Susan Hatler

 3.8 Sterne bei 26 Bewertungen

Alle Bücher von Susan Hatler

Sortieren:
Buchformat:
Susan HatlerLizenz zum Date (Lieber ein Date als nie 6)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lizenz zum Date (Lieber ein Date als nie 6)
Lizenz zum Date (Lieber ein Date als nie 6)
 (4)
Erschienen am 26.11.2014
Susan HatlerLiebe beim ersten Date (Lieber ein Date als nie 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe beim ersten Date (Lieber ein Date als nie 1)
Susan HatlerWahrheit oder Date (Lieber ein Date als Nie 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wahrheit oder Date (Lieber ein Date als Nie 2)
Susan HatlerRette dieses Date (Lieber ein Date als Nie 4)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rette dieses Date (Lieber ein Date als Nie 4)
Susan HatlerMein letztes Blind Date
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein letztes Blind Date
Mein letztes Blind Date
 (3)
Erschienen am 04.09.2012
Susan HatlerJeder noch so kleine Kuss (Küsse in der Bucht 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jeder noch so kleine Kuss (Küsse in der Bucht 1)
Susan HatlerHauptsache up to date (Lieber ein Date als nie 8)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hauptsache up to date (Lieber ein Date als nie 8)
Susan HatlerEin unerwartetes Rendezvous
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein unerwartetes Rendezvous
Ein unerwartetes Rendezvous
 (1)
Erschienen am 02.08.2012

Neue Rezensionen zu Susan Hatler

Neu
Amanda_Lauries avatar

Rezension zu "Lizenz zum Date (Lieber ein Date als nie 6)" von Susan Hatler

Romantisch, herzerwärmend, humorvoll, perfekt!
Amanda_Laurievor 4 Jahren

Alles was mein Herz begehrt, fand ich in diesem humorvollen Liebesroman vereint.

Inhalt:

Kaitlyn hat eine herbe Enttäuschung hinter sich, nachdem sie ihre Verlobung mit dem untreuen Paul auflösen musste. Sie schwört sich, nie wieder einem Mann ihr Herz zu öffnen.
Doch ihre Freundinnen Ginger und Kristin versprechen Kaitlyn, beim Vorrichten des neuen Häuschens zu helfen, sofern sie sich auf fünf Dates einlässt. Obwohl Kaitlyn dieser Handel überhaupt nicht gefällt, willigt sie ein. Denn ihr neues Häuschen ist es ihr wert. Außerdem sind es fünf einfache Dates. Niemand erwartet von ihr, sich auf mehr einzulassen.
Doch dann begegnet sie Paul, der außer dem Namen so gar nichts mit ihrem Verflossenen gemein hat. Und sie spürt bald, dass sie ihrem Vorsatz nicht länger treu bleiben kann.

Meinung:

Gleich von der ersten Seite an hat mich dieses Buch in seinen Bann geschlagen. Schon das Cover war ein totaler Hingucker, und so fiel es mir nicht schwer, mich auf eine leichte, schwungvolle Romanze einzustimmen. Und das Schönste hierbei war, die Autorin hielt ihr Versprechen.

Sehr viele sympathische Charaktere agierten auf unterhaltsame Weise miteinander. Und gerade weil ich Kaitlyns Verhalten gut nachvollziehen konnte, die den Männern abgeschworen hatte, fand ich es lustig, wie sie sich durch die einzelnen Dates schummelt.
Zwar ahnte ich von Anfang an, dass der charismatische Barkeeper Paul eine tiefere Rolle in ihrem Leben spielen wird, und bald darauf auch, wer er wirklich war. Dennoch wurde das Lesen nicht langweilig. Denn der Schreibstil war so erfrischend, die Dialoge sehr flott und teils wirklich lustig, dass ich immer wieder lachen konnte.

So ist "Lizenz zum Date" ein herzerwärmender, gut durchdachter Liebesroman, der mit einem überaus romantischen Happy End daherkommt.
Natürlich möchte ich davon gern mehr lesen. Deshalb habe ich gleich mal gestöbert und entdeckt, dass es sich bei dem Buch bereits um Teil 6 der Reihe "Lieber ein Date als nie" handelt. Kurzerhand habe ich mir Teil 1 und 2 gekauft und werde sie jetzt auch gleich lesen.

Dieser Roman ist eine besondere Empfehlung wert!

Kommentieren0
68
Teilen
T

Rezension zu "Driven to Date (Better Date than Never Book 7)" von Susan Hatler

Privatleben als Mittel zum Zweck- Liebesgeschichte überzeugt nicht ganz
takarondevor 4 Jahren

Jill hat sich jahrelang für die Kanzlei krumm gemacht und komplett auf ein Privatleben verzichtet. Sie wollte unbedingt ihr Ziel erreichen und ein Partner werden. Doch statt ihr. Der hart arbeitenden Frau den frei werdenen Posten zu geben, setzt der Chef seinen Neffen darauf. Einen Mann, von dem bislang niemand etwas gehört hat.

Allerdings packt Jill auf der Hochzeit ihrer Freundin den Stier bei den Hörner und spricht mit einer anderen Kanzleichefin, die ihr auch prompt einen Posten anbietet. Allerdings gibt es eine Bedingung: Jill braucht ein Privatleben.

Also greift Jill zu einem letzten Strohhalm und gibt den Trauzeugen als ihren Freund aus. Dieser spielt das Spielchen willig mit und küsst sie stürmisch auf der Tanzfläche.

Tage später kommt das große Erwachen, denn der so wunderbar hilfsbereite Trauzeuge ist niemand anders als der Neffe ihres Chefs und Jill steckt in der Tinte...

Mir hat der erstklassige Schreibstil hervorragend gefallen. Man liest sich sehr schnell rein und fiebert mit Jill und Ryan mit.

Das Ende ist nicht so meines. Liegt aber vielleicht daran, dass ich Jill diese komplette Wandlung in den Bereich Wohltätigkeit nicht abkaufen kann. Ebenso wenig wie das Hinschmeißen der Karriere in der alten Firma für mich einen wirklichen Sinn macht.

Letztlich ist aber das, was hängen bleibt die bezaubernde Liebesgeschichte zwischen Ryan und Jill. Wobei ersterer ständig zwischen der Loyalität zur Firma und zu Jill hin und hergerissen sein müsste, jedoch wohl die Firma ständig außen vor lässt.

Ryan ist mir in vielen Dingen sehr zurückhaltend, was seine tatsächlichen Gedanken und Handlungshintergründe angeht, obwohl er scheinbar ständig einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Genau das macht ihn aber wieder interessant.

Jill dagegen kommt in erster Linie als Karrierefrau rüber, für die das Privatleben eher Mittel zum Zweck ist. Das erscheint mir sehr einseitig, und die Wandlung durch Ryan geschieht mir etwas zu schnell.

Alles in allem eine schöne Liebesgeschichte mit einem kleinen Seitenhieb in Richtung soziale Kompetenz, denn beide Hauptfiguren sind in vielen Dingen doch sehr auf sich selbst fixiert.

Kommentieren0
0
Teilen
Marakkarams avatar

Rezension zu "Ein unerwartetes Rendezvous" von Susan Hatler

Rezension zu "Ein unerwartetes Rendezvous" von Susan Hatler
Marakkaramvor 6 Jahren

Holly, wann wirst Du endlich aufhören in diesem kleinen Kurort herumzuhängen und wieder in die Stadt ziehen um eine richtige Arbeit zu finden?
~ ~ ~
Eine bezaubernde kleine und romantische Geschichte, in der es darum geht nicht aufzugeben, an seinen Träumen festzuhalten und zu kämpfen ~ und um eine Begegnung, die vielleicht der Beginn einer großen Liebe ist....
~
Trotz ihrer nur 11 Seiten hat mich dieses kleines E-book berührt und bereits vom ersten Absatz an gefangen genommen. Man taucht sofort in die Emotionen der Protagonistin ein, erfährt ihren Hintergrund und die Beweggründe und kann eigentlich gar nicht anders, als sie sympathisch zu finden.
~
Der Schreibstil ist unheimlich flüssig und sehr angenehm. Mir war die Autorin im Vorfeld gänzlich unbekannt und ich bin im Rahmen eines gratis Downloads auf diese Geschichte aufmerksam geworden. Und die hat definitiv Lust auf mehr gemacht.

Kommentieren0
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks