Susan Jane Gilman Pfannkuchen in China - Die verrückte Reise von zwei jungen Amerikanerinnen ins Reich der Mitte

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Pfannkuchen in China - Die verrückte Reise von zwei jungen Amerikanerinnen ins Reich der Mitte“ von Susan Jane Gilman

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pfannkuchen in China - Die verrückte Reise von zwei jungen Amerikanerinnen ins Reich der Mitte" von Susan Jane Gilman

    Pfannkuchen in China - Die verrückte Reise von zwei jungen Amerikanerinnen ins Reich der Mitte
    butterfliesswarm

    butterfliesswarm

    10. October 2010 um 17:03

    Die Freundinnen Claire und Susan haben beschlossen nach ihrem Studium eine Reise zumachen, wo noch keiner ihrer Freunde war - nach China. Für die zwei New Yorkerinnen war das eine ganz neue Welt und ohne Sprachkenntnisse kämpften sie sich durch's Land. Aber trotzdem haben sie viele nette Menschen kennengelernt, viel gesehen und erlebt. Aber irgendwann wurde Claire immer launischer, zickte nur noch rum, wollte nur noch alleine die Gegend erkundigen und fängt an merwürdige Dinge über Verfolgung und Verschwörrungen zuerzählen, bis sie aufeinmal abhaut und keiner sie finden kann. Für Susan beginnt eine furchtbare Zeit. Ihre Freundin ist in einem fremden Land verschwunden, sie können kein Mandarin, Susan fühlt sich alleine und stirbt fast vor Sorge. Wo steckt Claire nur und was ist gottverdammt nochmal mit ihr los? Das Buch hat mir sehr gefallen und es hat mich auch gefesselt. Ich mag ihren Schreibstil, er ist witzig, lebendig, intelligent und auch sehr ehrlich (es handelt sich, um eine wahre Begebenheit, 1986). Ich war noch nie alleine auf Reisen, darum war es für mich interessant zulesen, wie manche ganze Abenteuer erleben und andere nicht für's Reisen gemacht sind und dadurch kann eine Reise auch anders enden als geplant.

    Mehr