Susan Hill

(310)

Lovelybooks Bewertung

  • 435 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 4 Leser
  • 70 Rezensionen
(57)
(112)
(97)
(35)
(9)

Lebenslauf von Susan Hill

Susan Hill, geboren 1942 in Scarborough, hat zahlreiche Romane, Jugendbücher, Hörspiele und Sachbücher veröffentlicht. Mit ihren Kriminalromanen erobert sie derzeit eine große Fangemeinde. Susan Hill lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in einem Landhaus in Gloucestershire.

Bekannteste Bücher

Die Frau in Schwarz

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Toten tiefes Schweigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau in Schwarz

Bei diesen Partnern bestellen:

Rolling Stones

Bei diesen Partnern bestellen:

Frühling

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gemälde

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Seele schwarzer Grund

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Kampf um Gullywith

Bei diesen Partnern bestellen:

Des Abends eisige Stille

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Menschen dunkles Sehnen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gripping stories, thouching the unexplainable supernatural

    The Travelling Bag: And Other Ghostly Stories by Susan Hill (2016-09-29)

    Magicsunset

    05. November 2017 um 18:16 Rezension zu "The Travelling Bag: And Other Ghostly Stories by Susan Hill (2016-09-29)" von Susan Hill

    I normally do not read short stories, because I prefer novels. But this collection of ghost stories caught my eyes and definitely did not disappoint me. Five gripping stories, written in the best tradition of the well-known Gothic stories and novels of the 18th and 19th century, kept me reading, wondering and sharing the thrills with the protagonists. Susan Hill knows perfectly how to develop stories with hints to supernatural and ghostly events, offering almost logical explanations to the reader, but each story finishing with ...

    Mehr
  • Der Menschen dunkles Sehnen - Ein schickes Cover, mehr aber auch nicht

    Der Menschen dunkles Sehnen

    Scriba

    01. November 2017 um 20:16 Rezension zu "Der Menschen dunkles Sehnen" von Susan Hill

    Selten habe ich so ein schlechtes Buch gelesen. Der Klappentext und die Rezension darunter klangen vielversprechend, oder zumindest interessant. Man hat das Gefühl, dass sich die Autorin einige schlechte Krimis angeschaut hat und daraus einen Roman bastelte, der allerdings an allen Ecken und Kanten hinkt. Die teils zusammenhangslose Geschichte wird nur noch von der schlechten Recherchearbeit der Autorin übertroffen. Man sollte es tunlichst unterlassen über Dinge zu schreiben, von denen man keine Ahnung hat. Die Geschichte ist ...

    Mehr
  • Diskussionswoche und Buchverlosung zu "Glück besteht aus Buchstaben" von Karin Schneuwly

    Glück besteht aus Buchstaben

    diewortklauberin

    zu Buchtitel "Glück besteht aus Buchstaben" von Karin Schneuwly

    Eine Diskussionswoche für Leseratten und Bücherwürmer »Wie wenig du gelesen hast, wie wenig du kennst – aber vom Zufall des Gelesenen hängt es ab, was du bist.« – Elias Canetti Welchen Einfluss hatten und haben die Bücher, die ihr gelesen habt, auf euer Leben? Was fasziniert euch am Lesen? Wie haben euch die Geschichten geprägt? Wenn euch diese Fragen sofort in Fabulierlaune bringen, dann seid ihr bei unserer Diskussionsrunde goldrichtig! Mit ihrem Debüt "Glück besteht aus Buchstaben" hat die Autorin Karin Schneuwly eine Hommage ...

    Mehr
    • 588
  • Klassische und gut erzählte Geistergeschichte...

    Das Gemälde

    Creed

    29. April 2017 um 11:11 Rezension zu "Das Gemälde" von Susan Hill

    Susan Hill legt hier nach ihrem bekanntesten (und verfilmten) Werk "Die Frau in Schwarz" eine weitere klassische Geistergeschichte vor. "Das Gemälde", von der Seitenzahl her als Novelle zu bezeichnen, erzählt die Geschichte eines Gemäldes, das eine venezianische Szenerie abbildet und (wie immer in solchen Geschichten) mit einem unheimlichen Fluch behaftet ist. Susan Hills Schreibstil ist elegant und paßt ausgezeichnet zu diesem Werk, welches unblutig unterhält und ganz durch seine schaurige Atmosphäre überzeugt. Der leicht ...

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Die Frau in Schwarz

    Monika_Grasl

    31. January 2017 um 19:29 Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

    Die Frau in Schwarz werden viele Aufgrund des Filmes kennen. Die Handlung ist kurzweilig und bietet ein konstantes Schaudergefühl. Dennoch fehlt es den Figuren an manchen Stellen ein wenig an Tiefe. Da hätte man mehr rausholen können. Auch bei der Story an sich hätte es hier nicht geschadet noch etwas ins Detail zu gehen. Nichts destotrotz merkt man dem Buch an, dass es in den Horror-Bereich abrutscht und davon darf es ruhig mehr geben. Zudem ist der Schreibstil angenehm zu lesen und ermöglicht es einem gemeinsam mit den Figuren ...

    Mehr
    • 2
  • Susan Hill, werde ich mir merken

    Die Frau in Schwarz

    SeattleRakete

    18. May 2016 um 22:08 Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

    Rezension Susan Hill - Die Frau in SchwarzIch kannte den Film eher, als ich überhaupt etwas von einem Buch wusste.. (Aber ich glaube, das Buch welches ich gelesen habe, kam erst nach dem Film :P)Der Schreibstil ist gut und flüssig und liest sich sehr schön. Leider fand ich es kein bisschen schaurig. Aber gerne weiterzuempfehlen.Das letzte Kapitel nahm mich sehr mit :/Susan Hill werde ich mir merken :)

  • Die Frau in Schwarz

    Die Frau in Schwarz

    Aoibheann

    20. December 2015 um 20:00 Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

    Ein kleines Büchlein, mit seinen knapp 200 Seiten, dass mich heute sehr gut unterhalten hat und mich fast meine Straßenbahnhaltestelle verpassen ließ. Auch wenn recht bald abzusehen ist, in welche Richtung die Geschichte geht, hat mir das Buch insgesamt gesehen gut gefallen. Susan Hill hat aus meiner Sicht eine tolle düstere Atmosphäre geschaffen, die der eigentlichen Handlung das Geheimnisvolle und Schaurige verleiht. Ich mag klassische Gruselgeschichten gerade weil sie nicht blutig sind und nicht dauernd diverse Körperteile ...

    Mehr
  • Eine altmodische Grusel-Novelle mit Schönheitsfehlern

    Das Gemälde

    StephieK

    06. December 2015 um 20:27 Rezension zu "Das Gemälde" von Susan Hill

    "Das Gemälde" von Susan Hill ist eine im besten Wortsinn altmodische Geistergeschichte. Wirklich unheimlich wird es selten, aber die Geschichte um ein verfluchtes Gemälde ist durchaus atmosphärisch dicht erzählt. Venedig als Schauplatz hat immer seinen ganz besonderen Reiz und der berühmte Carnevale mit seinen faszinierenden Maskeraden ist als stimmungsvolles Setting für eine klassische Gruselgeschichte natürlich ideal. Insgesamt ist "Das Gemälde" eine nett erzählte Grusel-Novelle mit guten Ansätzen, die ihr Potential aber ...

    Mehr
  • Personen in Nöten verschwinden in einer gemütlichen englischen Kleinstadt - unterhaltsam

    Der Menschen dunkles Sehnen

    GersBea

    27. October 2015 um 11:36 Rezension zu "Der Menschen dunkles Sehnen" von Susan Hill

    Lafferton ist eine gemütliche englische Kleinstadt. Das Leben hier verläuft gemächlich und übersichtlich: ein bisschen Diebstahl, das Übliche an Drogenkriminalität. Für Detective Sergeant Freya Graffham ist das Kriminaldezernat Lafferton ein Neustart nach einem verkorksten Privatleben in London. Innerhalb weniger Tage verschwinden mehrere Personen: Angela Randall, 53, engagierte Nachtwache in einem Pflegeheim; Iris Chater, 71, gerade verwitwet; Debbie Parker, Anfang 20, übergewichtig mit Akne, arbeitslos. Freya folgt ihrem ...

    Mehr
  • Nette Schauergeschichte für Zwischendurch

    Das Gemälde

    NiWa

    Rezension zu "Das Gemälde" von Susan Hill

    Das Gemälde zeigt einen Straßenumzug in Venedig am Ende des 18. Jahrhunderts. Dementsprechend sind die abgebildeten Personen ganz in Tradition der venezianischen Maskerade gekleidet und trotz des heiteren Anlasses geht von dem Bild eine düstere Bedrohung aus. Eine Gräfin aus Yorkshire bietet dem Besitzer Theo alles Geld, das er dafür zu verlangen gedenkt, wenn er ihr nur das Gemälde aushändigt. Denn die Gräfin meint, dass ihr spurlos verschwundener Ehemann in diesem Bild gefangen ist. Theo aber sträubt sich dagegen und will es ...

    Mehr
    • 9
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks