Susan Hill

 3,7 Sterne bei 422 Bewertungen

Lebenslauf von Susan Hill

Susan Hill, geboren 1942 in Scarborough, hat zahlreiche Romane, Jugendbücher, Hörspiele und Sachbücher veröffentlicht. Mit ihren Kriminalromanen erobert sie derzeit eine große Fangemeinde. Susan Hill lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in einem Landhaus in Gloucestershire.

Neue Bücher

Cover des Buches Seelenängste (ISBN: 9783311120230)

Seelenängste

Erscheint am 23.02.2023 als Gebundenes Buch bei Kampa Verlag.

Alle Bücher von Susan Hill

Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783426412480)

Die Frau in Schwarz

 (81)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Der Menschen dunkles Sehnen: Kriminalroman (ISBN: 9783426416617)

Der Menschen dunkles Sehnen: Kriminalroman

 (73)
Erschienen am 02.05.2012
Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783426502204)

Die Frau in Schwarz

 (29)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Stummes Echo (ISBN: 9783311210078)

Stummes Echo

 (22)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Das Gemälde (ISBN: 9783426663509)

Das Gemälde

 (24)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Der Kampf um Gullywith (ISBN: 9783499214943)

Der Kampf um Gullywith

 (22)
Erschienen am 22.10.2008

Neue Rezensionen zu Susan Hill

Cover des Buches Das Gemälde (ISBN: 9783311270058)
MademoiselleMeows avatar

Rezension zu "Das Gemälde" von Susan Hill

Ein bisschen zu lebensecht, dieses Gemälde
MademoiselleMeowvor 13 Stunden

Gefunden auf Instagram.


Hier hat mich natürlich das hübsche Cover gleich gelockt. Außerdem stehen schon seit längeren mehrere Bücher von Susan Hill auf meiner Leseliste. Aber die hübschen Ausgaben vom Gatsby Verlag sind nicht gerade günstig, so auch „Das Gemälde“. 18 Euro für ein 156 Seiten Büchlein ist schon eine Hausnummer. Glücklicherweise fand ich ein sehr gutes, gebrauchtes Exemplar für insgesamt 7 Euro auf Booklooker. Das kleine Buch war schnell gelesen und um folgendes geht es:




Vor vielen Jahren erwarb der alte Professor Parmitter ein Gemälde mit einer venezianischen Szene. Trotz dessen unheimlicher Ausstrahlung, konnte er sich nie davon trennen. Auch nicht, als er dessen ganze grausige Geschichte erfuhr. Nun auf seine alte Tage, will er das Geheimnis des Gemäldes an seinen ehemaligen Studenten Oliver weitergeben. Kann es wirklich wahr sein, dass in dem Gemälde Menschen aus Fleisch und Blut gefangen sind? Oliver hält dies für nichts weiter als eine gute Schauergeschichte, bis der Spuk auch ihn einholt.




Mich hat die Geschichte total an „Das Bildnis des Dorian Gray“ erinnert. Auch ein Gemälde mit Eigenleben, aber die Grundhandlung ist eine ganz andere. Ich muss sagen, zwischendrin plätscherte es mir zu sehr vor sich hin. Erst als die Gräfin ins Spiel kam und uns der Schrecken hinter dem Gemälde offenbart wurde, konnte mich der Roman wieder fesseln. Das Ende hält einen besonderen Twist bereit und auch wenn ich all das nicht sehr gruselig fand, hatte ich doch kurz eine Gänsehaut.


Zwar bekommen wir eine Erklärung für das Geschehene, aber war mir diese zu kurz gehalten und es blieben einige Fragen zurück. Es ist eben eine Kurzgeschichte, die sind nun mal so. Das macht mir die Bewertung ein wenig schwer. Aber je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass es für das Genre ein toller Roman ist. Ich habe kürzlich „Cabinet of Curiosities“ gesehen und da würde die Geschichte perfekt reinpassen. Vielleicht ja sogar nächste Staffel?


Von mir gibt es erst einmal 5 Sterne für dieses gute, kurze Vergnügen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783311300304)
honeyandgolds avatar

Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

Unpopular Opinion: Der Film war besser
honeyandgoldvor einem Monat

Bevor mir jetzt alle mit Mistgabeln auf meiner Matte stehen, lasst es mich erklären: Das Buch ist gut. Inhaltlich top aber vom Spannungsgehalt ist der Film einfach besser. Nichts desto trotz ist "Frau in Schwarz" ein unglaublich eindrucksvolles und spannendes Buch. Ich glaube ich hab das Buch innerhalb von drei Tagen gelesen. Leider fehlt mir, anders als im Film, die Hintergrundgeschichte zur Frau in Schwarz. Ja, sie wird angesprochen und sogar besser als im Film. Aber viele Szenen, aus dem Film, auf die ich mich besonders gefreut habe, waren einfach nicht vorhanden. Wer jetzt das Buch liest und dann den Film schaut, wird aufjedenfall nicht enttäuscht. 

Unglaublich genialer Schreibstil, das muss man wirklich lassen. Ich denke mit dem Buch hat Susan Hill einen kleinen Aufatmer in der Horror/Thriller-Szene geschaffen. 

Für jemand der sich gerne gruselt aber trotzdem ein kleine Angsthase ist, würde ich diese Buch wärmstes empfehlen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783311300304)
zanis_book_storys avatar

Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

Gruselfaktor nicht komplett da
zanis_book_storyvor 7 Monaten

Meine Meinung: 

Ich bin ein riesen großer Fan wenn es um Geistergeschichten geht. In dieser Richtung habe ich etliche Bücher schon gelesen. Schon lange aber keins mehr was mich wirklich zu tausend Prozent überzeugt hat. 

Susann Hill soll die Queen des Grusels sein. Also habe ich mir dieses Buch bei Thalia bestellt. 

Zugegeben ich war erst skeptisch, dass Buch umfasst 240 Print Seiten.. Ist es tatsächlich möglich  bei nur 240 Seiten eine Geschichte zu erzählen ohne dass der Leser das Gefühl hat was verpasst zu haben ? 

Die Antwort ist Ja! Der Schreibstil ist super flüssig, dadurch lässt sich dass Buch ziemlich schnell lesen. Ich habe auch nie das Gefühl gehabt dass ich nicht genug Hintergrundinformationen bekommen hätte. Alles war auf den Punkt genau richtig . Nichts wurde unnötig in die Länge gezogen. Der Autorin ist es gelungen eine düstere Atmosphäre zu erzeugen. Spannend wurde dass Buch auch recht schnell und hat meine Neugierde geweckt. Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet und dieses war noch einmal ein kleines Highlight 

Der einzige Kritikpunkt ist der fehlende Gruselfaktor. Ich fand das Buch spannend aber nicht gruselig. Schade. Ich hätte wirklich Lust mich mal wieder richtig zu gruseln! 

Daher 4/5 Bücherpunkte 📚📚📚📚

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 608 Bibliotheken

von 83 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks