Susan Mallery Before We Kiss

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Before We Kiss“ von Susan Mallery

New York Times bestselling sensation Susan Mallery returns to Fool's Gold, California, where it's true that sometimes you have to kiss a few frogs…  Former pro-football kicker Sam Ridge has notoriously bad luck with women—from cheaters to fame chasers. Still, the gorgeous brunette at the bar in Fool's Gold looks harmless—until she takes him home and he discovers a room devoted to securing a man, for life.  Dellina Hopkins never guessed that storing gowns from a friend's bridal boutique would chase away her first and only fling. After her parents died, she skipped her "wild youth" to raise her sisters. She doesn't want forever from Sam, but one night—all night—would've been nice.  His clean getaway gets messy when his firm hires Dellina to plan an event. As long hours lead to late nights, the two succumb to temptation again. Has Sam's luck finally changed? Or this time, will Dellina be the one to run?

tolle Fortsetzung absolut empfehlenswert.

— takaronde
takaronde

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Vergangenheitsbewältigung auf verschiedene Arten

locke61

Sieh mich an

Ich weiß, dass dieses Buch viele begeisterte Leser hat, doch mich konnte es leider nicht überzeugen.

loverosie1111

Der Sandmaler

Atmosphärische Schildungen, aber leider ziemlich eindimensionale Charaktere

leolas

Töte mich

Ein schlankes Büchlein, mit einer großartigen Geschichte voller Esprit. Ich fühlte mich gut unterhalten

brenda_wolf

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wunderschönes Buch über die Kraft von Frauenfreundschaften und das Leben.

nati51

Gott, hilf dem Kind

Der Vierte Teil rettet das gesamte Buch.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Unrealistisch und nur mäßig unterhaltsam

    Before We Kiss
    Deengla

    Deengla

    21. June 2014 um 16:28

    Kurzmeinung Chicklit, die für meinen Geschmack nicht ganz rund und die Charaktere doch recht flach und die Geschichte arg unrealistisch ist. Ich bin nicht überzeugt. 2 1/2 Sterne. Inhalt Sam war früher Profi-Footballer und verheiratet. Seine Karriere ist beendet, seine Ehe auch. Er ist mit alten Freunden nach Fool's Gold gezogen und arbeitet dort nun an einer Karriere nach dem Profi-Sport. Darum will er für seine Kunden eine großartige Party geben. Dumm nur, dass die einzige Partyplanerin Dellina ist, mit der er vor Monaten am Valentinstag einen heißen One-Night-Stand hatte, der fürchterlich geendet hat und er ihr seitdem aus dem Weg gegangen ist. Meine ausführlichere Meinung Ich hatte bereits früher ein Buch aus der Reihe Fool's Gold gelesen und war nicht überzeugt und dachte mir, dass ich es jetzt einfach noch mal mit mittlerweile Band 14 versuche. Denn die Reihe hat viele Fans und schon allein die Tatsache, dass es Band 14 ist, spricht ja Bände. Vielleicht hatte ich damals einfach nur die für mich falsche Geschichte erwischt. Leider war mein Versuch nicht von Erfolg gekrönt und ich muss feststellen, dass die Reihe einfach nichts für mich ist. Mal abgesehen davon, dass die Hauptcharaktere natürlich alle superreiche, supergutaussehende, supererfolgreiche Supersportstars sind, ist mir das alles einfach zu platt. Spätestens, als ich den Satz "her girl parts cheered" las, wusste ich, dass ich wohl auch dieses Mal keine Freundin von Fool's Gold sein werde. Das einzig amüsante Element waren für mich Sams Eltern, die so etwas von abgedreht waren. Völlig überzogen, klar, aber wenigstens lustig. Doch sonst habe ich leider nicht viel Gutes zu sagen. Dellinas Bilanzen bzw. Geschäftsführung - so blauäugig kann man doch nicht sein. Die Liebesgeschichte - überzeugt mich nicht und ist mehr Lust als Liebe. Sams Exfrau - für mich unnötig, die noch mal in die Geschichte einzubauen. Dellinas Schwester hätte ich am liebsten eine geklatscht - so wie sie sich ihrem Freund gegenüber verhalten hat. Ihr habe ich das Happy End wirklich nicht gegönnt. Und dann ist da noch die Storyline rund um den Skifahrer Kipling und seine Schwester, die mich völlig verwirrt zurück lässt? Was sollte das? Wahrscheinlich für den Nachfolgeband wichtig, aber so, wie es in das Buch integriert bzw. nicht-integriert wurde, fand ich es nur störend. Alles in allem bin ich also leider auch mit diesem Pärchen aus Fool's Gold nicht warm geworden und ich werde nicht noch mal mein Glück bei dieser Reihe versuchen. Fazit Mein Geschmack ist es nicht, aber wer nichts gegen unrealistische Handlungen, eher flache Figuren sowie Dialoge hat, einfach mal das Hirn ausschalten und eine gute Portion Sex möchte, liegt hier richtig.

    Mehr
  • Eine Susan Mallery in Bestform -einfach nur klasse

    Before We Kiss
    takaronde

    takaronde

    05. June 2014 um 10:05

    Manchmal beginnen und enden Liebesgeschichten mit einer dummen Idee oder einer dummen Aktion. Bei Sam und Dellina traf beides gleichzeitig zu. Es war nur ein One-Night-Stand für beide, aber Sam´s Flucht am Morgen danach macht die Sache auch nicht einfacher. Immerhin lebt man in Fool´s Gold, das nicht groß genug ist um sich aus dem Weg zu gehen. Letztlich findet Dellina selbst hraus, was Sams panikartige Flucht ausgelöst hat. Der Raum voll mit Hochtzeitskleidern muss es gewesen sein und vielleicht auch die Tafel ihrer Schwester, auf der steht wie sie ihrem Freund rumkriegen möchte ihr einen Heiratsantrag zu machen. Beides nicht unbedingt die besten Dinge, die man einem Mann zeigen sollte, der gerade eine ziemlich schlechte Scheidung hinter sich hat, und dessen Ex-Frau die Welt gerade mit einem Buch beglückt, das ausführlich über das Eheleben mit dem ehemaligen Footballstar Sam Ridge berichtet. Wie dem auch sei, die beiden müssen sich zusammenraufen, denn Sam muss für die seine Firma einen Wochenendtrip mit den Geschäftskunden und ihrem Familien planen und Dellina ist nun mal die einzige Eventmangerin in Fool´s Gold.... Dieser Roman gehört meiner Meinung nach wieder zu den besten, die Susan Mallery in der letzten Zeit geschrieben hat. Scheinbar ist wieder in ihrem eigenen Groove, um Geschichten zu schreiben, die langsam wachsen und nicht gleich Knall auf Fall in die Story plumpsen. Es gibt da einige Bände, da kann man schon fast von absolut realitätsferner Entwicklung schreiben. In diesem jedenfalls gibt es - wie in dem Band davor - endlich wieder menschliche Hauptfiguren, die nicht Elefanten anschleppen, sondern nur durch das normale Leben kommen wollen. Auch sind sämtliche Szenen dieses Buch realistisch nachvollziehbar - vielleicht bis auf die Osterparade als Hasen. Aber wir befinden uns schließlich in Amerika, was alleine schon an der Art wie Sam´s Eltern beschrieben werden klar wird. Sam´s Eltern sind Autoren und schreiben Bücher über Sex in der Ehe, genauer gesagt Tantrasex zwischen Ehepartners. Natürlich haben die beiden erfolgreichen Autoren darin Erfahrung und die entsprechenden Videos dabei. Beides wird im Buch eher in die Schmuddelecke geschoben, statt einfach nur dargestellt. Da ist Amerika eben prüder als Europa, wobei im ersten Land wohl die meisten Pornos produziert werden. In Deutschland würde man mit den Schultern zucken und ihnen ihren Spaß lassen. Was mir besonders gefällt ist Susan Mallery´s Schreibstil. Man fühlt sich schnell mit den Hauptcharakteren verbunden und durchleidet mit ihnen gemeinsam die Hochs und Tiefs. Man wohnt quasi selbst für gewisse Zeit in Fool´s Gold, solange das Buch dauert. Das ist auch das einzige Problem, die Bücher enden einfach zu schnell. Denn so schnell will man gar nicht mehr gehen und seine „Freunde“ verlassen. Die Buchserie um Fool´s Gold ist meiner Meinung nach absolut zu empfehlen, auch wenn sie bereits im 14 . Band vorliegt. Ein Einstieg lohnt sich noch immer , aber man sollte sie in der Reihenfolge lesen.

    Mehr