Susan Elizabeth Phillips Aus Versehen verliebt

(489)

Lovelybooks Bewertung

  • 336 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 31 Rezensionen
(222)
(171)
(82)
(11)
(3)

Inhaltsangabe zu „Aus Versehen verliebt“ von Susan Elizabeth Phillips

Liebe hat nie ein Drehbuch . Es ist nicht leicht, ein Star mit dem Image einer mutigen, romantischen Heldin zu sein, wenn man vor den Trümmern seiner Ehe und seiner Filmkarriere steht. Aber was hat sich Georgie York nur dabei gedacht, in Las Vegas spontan Bram Shepard, ihren grässlichen Filmpartner zu heiraten? Die schlimmste Fehlbesetzung ihres Lebens! Und es gibt nicht mal ein Drehbuch, an das sich Georgie jetzt halten kann. Oder entpuppt sich der Mann mit den strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzen Herzen doch als versteckter Traummann?

Nicht ganz so gut, wie andere Bücher der Autorin. Ich konnte mit dem Thema Schauspielerei nicht warm werden.

— stebec
stebec

Romantisches Buch zum abtauchen und träumen!

— Gucci2104
Gucci2104

Eine geniale Geschichte mit tollen Protagonisten. Phillips kann super Bücher schreiben. Absolut lesenswert!

— MCM
MCM

Ein schöner Roman für zwischendurch zum abtauchen :)

— Mausimau
Mausimau

Netter Roman für Zwischendurch

— nunulein
nunulein

Mein erstes Buch von Susan Phillips, aber es hat mich sofort überzeugt: federleichter Schreibstil, tolle Charaktere und witzige Geschichte!

— Philippa-Florentine
Philippa-Florentine

Romantische, aber gleichzeitig temporeiche Geschichte; authentische Charaktere; bildhafter Schreibstil - dafür beide Daumen hoch.

— Linker_Mops
Linker_Mops

Der Anfang zieht sich etwas,aber als dann Schwung in die Sache kommt wird es gleich lustiger und es macht wirklich Spaß dieses Buch zu lesen

— Jen-Win
Jen-Win

Macht unheimlich Spaß

— tlow
tlow

Mein erstes Buch dieser Autorin und dann gleich als eBook ;-) Ich bin gespannt!

— Andras
Andras

Stöbern in Liebesromane

Auch donnerstags geschehen Wunder

Mehr, als einfach nur schön, bleibt mir wohl nicht zu sagen. Die leisen Zwischentöne fand ich total besonders.

ZartwieFederbluemchen

Wie das Feuer zwischen uns

Wieder eine tolle Liebesgeschichte, nicht ganz so stark wie der 1. Teil, dennoch sehr gute 4,5 Sterne von mir

lenisvea

Wildblumensommer

Eine gefühlvolle Geschichte mit Tiefgang und Spannung

sommerlese

Herzensräuber

Ein schönes süßes Buch über einen sehr klugen Hund.

MickyParis

Sanddornküsse & Meer

Sanddornküsse machen süchtig

AlexandraSchwarting

Die Endlichkeit des Augenblicks

einfach wundervoll und emotionsgeladen

Ninchen2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaz stiehlt die Show

    Aus Versehen verliebt
    dorothea84

    dorothea84

    22. May 2017 um 20:18

    Georgie York muss ihr Image aufrecht halten, als mutige, romantische Heldin. Doch wie soll sie das wenn ihr Leben in Trümmer liegt. Scheidung und ihre Karriere geht den Bach runter. Als sie dann noch auf Bram Shepard trifft, gibt ihr das den Rest. So geschockter ist sie nach einer Nacht in Las Vegas mit ihm verheiratet zu sein.Die Schlagfertigkeit der beiden lassen mir immer wieder die Tränen kommen. Hier trifft das Sprichwort zu - Was sich liebt das neckt sich. :) Beides sind sehr starke und vielschichtige Charaktere, je mehr Seite um so mehr Seiten entdeckt man an ihnen. Chaz ist mir total in Erinnerung geblieben obwohl sie nur ein Nebencharakter ist, doch durch ihre Kratzbürstigkeit hat sie sich in mein Herz geschlichen. Eine romantisch, humorvolle Geschichte, mit ein paar interessanten Wendungen. 

    Mehr
  • Aus Versehen verliebt

    Aus Versehen verliebt
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    29. April 2017 um 19:53

    Inhalt Es ist nicht leicht, ein Star mit dem Image einer mutigen, romantischen Heldin zu sein, wenn man vor den Trümmern seiner Ehe und seiner Filmkarriere steht. Aber was hat sich Georgie York nur dabei gedacht, in Las Vegas spontan Bram Shepard, ihren grässlichen Filmpartner zu heiraten? Die schlimmste Fehlbesetzung ihres Lebens! Und es gibt nicht mal ein Drehbuch, an das sich Georgie jetzt halten kann. Oder entpuppt sich der Mann mit den strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzen Herzen doch als versteckter Traummann?(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Georgie wurde Hals über Kopf von Mann verlassen, der sich schnell mit einer neuen getröstet hat und mit dieser ein Leben führt. Die junge Frau hat immer noch mit dem Verlust zu kämpfen und nachdem ihr Schauspielkarriere gerade den Bach runtergeht, bietet sie ihrem besten Freund eine Scheinheirat an – nur das dieser schwul ist und nicht viel von der Idee hält. Bram wird Zeuge des Gespräches und macht sich über sie lustig. Sie weiß nicht mehr weiter, bis sich plötzlich eine Möglichkeit auftut, die sie zum Nachdenken bringt. Mit Georgie wurde ich erst im Laufe der Geschichte warm – zu Beginn war sie mir einfach zu naiv und zu „dramatisch“ dargestellt, sodass es einfach nur unecht und gespielt wirkte. Bram war lange der Schauspielkollege von Georgie und ist mit ihr durch lange „Skip und Scooter“ Jahre gegangen. Für ihn war die Rolle zwar eher eine Last als eine Bereicherung, aber er hat sie ausgefüllt, wenn auch widerwillig. Als er seine ehemalige Kollegin Jahre später durch Zufall wiedersieht, sind seine Gefühle widersprüchlich. Hilft er ihr aus der unschönen Situation heraus oder genießt er die Show? Er lässt sie leiden und macht es ihr mit einem Treffen noch schwieriger…bis sie schließlich nach einer gemeinsamen Nacht mit einem Trauschein aufwachen und sie eine Scheinehe aufbauen.Ich mochte Bram, auch wenn er kein nicht unbedingt ein netter Charakter ist. Seine Motive und seine Motivation sind zu Beginn noch fraglich, aber im Laufe der Ehe merkt er, was er an Georgie hat und das fand ich schön geschrieben. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann. Auch wenn das Buch Bestandteil einer Reihe ist – man kann die Geschichte auch als einzelnen Roman lesen.Erzählt wird aus der Sicht von Georgie und Bram, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Zusätzlich kommen noch ein paar weitere Charaktere zu Wort, das hat mir gut gefallen. Ich habe das Buch damals direkt nach dem Erscheinen gelesen und es geliebt, sogar mehrmals gelesen. Danach ist es irgendwie in der Versenkung verschwunden und ich habe es erst letztes Jahr durch Zufall wiederentdeckt und direkt gekauft. Nun wurde es endlich Zeit für einen Reread. Da mich „Der schönste Fehler meines Lebens“ während des Rereads enttäuscht hatte, habe ich auch damit gerechnet, das mich diese Geschichte vermutlich wohl auch enttäuschen würde. Was leider auch passiert ist.An sich ist es eine süße Geschichte, die ich auch dieses Mal gerne gelesen habe und die Charaktere waren auch sympathisch, aber es zog sich in die Länge und lies sich an einigen Stellen wirklich zäh. Was aber nicht daran liegt, dass ich die Geschichte kenne, weil ich mich nur noch an ein paar Szenen erinnern kann und den Rest hatte ich vergessen. Als Jugendliche konnte es mich überzeugen, als Erwachsene gefällt es mir nicht mehr und empfinde es einfach nur als zu vorhersehbar und langweilig. Von mir gibt´s eine Leseempfehlung, falls es euch als Mängelexemplar oder in der Bücherei über den Weg läuft – kaufen würde ich es mir allerdings nicht noch einmal.  Sterne

    Mehr
  • Es ging auch schon besser!

    Aus Versehen verliebt
    Gucci2104

    Gucci2104

    21. February 2017 um 15:14

    Inhalt: Es ist nicht leicht, ein Star mit dem Image einer mutigen, romantischen Heldin zu sein, wenn man vor den Trümmern seiner Ehe und seiner Filmkarriere steht. Aber was hat sich Georgie York nur dabei gedacht, in Las Vegas spontan Bram Shepard, ihren grässlichen Filmpartner zu heiraten? Die schlimmste Fehlbesetzung ihres Lebens! Und es gibt nicht mal ein Drehbuch, an das sich Georgie jetzt halten kann. Oder entpuppt sich der Mann mit den strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzen Herzen doch als versteckter Traummann? In diesem Buch haben wir mal keinen so typischen SEP-Roman. Es ist diesmal keine 30-jährige Jungfrau XD. Nein, hier geht es los das Georgie geschieden ist und ihr Ex-Mann ein Kind mit einer gutaussehenden Schauspielerin hat...ob sie da wohl auf ein bekanntes Filmpärchen anspielt?! Wer weiß. Sie möchte sich aber nicht die blöße geben, fliegt kurzerhand zu ihrem schwulen Freund Trevor, bei dem sie sich ausheult, verbringt eine heiße Nacht und ist plötzlich mit ihrem ehemaligen Filmkollegen verheiratet. Ich muss sagen, das Buch hat mir sehr gut gefallen, schon allein weil es mal ein wenig von der Norm abweicht. Jedoch zieht es sich an so mancher Stelle unnütz in die Länge. Auch fand ich merkwürdig, das Bram sein Image als trinkender Macho unbedingt aufrecht erhalten muss, lässt er sich doch schließlich freiwillig auf diese "Scheinehe" ein. Trotzdem war es unterhaltsam und gut lesbar. Somit 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Aus Versehen verliebt

    Aus Versehen verliebt
    jala68

    jala68

    08. February 2014 um 12:28

    Hier geht es um Georgie York und Bram Shepard Als Jugendliche /junge Erwachsene spielten sie die Hauptrollen in einer Fernsehserie. Diese musste, wegen der Eskapaden von Bram abgesetzt werden. Nicht nur deshalb ist Georgie nicht besonders gut auf Bram zu sprechen. Georgie Karriere ist nach drei Flops in Folge und eine gescheiterte Ehe am Ende. Trotzdem oder gerade deshalb wird sie fast ständig von Paparazzos verfolgt, die nur auf einen Zusammenbruch von ihr warten. Durch die Verkettung mehrere Zufälle finden sich Georgie und Bram, nach einer Nacht mit „Filmriss“ am nächsten Morgen zusammen in einem Hotelzimmer wieder. Nicht nur das. Anscheinend haben sie in der Nacht geheiratet und noch bevor sie die Ehe annullieren lassen können, ist die Information schon an die Presse durchgesickert. Um ihren Ruf aufzupolieren bzw. nicht noch mehr zu schädigen schließen sie einen Pakt, um der Presse das verliebte Paar vorzuspielen. Kann ja nicht so schwer sein, schließlich sind sie beide Schauspieler. Durch ihre gemeinsame Serienerfahrung kennen sie auch alle Charakterfehler des Anderen, sodass auch keine Gefahr besteht, dass sie sich ineinander verlieben könnten. Doch inzwischen sind einige Jahre vergangen und das Leben hält sich nicht immer ans Drehbuch... Ich mag die Bücher von Susan Elizabeth Phillips. Schnell und flüssig zu lesen. Nicht sehr anspruchsvoll, aber genau das Richtige, wenn man mal etwas „Urlaub vom Alltag“ machen möchte.

    Mehr
  • Leichte Kost mit großen formalen Schwächen

    Aus Versehen verliebt
    Katharina_B

    Katharina_B

    06. December 2013 um 15:23

    Vorab: Ich habe die Bücher von Susan Elizabeth Phillips erst vor ein paar Monaten für mich entdeckt und seitdem einige gelesen. Ich mag ihren Schreibstil sehr - locker, witzig, elegant. Jedenfalls für diese Art von Frauenbüchern, die man einfach so wegliest, das Fast Food der Literatur sozusagen. Und das meine ich jetzt nicht negativ. Die Bücher sind eine wunderbare Unterhaltung für den Urlaub oder wenn man krank im Bett liegt. Zu diesem Buch: Der Einstieg in diese Geschichte war so, dass ich beinah nach wenigen Seiten wieder aufgehört hätte: unlogisch, unsinnig und reichlich an den Haaren herbeigezogen. Schade. Das kriegt SEP deutlich besser hin. Dann wurde es allerdings zunehmend besser. Die Geschichte ist voller Klischees und entwickelt sich dennoch herrlich unterhaltsam, sehr sexy und zwischendrin sogar nachdenklich. Und obwohl man natürlich von Anfang an weiß, worauf das Ganze hinaus läuft (das weiß man bei dieser Art von Geschichten ja immer), gab es doch ein paar überraschende Wendungen und Entwicklungen. Das Durchhalten lohnt sich also. Der Schluss war leider so wie bei allen Büchern der Autorin: zu dick aufgetragen. Ich brauche nach dem Happy End nicht noch eins und noch eins und noch eins. Das ist selbst für diese Art von Buch einfach zu viel und verdirbt das schöne Gefühl, das man noch ein paar Seiten vorher hatte. Für Anfang und Ende gibt es daher leider Punkteabzug. Formales: Ich kann es mir nicht verkneifen, hier ein paar Worte zum Formalen zu sagen, denn darüber habe ich mich während des gesamten Lesens geärgert: Ich habe die Ausgabe von 2009 gelesen, und sie ist nicht nur schäbig übersetzt (ich kriege Zustände, wenn ich Wörter wie "MP3-Spieler" lese - kein Mensch sagt so was, auf Deutsch heißt das "MP3-Player"), sondern auch schlampig lektoriert. Auf jeder zweiten Seite habe ich Tippfehler gefunden (keine Übertreibung!). Und das bei einem so großen Verlag wie Blanvalet. Das ist mehr als frech, und wenn es danach ginge, würde ich dem Buch nicht mal einen einzigen Stern geben. Fazit: Leichte Unterhaltung, leider mit großen formalen Schwächen.

    Mehr
  • Aus Versehen verliebt

    Aus Versehen verliebt
    lesekruemel

    lesekruemel

    24. June 2013 um 13:57

    Georgie war mal verheiratet mit Bramwell.

    Jetzt arrangieren die beiden ein Abkommen und leben wieder zusammen.

    Georgie verliebt sich wieder in Bramwell ... eine Katastrophe =) 

  • Eine Hochzeit, ein Pakt, die Hölle...

    Aus Versehen verliebt
    Dubhe

    Dubhe

    18. June 2013 um 19:51

    Georgie ist am Boden zerstört, denn vor einem Jahr hat ihr geliebter Ehemann sie verlassen um eine andere Schauspielerin zu heiraten, mit der er nun der Welt hilft.  Seit einem Jahr nun spielt sie die Tapfere, ganz der Rolle gerecht werdend, mit der sie berühmt geworden ist, doch in Wahrheit kann sie einfach nicht mehr.  Und so entscheidet sie sich, ein neues Bild der Öffentlichkeit von ihr zu implizieren, und zwar eine lebenslustige Georgie soll her.  Leichter gesagt als getan.  Sie sollte eigentlich mit einer ihrer Freundinnen einen schönes Wochenende in Vegas verbringen, das diese jedoch in letzter Minute absagen musste.  Nun sitzt Georgie allein in Vegas und begegnet ausgerechnet ihrem ärgsten Fein, Bram, der mit ihr in der erfolgreichen Serie Skip und Scooter gespielt hat! Denn er trinkt, nimmt Drogen, raucht und hat schreckliche Manieren und schlechtes Benehmen.  Und nun schleppt Bram sie zu einer Feier, wo sie mit ihm ein paar Gläser trinkt und dann am nächsten Tag neben ihm im Bett aufwacht! Und nicht nur das, sie sind auch noch verheiratet! Schnell sind die Nachrichten durchgesickert und um beider Ruf nicht zu zerstören, schließen sie einen Pakt: Georgie und Bram bleiben vorerst einmal verheiratet, Bram bekommt von Georgie Geld und sie müssen nach seinen Bedingungen leben, sprich in seinem Haus.  Hört sich vielleicht einfach an, ist es aber nicht, denn die Öffentlichkeit ist hinter ihnen her und erwartet ein verliebtes Pärchen, niemand darf davon erfahren, die Ehe ist komplett lieblos und Bram erwartet auch eine Leistung von Georgie...Und zwar im Bett.  Schlimmer kann es nicht mehr werden, da sind auch Überraschungen unerwünscht, doch diese kommen, egal was man tut.  . Ein geniales Buch, das lustig und auch spannend ist.  Ein guter Frauenroman, doch ich muss leider sagen, dass er sich in der Mitte etwas in die Länge zieht, auch wenn es am Ende nichts mehr ausmacht, denn dieses macht es wieder wett.  Georgie hat einen guten Charakter, allerdings auch ein paar Fehler. Wenigstens nicht die perfekte Heldin der Geschichte^^ Bram ist da schon anders. Am Anfang erscheint er dem Leser als schrecklich und herzlos, was er ja auch war, doch er steckt voller Überraschungen.  Mehr allerdings möchte ich nicht dazu sagen ;) Das Ende ist auch etwas in die Länge gezogen, was ich auch etwas übertrieben finde, aber einzig das Ergebnis zählt.  Ich kann dieses Buch trotz seiner Makel nur weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen, 6 Audio-CDs" von Susan Elizabeth Phillips

    Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Wo ist die Braut? Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag flüchtet Lucy in letzter Sekunde, lässt ihren eigentlich so unwiderstehlichen Bräutigam vor dem Altar stehen und ihn – und die komplette Kleinstadt – ratlos zurück. Als sie auf einen bedrohlich aussehenden, aber auch sehr reizvollen Fremden trifft, schwingt sie sich spontan auf den Rücksitz seines Motorrads – mit unbekanntem Ziel. Auf ihrem wilden Roadtrip versucht Lucy, mehr über diesen Mann zu erfahren, der so viel über sie zu wissen scheint, aber nichts über sich selbst preisgeben will … HÖRPROBE Lucy hat eigentlich alles, was man sich wünschen möchte - Geld, Ansehen und einen Traummann, den sie jede Sekunde heiraten soll. Aber dann überkommt es sie auf einmal und sie lässt alles hinter sich. Wir flüchten mit ihr und laden Euch herzlich ein mitzukommen auf eine Abenteuerreise voller Herz und Humor im neuen Bestseller von Starautorin Susan Elizabeth Phillips! 25 Hörbücher (6 CDs) von "Wer Ja sagt, muss sich wirklich trauen" vergeben wir zusammen mit Randomhouse Audio an hörwütige Leseratten! Du hast Lust und Zeit mitzuhören und willst innerhalb von 2-4 Wochen eine Rezension dazu schreiben? Prima, dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung! Wie die aussehen muss? Schreib uns, wie Deine Traumhochzeit aussieht - die Du entweder schon hinter Dir hast oder noch erträumst - Geld und Tüll sind in diesem Fall keine Grenzen gesetzt! :-) Über Susan Elizabeth Phillips (Autorin) Susan Elizabeth Phillips ist eine der meist gelesenen Autorinnen der Welt. Ihre Romane erobern jedes Mal auf Anhieb die Bestsellerlisten in Deutschland, England und den USA. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in der Nähe von Chicago. Über Rike Schmid (Sprecherin) Rike Schmid spielte an der Seite von Maximilian Schell die Hauptrolle in der ZDF-Serie „Der Fürst und das Mädchen“. Es folgten preisgekrönte Kinoproduktionen wie „Wir” oder „Schwere Jungs”. Für Random House Audio hat sie zuletzt „Die Sommerfrauen” von Mary Kay Andrews gelesen.

    Mehr
    • 368
  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    Rosa_Mariposa

    Rosa_Mariposa

    11. September 2012 um 17:47

    Das Buch hat mich am Anfang ein wenig abgeschreckt, weil es ein wenig dick war, für einen typischen Frauenroman. Außerdem hatte es eine kleine Schrift, worauf ich mich eigentlich nicht einlassen wollte. Schließlich habe ich es doch getan, weil ich mit dem Titel des Buches, was persönliches verbinde. Aus dem Grund habe ich das Buch damals auch gekauft. Der Schreibstil von dem Buch hat mir leider gar nicht gefallen. Es wird in der Sie-Form geschrieben und ich stehe eher so auf die Ich-Form. Außerdem wird sehr oft nach einem Absatz einfach so in der Person gewechselt. Nebenpersonen werden plötzliche zur Hauptperson und das hat mich an einigen Stellen sehr verwirrt. Nach einiger Zeit habe ich einfach nur gehofft das das Buch bald zu Ende ist. Auch wenn mir die Geschichte gefallen hat, war doch schon sehr früh abzusehen wie es ausgeht, und das fand ich schade. Spannend fand ich das Buch nicht gerade, es war ein wenig unterhaltsam aber man muss es nicht lesen. Von mir diesmal also kein Buchtipp! Georgie fand ich ein wenig unbeholfen in ihrer Rolle. Bis zum Schluss mochte ich sie nicht so sehr, weil sie so eingeschüchtert war und immer das gemacht hat was andere wollten. Ganz anders war es bei Bram. Die Beschreibungen von ihm haben mir sehr gefallen, auch wenn der Charakter am Anfang noch nicht gestimmt hat, konnte ich ihn mir super vorstellen und von ihm schwärmen. Ich denke ich werde keine weiteren Bücher von der Autorin lesen, im moment jedenfalls nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. July 2012 um 15:46

    Ich liebe ihre Bücher!

  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    PattyS

    PattyS

    16. August 2011 um 19:07

    Eine schöne Liebesgeschichte für gemütliche Stunden auf dem Sofa! Ich muß gestehen, daß ich solche Frauenromane einfach liebe: da kann ich gar nicht mehr aufhören zu schmöckern.
    Wer wünscht sich nicht den Traummann zu finden und ein glückliches Happyend .....

    Fazit: Ein wírklich gelungenes Werk, bei dem man mitträumen kann

  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    Jenny250

    Jenny250

    Goergie Yorks Leben ist zerstört, ihr Mann hat sich von ihr getrennt und seine neue Frau bekommt das Kind, von dem Georgie immer geträumt hat. Um der Welt zu zeigen das sie auch ohne ihren Ex-Mann klar kommt, versucht sie ihren besten und dabei auch noch schwulen Freund zu überzeugen sie zu heiraten. Doch was sie nicht geahnt hat ist, dass sie ihren Ex-Filmpartner: Bram Shepard heiratet. Den Bram ist die schlimmste Fehlbesetzung in Sachen Liebe. Doch nach und nach findet sie doch Traummann-Qualitäten an ihrem Ehemann. Das Buch war sehr spannend und unvorhersehbar, da Georgie's perfektes Leben als Filmstar völlig zerstört ist, aber sie es schafft mit dem eigentlich selbstbezogenem Bram glücklich zu werden, Ich habe mich während des Buches selber ein bisschen in Bram verliebt, denn durch seine teuflische Art hat er Georgie geholfen. Was mich aber auch beeindruckt hat, ist das Buch Cover, ich konnte mir dadurch sehr gut vorstellen wie Georgie aussieht und es ist nicht eins der Bücher wo einfach irgendein Mädchen auf dem Cover ist. Ich empfehle das Buch auf jedenfall weiter für alle Susan Elizabeth Phillips Fans, aber auch für Roman Fans ist es ein "Must have".

    Mehr
    • 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. August 2011 um 19:06
  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    Lulu94

    Lulu94

    06. August 2011 um 13:36

    Georgi York ist verzweifelt. Die Paparazzis stürzen sich auf sie, und das noch ein Jahr nachdem Lance sich von ihr geschieden hat und mit Jade zusammen kam. Nach einem Vegaswochenende wacht sie dann auf und ist nicht allein. Neben ihr Bram, den sie unglaublich hasst. Doch das ist nicht das Schlimmste. Sie merken, dass sie verheiratet sind. Da die Presse schnell Wind davon bekommen hat, entscheiden sie sich so zu tun, als wäre es Liebe. Doch was dann geschieht, hätten beide nicht erwartet. Genial geschrieben, kann ich jeden empfehlen. Ich fand nur die Story zwischen Laura und Paul viel zu uninteressant, daher überflog ich die Abschnitte über die beiden. Daumen Hoch für Aus Versehen Verliebt von Susan Elizabeth Phillips

    Mehr
  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    scarlett-oh

    scarlett-oh

    04. July 2011 um 09:30

    Ein netter Liebesroman, aber mehr leider nicht.Bisher waren alle Romane die ich von S.E. Phillips gelesen habe super. Sie schreibt humorvoll und tolle Liebesszenen, in diesem Roman hat mir das leider gefehlt.

  • Rezension zu "Aus Versehen verliebt" von Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt
    Reneesemee

    Reneesemee

    Mir hat das HB ja schon sehr gut gefallen, aber das Buch ist ja echt noch viel besser als das HBden es ist eine sehr schöne und Unterhaltsame Geschichte mit Charme und flair. In diesem Buch geht es darum das Georgie´s Mann sich von ihr getrennt hat und jetzt auch noch ein Kind mit der neuen bekommt. Jetzt sucht sie sich einen Mann um endlich mal wieder positive Zeilen in den Zeitungen zu schreiben, aber was passiert zu ihrem Pech als sie dann auch alleine nach Las Vegas reist. Sie trifft auf ihrem EX-Filmpartner Bram Sheperd den sie dann auch noch in Las Vegas heiratet und dabei ist Bram mit seinen strahlend blauen Augen und dem teuflisch schwarzem Herzen die totale Fehlbesetzung in sachen Liebe. Aber dann bricht immer mehr das helle Chaos aus und sie sich plötzlich ob ihr unmögliche Ehemann nicht doch ihr Traummann ist nach dem sie schon lange sucht. Doch lest selbst was noch alles passiert und vorallem wie es zwischen den beiden ausgeht. Ich für meinen teil bin sehr begeistert von dem Buch und kann es euch nur empfehlen.

    Mehr
    • 2
    linna

    linna

    28. March 2011 um 16:14
  • weitere