Susan Hastings Der schwarze Magier

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(3)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der schwarze Magier“ von Susan Hastings

Südwestengland im 12. Jahrhundert. Für den normannischen Ritter Guy de Cazeville gibt es keinen Zweifel, dass auch sein drittgeborener Sohn Rupert seiner Familie zu Ehren verhelfen und als Ritter für König und Reich kämpfen wird. Schon bald wird jedoch klar, dass der interessierte Jüngling zu anderem berufen ist. Seine weitsichtige Mutter ebnet ihm deshalb den Weg ins Kloster, wo er seinen Wissensdurst stillen kann. Doch Rupert widersetzt sich dem strengen Leben und den strikten Regeln der Mönche. Bei der keltischen Heilerin Rigana findet er das, was er wirklich sucht. Die schöne Kräuterfrau unterweist Rupert in keltischen Druidenkünsten, in der Heilkunde und ... in der Kunst der Liebe. Aber Rupert drängt es weiterhin hinaus in die Welt. An der Universität von Bologna beginnt er mit dem Studium der Medizin und macht sich mit unkonventionellen Operationsmethoden, die bisher für unmöglich gehalten wurden, einen Namen. Sehr schnell kommt er in den Verruf, einen Pakt mit dem Teufel geschlossen zu haben, und ist gezwungen, vor der Inquisition zu flüchten. Auf schicksalhafte Weise kreuzen sich die Wege von Rupert de Cazeville und dem englischen König Richard Löwenherz. Vor der Kulisse der Kreuzzüge ins Heilige Land nimmt Ruperts Leben noch einmal eine bedeutende Wende.

Eine spannende Geschichte über einen Jungen mit besonderen Gaben, der zum Mann wurde, um den sich Könige streiten. Faszination pur!

— CR-Forster

Stöbern in Romane

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

Das saphirblaue Zimmer

Drei Frauen, drei Entscheidungen, in Zeiten, wo die Meinung einer Frau nichts galt. Ein grandioser, historischer Liebesroman.

FreydisNeheleniaRainersdottir

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abtauchen ... in die Welt der Magie & Manipulationen

    Der schwarze Magier

    CR-Forster

    19. September 2014 um 21:52

    Ich habe das Buch vor 11 Jahren in die Finger bekommen und noch immer hat es einen festen Platz in meinem Bücherregal. Ich kann nicht mehr genau sagen, wie oft ich es gelesen habe, definitiv schon fast zerlesen. Dieses Buch hat meine Leidenschaft zu historischen Romanen erweckt. England, im Jahr 1157. Es werden zwei Knaben geboren. Der eine ist der dritte Sohn eines normanischen Ritters, der andere ist der dritte Sohn des englischen Königs Heinrich II. Beide scheint nichts miteinander zu verbinden - außer die gemeinsame Reise und der Kampf um Jerusalem - weit, weit in der Zukunft. Der eine, als Richard Löwenherz, der andere als Rupert de Cazeville. Der zynische, düstere, mystische und in den Bann ziehende schwarze Magier an der Seite des Königssohns. Susan Hasting hat einen wunderbar spannenden, roten Faden durch die Lebensgeschichte des Magiers Rupert gezogen. Angefangen von seiner Kindheit mit den Visionen und seinen besonderen Fähigkeiten, über seine Erfahrungen im Kloster, seine Initiierung als Druide bis hin zum Studium der Medizin... Das Leben und der Kampf an Richards Seite habe ich mit Neugier verfolgt, obwohl die politischen Auseinandersetzungen für mich doch etwas lang waren, den leichten Subtext von Richards Gefühlen mit einem verschmitzten Lächeln wahrgenommen und mich dann ganz und gar fesseln lassen, als Rupert die unbändige Lady Gwendolyn in sein Leben gelassen hat - wenn wohl auch nicht ganz freiwillig :) Susan Hastings hat einen wunderbaren Schreibstil. Selten wird es wirklich langatmig. Ich konnte mir die Geschichte lebhaft in meinem Kopf ausmalen. Ich lese es immer wieder gerne - lasse mich immer wieder gerne in den dunklen Bann des Magiers ziehen... obwohl ich mir immer öfter wünsche, mehr über ihn zu erfahren...

    Mehr
  • Rezension zu "Der schwarze Magier" von Susan Hastings

    Der schwarze Magier

    Mozart

    25. July 2010 um 21:39

    Ich habe das Buch 4 oder 5.mal gelesen und jedesmal mit der gleichen Wonne und Freude. Der Titel gehört zu meinen größten Favoriten.

  • Rezension zu "Der schwarze Magier" von Susan Hastings

    Der schwarze Magier

    MonaMayfair

    08. June 2008 um 20:38

    ..gute unterhaltung, mehr ist nicht geboten..

    der magier wird ganz klar als eine faszinierende persönlichkeit dargestellt.. jedoch vermisse ich ein wenig tiefgang.. ich wäre gerne ein wenig mehr in seine gedanken eingetaucht..

    auch hatte ich mir ein wenig mehr zu lesen erhofft von seinen heilkünsten..
    dass jede/r nonne/mönch es mit jeder/m anderen 'getrieben' hat, empfand ich auch etwas störend..

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks