Susan Clarks Ein Heiratsantrag für Stella

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(7)
(6)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Heiratsantrag für Stella“ von Susan Clarks

Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ...

Eine gelungene Abwechslung in einem spröden Alltag.

— dia78
dia78

Perfekt für eine kurze Auszeit am Tag

— lisaa94
lisaa94

Erotische Kurzgeschichte, die für kurzweilige Unterhaltung sorgt.

— Lienne
Lienne

Sehr gelungene Kurzgeschichte!!

— Rockmaniac
Rockmaniac

Eine Kurzgeschichte, die ihrem Namen alle Ehre macht und die die (homo-)erotische Fantasie beflügelt.

— Sick
Sick

Glaube fest an ein Happy End und bekommst sie ... oder ? Nur das Leben spielt in der Zwischenzeit andere intrumente als du !

— Karoliina
Karoliina

Stöbern in Erotische Literatur

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Gefiel mir besser als der erste Teil

momomaus3

Bourbon Sins

Wunderbare Fortsetzung, eine Reihe, die sich lohnt!

YvetteH

Love is War - Sehnsucht

Aber alles in allem ein toller Abschluss, der es nicht ganz schafft mich so 'wegzuflashen' wie Band 1, aber immer noch Einiges bereithält!

AnnaSalvatore

One Night - Die Bedingung

Hat mich nicht überzeugt. Vieles übertrieben und zu dick aufgetragen. Die Figuren sind naiv und oberflächlich. Das Ende war gut. Mehr nicht

MCM

Royal Desire

Minimal besser als der erste Teil, trotzdem stinklangweilig. Die Reihe ist für mich beendet.

DrunkenCherry

Rock my Body

Bisschen schwächer als Band 1, aber trotzdem lesenswert! *-*

Kristja

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Manchmal kommt alles anders, als man denkt!

    Ein Heiratsantrag für Stella
    dia78

    dia78

    29. April 2016 um 23:01

    Das Buch "Ein Heiratsantrag für Stella" erschien 2013 im Verlag bookshouse. Diese Liebesgeschichte wurde von Susan Clarks verfasst.  Die Hauptprotagonisten sind Stella, Stephan und Carmen. Gleich zu Beginn lernt man Stella und Stephan kennen, allerdings erhält Stella anstatt des gewünschten Heiratsantrages offenbahrt, dass sich ihr Freund zwei Jahre nach Afrika zurückziehen will, um ein Projekt zu unterstützen. Voller Zorn wirft sie Stephan aus ihrer Wohnung und auch ihrem Leben. Carmen versucht sie nun über den Verlust hinwegzutrösten, Doch Stella scheint nicht über Stephan hinwegzukommen. Auch neue Liebhaber bleiben nicht lange, bis ein Geburtstagsfest alles zu ändern scheint. Man kann mit den Hauptprotagonisten sehr gut mitleben und mitfiebern. Allerdings erscheint durch die sehr kurze Fassung der Geschichte immer wieder irgendwas abzugehen. Trotz allem ist dieses Buch eine gelungene Abwechslung für einen Abend.

    Mehr
  • Stella & Stephan

    Ein Heiratsantrag für Stella
    lisaa94

    lisaa94

    10. November 2015 um 18:29

    Susan Clarks entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher. Deshalb verwunderte es niemanden, als sie sich für ihr Leben zwei große Ziele gesetzt hat. Zum einen wollte sie die Welt retten und zum anderen einen Roman schreiben. Da die Rettung der Welt sich mit Familie ein wenig schwierig gestaltet, hat sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes intensiv dem Schreiben zu gewandt und so auch einen Roman zu Papier gebracht, der im Juli 2014 im Bookshouse Verlag veröffentlicht wurde. Aktuelles über Susan und ihre Bücher findet man u.a. auf ihrer Facebookseite www.facebook.com/pages/Susan-Clarks-Autorinoder auf ihrer Autorenhomepage www.susan-clarks.com Zum Inhalt: Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... *** Eine romantische und prickelnde Kurzgeschichte (42.000 Zeichen, entspricht 40 Taschenbuchseiten im Format 12 x 19 cm) *** Meine Meinung Cover: Sehr sinnlich und passend zu unserer Protagonistin Stella. Gefällt mir auch von der schlichten Farbhaltung sehr gut. Schreibstil: Wie immer hab ich auch hierbei nix zu beklagen. Mittlerweile habe ich ja bereits ein paar ihrer Stories euch hier vorgestellt und auch diesmal fliegen wir durch die Geschichte. Es liest sich locker, leicht und flüssig, genau wie es sein muss. Auch die Erotik ist sehr schön beschrieben und gefiel mir außerordentlich gut. Es ist zwar nur ein Kurzroman, aber die Kürze stört überhaupt nicht, sondern ist genau passend. Charaktere: Stella: Eine sehr sympatische junge Frau, die Mitte 30 endlich glücklich werden will. Den perfekten Mann hatte sie bereits, würde der nicht für 2 Jahre nach Afrika verschwinden. In ihrer Freundin Carmen hat sie nicht nur eine tolle Freundin sondern auch eine Partnerin für etwas Ablenkung vom Alltag, leider kann sie mit ihr jedoch keine Kinder kriegen. In Markus erhofft sie sich endlich den perfekten Mann, doch ob der mit 24 schon dafür bereit ist..und Stephan lässt sie in ihren Gedanken einfach nicht los. Was ein Chaos, sogar ihre Mutter will sie verkuppeln..das kann ja heiter werden. :) Stella werdet ihr sofort in euer Herz schließen, man leidet richtig mit ihr und spürt ihre Verzweiflung, besonders durch ihre oftmals sehr humorvollen Gedankengänge. Stephan: Eigentlich ein sehr sympatischer Typ, der zunächst gerne beruflich als Arzt noch etwas weiter starten würde, dabei merkt er gar nicht wie sehr er seine Traumfrau verletzt..ob beide nochmal eine Chance haben? Story: Stella ist eine junge Frau mitte 30, die sich nichts sinnlicher als eine Familie und einen Ehemann wünscht. Mittlerweile ist sie schon zwei Jahre mit Stephan zusammen und erhofft sich beim heutigen Abendessen endlich einen Antrag von ihm. Stattdessen verkündet er ihr seine 2 jährige Ausreise nach Afrika...Sie weiß nicht was sie nun tun soll, bei einem Sauna Besuch probiert sie es erstmals mit ihrer Freundin und auch Markus scheint ein netter Kerl zu sein..wäre da nicht immer noch Stephan in ihrem Kopf..die Uhr tickt, tickt und tickt! Fazit: Eine wunderbare und erotische Story für eine kurze Auszeit vom Tag. Ihr werdet merken wie schnell die Seiten vorbeifliegen und wie erholt man danach wieder die Arbeit aufnehmen kann. Stella werdet ihr sofort in euer Herz schließen, man leidet richtig mit ihr und spürt ihre Verzweiflung, besonders durch ihre oftmals sehr humorvollen Gedankengänge. Sie wird euch berühren und ihr werdet euch mit ihr freuen. Auch die Erotik war sehr schön, also zwischen Stephan und ihr und Carmen und ihr. Markus war ja nicht viel ^^ Trotz der Kürze werdet ihr merken, wie ausreichend die Seiten waren. Es soll ja schließlich auch eine Kurzstory sein. Für mich fehlte ihr nichts und ich kann der lieben Susan Clarks mal wieder nur volle Punktzahl geben. Lasst euch entführen! ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Erotische Kurzgeschichte, die für kurzweilige Unterhaltung sorgt.

    Ein Heiratsantrag für Stella
    Lienne

    Lienne

    26. January 2015 um 22:49

    Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Meine Meinung: "Ein Heiratsantrag für Stella" ist eine erotische Kurzgeschichte, die für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Mit einem lockeren Schreibstil fliegen die wenigen Seiten nur so dahin. Die Charaktere sind kurz beschrieben,  die Liebesszenen hingegen ausführlicher. Auf die Handlung drumherum wird fast komplett verzichtet, was ich ein wenig Schade fand. Ich hätte sehr gern noch ein wenig mehr gelesen! :) Fazit: Eine unterhaltsame und prickelnde Kurzgeschichte!

    Mehr
  • „Ein Heiratsantrag für Stella“ von Susan Clarks

    Ein Heiratsantrag für Stella
    Rockmaniac

    Rockmaniac

    01. October 2014 um 23:27

    Auch diese Erotische Kurzgeschichte, ist ein sehr gelungenes Werk der Autorin „Susan Clarks“. - Stella, die arme, macht mit den Jungs so einiges durch. Traurig, dass sie Stephan oder bzw. Stella ihn verlassen muss. - Die Beziehung mit Markus, die war ja im Endeffekt echt mies. Sie glaubt es sei was Ernstes und er war nur an ihrem Körper und weiteres interessiert. Was für ein mieser Kerl. - Tja und dann kommt da die Sache mit ihrer besten Freundin. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet. Und dann auch noch das Szenario in der Sauna. Was wäre gewesen, wenn jemand reingekommen wäre?! *-* - Zu guter Letzt, kommt das unerwartete: Stephan erscheint wieder und PLUMPS… die beiden sind wieder zusammen und endlich bittet er sie zu Heiraten. Erotik mit einem Happy End. Auch zu diesem Buch muss ich erwähnen, dass der Erotische Teil sehr detailliert beschrieben wurde. Wem es gefällt, kann es sich sehr gerne durchlesen. Ist jedenfalls nicht Jugendfrei *-* Eure Rockmaniac Meine Blog Rezension: http://rockmaniacsbuecherwelt.blogspot.de/2014/10/rezension-ein-heiratsantrag-fur-stella.html Visit my Blog: www.rockmaniacsbuecherwelt.blogspot.de * All Material Written on and from the Rockmaniacs Bücher Welt site and posted on different Sites like: Amazon.de, Youtube, Goodreads, Whatchareadin.de, Vorablesen.de, Facebook, Twitter, Lovelybooks, etc., is Copyright © by the Owner "Lee-T81" (Rockmaniac)*

    Mehr
  • Ein Heiratsantrag für Stella

    Ein Heiratsantrag für Stella
    resa82

    resa82

    Kurzbeschreibung:   Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ...   Cover:   Das Cover spricht mich zu 100% an. Genau das Richtige für eine Erotik Story.   Meine Meinung:   Susan Clark hat mich auch mit "Ein Heiratsantrag für Stella "absolut von sich überzeugen. Die Art wie Susan Clark schreibt schafft es immer wieder mich zu Fessel.  Stella war mir von der ersten Seite an sympathisch, ich konnte mich gut in sie hineinversetzten. Obwohl ich die eine oder andere Entscheidung nicht so ganz teile (kaum ist Stephan weg schon lässt sie sich gleich auf ein Techtelmechtel mit ihrer Freundin ein). Trotzdem was es eine tolle Kurzgeschichte die ich nur weiter empfehlen kann. Fazit: Eine schöne Kurzgeschichte, die einfach Spaß mach, und einen mal auf andere Gedanken bringt. http://resas-welt.blogspot.de/2014/08/ein-heiratsantrag-fur-stella.html 4 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Verliebt, verlobt, verzogen!

    Ein Heiratsantrag für Stella
    Sick

    Sick

    26. July 2014 um 08:38

    Stella ist mit Stephan schon seit zwei Jahren zusammen und ist sich sicher: Er ist der Richtige! Immerhin hat sie es noch mit keinem anderen Mann so lange ausgehalten. Und tatsächlich muss er ihr etwas Wichtiges sagen. Doch es ist kein Heiratsantrag, wie Stella vermutet hatte, sondern eine berufliche Veränderung. Stephan geht für zwei Jahre nach Afrika. Das Angebot mitzukommen schlägt Stella aus und auch eine Fernbeziehung kommt für sie nicht infrage. Also heult sie sich erstmal bei Carmen aus, wobei sie feststellt, dass Eisbecher und Liebesschnulzen nicht das einzige sind, womit einem die beste Freundin über einen Kerl hinweghelfen kann... Diese Kurzgeschichte lässt sich in etwa einer Viertelstunde lesen, weswegen die Handlung selbstredend recht kurz ist. Aber sie ist trotzdem in sich logisch und es wurde nicht versucht, möglichst viel Informationen hineinzustecken. Die Anzahl der Charaktere lässt sich an einer Hand abzählen, wobei die Protagonistin Stella für mich ein wenig nervig war. Deshalb kann ich verstehen, warum die Männer es nie allzu lange mit ihr aushalten, aber als Leser muss man ja nicht so viel Zeit mit ihr verbringen. ;-) Die erotischen Passagen waren anregend beschrieben, vor allem jene mit Carmen, denn Stellas neuer Freund Markus hat unglücklicherweise nicht gerade viel Ausdauer. Kurzum eine Kurzgeschichte, die ihrem Namen alle Ehre macht und die die (homo-)erotische Fantasie beflügelt. Weitere Kurzgeschichten von Susan Clarks: Tybee Island (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Susan-Clarks/Tybee-Island-1073900001-w/rezension/1104902920/) Liebe aus Versehen (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Susan-Clarks/Liebe-aus-Versehen-1073965587-w/rezension/1105321801/)

    Mehr
  • Wünsche werden wahr

    Ein Heiratsantrag für Stella
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    Stella glaubt sich  schon im 7.Ehehimmel als ihr Freund Stephan  mit ihr reden will.Doch  nicht der Heiratsantrag wird ihr gemacht ,nein ihr Freund eröffnet ihr das er für 2 Jahre nach Afrika geht. Er würde sie gerne mitnehmen ,doch Stella ist gekränkt und will nicht mit.Und so geht ihre bisher sehr romantische und erfüllende Beziehung in die Brüche. Stella stürzt sich sofort in die nächste Beziehung ,aber auch die endet schneller als ihr lieb ist .Sex ja  ehe  nein das will keiner der Männer und so sieht sie frustriert ihrem Geburtstag entgegen.Zwischendurch  vergnügt sie sich  mit ihrer besten Freundin im Bett,aber auch das ist zwar schön ,aber nicht so erfüllend wie ihre Beziehung mit Stephan. An ihrem Geburtstag zwei Jahre später    ist Stephan  plötzlich  wieder da und  Stella ist  total überrumpelt.Der Sex mit Stephan  haut sie voll um ,es ist als ob er nie weg gewesen wäre und  nun  wo sie gar nicht mit rechnet da macht er ihr den langersehnten Antrag. Achja   ein schön geschriebenes Buch mit gefühlvollen  Eroticszenen ,die  einen träumen lassen ,auch wenn die Story an sich  nicht so anspruchsvoll ist . Das Cover gefällt mir sehr gut  ist romantisch und  geheimnisvoll  und ich wäre im Buchhandel sicher nicht daran vorbei gegangen. Die Charaktere sind   sehr  gut ausgearbeitet auch wenn mir Stella  von ihrer Einstellung her nicht  so gut gefällt (   kaum den Freund verlassen schon auf der Suche nach dem nächsten und dann zack ab mit Freundin ins Bett  aber nun ja jeder wie er will)

    Mehr
    • 2
  • gute und kurzweilige Unterhaltung

    Ein Heiratsantrag für Stella
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    Beschreibung: Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Meine Meinung: Hierbei handelt es sich um eine Kurzgeschichte zwischen 30-40 Seiten. Es ist eine weibliche Protagonistin. Das Leitmotiv ist hier definitiv Erotik, die in eine kurze Geschichte gekleidet wird. Mir hat diese Kurzgeschichte gefallen. Die erotischen Stellen sind entsprechend beschrieben worden und auch die Geschichte rund um diese Handlung herum ist gelungen. Es ist keine anspruchsvolle Kurzgeschichte mit ausgearbeiteten Charakteren, sie zielt eher auf kurzweilige Unterhaltung ab und streift somit die Ausgestaltung der Themen/Charaktere nur leicht. Und genau das kann sie auch leisten. Wenn man mal eine erotische Kurzgeschichte lesen möchte, dann kann man gut zu dieser greifen. Sie ist kurz, prägnant und hat ein rundes Ende.

    Mehr
    • 3
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    20. June 2014 um 23:41
  • Stellas Geschichte

    Ein Heiratsantrag für Stella
    Karoliina

    Karoliina

    20. June 2014 um 22:24

    Stella will heiraten.Den passenden Freund, Stephan, hat sie schon. Ale dieser nach einem romantischen Abendessen mit ihr reden will, glaubt sie sich am Ziel ihrer Träume. Stattdessen eröffnet er ihr, dass er fuer zwei jahre nach Afrika gehen wird. Immerhin fragt er, ob sie mitgehen möchte... Stella, enttäuscht wie sie ist, denkt nicht einmal darueber nach und gibt ihm den Laufpass. Stella gibt nicht auf und sucht nach einen neuen Kandidat, ohne "den einzig Richtigen" zu finden. In der Zwischenzeit vergnuegt sie sich mit ihrer besten Freundin... Stellas sieht frustriert den nächsten Geburtstag entgegen. Ihre Freundin hat aber einen Ueberraschungsgast eingeladen... Wird alles gut ?     Susan Clarks schreibt wunderbare Kurzgeschichten, in denen eine ganze Welt der Emotionen und Gefuehle eingebaut ist. Sie schreibt gefuehlvoll und trifft mich Mitten in ♥n. Ich lese ihre Storys gerne, da sie eine abgeschlossene Geschichte, mit allen drum und dran, beinhalten, egal wie lang sie sind...    

    Mehr
  • ~*~ Heirat? ~*~

    Ein Heiratsantrag für Stella
    mydanni

    mydanni

    Klappentext Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Cover Das Cover finde ich wirklich sehr gut gelungen. Die Erotik kommt sofort herüber ohne das es abstoßend wirkt. Ich bin ja gerne mal für Erotik zu haben und ich wäre definitiv über das Buch gestolpert. Erst einmal finde ich es auch mal toll eine Kurzgeschichte zu lesen und zum Zweiten spricht mich das Cover an. Charaktere Stella - Ein Mädel was es endlich mal geschafft hat, eine Beziehung zu führen, die nicht nur 3 Wochen dauert. Am 2. Jahrestag stieg in Stella die Hoffnung, dass Daniel ihr einen Heiratsantrag macht, doch ihre Hoffnungen wurden ziemlich schnell enttäuscht.. Daniel - Daniel ist seit zwei Jahre mit Stella zusammen und liebt, doch er hat für die nächsten zwei Jahre andere Pläne und weiß nicht recht, wie er es Stella beibringen soll. Doch irgendwann müssen die Tatsachen auf den Tisch kommen, auch wenn er ahnt, dass er Stella damit verletzen wird. Schreibstil Den Schreibstil von Susan Clark finde ich wirklich sehr angenehm. Sie hat eine Art zu schreiben, die mich gleich von der ersten Seite an gefesselt hatte. Eine Kurzgeschichte ist mit Sicherheit schnell gelesen, dennoch hat sie mich mit den ersten Worten schon fesseln können. Die Geschichte gefällt mir auch sehr gut, dass ich die Seiten regelrecht verschlungen habe. Meinung Bei diesem Buch handelt es sich um eine Kurzgeschichte. Stella ist seit zwei Jahren mit Daniel zusammen und sie ist megastolz, dass sie es endlich mal geschafft hat, was auf die Beine zu stellen, doch dann kommt Daniel und vernichtet alles, weil er ins Ausland geht. Zwei Jahre einfach weg geschmissen. Stella trauert und versucht sich über Daniel hinweg zu trösten, als sei das nicht genug, stochert ihre Mutter auch noch munter in der Wunde rum. Wie ich schon sagte, hatte mich die Geschichte von der ersten Seite an gefesselt und ich habe es im nu durchgelesen. Stella ist in meinen Augen noch nicht wirklich Bodenständig, wobei man das mit Anfang dreißig doch langsam sein sollte. Nach dem mit Daniel Schluß war, versuchte sie eine neue Beziehung aufzubauen, die jedoch gründlich schief ging. Mit ihrer besten Freundin probierte sie neue sexuelle Abenteuer aus und fühlte sich damit sehr wohl, jedoch wollte sie endlich einen Mann, endlich heiraten und endlich Kinder. Sie möchte doch nur das der Traum in Erfüllung geht. Bewertung Diese Kurzgeschichte ist für mich absolut gelungen und ich kann sie euch nur weiterempfehlen. Stella kommt etwas verpeilt rüber, was aber auf keinen Fall schlimm ist, im Gegenteil, dass macht sie für mich sympathisch. Diese Geschichte bekommt gerne 5 Sterne von mir und ich empfehle sie auch weiter. Mich konnte der Schreibstil und die Art der Erzählung von Susan Clark absolut überzeugen.

    Mehr
    • 2
  • nicht so mein Ding

    Ein Heiratsantrag für Stella
    robberta

    robberta

    07. June 2014 um 18:15

    Ein Heirtasantrag für Stella Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Stella und Stephan statt eines Heiratsantrages geht er zwei Jahre ins Ausland, Stella will nicht mit und beendet die Freundschaft. Danach folgen für Stella, abgesehen von sinnlichen Erfahrungen mit ihrer Freundin (hätte man drauf verzichten könne), nur Kathastrophen. Stella ist mir zu flatterhaft und zickig.  Nicht so mein Ding.

    Mehr
  • Kurz, intensive und gefühlvoll!

    Ein Heiratsantrag für Stella
    Line1984

    Line1984

    06. June 2014 um 08:10

    Klappentext: Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Meine Meinung: Stella freut sich riesig auf den gemeinsamen mit ihren Freund Stephan, als er schließlich auch noch mit Stella reden möchte, denkt sie all ihre Träume werden in Erfüllung gehen. Endlich einen Heiratsantrag. Tja leider kommt alles anders als geplant und Stephan eröffnet ihr das er für 2 Jahre nach Afrika gehen wird. Stella ist geschockt und kann es einfach nicht glauben, schließlich trennt sie sich von ihm. Schließlich lässt sie sich auf ein erotisches Abenteuer mit ihre besten Freundin ein. Bis plötzlich nach Jahren Stephan wieder vor ihr steht. Diese Kurzgeschichte hat mir richtig gut gefallen, Stella war mir sofort sympatisch und ich konnte mich richtig gut in sie hineinversetzten. Der Schreibstil ist einfach klasse, ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und schon war die Geschichte wieder zu Ende. Eine weitere klasse Kurzgeschichte die mir richtig gut gefallen hat, auch dieses mal kommt die Erotik nicht zu kurz, die beschrieben Szenen sind prickelnd und gefühlvoll. Das Cover: Also dieses Cover ist absolut heiß, ein wahrer Hingucker. Und wie sollte es anders sein, mir gefällt es richtig gut! Fazit: Eine sehr gefühlvoll und prickelnde Kurzgeschichte. Ideal für zwischendurch, um mal auf andere Gedanken zu kommen und es sich einfach gut gehen zu lassen. Meine Bewertung für dieses kurze aber intensive Lesevergnügen ist ganz klar, 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Stellas leidenschaftliche Eskapaden (?!)

    Ein Heiratsantrag für Stella
    buchverliebt

    buchverliebt

    09. January 2014 um 20:21

    Ein Heiratsantrag für Stella ist weniger eine Liebesgeschichte als eine Aneinanderreihnung erotischer Begegnungen der Protagonistin Stella sowohl mit ihrer besten Freundin, als auch mit potentiellen Heiratskandidaten. Dass niemand an Stephan heranreicht, hält sie schlussendlich nicht davon ab sich in die Suche zu stürzen, muss aber bald feststellen, dass ihr Ziel einen Ring am Finger zu tragen mehr und mehr in die Ferne rückt. Innerhalb von zwei Jahren schafft Stella es zwar Erfahrungen mit einer Frau zu sammeln, eine weitere Beziehung zu führen und ansonsten einige leidenschaftliche Begegnungen mitzunehmen, aber Mr. Heiratsfähig ist niemals dabei. An ihrem 35. Geburtstag, kurz vor der Kapitulation, trifft sie erneut auf Stephan. Ist er derjenige welcher? Alles in allem ist diese Kurzgeschichte schwächer als die bisherigen Geschichten der Autorin, Susan Clarks, da dieses Mal weniger Grundhandlung vorhanden ist und der Schwerpunkt mehr auf erotischen Zwischenspielen liegt. Zwar ist Stella durchweg auf der Suche nach ihrem Glück, dennoch rückt dies mehr in den Hintergrund, so dass mich diese Geschichte nicht so sehr begeistern konnte.

    Mehr