Susan Hill

 3.6 Sterne bei 322 Bewertungen
Autorin von Der Menschen dunkles Sehnen, Die Frau in Schwarz und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Susan Hill

Susan Hill, geboren 1942 in Scarborough, hat zahlreiche Romane, Jugendbücher, Hörspiele und Sachbücher veröffentlicht. Mit ihren Kriminalromanen erobert sie derzeit eine große Fangemeinde. Susan Hill lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in einem Landhaus in Gloucestershire.

Alle Bücher von Susan Hill

Sortieren:
Buchformat:
Die Frau in Schwarz

Die Frau in Schwarz

 (67)
Erschienen am 01.03.2012
Der Menschen dunkles Sehnen

Der Menschen dunkles Sehnen

 (68)
Erschienen am 01.01.2007
Die Frau in Schwarz

Die Frau in Schwarz

 (25)
Erschienen am 01.03.2012
Des Abends eisige Stille

Des Abends eisige Stille

 (25)
Erschienen am 30.07.2008
Das Gemälde

Das Gemälde

 (24)
Erschienen am 01.10.2009
Der Kampf um Gullywith

Der Kampf um Gullywith

 (20)
Erschienen am 22.10.2008
Der Seele schwarzer Grund

Der Seele schwarzer Grund

 (19)
Erschienen am 05.03.2010
Der Toten tiefes Schweigen

Der Toten tiefes Schweigen

 (11)
Erschienen am 03.09.2012

Neue Rezensionen zu Susan Hill

Neu
Aleshanees avatar

Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

Ich hatte es mir noch etwas unheimlicher vorgestellt ...
Aleshaneevor einem Monat

Das Buch ist eine der wenigen Ausnahmen, bei dem ich zuerst den Film gesehen habe - darüber wurde ich überhaupt erst auf die Geschichte aufmerksam. Und wenn es Buch und Film gibt, mag ich mir gerne von beidem einen persönlichen Eindruck machen.
Der Film hatte mir wirklich gut gefallen, auch wenn es mir immer noch schwer fällt, Daniel Radcliffe in einer anderen Rolle zu sehen als Harry Potter - aber da werden wir uns schon noch dran gewöhnen!

Das Buch hat eine sehr ruhige, fast schon trostlose Atmosphäre. Dabei fängt es mit einem sehr vergnüglichen Anlass an, dem Heiligabend für Arhur Kipps, zusammen mit seiner zweiten Frau und deren erwachsenen Kindern. Deren Tradition, sich in dieser besonderen Nacht Geistergeschichten zu erzählen, entflieht Arthur recht schnell und die ersten Andeutungen steigen auf, dass es in seiner Vergangenheit ein grauenvolles Erlebnis gab, das er bis heute nicht wirklich verarbeiten konnte.

Demzufolge erzählt er dann, wenn auch nur schriftlich um sich davon zu befreien, die Ereignisse, die er damals, als 24jähriger Gehilfe einer Anwaltskanzlei in London, erfahren musste.

Es wirkt ein bisschen wie ein Monolog, weil Arthur Kipps zu einer verstorbenen Klientin in eine sehr abgelegene Ortschaft muss und sich die Gesellschaft oder Gespräche auf sehr wenige Anwohner beschränken. Die Stimmung nimmt aber an Intensität zu, je mehr er sich mit den Hinterlassenschaften der Dame kümmern muss und bringt dabei ein grauenvolles Schicksal zu Tage.
Ich hätte mir (mal wieder) etwas mehr Grusel gewünscht - irgendwie scheine ich da bei den meisten Horrorgeschichten nicht so wirklich anzuspringen, denn obwohl viele Details dazu beitragen, die unheimliche Atmosphäre zu unterstreichen, geht auch mit zu vielen Details über Nebensächlichkeiten verloren.

Vor allem da es insgesamt mit 200 Seiten ja eh nicht so lang ist, hätte man da ruhig noch etwas mehr Nervenkitzel herausholen können, indem man noch mehr schauerliche Momente einbaut oder es eher auf eine Kurzgeschichte reduziert. Trotzdem ist es für einen stürmischen Abend eine passende Unterhaltung.

Fazit: 3.5 Sterne

© Aleshanee
Weltenwanderer

Kommentieren0
13
Teilen
supersusis avatar

Rezension zu "Der Menschen dunkles Sehnen" von Susan Hill

klasse Krimi
supersusivor 3 Monaten

Endlich wieder ein spannender Krimi, der ohne blutrünstige Szenen auskommt, bei denen das Leid der Opfer bis ins Detail geschildert wird.

In einem Dorf verschwinden éinige Menschen. Einige werden in der Nähe der mächtigen an Stonehedge erinnernden Steine auf dem Hügel zuletzt gesehen. Aber gibt es einen Zusammenhang zwischen den Leuten ? Oder sind sie "nur mal Zigaretten holen" und tauchen wieder auf ? Leichen findet man keine. Und was ist mit dem Ort in der Nähe, wo so viele Esoteriker und "Wunderheiler" eine Praxis aufgemacht haben ?

Die Story wird hauptsächlich aus der Sicht einer Polizistin und aus der Sicht einer Ärztin erzählt. Die Handlungstränge laufen parallel, kreuzen sich, gehen wieder auseinander und berühren sich wieder. Und dann gibt es da noch diesen Menschen, der mit seiner Mutter abrechnet, indem er ihr per Tonband von seinem Werdegang erzählt . Hat er was mit dem Verschwinden der Menschen zu tun ?

Susan Hill versteht es, Spannung aufzubauen, ihren Charakteren Leben einzuhauchen und sie sehr menschlich und sympatisch zu machen. Das Buch liest sich in einem Rutsch und erinnert mich etwas an Agatha Christie oder die Inspektor Jury Romane, aber wohl nur wegen des Settings. Mit den Personen hier fiebert man richtig mit.

Es gibt überraschende Wendungen und für einen Krimi ein ungewöhnliches Ende, mit dem ich nicht gerechnet habe, wohl weil ich schon so viele Krimis gelesen habe, wo dies nicht nicht vorkommt.

Ich fand das Buch Klasse und werde nach weiteren Büchern der Autorin Ausschau halten. Ein spannendes Lesevergnügen und viel besser als die meisten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

 

Kommentieren0
1
Teilen
Liz-liebt-buechers avatar

Rezension zu "Der Kampf um Gullywith" von Susan Hill

Tolle Idee!
Liz-liebt-buechervor 4 Monaten

Für mich war das Buch auf einigen Seiten ziemlich horrormäßig, aber auch voller Fantasie. An manchen Stellen fand ich die Geschichte nicht ansprechend, aber an vielen Stellen konnte es mich in den Bann reißen. Das Buch ist denke ich perfekt zum gemeinsamen Lesen. Das Cover findeich nicht passend, bzw. das Wasser an der Burg ist nicht passend. Wenn ich die Handlung nochmal im Kopf durchgehe ist nicht mehr viel hängen geblieben, da einige Stellen kompliziert oder uninteressant waren. Das hat die Geschichte im Gesamten nicht zerstört, daher gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 456 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks