Susan Hill

 3,7 Sterne bei 447 Bewertungen

Lebenslauf

Susan Hill, geboren 1942 in Scarborough, hat zahlreiche Romane, Jugendbücher, Hörspiele und Sachbücher veröffentlicht. Mit ihren Kriminalromanen erobert sie derzeit eine große Fangemeinde. Susan Hill lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in einem Landhaus in Gloucestershire.

Alle Bücher von Susan Hill

Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783426412480)

Die Frau in Schwarz

 (82)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Der Menschen dunkles Sehnen: Kriminalroman (ISBN: 9783426416617)

Der Menschen dunkles Sehnen: Kriminalroman

 (73)
Erschienen am 02.05.2012
Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783426502204)

Die Frau in Schwarz

 (32)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Stummes Echo (ISBN: 9783311150343)

Stummes Echo

 (26)
Erschienen am 23.09.2021
Cover des Buches Das Gemälde (ISBN: 9783426663509)

Das Gemälde

 (27)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Der Kampf um Gullywith (ISBN: 9783499214943)

Der Kampf um Gullywith

 (22)
Erschienen am 22.10.2008

Neue Rezensionen zu Susan Hill

Cover des Buches Das Gemälde (ISBN: 9783311270058)
M

Rezension zu "Das Gemälde" von Susan Hill

Nichts für mich
meineweltauspapiervor 2 Monaten

Das Gemälde

________________________________________________________

Autorin: Susan Hill

Verlag: Kampa Verlag

________________________________________________________

Inhalt:

In den Räumlichkeiten des Cambridgeprofessors Theo Parmitter hängt zwischen anderen Kunstwerken ein ganz besonderes Gemälde. Dieses eine Gemälde zeigt eine scheinbar fröhliche Szenerie des Karnevals in Venedig, mit seinen  bunten Masken, Jongleuren, Gauklern, Musikanten und den Gondeln auf dem Canal Grande. Doch der Schein trügt... 


So erzählt der passionierte Kunstsammler seinem ehemaligen Studenten Oliver bei einem Gespräch an einem kalten Januarabend am Kaminfeuer, welch dunkles Geheimnis das venezianische Ölgemälde verbirgt.

_______________________________________________________

Mein Leseeindruck:

Der Schreibstil von Susan Hill ist angenehm, man kommt gut in die Geschichte rein und auch die Charaktere sind teilweise sehr gut ausgearbeitet. Besonders gefiel mit Theo Parmitter.


Auch die Grundidee der Geschichte und das Setting konnten mich überzeugen. Die Stimmung war leicht düster und man wollte mehr erfahren.

Fazit: 

Leider konnte mich das Buch aber schlussendlich nicht abholen, der Gänsehautfaktor blieb bei so wenigen Seiten aus und am Ende wiederholte sich die Geschichte.


Cover des Buches Des Abends eisige Stille: Kriminalroman (Knaur TB) (ISBN: 9783426416600)
supersusis avatar

Rezension zu "Des Abends eisige Stille: Kriminalroman (Knaur TB)" von Susan Hill

spannender Krimi mit teilweise poetischem Schreibstil
supersusivor 4 Monaten

Schon das erste Buch "Des Menschen dunkles Sehnen" hat mich begeistert, vor allem der für einen Krimi ungewöhnliche Schluß. In diesem Band erholt sich Detective Chief Inspector Simon Serrailler von den Schrecken in Band eins. Man kann aber beide Bücher unabhängig voneinander lesen. Aber er muß seinen Urlaub abkürzen, denn seine behinderte Schwester ist plötzlich schwer krank. Und dann verschwindet der 9jährige David spurlos. Eben hat er noch frühmorgens am Gartentor auf das Auto, das ihn zur Schule bringen soll, gewartet und dann ist er einfach weg. Die Familie zerbricht daran und auch Simons Familie macht Einiges mit. Und die Fahndung wird zum Albtraum. 

Spannend, gute, sympathische, authentische Charaktere und ein wundervoller Schreibstil. Ich liebe die Art, wie Susan Hill manchmal fast poetisch schreibt, obwohl es ein Krimi ist. Aber es ist so viel mehr, als ein 08/15 Krimi. z.B., als eine Frau ihrem Mann gesteht, was sie schreckliches getan hat und ihn durch ihr furchtbares Geheimnis mitbelastet und sie Abends schlafen gehen (S. 333) : " ... und der Abstand zwischen den beiden Betten war so breit wie die ganze Welt." Oder als Simon zum Krankenhaus geht, in dem seine Schwester mit dem Tod ringt (S. 23/24) : " Wie hier im Krankenhaus hatten sich so viele Gefühle angestaut, steckten in jeder Ritze, dass man sie einatmete, spürte und roch." Ich werde auf jeden Fall noch weitere Krimis von ihr Lesen und kann dieses Buch sehr empfehlen, auch wenn es jetzt nicht action- oder besonders temporeich ist.


Cover des Buches Die Frau in Schwarz (ISBN: 9783426412480)
StMoonlights avatar

Rezension zu "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill

Dunkle Geheimnisse und schaurige Atmosphäre
StMoonlightvor 5 Monaten

In dem Roman, den viele bereits durch den Film kennen, taucht man in eine Welt voller Geheimnisse und unheimlicher Atmosphäre ein. Die Geschichte beginnt scheinbar harmlos, doch je weiter man liest, desto intensiver wird das Gefühl von Spannung und Grusel.

Die Protagonisten wirken zwar stellenweise etwas oberflächlich, doch dies mindert nicht das fesselnde Schaudern, das die Handlung zu bieten hat. Manche Leser könnten sich vielleicht mehr Tiefe bei den Charakteren wünschen, ebenso wie eine detailliertere Ausarbeitung der Story.

Trotzdem ist deutlich zu spüren, wie das Buch tiefer in den Horror-Genre abtaucht, was definitiv ein Pluspunkt ist. Der angenehme Schreibstil ermöglicht es den Lesern, gemeinsam mit den Figuren durch düstere Szenerien zu wandern, selbst wenn sie den Film nicht kennen.

Insgesamt ist "Die Frau in Schwarz" von Susan Hill eine solide Gruselgeschichte, die an einigen Stellen hätte ausgebaut werden können. Die Handlung entwickelt sich von anfänglicher Harmlosigkeit zu einer fesselnden Jagd nach einem dunklen Familiengeheimnis. Die vielen unerwarteten Wendungen und geisterhaften Begegnungen sorgen für Gänsehautmomente, während die undurchsichtigen Charaktere den Lesern Rätsel aufgeben. Der flüssige Schreibstil trägt dazu bei, dass man sich von der dichten Atmosphäre und den klassischen Elementen einer englischen Schauergeschichte mitreißen lässt.

Gespräche aus der Community

Leserunde der Gruppe "Herbstzeitlesen... bis in den Advent"

Start: 15.11.2023

Jeder ist herzlich Willkommen mit eigenem Exemplar mitzulesen!

218 Beiträge
Ava_lons avatar
Letzter Beitrag von  Ava_lonvor 8 Monaten

Das kann gut sein, mir liegen die Berge etwas weniger als das Meer.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks