Susan Juby

 3.3 Sterne bei 108 Bewertungen

Lebenslauf von Susan Juby

Susan Juby dachte sich schon als Kind gerne Geschichten aus. Nach dem Literaturstudium arbeitete sie in einem Verlag und veröffentlichte bereits die eigene Bücher. Ihre erste Jugendbuch-Reihe wurde fürs Fernsehen adaptiert. Susan Juby lebt und arbeitet in Kanada.

Alle Bücher von Susan Juby

Susan JubyDer Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen
Susan JubyThe Truth Commission
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Truth Commission
The Truth Commission
 (0)
Erschienen am 14.04.2015

Neue Rezensionen zu Susan Juby

Neu
I

Rezension zu "Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen" von Susan Juby

Als wir begannen die Wahrheit zu sagen
Isabel_jorvor 4 Monaten

War vom Buch ein wenig enttäuscht, hätte mir mehr erwartet. Sonst eine gute Geschichte für zwischendurch.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen" von Susan Juby

Rezension zu ,,Der Tag, als wir begannen die Wahrheit zu sagen"
maibooksvor 8 Monaten

Zunächst zum Inhalt:
In dem Buch geht es um Normandy (Norm), Neil und Dawn (Dusk). Die drei Freunde rufen am Anfang des Buches eine Wahrheitskommission ins Leben. Zunächst scheint alles gut, doch dann läuft das Ganze ein wenig aus dem Ruder und Norm sieht sich plötzlich mit der Wahrheit ihres eigenen Lebens konfrontiert. Ihre Schwester Kira, eine berühmte Autorin, hat das College verlassen ,um angeblich an einem neuen Buch weiter zu schreiben. Doch manchmal erzählt sie Norm ein kleinen Bruchteil, was wirklich am College passiert ist und Norm muss sich fragen: Ist ihre Schwester wirklich der Engel der sie immer zu sein scheint? 
Nun zur Umsetzung der Idee. 
Die Idee ist wirklich außergewöhnlich und super kreativ. Die Umsetzung ist hingegen nicht so super. Mal davon abgesehen, dass Fußnoten, meiner Meinung nach, das Schlimmste sind, was man in ein Buch schreiben kann, hat die Geschichte überhaupt keine Zusammenhänge. Neil malt Bilder von außergewöhnlich hübschen Frauen, vorzugsweise von Dusk. Doch von Normandy kein einziges. Und doch ist er sie in sie verliebt? Für mich ergibt das keinen Sinn. Zudem wirkt es, als würde die kleine ,,Romanze" der beiden nur über 2 Kapitel hinweg überlegt. Danach wird nichts mehr diagleichen erwähnt, auch nicht als Norm bei ihnen einzieht. Das nächste wäre dann wohl erstmal diesen schrecklichen Fußnoten. Sie haben in keinster Weise die Geschichte unterstützt oder spannender gemacht. Sie haben sie eher wie Kaugummi lang gezogen. 
Trotzdem hat mir Dusk als rebellische, intelligente und lebensfrohe Person gut in der Geschichte gefallen. Sie ist diese eigentlich schlechte Freundin, die keiner braucht, aber ohne die man nicht leben kann. Sie sagt einem die knallharte, ehrliche Meinung und steht zu ihren Fehlern. Sie ist immer für ihre Freunde da und unterstütz alle, wo sie nur kann. 
Der Schreibstil hat mir an sich ganz gut gefallen, aber die Fußnoten sind wirklich ein No-Go. 

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen" von Susan Juby

Gut geschrieben aber wenig Handlung!
Kassilalavor 10 Monaten

Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen    hat mich sehr angesprochen, der Titel klang sehr interessant.Es kam mir aber vor, als wäre sehr wenig passiert. Und das über eine lange Zeitspanne hinweg, es hat sich alles sehr gezogen.Da es eben auch viel um die Schwester der Protagonistin ging, eigentlich größtenteils im Buch. Und diese war mir einfach total unsympathisch., weswegen es sich für mich noch mehr in die länge gezogen hat. Das Geflecht rund um die Wahrheit und die Wahrheitskomission dahinter, hat mir mit vielen tiefgründigen Gedanken und Sätzen gut gefallen.
Es war im gesamten ein interessantes Buch. Das Hauptaugenmerk lag, wie schon erwähnt, auf der Wahrheit. Wie die Wahrheit einander verbindet, wie sie einen befreit und welche Konsequenzen sie mit sich ziehen kann.
Es gab interessante Charaktere und auch die Kulisse, also die Kunstschule hat mich sehr angesprochen. Auch die Beziehungen der Charaktere untereinander waren sehr spannend und schön kennenzulernen.
Auf die "große Bombe" gegen Ende hab ich irgendwie vergeblich gewartet, es war eher ein kleines Erdbeben. Mich hat die schockierende Nachricht jetzt nicht so gepackt.
Das Buch ist sehr speziell, es ist wie eine Art Tagebuch aufgebaut, was die Protagonistin selbst führt. Aber irgendwie ist es kein Tagebuch, sondern sie schreibt einfach "ihre" Geschichte auf. Das Spezielle daran, sind die Kommentare in den Fußnoten von ihr an den Leser oder auch an ihre Korrektoren. Was mich jedes mal gestört hat, da es mich ständig verwirrt hat, war das jetzt von der Autorin oder von der Protagonisten, die als Autorin dargestellt wird? 😂 Und diese Verwirrung hat mich immer sehr rausgebracht, was mir nicht gefallen hat.
Aber an sich war es angenehm geschrieben, hatte eine gute, flüssige Wortwahl und Schreibweise. Die Seiten flogen nur so dahin. Für zwischendurch kann ich es sehr empfehlen, da die Gedanken und vermittelten Werte rund um die Wahrheit sehr interessant und auch tiefgründig sind.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LillianMcCarthys avatar
Anlässlich meines Bloggeburtstages verlose ich eine Ausgabe von Der Tag, als wir begannen, die Wahrheit zu sagen.

Alle weiteren Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr hier: http://missfoxyreads.blogspot.de/2015/06/gewinnspielwoche-tag-2-gossip-gossip.html

ACHTUNG! Die Teilnahme ist nur über meinen Blog gültig.
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Susan Juby im Netz:

Community-Statistik

in 230 Bibliotheken

auf 53 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks