who I most looked up to was Mary Stolz. Many years later, I asked her if I could dedicate a book to her, and she graciously allowed me to.

3) Where do you get the inspiration for your books?

I really believe ideas are all around us, and it's just a question of having your mind receptive to the various possibilities. A lot of times ideas come and go before you have a chance to think about them and decide if this is something you might enjoy working on some more.

4) How do you get in contact with your readers?

I have a blog which I spend a surprising amount of time working on. I think anyone who reads it will get a real sense of who I am as a person (for better or worse!).

5) When and what do you read yourself?

Generally, I read a non-fiction, biographies and history mostly.Lately I've been reading some popular fiction, but while it's been entertaining, I've been missing reading about real people and their struggles and accomplishments