Susan Hill Der Kampf um Gullywith

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(9)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kampf um Gullywith“ von Susan Hill

Als Olly mit seiner Familie nach Gullywith im Lake District zieht, ist er davon überzeugt, niemals wieder froh werden zu können. Gullywith ist das kälteste Haus der Welt und seit Ewigkeiten unbewohnt. Schon bald geschehen merkwürdige Dinge: Ein geheimnisvolles rotes Buch lässt Kapitel auftauchen und wieder verschwinden, Schildkröten leuchten mit goldenen Augen den Weg, und Steine mit uralten Runenzeichen bewegen sich von ganz allein. Auf der Suche nach dem Geheimnis um Gullywith wird Olly in eine Welt der Magie, der Mythen und mitternächtlichen Abenteuer gezogen, die sich tief in den Hügeln um Gullywith abspielen. Erst durch seine Freundin KK und den geheimnisvollen Nonny Dreever erfährt Olly, dass die Steine zu einer Armee gehören, welche dem sagenhaften Steinkönig unterstellt ist. Dieser ist vor Tausenden von Jahren mitsamt seiner Burg tief im Withernsee versunken und taucht nun wieder auf, um sich zu holen, was ihm seiner Ansicht nach zusteht: Gullywith und das «Große Buch», das uralte Geheimnisse beinhaltet. Doch Olly und KK werden Gullywith niemals kampflos aufgeben …

Soooo cool, tolle Geschichte, geiles Cover, das Buch werde ich niemals vergessen

— Sofie-Lilly

Dieses Buch hat ich gefesselt und begeistert wie ich es nicht erwartet hätte!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Für mich ein wahres Meisterwerk! Das müsst ihr lesen!

annso24

Gwendys Wunschkasten

Das ist King! Wenn auch mit leisen Tönen.

NiliBine70

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Allen die gerne düstere Fantasy lesen, und kein Problem mit blutigen und brutalen Szenen haben, kann ich das Buch empfehlen.

Nenatie

Bitterfrost

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Akademie-Feeling

Lielan

Das Erwachen des Feuers

Ein gesunder Mix aus Fantasy, Steampunk und Abenteurroman

Ally91

Rosen & Knochen

Ein Buch, dass mich vom ersten Moment an sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich bin mehr als überrascht wie gut es ist.

Lucy-die-Buecherhexe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Kampf um Gullywith" von Susan Hill

    Der Kampf um Gullywith

    Lolachen18

    23. June 2011 um 19:30

    Inhalt Du kannst überall hingehen, solange da kein Wasser ist und du das Haus immer sehen kannst! In dem Buch "Der Kampf um Gullywith" geht es um den Jungen Olly, der mit seiner Familie aus der Stadt London auf das Land zieht. Für ihn ist das alles unvorstellbar, denn er ist sich sicher, dass er ein Landleben nicht leben möchte und es auf dem Land sicher langweilig ist und man dort nichts erlebt. Als Olly zum ersten Mal sein neues Zuhause sieht, bekommt er einen Schrecken, denn nicht nur, dass das Haus undicht ist und an manchen Stellen der Putz von den Wänden fällt, überhaupt steht das haus total verlassen mitten auf dem Land. Als Olly mit seinem Vater die Stadt mit dem Namen Fiddleup besucht, wird ihm erst bewusst, dass zwischen London und Fiddleup Welten liegen. Aber eine gute Sache an dem neuen Haus, dessen Namen Gullywith trägt, gibt es und zwar hat er endlich mal ein großes, eigenes Zimmer. Seine kleine Schwester Lula bleibt ihm zwar immer noch an der Backe kleben und er kommt nicht darum, auf sie aufzupassen, aber was soll er auch sonst den ganzen Tag lang machen? Eines Tages lernt er die Geschwister Zed und KK kennen, die ihn warnen, dass sie gullywith am besten sofort verlassen sollten, da etwas nicht mit dem Haus stimmt. Doch Olly denkt, dass das alles nicht wahr sein kann, denn was soll mit einem Haus nicht stimmen? Doch als er auch von all den anderen Bewohnern des Dorfes entsetzt angeguckt wird, als er erzählt, dass er mit seiner Familie nach Gullywith gezogen ist, macht er sich Sorgen und beginnt Angst zu bekommen. Er versucht die Angst zu ignorieren, doch als aufeinmal Sachen kommen und verschwinden, denkt Olly, dass das alles nicht wahr sein kann und vielleicht soch was wahres an der Geschichte dran ist. Als Olly mit seinem Vater nochmals in die Stadt fährt und dort in einen alten Buchladen geht, den Olly erst stinklangweilig findet, weil sein Vater Bücher über die alten Automobile liebt und auch schon tausende von Büchern über diese hat, aber er denkt, dass es nicht genug sind. außerdem findet er die Gespräche über die alten Autos langweilig. Er selbst mag Landkarten sehr gerne und liebt es die Legenden zu studieren und sich die evrschiedenen Wege anzuschauen. Beim durchgehen der Regale entdeckt er ein mysteriöses Buch, doch als er es herausnehmen möchte, ist es verschwunden. Doch wo es jetzt ist und wie es sein kann, dass es verschwindet, bleibt für Olly ein Rätsel. Doch mit diesem Buch und den Steinen, denen er nachher begegnet, beginnt ein magisches Abenteuer für ihn und seine Freunde. Meinung Meiner Meinung nach ist es sehr komisch, dass die Steine in dem Buch laufen können und ich musste das erste mal schon darüber grinsen, aber nach einer Weile hat man sich daran gewöhnt und findet es auch gar nicht mehr komisch oder nervig. Man sollte das Buch auf keinen Fall lesen, wenn man so unreale Sachen wie laufende Steine oder Sachen die verschwinden, nicht mag. Denn solche Stellen kommen des öfteren in dem Buch vor. Die Beschreibung der Umgebung, in der Olly nun wohnt, finde ich von susan Hill sehr gelungen. Zudem mag ich die beiden Charaktere Zed und KK sehr. Auch die Namen und alle kleinen Details sind genau durchdacht. Der See ist nicht nur zur Verschönerung des Dorfes da, denn er spielt auch nachher noch eine große Rolle. Alles was Susan Hill in das Buch eingebaut hat, passt perfekt. Der eine Sternabzug ist jedoch da, denn meienr Meinung nach hat sie das Ende so schnell abgebrochen, was ich sehr schade finde. Es kam so rüber, als ob sie keine Lust mehr hatte zu schreiben und das Buch nur noch beenden wollte. Die detailreiche arbeit hat sie sich in den letzten Kapiteln nicht emhr genommen, was mich ein wenig geschockt hat, denn all die Mühe, die sie sich vorher gemacht hat, hat dies ein wenig zerstört. Trotz allem ist es ein wunderschönes Buch für Jung und Alt und ich kann es auch gerade Fantasy-Fans nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Kampf um Gullywith" von Susan Hill

    Der Kampf um Gullywith

    KleinNase20

    30. July 2009 um 13:16

    Es macht einfach nur Spaß zu lesen- ist ne schöne Abenteuergeschichte für Kids!

  • Rezension zu "Der Kampf um Gullywith" von Susan Hill

    Der Kampf um Gullywith

    JuliaO

    19. February 2009 um 00:01

    Naja - hab zwar erst das erste Viertel - aber bisher haut es mich wirklich nicht vom Hocker.. Ist schon eine ganz nette Geschichte - aber es gibt meiner Meinung nach deutlich bessere.. (Siehe in meiner Bibliothek grins)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks