Verliebt bis über alle Sterne

von Susan Elizabeth Phillips 
4,2 Sterne bei77 Bewertungen
Verliebt bis über alle Sterne
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (68):
Petzi_Mauss avatar

Ein typischer Roman von SEP; mit viel Liebe und Humor, aber ohne viel knisternde Erotik. Und man trifft viele alte Bekannte wieder.

Kritisch (3):
SaskiasWeltderBuechers avatar

Zu wenig Gefühl und mit den Protagonisten, sowie dem Schreibstil, wurde ich leider überhaupt nicht warm.

Alle 77 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verliebt bis über alle Sterne"

Von den Fans sehnsüchtig erwartet – die Chicago Stars sind zurück!

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.
Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734103421
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:16.10.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 16.10.2017 bei Random House Audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne37
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Aimeesbuecherwelts avatar
    Aimeesbuecherweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr süße Liebes!
    Einfach ein tolles Buch!

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen!

    Der Schreibstil war sehr gut und die Charaktere waren toll. Alles in allem gab es nur eine Sache die mich gestört hat, und zwar das Ende: weil es einfach so unrealistisch ist.
    Das Cover hätte man vielleicht auch ein bisschen schöner gestalten können, aber letzten Endes ist dieses Buch ein super Buch und ich habe zu keiner Zeit bereut, dass ich es gekauft hatte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Liz-liebt-buechers avatar
    Liz-liebt-buechervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht außergewöhnlich, aber dennoch schön und unterhaltsam
    Fehlende Highlights?

    Wie man es sich vielleicht schon von Anfang an denken kann ist die Handlung nicht überraschend. Susan Elizabeth Philips schreibt schön, aber nicht außergewöhnlich. Mir fehlen ein paar Highlights in dem Buch, denn sonst ist es nur ein Klassiker. Auf Grund des Schreibstils würde ich trotzdem weitere Bücher von ihr Lesen. Ich denke, dass ihr anschaulicher Schreibstil mitreißend sein kann. An so einigen Stellen konnte mich das Buch mitreißen auch wenn ich nicht überrascht war. Diesem Buch gebe ich 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Bokaormurvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: witzig und unterhaltsam
    Hat mich gut unterhalten

    Auch wenn ich die anderen Bücher der Reihe nicht kannte, hatte ich nicht das Gefühl etwas nicht zu verstehen.
    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen. 
    Die Story ist mal was komplett anderes und nimmt nicht alle Klischees auf. Es hat mir gut gefallen, dass Piper nicht das farblose Mäuschen ist, das vom superreichen Quarterback fasziniert ist und von ihm "gerettet" werden muss.
    Im Gegenteil, Piper ist eher der Anti-Typ eines Püppchens, sehr erfrischen und mal was anderes. 
    Ich war positiv überrascht und kann das Buch sehr gern weiterempfehlen 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    Mirizievor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe Tränen gelacht! Ich liebe es...
    Love is in the air...

    Piper Dove, eine zielstrebige und angehende Detektivin. Cooper Graham, ein attraktiver Ex-Sportler, der mit einem eigenen Club in die Partyszene eingestiegen ist. Piper soll Cooper für einen Klienten beschatten. Es ist ihr erster Auftrag in ihrer Selbstständigkeit. Nur leider läuft so gar nichts nach Plan...Was ist, wenn deine ganze Karriere von einem Auftrag abhängt? Was passiert, wenn du Gefühle für eine Person entwickelst, die du nicht haben möchtest? Wie schwierig ist eine Beziehung zwischen einem Star und einem Normalo? Was ist, wenn es am Ende nicht reicht?
    Aaaaaaaah…Ich hab Tränen gelacht. Und was für welche!! Piper ist so ne geile Sau: große Klappe und absolut was hinter! Ich liebe sie einfach. Ihre sarkastische und ironische Art ist total meins und ihre Sprüche sind zum Schreien. Anfangs hatte ich leichte Startschwierigkeiten mit dem Schreibstil, aber das hat sich ganz schnell gelegt. Nach den ersten zwanzig Seiten konnte ich reibungslos lesen und dann mochte ich die Art auch. Meinen Sympathieträger der Geschichte habe ich auch schnell gefunden: Berni. Wenn ich irgendwann mal ins Alter komme, dann hoffe ich so locker zu sein, wie sie. Wie toll sie anfangs mit Cooper umgegangen ist, es war so was von lustig. Ihr doch egal, dass das ein Star ist, der kocht schließlich auch nur mit Wasser. Genial!
    Die Beziehung zwischen Piper und Cooper…ja, was soll ich sagen: erotisch geladen und das von Anfang an. Wie sie beide krampfhaft versuchen sich einzureden, sich nicht zu mögen. ??‍♀️ Die Konversationen zwischen den beiden sind so was von gut und voller Sarkasmus. Ich hab mich jedes Mal gefreut, wenn ich gemerkt habe, dass gleich die nächste Unterhaltung folgt. Ja und für mich Dramaqueen war natürlich auch genug dabei! Es gab nicht eine Stelle in diesem Buch, die mich gelangweilt hat. ch war von Beginn an Feuer und Flamme für die Story. Und das Ende…ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper, weil ich mir genau das für die Protagonisten gewünscht habe! Wenn ihr wissen wollt, was ich meine, müsst ihr es unbedingt lesen. Ich denke ihr werdet es nicht bereuen.
    Es ist mein erstes Buch von Suzan Elizabeth Phillips und ich bin schon am schauen, was ich als nächstes von ihr lese!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchfink_2793s avatar
    Buchfink_2793vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine locker leichte Liebesgeschichte mit kleinen eingebauten Spannungselementen durch den Beruf der Protagonistin als Detektivin.
    Verliebt bis über alle Sterne von Susan Elizabeth Phillips

    In dem Roman geht es um Piper, die sich als frischgebackene Detektivin in Chicago einen Namen machen möchte. Sie lernt bei einem ihrer Fälle den ehemaligen und überaus attraktiven Sportstar Cooper Graham kennen. Doch leider ist die Beziehung zu einer Zielperson strengstens verboten. Und wegen ihrer Geldnot ist Piper auf diesen Job angewiesen. Als Cooper nach kurzer Zeit merkt, dass er bespitzelt wird und sie auffliegen lässt steht sie vor einem großen Problem. Sie kann ihn überreden trotz dieser Eskapade sie als Arbeitnehmerin einzustellen und nach der Einstellung ergeben sich einige Handlungsstränge die die beiden an ihre Grenzen aber auch zusammen treiben. :)

    Ich fand das Buch sehr unterhaltsam. Es war eine schöne leichte Lektüre am Abend und ich habe es sehr genossen den Streitigkeiten und liebevollen Neckereien zwischen den beiden zu folgen. Die Charaktere waren eigensinnig und manchmal auch anstrengend, aber so waren sie nur um so liebenswerter. Gerade Piper war sehr einzigartig. Mit ihrem frechen Charme, der Kurzhaarfrisur und ihrer freien und wilden Art war sie nicht die typische Protagonistin, die man aus so manch anderem Liebesroman kennt. Ich finde, die Geschichte hätte auch mit 100 Seiten weniger gut funktioniert, aber da ich einen ausladenden Schreibstil mag und viele Wendungen hat mich dieser Umstand kaum gestört. Das Ende hingegen hat mich etwas enttäuscht. Ich fand es zu abrupt und gestellt. Ich habe das Problem von Piper nicht richtig nachvollziehen können und fand Grahams Reaktionen darauf zu übertrieben. Aber dafür, dass mich der Hauptteil des Buches sehr gut unterhalten hat kann ich das Ende gut verkraften und denke mir einfach meinen Teil. Von mir eine Leseempfehlung an alle die unterhaltende Liebesromane mögen, die noch einen ticken mehr Handlung haben als die eigentliche LIebesgeschichte.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Diana85s avatar
    Diana85vor 6 Monaten
    Einfach Klasse

    Inhalt des Buches: Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job? Den früheren Star-Quarterback der Chicago-Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt - und er ist davon überhaupt nicht begeistert. Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Und schon bald muss Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt.... Meine Meinung zum Buch: Endlich wieder ein Buch von SEP. Ich musste es natürlich sofort haben, weil ich bis jetzt alles von ihr verschlungen habe. Die Story baut sich schnell auf und es muss einem natürlich klar sein, dass wie bei allen ihrer Romane, ein Happy End kommt. Ich mochte die Story um die Chicago Stars sehr gern und freute mich als ein neues erschien. Cooper und Piper sind sehr authentisch und man kann vor allen dingen Piper sehr schnell ins Herz schließen. Cooper ist eine etwas andere Hausnummer aber mit der Zeit wird er anders und liebenswerter. Die Story ist gut durchdacht und toll geschrieben. Typisch SEP.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Monices avatar
    Monicevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilig und Spannung geladene Geschichte!
    Liebe mit Hindernissen

    "Verliebt bis über alle Sterne" von Susan Elizabeth Philips,


    ist eine sehr Spannungsgeladene Geschichte. Immer wieder schafft es die Autorin mit neuen Rätseln und Geschehnissen Spannung in die Geschichte zu bringen. Romantik taucht meiner Meinung nach erst zum Schluss hin wirklich auf, dafür denke ich, ist die etwas Ruppige Art der Hauptprotagonistin verantwortlich. Es zieht sich deutlich ein Roter Faden durch die Geschichte, die Zusammenhänge passen sehr gut und am Schluss bleibt wirklich keine Frage offen. Die Autorin hat es mit ihrem Schreibstil geschafft, dass  sich das Buch sehr locker und fließend durch lesen lässt. Mit vielen verschiedenen ineinander verzahnten Lebensgeschichten, wird es auf keiner Seite langweilig oder eintönig. Für mich genau das richtige Buch für Zwischendurch.


    Zum Inhalt:

    Piper versucht sich als Detektivin einen Namen zu machen, doch gleich in ihrem ersten Auftrag fliegt sie auf. Als ihre Zielperson, Cooper Graham, dann aber selbst engagiert verändert sich viel auf einmal. Doch leider glaubt Cooper ihr nicht das er in Gefahr ist und setzt sie immer wieder auf andere an. Als sich die Ereignisse überschlagen und sich die beiden Näher kommen, droht die Situation zu eskalieren.  

    Kommentieren0
    99
    Teilen
    SylviaRietschels avatar
    SylviaRietschelvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbare Liebesgeschichte für zwischendurch
    Rezension zu >Verliebt bis über alle Sterne< von Susan Elizabeth Phillips

    Dies war mein erstes Buch der Autorin, obwohl ich schon sehr oft über ihren Namen gestolpert bin. Bisher hat es einfach noch nie geklappt. Nun bin ich aber froh, dass ich endlich mal eins ihrer Werke gelesen habe, denn es hat mir wirklich gut gefallen. Die Autorin hat einen tollen, flüssigen, leichten und humorvollen Schreibstil, der die Seiten dahin fliegen lässt und durch den man gar nicht bemerkt, wie lange man schon in der Geschichte versunken ist. Das Ende kam viel zu schnell, auch wenn es super stimmig war.

    Piper hat mir als Protagonistin unheimlich gut gefallen. Sie ist stark, selbstbewusst, hat ihren eigenen Willen und vertritt ihre Meinung. Der Schlagabtausch zwischen ihr und Cooper hat mir besonders gut gefallen und ich habe jedem Aufeinandertreffen der beiden entgegen gefiebert. Die Chemie hat hier einfach gestimmt und beide waren so schlagfertig, dass jedes Gespräch für kleine Lacher und Seufzer meinerseits gesorgt hat (hach). Ich mochte die Entwicklung, die Cooper im Laufe der Handlung durchgemacht hat, und auch die Nebencharaktere, die so ganz ohne großes Aufsehen für Abwechslung gesorgt haben. Jede einzelne Figur habe ich in mein herz geschlossen.

    Die Story war gut durchdacht und hat für Spannung gesorgt, denn als Leser fiebert man ganz automatisch mit und macht sich so seine eigenen Gedanken. Ich habe immer mitgerätselt und wollte stets wissen, wie es denn nun weitergeht. Hin und wieder hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht und mehr Gefühl, aber insgesamt war dieses Buch wirklich ein Genuss und es wird nicht das letzte gewesen sein, das ich von der Autorin lese.

    Fazit:

    „Verliebt bis über alle Sterne“ ist eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch. Authentische Charaktere, eine spannende Handlung und zwei gute Portionen Schlagfertigkeit machen dieses Buch unterhaltsam. Ich vergebe 4,5/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die leichte Romanzen mögen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Freijas avatar
    Freijavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Liebesroman mit viel Witz, zwei toughen Protagonisten mit kleinen Abstrichen. Trotzdem Lesenswert
    witzige und schöne Lesestunden garantiert...

    Meinung:
    "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen" von Mahatma Gandhi.

    Wenn zwei willenstarke Pole aufeinander treffen was passiert dann? Anziehungskraft oder Abstoßung?
    Ich finde diese Bezeichnung trifft auf die beiden Protagonisten zu - zumindest was den unbeugsamen Willen angeht. Doch das ist nicht alles, denn SEP hat zwei für mich sehr unterhaltsame Protagonisten erschaffen, die dieses Buch zu einem wahren Lesevergnügen werden lassen.

    Denkt man, dass in Cooper nur ein arroganter, selbsverliebter Kerl steckt, dem der Ruhm seiner früheren Karriere zu Kopf gestiegen ist, so hilft ein Blick hinter diese Fassade und man erkennt .... Im Gegensatz dazu war mir Piper sofort sympathisch. Nicht nur dass sie Cooper die Stirn bietet, kein Blatt vor den Mund nimmt und ihn nicht anhimmelt, wie all die anderen Frauen. Sie ist tough, weiß was sie will und außerdem ist sie unberechnbar. Ihre Arbeit ist nicht irgendein Job, sondern ihr Leben, ihr Herzblut. Dass sie so anders ist, wie all die anderen Frauen die Cooper anhimmeln, weckt sein Jagdinstinkt. Erfrischende Dialoge, sarkastische Spitzen und ein Knistern welches sich langsam aufbaut sind hier vorprogrammiert, leider ohne ein paar prickelndere Szenen, die meiner Meinung nach der Geschichte noch etwas mehr Glanz verliehen hätten-

    Doch es wäre nicht SEP, wenn es so einfach wäre. Wer sind Coopers Feinde? Wer trachtet ihm nach dem Leben?
    Piper wäre nicht sie, wenn sie sich nicht auch dessen annehmen würde um sich, aber auch Cooper selbst zu beweisen, wer der toughere von beiden ist. Das ganze mündet in einen spannenden Showdown, einem etwas vorhersehbaren Ende, welches aber zu verschmerzen ist, da das Buch einen sehr hohen Unterhaltungswert besitzt.

    Mein Fazit:
    Danke an Randomhouse und Blanvalet für dieses Rezensionsexemplar.

    Susan Elizabeth Phillips konnte mich auch dieses mal mit ihrer zauberhaften Art und Weise zu schreiben nach Chicago entführen und mit wundervolle, leicht spannende, sowie witzige Stunden bescheren. Wer die Autorin bisher liebt, wird auch mit dem 9. Band der Chicago Stars nichts falsch machen. In meinen Augen hätte es vielleicht einen Ticken mehr Glanz, ein kleines bisschen weniger "konstruiert wirkenden" Actionszenen vertragen können um "perfekt" für mich zu sein.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    book_tastischvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöner Roman mit vielen amüsanten Szenen
    Wurde positiv überrascht

    Erst einmal muss ich zugeben, dass ich mir das Buch wohl nie selbst gekauft hätte. Das liegt wahrscheinlich daran, dass mich Bücher mit Detektiven grundsätzlich ein wenig abschrecken.                                  Da es ein Geschenk von meiner Mutter war und es kein Krimi sondern ein Roman ist, hab ich mich dann einfach ohne groß darüber nachzudenken auf die Geschichte eingelassen.                          Nun muss ich zugeben, ich wurde positiv überrascht, nach den ersten paar Seiten zog mich die Geschichte in ihren Bann. Der Schreibstil ist flüssig und somit empfand ich es als sehr angehnem sie zu lesen. 


    Am Anfang wusste ich nicht so wirklich was ich von Piper halten soll doch je mehr ich weiter gelesen habe und somit mehr über sie erfuhr wurde mir die Protagonistin immer sympathischer. Sie ist eine selbtbewusste, taffe Frau die weiß was sie will.

    So erging es mir auch mit Cooper Graham er ist ein Gewinnertyp und auch er weiß was er will, doch hinter seinem arroganten Auftreten steckt viel mehr und seine Art hat mich im Laufe der Erzählung doch sehr beeindruckt.

    Auch die Nebencharaktere trugen viel zu der Geschichte bei, sie lockern immer wieder durch überraschende kleine Wendungen die Story auf und halten die Spannung aufrecht.                                       Die ganze Zeit fieberte Ich mit wie der Weg von Cooper und Piper im Hinblick auf die Liebe weitergeht.  


    Allel in Allem fand ich es ein rund um gelungener Roman den ich nur weiterempfehlen kann.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks