Susan Clarks Tybee Island

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(20)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tybee Island“ von Susan Clarks

US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. *** Eine romantische und prickelnde Kurzgeschichte (147.000 Zeichen, entspricht 143 Taschenbuchseiten im Format 12 x 19 cm) ***

Traumhafte Kulisse, faszinierende Geschichte :)

— lisaa94

Tolle Geschichte für Zwischendurch, mit sympathischen Charakteren, prickelndem Inhalt und einem wunderschönen Schauplatz!

— Lienne

Wer gerne romantisch-erotische Liebesgeschichten liest, in denen ein wenig mit Problemen gekämpft wird, der findet hier genau das Richtige!

— Sick

Gefuehlvolle und romantische Geschichte um den Sinn des Lebens und die Liebe♥ Was als Affäre beginnt,endet als ...

— Karoliina

Heilt Liebe Wunden oder lichtet Gefühlschaos ? Auf Tybee Island scheint es so zu sein. Die Geschichte berührt und macht Spaß, gerne mehr!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Gut und spannend. Ist meiner Meinung nach aber trotzdem teils ein Jugendbuch!

divergent

Him - Mit ihm allein

Ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ich liebe Wes und Jamie.<3

Elisaeule

Bedingungslos verbunden

Was für ein gelungener und verdienter Abschluss für alle <3

NinaGrey

Entführt und verführt

Fesselnder Start der Trilogie! Spannend , dramatisch , anders als erwartet .

NinaGrey

The Club – Passion

Ein bittersüßes Ende mit allem, was das Leserherz begehrt!

Sarih151

Bourbon Sins

Totaler Pageturner!!! Ich liebe diese Autorin und ihre Reihe!!!

Federzauber

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach traumhaft.. :)

    Tybee Island

    lisaa94

    18. June 2015 um 15:42

    Zum Autor: Susan Clarks entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher. Deshalb verwunderte es niemanden, als sie sich für ihr Leben zwei große Ziele gesetzt hat. Zum einen wollte sie die Welt retten und zum anderen einen Roman schreiben. Da die Rettung der Welt sich mit Familie ein wenig schwierig gestaltet, hat sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes intensiv dem Schreiben zu gewandt und so auch einen Roman zu Papier gebracht, der im Juli 2014 im Bookshouse Verlag veröffentlicht wurde. Aktuelles über Susan und ihre Bücher findet man u.a. auf ihrer Facebookseite www.facebook.com/pages/Susan-Clarks-Autorin oder auf ihrer Autorenhomepage www.susan-clarks.com Zum Inhalt: US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. *** Eine romantische und prickelnde Kurzgeschichte (147.000 Zeichen, entspricht 143 Taschenbuchseiten im Format 12 x 19 cm) *** Meine Meinung: Cover: Passt meiner Meinung nach gut zum Inhalt, vor allem zum Beruf von Craig. Schreibstil: Da es mein erstes Buch von Susan Clarks war, war ich sehr gespannt, wie es sich liest. Natürlich wurde ich nicht enttäuscht, die Autorin schreibt sehr flüssig und entführt einen als Leser für knappe 2 Stunden auf das schöne Tybee Island, wo man glatt mit Jen tauschen möchte. Alle ist sehr detailliert dargestellt, sodass man die Orte direkt vor sich sehen kann. Man bekommt die Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Protagonisten erzählt, sodass man vielfältige Einblicke in deren Gefühle und Gedanken bekommt. Man weiß jeder Zeit, aus welcher Sicht gerade erzählt wird. Charaktere: Jennifer Garnett (Jen): Sie ist 25 Jahre alt, blonde Haare und eine hübsche, sympatische Person, die jedoch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat. Nachdem sie sechs Jahre lang mit Daniel zusammen war und sie sogar schon verlobt waren, hat dieser sie einfach wegen einer anderen verlassen. Dies ist nun sechs Monate her und außer sie, scheint es keinen gewundert zu haben. Seit dem besucht sie gerne Partys um ihren Frust zu besaufen. Zur Zeit wohnt sie bei einer Freudin, Mel. Sie hat einen Burder, Tom. Craig O´Neill: Er ist 31 Jahre alt, sexy, gut gebaut, also Mr.Perfekt. Nachdem er bei den Marine Corps als Captain gearbeitet hat ist er zu den Navy Seals gegangen. Die Navy Seals sind sein Leben, doch nach einem Unfall bei einem stinknormalen Einsatz vor 4 Monaten, musste er aufgrund einer Knieverletztung eine Pause einlegen und muss sich nun im Klaren sein, was er in Zukunft will und wie es weiter gehen soll. Dafür zieht er sich in das Haus auf Tybee Island zurück, wo seine Eltern nur noch selten vorbeischauen. Mel Kuwalski: Freundin und Mitbewohnerin von Jen, musste sie wegen eines Virus bei einer Party versetzen und amcht sich so langsam sorgen um Jen, wegen der ständigen Abrutsche. Daniel: Jens Ex-Freund und Ex-Verlobter, der sie nach sechs Jahren verlassen hat. Tom: Ist der Bruder von Jen und Craigs bester Kumpel seit Highschoolzeiten. Er reist zur Zeit quer durch Australien um Fotos zu schießen. Setting: Tybee Island: Haus von Craigs Eltern, schön, luftig und hell. Von der Terasse gelant man direkt an den Strand und hat einen herlichen Blick auf den blauen Atlantik. Ein Bild von Ruhe und Frieden. Story: Craig flüchtet nach seinem Unfall bei dem letzten Einsatz in das Heimathaus seiner Eltern auf Tybee Island, um sich über seine Zukunft ein Bild zu machen. Um sich etwas abzulenken, folgt er dem Angebot eines alten Freundes und geht auf seine Party, wo er Jen, der Schwester seines besten Freundes Tom über dem Weg läuft. Nachdem sie sturz betrunken ist und er sie nirgends abliefern kann, nimmt er sie kurzer Hand mit nach Tybee Island um sie über Nacht ihren Rausch ausschlafen zu lassen. Doch es bleibt nicht bei einer Nacht. Es entwickelt sich bald mehr als Freundschaft. Dennoch müssen beide sich ihrer Vergangenheit stellen, bevor sie der Gegenwart ins Auge schauen können. Verbunden mit Entscheidungen, die große Konsequenzen in sich haben ... Fazit: Tybee Island ist ein faszinierender Ort zum Verlieben. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an begeistert. Die Story ist eine schöne romantische Kurzgeschichte mit dem richtigen Mix an Erotik und Spannung. Die Szenen sind also abwechselnd ernst, romantisch oder gar sehr sinnlich dargestellt. Nach der letzten Seite hat man definitiv Lust auf Urlaub und auf einen Mr.Perfect wie Craig. :) Die beiden Protagonisten sind sehr schön von der Autorin zum Leben erweckt worden und man möchte am Ende am liebsten noch viel mehr von ihnen erfahren. Auch ist es herrlich mit anzusehen, wie sich ihre Geschichte entwickelt und welch großen Schritt Jen am Ende wagt, nur um Craig vor seinem größten Fehler zu bewahren. Nie im Leben hätte man Jen diesen Mut zu getraut. Also liebe Leute es ist eine tolle Geschichte für Zwischendurch, sehr interessant geschrieben und auch die Veränderungen am Ende waren so nicht vorhersehbar. Vielen lieben Dank an die Autorin Susan Clarks. Definitiv ♥♥♥♥♥ :)

    Mehr
  • erotisch-romantische Begegnung in einer malerischen Landschaft

    Tybee Island

    hexe2408

    01. March 2015 um 16:31

    Ein Leben bei den Navy SEALs ist genau das, was Craig immer wollte. Er ist mit Leib und Seele Soldat und wollte nie etwas anderes machen. Nach einer schweren Verletzung, die er sich bei einem Einsatz zugezogen hat, zieht er sich nach Tybee Island zurück, um sich zu erholen und über seine Zukunft nachzudenken. Die Studentin Jennifer hat Nachdenken über ihre Zukunft nicht unbedingt im Kopf, lieber die Vergangenheit vergessen und mit viel Alkohol ertränken. Durch einen Zufall begegnen sich die beiden und verbringen die Zeit gemeinsam im Anwesen auf Tybee Island. Eine unerwartete Anziehungskraft entwickelt sich zwischen den beiden, die einiges verändert.   Craig ist ein sehr zielstrebiger Mann, der mit seinem beruflichen Weg alles hatte, was er wollte. Die Verletzung, die nun möglicherweise sein komplettes Leben auf den Kopf stellt, nimmt ihn sehr mit und bringt seine Entschlossenheit ins Wanken. Durch die Gesellschaft von Jennifer ergibt sich eine ganz neue Perspektive, die er vorher nie für möglich gehalten hat. Doch ist es der richtige Weg, der ihn am Ende wirklich glücklich machen könnte? Jennifer, die im Buch meistens nur Jen genannt wird, hat einen schweren persönlichen Schicksalsschlag hinter sich und versucht nun sich abzulenken und zu vergessen. Ziemlich allein gelassen und unverstanden von allen anderen, trifft es sich da ganz gut, dass sie auf Craig trifft. Dass sie bei ihm unterkommt, war zwar nicht so gedacht, bewegt allerdings auch in ihrem Leben sehr viel.   Bei beiden Protagonisten kennen sich bereits aus ihrer Jugend. Nach zehn Jahren, die sie sich nicht gesehen haben, gibt es da einige Vorurteile aufzuräumen. Die Art und Weise, wie die beiden miteinander umgehen, ist sehr erfrischend, ehrlich und immer mal wieder sarkastisch oder ironisch angehaucht. Der Schreibstil von Susan Clarks ist sehr angenehm und flüssig. Durch die Wechselnden Perspektiven bekommt man sowohl einen intensiven Einblick in die Gedanken von Craig, als auch in die von Jen. So weiß man als Leser häufig immer schon mehr, als die Figuren selbst. Besonders angenehm fand ich, dass die Figuren auch miteinander schweigen können, einfach die Nähe des anderen genießen, ohne dass man permanent oder gezwungen miteinander sprechen muss. Die kuscheligen, ruhigen Phasen zwischen den beiden waren sehr schön und passend. Beide Protagonisten haben so viel worüber sie nachdenken müssen, dass es sich gut in die Handlung einfügte. Alles andere als ruhig waren die erotischen Szenen im Buch. Prickelnde, teilweise wilde Momente, in denen Jen und Craig alles um sich herum vergessen. Mir haben diese Passagen gut gefallen, besonders durch die schönen Beschreibungen, die detailliert sind, ohne dabei plump oder übertrieben zu wirken. Neben der Leidenschaft bleibt auch noch Raum für die Betrachtung der herrlichen Natur. Die landschaftlichen Darstellungen vermitteln ein anschauliches Bild von dem Handlungsort und laden zum Träumen von weitläufigen Stränden und idyllischer Ruhe ein.   Eine schöne Geschichte, die für meinen Geschmack ruhig etwas länger hätte sein dürfen. Interessante Figuren, ein toller Schreibstil und ein Ausgang, der bis zum Schluss ungewiss ist, sorgen für schöne Unterhaltung  

    Mehr
  • Eine schöne, prickelnde Kurzgeschichte mit sympathischen Charakteren und einem tollen Schauplatz

    Tybee Island

    Lienne

    02. February 2015 um 06:31

    US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. Meine Meinung: "Tybee Island" macht die perfekte Mischung für eine Kurzgeschichte aus! Mit den ersten Zeilen bin ich in die Geschichte eingetaucht und wollte mehr über die Charaktere und das Warum ihres Handelns wissen. Jen und Craig waren mir direkt sympathisch und ich wurde immer mehr von ihrer Geschichte gefesselt und mitgerissen.  Ich habe mit ihnen mitgefiebert,  den bezaubernden Schauplatz Tybee Island bewundert und auf ein gutes Ende gehofft. Der Schreibstil ist angenehm und die erotischen Szenen sind prickelnd und schön beschrieben. Je mehr Bücher ich von Susan Clarks lese, umso begeisterter bin ich! Das war definitiv nicht mein letztes Buch/meine letzte Kurzgeschichte der Autorin. Fazit: Eine schöne, prickelnde Kurzgeschichte mit sympathischen Charakteren und einem wunderschönen Schauplatz! Wer Zwischendurch gerne Kurzgeschichten liest, sollte sich "Tybee Island" nicht entgehen lassen!

    Mehr
  • romantisch schön, aber zu kurz ;)

    Tybee Island

    Bambi-Nini

    27. January 2015 um 09:52

    Nach einer Verletzung zieht sich US Navy SEAL Craig in ein Ferienhaus auf Tybee Island zurück. Durch Zufall trifft er auf Jennifer, die ebenfalls Probleme hat, vor denen sie flüchtet, und sich kurzerhand bei Craig einquartiert. Beiden scheint die Gegenwart des Anderen gut zu tun, aber es stehen wichtige Entscheidungen an... Tybee Island ist eine romantisch-erotische Kurzgeschichte mit spannenden Protagonisten. Craig und Jen sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich und ihr erstes Aufeinandertreffen verläuft nicht gerade freundlich. Daher ist es sehr interessant zu beobachten, wie sich ihr Verhältnis verändert und sie sich einander öffnen. Susan Clarks gelingt dabei eine abwechslungsreiche Mischung aus ernsten, sinnlichen und gefühlsbetonten Szenen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der personalen Sicht der beiden Hauptfiguren, sodass jeweils Einblick in deren Gedanken und Gefühle gewährt wird. Die Wechsel sind zwar leicht zu erkennen, große Unterschiede zwischen den beiden gibt es allerdings nicht. Der Schreibstil ist flüssig und so detailliert, dass man sich Orte und Geschehen bildhaft vorstellen kann. Besonders ansprechend sind dabei die Strandbeschreibungen, die bei dem aktuellen nass-kalten Winterwetter die Sehnsucht nach der Sonne noch vergrößern. Schöne Geschichte für Zwischendurch. Die Handlung ist interessant und bietet einige Überraschungen, die erotischen Szenen sind ansprechend, nehmen aber keinen zu großen Raum ein. Dank der sympathischen Protagonisten wünscht man sich, der romantische Lesespaß würde noch einige Seiten weitergehen...

    Mehr
  • Leserunde zu "Tybee Island" von Susan Clarks

    Tybee Island

    bookshouse Verlag

    Aufgepasst! Heute bieten wir euch eine 3er Leserunde aus unserem Ready-Steady-Go Programm! 3 Kurzgeschichten von Susan Clarks in einer Leserunde. Tybee Island - Liebe aus Versehen - Heiratsantrag für Stella US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. Leseprobe TXT Ein Reservierungsfehler und die Katastrophe ist perfekt. Catherine Meyer bleibt nichts anderes übrig, als sich zum zehnjährigen Klassentreffen ein Hotelzimmer mit ihrem alten Jugendschwarm zu teilen. Ausgerechnet Jacob McGuire! Gleich am ersten Abend provoziert er sie aufs Äußerste. Catherine lässt sich auf ein riskantes Spiel ein, bei dem sie ihm viel zu nahe kommt. Im Beisein der anderen bleibt Jacob distanziert, flirtet mit früheren Freundinnen und treibt Catherine dazu, das begonnene Spiel auch in der zweiten Nacht fortzusetzen. Sieht er in ihr doch mehr als nur einen netten Zeitvertreib? Ungewollt hört sie ein Gespräch zwischen Jacob und einem Klassenkameraden und erkennt: Gründlicher konnte sie sich nicht irren. Wieso hat sie jemals Hoffnungen zugelassen? Trotzdem erliegt sie auch in der dritten Nacht Jacobs Charme, und die Abreise rückt immer näher ... Leseprobe TXT Als ihr Freund Stephan nach einem romantischen Abendessen plötzlich mit Stella reden will, glaubt sie sich endlich am Ziel ihrer Träume. Einem Heiratsantrag. Stattdessen erzählt er ihr, dass er für zwei Jahre ins Ausland gehen wird. Enttäuscht gibt Stella ihm zwar den Laufpass, macht sich jedoch sogleich frohen Mutes auf die Suche nach einem neuen Kandidaten. Auf dem Weg dorthin tröstet sie sich ein wenig mit ihrer besten Freundin und erlebt mit ihr sinnliche Momente. Als sie Markus kennenlernt, setzt sie große Hoffnungen in ihn. Nur leider sehen dessen Zukunftspläne anders aus als ihre. Alle Bemühungen scheitern, und Stella sieht einem frustrierenden Geburtstagsfest entgegen ... Leseprobe TXT Zur Autorin Susan Clarks entdeckte früh ihre Leidenschaft für Bücher. Deshalb verwunderte es niemanden, als sie sich für ihr Leben zwei große Ziele gesetzt hat. Zum einen wollte sie die Welt retten und zum anderen einen Roman schreiben. Da die Rettung der Welt sich mit Familie ein wenig schwierig gestaltet, hat sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes intensiv dem Schreiben zu gewandt und so auch einen Roman zu Papier gebracht, der im Juli 2014 im Bookshouse Verlag veröffentlicht wird. Die Autorin findet ihr auch bei Facebook, schaut doch mal rein! Wir vergeben für diese Leserunde mindstens 10x3 Bücher: 5x3 E-Books im Wunschformat * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books … Zusätzlich hat die Autorin die E-Books noch mal um die gleiche Menge aufgestockt!* Was wir diesesmal wissen möchten: Schaut mal in unsere Verlagsvorschau, auf welches Buch freut ihr euch schon? (Mehrfachnennungen sind natürlich möglich) * Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und das anschließende Rezensieren des Buches Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an an.So kann man das Buch auch auf dem Rechner im Mobi Format lesen. Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog: http://bookshouse-verlag.blogspot.de Auf Facebook findet ihr uns auch: Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Katja vom bookshouse - Team *** Wichtig *** Ihr solltet mindestens eine Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig sie sind. Nehmt doch einfach eurer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber. Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf oder auch hier in diesem Thread, wo alles Wissenswerte zusammengefasst ist: http://www.lovelybooks.de/thema/Leitfaden-f%C3%BCr-Rezensionen-und-Leserunden-1017409772/ .Bewerber mit null Rezensionen werden nicht berücksichtigt!

    Mehr
    • 100

    Sick

    07. August 2014 um 18:08
  • Auch aus etwas Schlechtem kann Gutes erwachsen...

    Tybee Island

    Sick

    Eigentlich hatte Craig gar keine Lust auf die Party und will nur noch weg. Doch auf einmal läuft er Jennifer über den Weg. Jen, die kleine Schwester seines besten Freundes, sturzbetrunken und gerade im Begriff eine Dummheit mit einem Wildfremden zu begehen. Kurzerhand lädt Craig sie in sein Auto und in Ermangelung einer Adresse, zu der er sie fahren könnte, nimmt er sie mit in sein Haus auf Tybee Island. Dorthin hat er sich nach der Verletzung in seinem Einsatz als Navy Seal verzogen um sich zu erholen und um über seine Zukunft nachzudenken. Obwohl Jen und auch Craig selbst alles andere als glücklich mit dieser Situation sind, beginnen sie nach kurzer Zeit sich damit zu arrangieren. Denn auch Jen kann eine Auszeit von ihrem Alltag gebrauchen, nachdem ihr Verlobter sie sitzen gelassen und ihre Familie so gar kein Mitgefühl für sie hat. Und so kommt es, dass sie sich allmählich immer mehr vom anderen angezogen fühlen... Diese Kurzgeschichte führt den Leser für etwa anderthalb Stunden auf das sommerliche Tybee Island, auf das sich Craig und Jen geflüchtet haben. Und tatsächlich scheint die Zeit dort keine Bedeutung zu haben. Die Tage verbringen sie am Strand bzw. im Wasser und die Nächte in der Küche vor dem Kühlschrank, denn Craig wacht jede Nacht zur gleichen Uhrzeit auf, gequält von seinen Albträumen. Dabei erleben wir die Handlung abwechselnd aus Jens und aus Craigs Sicht, sodass man genau weiß, was sie gerade beschäftigt. Gedanken zur eigenen Vergangenheit, zur bevorstehenden Zukunft und natürlich zum jeweils anderen sind ausführlich und authentisch beschrieben, ebenso wie die Probleme, die beide mit sich rumschleppen. Und die werden eher nicht weniger, als sie sich ineinander verlieben, denn Craig muss es Jens Bruder beichten und Jen ihrerseits muss ihren Eltern endlich sagen, wo sie die ganze Zeit abgeblieben ist. Diese tun das Ganze dann auch als leidenschaftliche, aber bedeutungslose Affäre ab, womit sie zu Anfang sicher richtig gelegen hätten. Susan Clarks lässt es diesbezüglich auch nicht an prickelnden und knisternden Momenten mangeln, driftet aber nie in eine unangenehme Sprache ab und bettet sie sinnvoll in die Handlung ein. Ich konnte mich ganz in "Tybee Island" verlieren und war gefangen in der Atmosphäre. Das Ende war überraschend, aber für meinen Geschmack absolut passend. Wer gerne romantische und zugleich erotische Liebesgeschichten liest, in denen ein wenig mit Problemen gekämpft wird, der findet hier genau das Richtige! Weitere Kurzgeschichten von Susan Clarks: Ein Heiratsantrag für Stella (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Susan-Clarks/Ein-Heiratsantrag-f%C3%BCr-Stella-1074064437-w/rezension/1103867520/1103867451/) Liebe aus Versehen (Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Susan-Clarks/Liebe-aus-Versehen-1073965587-w/rezension/1105321801/)

    Mehr
    • 2

    Floh

    04. August 2014 um 11:39
  • Eine schöne Geschichte

    Tybee Island

    Blonderschatten

    30. July 2014 um 17:58

    Cover: Es passt wundervoll zu der Geschichte. Craig der mit vollem Herzen Navy Seal ist und Jen, die sich in diesen verliebt hat. Die Zuneigung der beiden ist selbst durch ihre geschlossenen Augen erkennbar. Meinung: Eine junge Frau und ein junger Mann, die sich gegenseitig helfen und sich dessen am Anfang gar nicht bewusst sind. Sie verschränkte die Arme vor der Brust und kam erneut ins Taumeln. Sofort ergriff er wieder ihren Arm und führte sie von der Haustür fort zum Bürgersteig. >>Warst du schon immer so bockig, oder erst, seit ich fort bin?<< >>Ach nö, schon immer.<< Viele Menschen tragen eine Last mit sich herum. Manche werden damit fertig, andere wiederum nicht. Auch die beiden Protagonisten haben ihre ganz eigene Weise mit ihrer Vergangenheit umzugehen. Jennifer tut mir leid, denn anstatt das sie von ihrer Familie und Freunden halt bekommt, nehmen sie die Trennung und damit Jen's Trauer nicht so ernst wie sie sollten. Die Art wie Jennifer den Verlust zu verdrängen versucht ist gesundheitlich verwerflich, doch wenn man keinen Halt hat, wird man manchmal zu etwas getrieben was man selber nicht befürwortet. Craig ist mit Leib und Seele Navy Seal und seinen Einsatz um einen Freund zu retten fand ich sowohl mutig als auch selbstlos, er hat dabei viel riskiert und auch viel verloren. Geplagt von seinen Alpträumen wird auch er nicht mit der Vergangenheit fertig. Seinen Schmerz, dass er nicht mehr ein aktiver Seal sein kann, verstehe ich gut, doch er ist so enttäuscht deswegen, dass er andere Möglichkeiten bei den Seals zu Arbeiten vollkommen außer betracht lässt. Nur Jen kann ihm diesbezüglich die Augen öffnen, muss dafür aber einen Schritt machen, der nicht nur sie sondern auch ihn zutiefst verletzt. Charaktere: Jennifer hat die Trennung ihres Freundes nicht gut überstanden und seit dem viele schlechte Entscheidungen getroffen, doch umso größer ist ihr Mut, als sie bereit ist Craigs Glück über ihr eigenes zu stellen. Craig ist entsetzt nicht mehr als Seal arbeiten zu können und schottet sich vollkommen von der Außenwelt ab - bis Jen in sein Leben tritt. Schreibstil: Susan Clarks ihre Geschichte mit vielen Kleinigkeiten zu einem schönen Leseerlebnis gemacht, sei es die nächtliche Eisnascherei oder die Art wie Craig sein Herz an Jen verliert. Herzschmerz gehört in so eine Geschichte, denn es macht umso glücklicher, wenn die Charaktere dann doch zueinander finden. Das dieser Herzschmerz jedoch zwei ein viertel Jahr dauert, fand ich dann doch viel zu lang. Zwei Monate hätten meiner Meinung auch gereicht. Eine schöne Idee die gut umgesetzt wurde.

    Mehr
  • die richtige Prise Sex and Love

    Tybee Island

    LadySamira091062

    23. June 2014 um 23:14

    Greg O`Neill zieht sich nach einer schweren Verletzung nach Tybee Island ins Strandhaus seiner Eltern zurück um wieder zu sich zu finden und zu entscheiden ,wie sein leben weiter gehen soll. Auf eienr Party trifft er Jennifer,die kleine Schwester seines besten Kumpels wieder ,die volltrunken  grade dabei ist eine große Dummheit zu machen.Also packt er sie ein un nimmt sie mit nach Tybee Island. Doch wie das so ist,die beiden fetzen sich  und  dann bricht die Leidenschaft durch und sie beginnen eine  leidenschaftliche Affäre . Doch Greg muss sich entscheiden beruflich wie privat und diese Entscheidung hat folgenschwere Konsequenzen für sein Leben. Finden die beiden einen Weg zusammen oder  ist es eine Trennung für immer ? Das Buch  hält was die Leseprobe verspricht .Eine schöne Story ,die einen in ihren Bann zieht .Mit schön ausgearbeiteten Protagonisten und schönen erotischen Szenen,die genau die richtige Prise Sex and Love haben,

    Mehr
  • Traue ich meinen Gefuehlen ?

    Tybee Island

    Karoliina

    20. June 2014 um 22:46

    Was wird aus US Navy Greg O`Neill`s Leben,wenn er seinen Militär-Laufbahn verlassen muss. Dies könnte nach seiner schweren verletzung notwendig werden... Er zieht sich zurueck, um zu genesen und auch um schwierige Entscheidungen zu fällen. Er begegnet wieder... Jennifer Garnett, Studentin und kleine Schwester seines besten Freundes, und sie beginnen eine leidenschaftliche Affäre. Bleibt es nur bei der Affäre, oder kann sich daraus mehr entwickeln... Wenn sie beide dies nur zulassen ! Graig muss seine Entscheidungen treffen, die weitreichend sind. Hat Jennifer auch das Wort ? Wie entscheidet er sich ? Wie gut,  dass es Epiloge gibt...   Eine erotische, voll in sich abgeschlossene Kurzgeschichte, die alles beinhaltet, was eine tolle Story ausmacht ! Susan Clarks schreibt ueber Begebenheiten, die so Irgendwo auf der Welt hätten passieren können und das macht die Story so autentisch ! Mir haben die Charakteren gut gefallen und sie haben beide ihr Eigenleben... Gegensätze ziehen sich an...auch hier. Weiter so !      

    Mehr
  • Tybee Island

    Tybee Island

    SLovesBooks

    19. June 2014 um 22:05

    Beschreibung: US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. Meine Meinung: Eine längere Kurzgeschichte, die Zeit gab, um die Charaktere gut auszuarbeiten. Eine angenehme und flüssige Sprache, die ohne umständlich zu sein, überzeugen kann. Auch die Geschichte kann das halten, was in der Beschreibung versprochen wird. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben und können stilvoll überzeugen. Die Charaktere wirken und handeln realistisch. Und auch ihre Gefühlswelt wird hier ausreichend beachtet. Die Protagonisten haben eine gute Chemie und Dynamik, sie ergänzen sich sehr schön. Insgesamt eine schöne Kurzgeschichte, welche gerade durch die Verbindung von Emotionalität und Erotik überzeugen kann. Absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • ~*~ Liebe ~*~

    Tybee Island

    mydanni

    11. June 2014 um 07:00

    Klappentext US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird. Charaktere Jen - Jen wurde von ihrem Freund verlassen und das hatte sie ganz schön aus der Bahn geworfen. Sie nahm jede Party mit, stürzte somit regelmäßig ab, studierte ein Fach was ihr Vater wollte, aber sie hatte keine Lust dazu. Ihr Leben läuft gerade alles als gut. Craig - Craig war bei der US Navy SEAL und zog sich nach seiner schweren Verletzung auf Tybee sland zurück, um darüber nachzudenken, wie seine Zukunft aussah. Um sich abzulenken fing Craig auf eine Party und sah, wie sich jemand an Jen versuchte ran zu machen, was sie nicht wollte. Craig musste Jen helfen, denn sie ist die kleine Schwester seines besten Freundes. Cover Das Cover gefällt mir wieder recht gut, denn es beschreibt im groben, um was es hier geht. Um Liebe, die zwischen Jan und Craig entfacht und um den Job von Craig. Ich finde es wieder sehr gelungen. Meinung Die ersten beiden Kurzgeschichten von Susan Clarks habe ich regelrecht verschlungen, weil mir ihr Schreibstil einfach sehr gut gefällt. Natürlich war ich dann auch auf die dritte Kurzgeschichte gespannt und las sie auch sehr rasch durch. Die Geschichte um Jen und Crag ist wirklich sehr schön geschrieben. Jen, gerade Mitte 20, weiß nicht was sie aus ihrem Leben machen soll. Erst vor kurzem wurde sie von ihrem Freund verlassen. Eigentlich wollten die Beiden heiraten, da das sah ihr Ex-Freund Daniel scheinbar anders. Um alles zu vergessen stürzte sich Jen immer wieder in Partys und betrank sich sinnlos. Viele Sexabenteuer folgten, doch ihr Problem löste das nicht wirklich. Nicht nur das ihre Beziehung den Bach runter ging, auch ihr Studium ist verhasst, denn nur weil ihr Vater es so wollte, studierte sie und sie hatte absolut keinen Spaß an der Sache. Craig war bei den US Navy SEAL und musste sich auf Grund einer schweren Verletzung eine Auszeit nehmen. Denn mit dieser Verletzung konnte er keinen aktiven Dienst mehr durchführen. Er zog sich auf Tybee Island zurück um über seine Zukunft nachzudenken. Um sich etwas abzulenken, ging auf eine Party. Als er dort an kam, bekam er mit, wie ein Mädchen bedrängt wurde. Er schritt ein und als er sah um wen es sich handelt, stockte ihm der Atem. Jen, die kleine Schwester seines besten Freundes. Craig wollte Jen nach Hause bringen, doch sie war zu betrunken, um zu sagen, wo sie denn wohnte. Kurzentschlossen nahm Craig sie mit auf Tybee Island. Auf Tybee Island fand Jen ihre innere Ruhe, doch das schlimmste daran, sie wollte nicht mehr weg und Craig war völlig genervt von ihr. Mir gefällt diese Geschichte wirklich sehr gut und auch diese Kurzgeschichte war schnell gelesen. Nicht weil sie so kurz ist, sondern weil der erfrischende Schreibstil von Susan Clarks einfach klasse ist. Sie fesselt sehr schnell die Leser und macht sie einfach neugierig, dass man einfach weiter lesen will. Bewertung Eine wirklich sehr schöne Kurzgeschichte, die mir wahnsinnig gut gefallen hatte. Auch dieses Buch bekommt daher 5 Sterne von mir und ich empfehle es auch sehr gerne weiter.

    Mehr
  • Sexy Gefühls-Karussel an traumhaftem Strand

    Tybee Island

    robberta

    07. June 2014 um 18:04

    Klapptext: US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird Meine Meinung: Jen ist vor einiger Zeit von ihrem Verlobten verlassen worden und steht nun etwas neben sich, d.h. sie neigt zu Ausschweifungen. Navy SEAL Craig wurde bei einem Einsatz schwer verletzt und erholt sich nun auf Tybee Island. Erst zoffen sie sich, denn Jen ist die kleine Schwester von Craigs Freund, aber dann raufen sie sich zusammen und verlieben sich. Kann das gut gehen bei den beiden so ungleichen Personen ? Sorry, aber das muss jeder selbst lesen ! Es ist eine herzzerreissende Lovestory, einfach Klasse ! Sexy Gefühls-Karussel an traumhaftem Strand

    Mehr
  • Die prickelnde Liebesgeschichte von Jennifer und Craig!

    Tybee Island

    Line1984

    04. June 2014 um 08:37

    Klappentext: US Navy SEAL Craig O’Neill quartiert sich nach einer schweren Verletzung in einem Strandhaus auf Tybee Island ein und erhält unerwartet Gesellschaft von der jungen Studentin Jennifer Garnett. Obwohl sie auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, beginnen sie eine leidenschaftliche Affäre – bis Craig im Strudel der Gefühle eine Entscheidung trifft, die seinen weiteren Lebensweg für immer verändern wird Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und habe es geradezu verschlungen. Zu beginn lernen wir Jennifer kennen, sie ist eine sympatische Protagonistin die einem aber auch leicht auf die Nerven gehen kann. Craig hingegen ist auf Tybee Island um sich über seine Zukunft zu grübeln. Nach einer schweren Verletzung weiß er nicht wie es mit ihm weiter gehen soll. Als Craig und Jennifer sich das erste mal auf einer Party wiedersehen sind sie alles andere als begeistert, doch schon bald gelingt es Craig hinter Jennifers Fassade zu sehen, schnell erkennt er das auch Jen ein Päckchen zu tragen hat. Nach und nach entwickeln sich Gefühle zwischen den beiden, sie merken wie gut sie einander tun. Ob das gut gehen kann? Haben die beiden eine gemeinsame Zukunft? Also ich muss wirklich sagen ich begeistert und dieses süße, heiße kleine Geschichte hat mir richtig gut gefallen, und mich regelrecht in den Bann gezogen. Auch die erotischen Szenen sind gefühlvoll und stilvoll beschrieben. Einfach eine prickelnde Geschichte die sich hervorragend für einen gemütlichen Abend und Glas Wein eignet :-) Das Cover: Das Cover wirkt auf mich wunderschön, verträumt, romantisch. Es ist ein echter Hingucker und fiel mir sofort ins Auge. Fazit: Eine erotische und prickelnde Kurzgeschichte die man gelesen haben sollte. Erotisch, gefühlvoll, prickelnd und heiß geht es zu, gleichzeitig erzählt uns "Tybee Island" die Geschichte zweier Menschen mit verletzten Gefühlen, die sich nur zusammen ergänzen können. Daher ist meine Bewertung ganz klar 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Kurz und knisternd

    Tybee Island

    ConnyZ.

    21. March 2014 um 15:54

    Die 143 Seiten umfassende Geschichte "Tybee Island" hat mir der Verlag Bookshouse von der Autorin Susan Clarks zukommen lassen. Seit Dezember 2013 ist diese im E-Book Shop erhältlich und ich durfte mir ein Bild von der Umsetzung ihrer Idee machen. Tybee Island ist Craig O´Neills Zuhause. Nun muss er dort entscheiden, wie seine Zukunft aussehen wird. Als Navy SEAL kann er nach seiner Schusswunde nicht mehr agieren. Auf einer Party sieht er Jennifer Garnett wieder, die Schwester seines besten Freundes Tom. Viele Jahre sind vergangen und aus dem nervigen Teenie ist eine attraktive Frau geworden. Jennifer traut ihren Augen nicht, als sie „Mr. Perfect“ vor sich stehen sieht … Wenn man sich diese kleine Zusammenfassung so durchliest, könnte man denken, es ist wieder eine der typischen Geschichte über einen attraktiven Kerl und eine naive Frau, die eh im Laufe der Geschichte im Bett landen. Zum Teil stimmt das auch, aber wie in jeder guten Geschichte haben die Figuren hier auch jeder ihr Päckchen zu tragen. Allen voran Craig O´Neill. Bei diesem bemerkt man gleich, dass er gern irgendwo wäre, nur nicht auf der Party, welche die Anfangssequenz der Handlung bildet. Er ist vom Dienst beurlaubt und muss sich nun entscheiden, ob er bei der Navy verbleiben möchte. Immer wieder wird der Leser in Vergangenheitssequenzen geschickt, die für Craig ein wahrer Albtraum sind. Eben jene Szene, in der er seinen Kameraden hilft und selbst ins Kreuzfeuer gerät. Als Leser überlegt man mit, was ein so stark verwundeter Navy SEAL, mehr seelisch verwundet als körperlich, für einen Weg einschlagen könnte, eben welche Optionen ihn offenstehen. Die Figur von Jennifer ist sehr aufmüpfig und macht sich selbst ihr Leben zu einer Achterbahnfahrt. Es ist gerade einmal ein halbes Jahr her, als ihr Freund sie verlassen hatte. Seitdem sind Partys und Alkoholabstürze, sowie das Erwachen in fremden Betten, keine Seltenheit für sie. In dem Moment als sich Craig und Jennifer zum ersten Mal wiedersehen, beschreibt die Autorin die Gedankengänge haargenau. Als Jennifer dann auch noch beschließt ein wenig Zeit bei Craig zu verbringen, ist das erotische Knistern gänzlich vorprogrammiert. Viele solcher Szenen werden folgen und veranschaulichen, wie tief sich die Figuren darin fallen lassen können. Aber der Alltag wartet nicht und auch nicht die Albträume machen vor Craig halt, ebenso holt Jennifers Leben sie sehr schnell ein. Die gesamte Geschichte ist zwar davon geprägt, dass die Protagonisten sich anziehend finden, aber man bemerkt sehr stark, dass die Autorin sich bemüht auf die schweren seelischen Lasten einzugehen. Mir waren gerade die Abschnitte, in denen von tiefen Gefühlen gesprochen wurden sehr flach und auch Jennifers prägende Entscheidung einfach kurz und knapp abgehandelt. Auch kamen ihre wahren Probleme punktgenau zum Vorschein. Zwar lässt es sich erahnen, was sie mit sich auszumachen hat, aber wirklich zur Sprache kann die Autorin es nicht bringen. Dennoch versteht sie es mit den Szenen zu spielen und die Attraktivität ihrer männlichen Hauptfigur herauszuarbeiten. Ich hoffe ihr nächstes Buch gewinnt an Seitenlänge und kann dann dadurch die nächste Geschichte mehr zum Ausdruck bringen. „Tybee Island“ ist eine knisternde Geschichte, für zwischendurch, die von zwei gebrochenen Seelen erzählt, welche sich nur zusammen ergänzen können.

    Mehr
  • nicht meine letzte Geschichte von Susan Clarks...

    Tybee Island

    Angelblue

    14. March 2014 um 23:11

    Was für eine kleine Nervensäge, dachte sich wohl Craig O´Neill, als er ausgerechnet auf die Schwester seines besten Freundes trifft. Beide besuchen eine Party und treffen eher zufällig aufeinander. Jen ist vor kurzem von ihrem Freund wegen einer anderen Frau verlassen worden und beschäftigt sich seitdem mit Party´s und anderen Männern. Craig hingegen flüchtet nach einer schweren Verletzung aus seinem Job und braucht dringend einen Tapetenwechsel, denn er muss sich über seine Zukunft klar werden. Das ihm ausgerechnet Jen dazu behilflich ist, hätte er niemals für möglich gehalten. *** Kann es etwas schöneres geben, als wenn zwei Menschen aufeinander treffen und sich auch ohne Worte so völlig verstehen? Wenn zwei Herzen im gleichen Takt schlagen? Und die Anziehung einfach höher ist, als der größte Berg? Das ist für mich der Beginn einer wundervollen Liebe... Craig und Jen sind einfach nur ein tolles Paar und ergänzen sich einfach - sie tun sich gegenseitig gut. Wie schön ist es dann, dass man als Leser daran teilhaben darf. Nicht zuletzt, weil diese Geschichte zeigt, wie Liebe funktioniert... auch wenn es bedeutet, dass man manchmal etwas gehen lassen muss.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks