Susan Mallery Aller Liebe Anfang ist ein Kuss

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(3)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aller Liebe Anfang ist ein Kuss“ von Susan Mallery

In Fool’s Gold macht einem die Liebe schon mal gern einen Strich durch die Rechnung … Fayrene, 24, hat einen klaren Vierjahresplan: Mit 28 will sie ihr Start-up Haustier-Sitting in ein florierendes Imperium mit vier Angestellten verwandelt haben. Um das zu erreichen, bleibt nur keine Zeit für die Liebe. Deshalb verschiebt sie Mann, Haus und Kinder auf später. - Bis sie die werdende Katzenmama Misty sittet, die plötzlich ihre Kätzchen wirft. Fayrene braucht dringend Hilfe und nimmt kurzerhand Ryan Patterson in Beschlag, seines Zeichens Ingenieur mit besonderen Haustier-Rettungsfähigkeiten - und leider viel zu sexy für nur einen Kuss …

Kann man lesen, aber auch bleiben lassen

— peedee
peedee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann man lesen, aber auch bleiben lassen

    Aller Liebe Anfang ist ein Kuss
    peedee

    peedee

    09. August 2016 um 18:57

    Fool's Gold, Band 9b (Kurzgeschichte): Fayrene Hopkins hat für ihre berufliche Zukunft, den Aufbau ihres Haustier-Sittings, einen klaren Vierjahresplan und von dem will sie auf keinen Fall abweichen, d.h. für die Liebe hat sie nun gar keine Zeit. Der Ingenieur Ryan Patterson würde ihr zwar sehr gefallen, aber eben, der Vierjahresplan… Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall (die Neuauflagen ab November 2016 gefallen mir viel besser). Fayrene hält klar an ihrem Plan fest und schliesst kategorisch eine Liebesbeziehung mit Ryan aus. Kleines Detail am Rande: Sie weiss gar nicht, ob Ryan sich überhaupt eine Beziehung mit ihr vorstellen könnte. Ryan finde ich toll – ich musste so lachen, als die beiden achtzigjährigen Ladys ihn so offen anflirten. Am besten gefallen hat mir der Einstieg in die Geschichte, als Fayrene schreit „Die Babys kommen! Die Babys kommen! Jemand muss Neun-Eins-Eins anrufen!“ Okay, aber hier ging es „nur“ um Misty, die Katze, die gerade ihre Babys bekam… Ich bin kein Fan von Kurzgeschichten, da es nämlich – wie in diesem Fall – oftmals sehr an der Oberfläche bleibt. Trotz aller Sympathie zu dieser Reihe kann ich hier nur 2 Sterne geben – kann man lesen, aber auch genauso gut lassen.

    Mehr