Verliebt bis über alle Sterne

von Susan Elizabeth Phillips 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
Verliebt bis über alle Sterne
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

R

Ein wirklich tolles Buch bei dem ich mitgefiebert, gelacht und die Augen verdreht habe... Es war einfach alles dabei.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verliebt bis über alle Sterne"

Der neue Roman von Susan Elizabeth Phillips

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.
Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …
Rike Schmid liefert wieder eine sympathische, authentische Lesung aus einem Guss.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837139013
Sprache:Deutsch
Ausgabe:herunterladbare Audio-Datei
Verlag:Random House Audio
Erscheinungsdatum:16.10.2017
Das aktuelle Buch ist am 16.10.2017 bei Blanvalet Taschenbuch Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JuliaSchus avatar
    JuliaSchuvor 9 Monaten
    Romantisch, lustig und viel tiefgründiger, als man erwarten kann!

    Ich brauchte ein neues Hörbuch. Dringend. Meine Wahl fiel auf „Verliebt bis über alle Sterne“. Ein süßer Titel, ein niedliches Cover und ein guter Klappentext waren die ausschlaggebenden Punkte für meine Wahl. Allerdings habe ich mir nicht allzu viel erwartet. Denn wenn ein Buch „Verliebt bis über alle Sterne“ heißt, wird es sich wohl um eine nette Liebesgeschichte handeln. Aber dieses Buch ist so viel mehr! Es ist eine Liebesgeschichte mit Hochs und Tiefs, mit ernsthaften Thematiken und mit viel Tiefgang. Die Geschichte findet nicht mal eben so statt. Man lässt sie in sein Herz und da bleibt sie auch ganz lange. Die Handlung geht sehr viel länger, als der Klappentext vermuten lässt und das hat mich positiv überrascht. Wir haben nicht die typische „0-8-15 Frau trifft Footballer“-Story, sondern eine gereifte Geschichte über das Leben und wie es einem dazwischen kommen kann. Und das auf die lustigste Art und Weise, die man sich vorstellen kann. Ich liebe dieses Hörbuch! Denn auch die Sprecherin macht es zu etwas ganz Besonderem!

    Klappentext
    Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …

    Meinung
    So niedlich ich den Titel und das Cover auch finde: Es passt nicht zur Geschichte. Denn die Geschichte ist viel ernsthafter, viel dramatischer und auch lustiger, als beides vermuten lässt. Daher gleich meine erste Bitte: Lasst euch nicht vom Äußeren täuschen und gebt dem Hörbuch „Verliebt bis über alle Sterne“ eine echte Chance. Ihr werdet gleich nach den ersten Minuten merken, dass es sich lohnen wird! Denn sofort wird der Leser von der außergewöhnlichen Stimme von Rike Schmid begrüßt. Und sie liest wahnsinnig gut! Schmids Stimme war für mich wirklich unbegreiflich toll! Sie hat eine sehr angenehme Tonlage, sie liest sanft, aber auch so lustig! Zu jeder Zeit habe ich die Geschichte auch dank der Stimme ernst genommen. Es gibt so viele verschiedene Stimmungen im Buch und Rike Schmid hat jede mit Überzeugung rübergebracht. Außerdem fand ich ihre Interpretation von Cooper ebenfalls sehr gelungen. Das Highlight ist aber Piper Dove. Schmids Stimme passt perfekt zu dieser quirligen und einnehmenden Person! Die Harmonie zwischen Story und Sprecherin ist bei diesem Hörbuch wirklich außergewöhnlich! Selten habe ich mich so auf eine Sprecherin gefreut, immer wenn ich das Hörbuch anschaltete.Hörbücher hängen oft auch am Sprecher. Aber diesen Punkt können wir als absolut gelungen abhaken. Dann kommt die Story. Die ist ebenfalls nicht ganz normal. Ich hatte damit gerechnet, dass Piper eben Cooper beschatten sollte, die beiden sich verlieben und am Ende ein Paar sind. Und auch wenn diese Grundzüge in gewisser Weise zu finden sind, lag ich doch ziemlich falsch. Ja, die Geschichte beginnt, indem Piper Cooper beschattet. Und irgendwann kommt auch die Verliebtheit dazu. Aber dazwischen liegt eine ganze Menge mehr. Und danach auch. Piper wird gefeuert, beginnt aber für Cooper zu arbeiten. Die beiden werden ein Team, denn jemand hat es auf Cooper abgesehen. Gemeinsam bestehen sie die ein oder andere Prüfung. Aber der Umstand, dass eine Beziehung unmöglich ist, bleibt immer präsent. Der Footballstar und die Privatdetektivin? Eher nicht. Wie die Autorin Susan Elisabeth Phillips das am Ende löst ist unbeschreiblich. Niemals hätte ich damit gerechnet, dass eine Geschichte, in der es auch um Mordversuche und Action geht, so enden könnte. Aber ich fand es perfekt! Die Geschichte biete insgesamt sehr viel Abwechslung und macht einige Wendepunkte durch. Manchmal hat man vielleicht den Eindruck, die Geschichte wird künstlich in die Länge gezogen, aber ehrlich gesagt konnte ich von Cooper und Piper absolut nicht genug bekommen und war so traurig, als das Hörbuch zu Ende war. Pipers naive Art führt zu dem ein oder anderen unnötigen Punkt, aber letztendlich handelt Piper authentisch.Insgesamt lässt sich das über die Charaktere sagen. Die beiden Protagonisten sind ganz klar Piper und Cooper. Ich fand beide einfach toll. Piper weiß genau, was sie will. Aber ihr werden einige Steine in den Weg gestellt. Sie ist eine sehr kluge und selbstbewusste Frau, sie ist tough und kommt immer irgendwie an ihr Ziel. Für mich war sie authentisch und bewundernswert und dass gerade jemand so starkes in Beziehungsfragen zweifelt, fand ich durchaus realistisch. Cooper ist ein Vorzeigemann, der sein Leben dem Profisport gewidmet hat. Auch seine Entwicklung fand ich authentisch und ich glaube als Frau muss man ihn einfach mögen. Zusammen agieren die beiden einfach toll. Sie schaukeln einander hoch, streiten sich und jede Unterhaltung ist so unglaublich lustig! Ich habe viel gelächelt, manchmal sogar gelacht, wenn es bei Piper und Cooper so richtig zur Sache ging. Apropos – das tut es im Buch auch. Diese Szenen gefielen mir sehr gut, obwohl ich das bei Hörbüchern immer heikel finde. Ich finde aber, dass die Autorin eine tolle Mischung geschrieben hat und jedes Frauenherz durch dieses Buch höher schlagen kann.Die Nebenfiguren haben mir auch sehr gut gefallen, obwohl ich anfangs viele nicht unterscheiden konnte. Im Laufe des Buches lernt man sie aber alle kennen. Der Stil von Susan Elisabeth Phillips ist flüssig, herzlich und humorvoll. Der Humor der Autorin gefiel mir unglaublich gut, denn dadurch wird diese Geschichte so besonders.

    Fazit
    „Verliebt bis über alle Sterne“ hält seine Versprechen und geht noch weit darüber hinaus! Die Geschichte ist romantisch und prickelnd, die Gefühle zwischen Cooper und Piper sind echt, aber das Buch ist auch humorvoll. Man hat Spaß mit den Charakteren, hält manchmal die Luft an, wenn die Story spannend und dramatisch wird und man wundert sich über den ein oder anderen Wendepunkt. Das Ende konnte mich absolut überraschen, aber ich fand es einfach nur gelungen. Und das gilt für das gesamte Buch. Eine tolle Autorin hat ein wundervolles Buch geschrieben und dieses wird auch noch von einer herausragenden Sprecherin gelesen. Meine absolute Empfehlung, fünf von fünf Spitzenschuhen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    R
    Rose98vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich tolles Buch bei dem ich mitgefiebert, gelacht und die Augen verdreht habe... Es war einfach alles dabei.
    Rezension zu "Verliebt bis über alle Sterne" von Susan Elizabeth Phillips

    Vorabinformation:

    1.) Auch hier an dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich beim Random House Audio-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken!

    2.) Dieses Buch ist in der "Chicago-Stars-Reihe" von Susan Elizabeth Phillips als 8. Band erschienen.
    Man kann diese Bände, soweit ich es beurteilen kann, auch unabhänig von einander lesen.
    Zumindest hat es mein persönliches verfolgen der Geschichte nicht beeinträchtigt und ich hatte nicht das Gefühl, dass ich auf Grund des nicht lesens der Vorbände auf inhaltliche Lücken oder offene Fragen gestoßen bin.

     Nun zum Inhalt:
    In dem Buch geht es um Piper Dove, welche in die Fußstapfen ihres Vaters treten und endlich Privatdetektivin werden will. Für ihren ersten Auftrag soll sie den ehemaligen Star-Quarterback der Chicago Stars beschatten.
    Cooper Graham ist jedoch nicht blöd und bemerkt, dass diese Frau ständig in seiner Nähe auftaucht.

    Doch als Piper ihr mit den katastrophalen Lücken in seinem Buisness konfrontiert und er feststellt, dass Piper richtig gelegen hat, stellt Cooper Graham sie doch tatsächlich ein um diese Probleme zu beheben...

    Da beide ein hitziges Gemüt haben sind Ärger und Meinungsverschiedenheiten quasi schon vorprogrammiert.

    Doch ist dies wirklich alles was aus den beiden werden wird? Was ist wenn jemand dem Buisness ständig zu schaden versucht und Piper alle Hebel in Bewegung setzen muss umdies zu verhindern? Und wird sie es schaffen?

    Meine Meinung:
    Zunächt einmal muss ich sagen, dass mir die Stimme von Rike Schmid, welche das Hörbuch gelesen hat, wirklich sehr gut gefallen hat. Sie hat es geschafft die unterschiedlichen Charaktere sehr gut darzustellen, so dass man der Handlung und der Durchblick wer gerade zu wem spricht gut folgen konnte. Auch ihrer Stimme konte man angenehm lauschen und ich habe diese als wirklich passend empfunden.

    Man steigt anders in die Geschichte ein, als ich es erwartet hätte, denn man kennnt anfangs nur die Sicht von Cooper. Mir haben die Sichtwechsel, sehr gut gefallen, es waren nicht allzu viele und man hat so einenanderen Blickwinkel auf Cooper und seine Sicht auf Piper und deren Handlungen bekommen.

    Mir hat es auch gefallen, dass Piper sich von diesem wohlhabenden Mann nicht beirren lässt, sie bleibt sich und ihren Idealen treu- meistens zumindest- und Cooper zeigt deutlich, dass hiner einem berühmten wohlhabenden Kerl nicht immer ein Arsch**** steckt, sondern dass hinter dieser hartn Fassade auch ein zerbrechlicher und gefühlvoller Kern stecken kann.


    Weniger gut hat es mir jedoch gefallen, dass das Hörbuch in viele kleine und kurze Kapitel aufgeteilt ist. Was, wenn man das Hörbuch-aus welchen Gründen auch immer- ausmacht man dann sehr lange suchen muss bis man an der Stelle ist wo man aufgehört hat. Wobei wahrscheinlich dies auch ein Problem wäre wenn die Titel zu lang gewesen wären, für mich persönlich hätte man aber problemlos 2-3 der jetzigen Titellängen zu einem Titel zusammenfassen können.


    Dies tut der tollen Geschichte jedoch keinen Abbruch! Die Charaktere bleiben sich treu und zeigen, dass es auch anders als "nur normal", ich habe beim hören unteranderem mir die Hände vor den Kopf geschlagen, lauthals gelacht, die Augen verdreht und mitgefiebert.

    Für mich war es eine tolle bunte Mischung, die ich bestimmt auch demnächst als Buch noch einmal selbst lesen werde!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    78sunnys avatar
    78sunnyvor einem Jahr
    sehr unterhaltsam

    Ich habe schon etliche Bücher von Susan Elizabeth Phillips gelesen und gehört. Allerdings noch keines aus der Chicago Stars Reihe. Dies ist ja bereits der 8. Teil der Reihe, allerdings weiß ich nicht in wie weit Charaktere aus den vorherigen Teilen hier eine Rolle spielten. Ich hatte aber an keiner Stelle das Gefühl mir würde eine Information fehlen. Ich nehme daher an, dass die Teile nicht sehr stark zusammenhängen oder gar nur das Sportthema als gemeinsamen Nenner haben. Ein Einstieg mitten in die Reihe stellt also kein Problem dar.


    Es geht hier um Piper, die nach dem Tod ihres Vater seine Detektei übernimmt. Piper ist ein toller, frischer Charakter. Sie ist taff aber nicht zu taff. An Weiblichkeit verliert sie durch ihr teilweise aufmüpfiges, wortgewandtes und energiegeladenes Art kein Stück. Ich fand sie unglaublich erfrischend und sympathisch. Sie möchte ihren Job gut machen und das beinhaltet am Anfang des Buches (unter anderem) die Observation von Cooper Graham, einem ehemaligen Footballstar, der nun einen großen Nachtclub/Bar führt. Doch Cooper ist nicht dumm und bemerkt Piper schnell. Cooper ist ein interessanter Charakter. Teilweise fand ich seine Sprüche Piper gegenüber etwas gewöhnungsbedürftig. Es war eher kumpelhaft, aber wenn Piper etwas empfindlicher gewesen wäre (was sie Gott sei Dank nicht war), hätte sie da einiges treffen können. Die lockere Art und Weise wie die beiden fast das ganze Buch zusammen sind gefiel mir gut, obwohl man natürlich schnell merkte, dass beide sich da nur etwas vormachten. Die Liebesgeschichte wurde durch viele kleine Wendungen und Nebenschauplätze interessant aufgepeppt. So trifft man auf eine sehr junge Dienerin eines reichen Prinzen, die sehr unglücklich mit ihrem Leben ist, auf eine alte Dame, die glaubt ihren verstorbenen Mann auf der Straße gesehen zu haben und einen netten Polizisten, der Interessen an Piper hat. Eine angenehme Spannung hatte das ganze aber vor allem wegen der Anschläge, die so um Cooper herum stattfanden. Cooper verharmlost diese, aber Piper ist besorgt und hat daher ein wachsames Auge auf Cooper.


    Die Nebencharaktere sind ebenfalls interessant. Allen voran ein ein junges Mädchen, dass im selben Appartment lebt wie Piper. Aber auch der Manager von Cooper und dessen Frau waren sehr sympathisch. Die lockere Art wie Cooper und Heath miteinander umgehen gefiel mir sehr. Auch Erik, der Polizist, war ein sehr angenehmer Charakte.


    Die Sprecherin, Rike Schmid, hat ihren Job wirklich sehr gut gemacht. Ich fand ihre Stimme angenehm und sie hat Emotionen sehr gut herübergebracht.



    *Fazit:*

    5 von 5 Sternen

    Ich habe mich wirklich an keiner Stelle gelangweilt und ich liebe den locker, leichten Schreibstil von Frau Phillips. Die Charaktere waren interessant, individuell und größtenteils sympathisch. Für mich war es ein absolutes Hörerlebnis.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks