Susan E. Phillips The Great Escape

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Great Escape“ von Susan E. Phillips

Meet the mysteriously sinister man named ... Panda.§He had too long black hair that curled past his collar, cold blue eyes set above high cheekbones, and sadistic lips. After so many years of Secret Service protection, Lucy had grown used to taking her safety for granted, but she didn't feel safe now, and the fact that she dimly recognized the biker as a guest at last night's rehearsal dinner - one of Ted's odd assortment of friends - didn't exactly reassure her. Even semi-cleaned up in a dark suit that didn't fit well, a rumpled white shirt open at the collar, and motorcycle boots that appeared to have received nothing more than a dusting, he didn't look like anybody she wanted to meet in an alley. Exactly where she happened to be ...

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Chic Lit Buch, wie es sich gehört.

    The Great Escape
    lily_erdbeerchen

    lily_erdbeerchen

    08. June 2013 um 12:13

    Lucy ist gerade kurz davor, vor den Traualtar zu treten um den perfekten Mann zu heiraten. Doch plötzlich bekommt sie kalte Füße. So eiskalte, dass sie kurzerhand aus der Kirche flüchtet. Vor der Kirche begegnet sie unerwarteterweise einem Biker, der sie kurzerhand dazu einläd, sie ein Stück mitzunehmen. Ihrem nun Ex-Verlobten ähnelt er so gar nicht. Er sieht nach Abenteuer aus, ein bisschen verrucht. Genau deshalb nimmt Lucy kurzerhand sein Angebot an, schwingt sich auf sein Motorrad und lässt sich von ihm in eine Welt befördern, von der sie kurz zuvor noch nicht geahnt hatte, dass sie sie jemals kennen lernen würde. Ganz am Anfang hatte ich ein paar Schwierigkeiten, ins Hörbuch reinzukommen. In der ersten halben Stunde kommen einfach so viele unterscheidliche Personen vor, dass man meiner Meinung nach gar nicht, oder nur sehr schwer, mitkommen kann. Allerdings dröselt sich das ganze schnell auf, wenn im Laufe des Hörbuches immer mal wieder auf die einzelnen Personen eingegangen wird. Sobald Lucy mit dem Biker unterwegs ist, bekommt man dieses aufregende Kribbeln im Bauch und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Und ich muss sagen: Ich habe die Geschichte geliebt! Die neuen Charaktere, die auftauchten, hatten unglaublich viel Tiefgang und jeder hatte eine eigene Persönlichkeit. Ich kann eigentlich nicht sagen, dass ich einen von ihnen nicht mochte, auch wenn alle sehr unterschiedlich waren. Es gibt natürlich auch viele Dramen, die mich aber bis auf die letzten drei Stunden nicht gestört haben. Da fand ich sie dann zum Teil etwas zu vorhersehbar und klischeehaft, was allerdings dem Rest des Hörbuchs keinen Abbruch tut. Alles in Allem war es ein wirklich wunderschönes Chic Lit Hörbuch. Wer auf Frauengeschichten steht, wird es lieben! Ich kann es wirklich nur allen empfehlen.

    Mehr