Susan Mallery Habe Mutter, brauche Vater

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(32)
(27)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Habe Mutter, brauche Vater“ von Susan Mallery

"Nur noch dreizehn Jahre ... dann kann ich endlich wieder Sex haben." Elissa hat sich geschworen, ihr Liebesleben so lange zurückzustellen, bis ihre Tochter Zoe volljährig ist. Die Kleine ist da allerdings ganz anderer Meinung, denn Walker Buchanan, der nette Mieter aus der Wohnung über ihnen, ist genau der Mann, den sie sich immer als Vater gewünscht hat. Nur leider glaubt Walkers herrschsüchtige Großmutter, dass sie da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat ...

Wunderschöne Geschichte

— cat10367

Sehr schöne Liebesgeschichte. Empfehlenswert :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Liebesromane

Sehnsucht nach dir

Langatmig und vorhersehbar. Schade, da die Idee echt gut war.

Julie209

Rückkehr nach River Bend

Gelungener zweiter Teil. Zoe ist authentisch und ihre Geschichte wird sehr gut dargestellt.

sansol

Liebe findet uns

Schöne Idee, witzige Passagen, aber das Ende überzeugt mich nicht.

Germania

Verliere mich. Nicht.

Tiefgründig, bewegend, wunderbar

nicoleymas

Die Wellington-Saga - Verführung

Der letzte Schliff hat gefehlt, der erste Teil hat mir besser gefallen.

Sarah_SchUu

Das kleine Atelier der Mademoiselle Iris

Ungewöhnlich & irgendwie spannend ...

Frau_Kochlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teil 2 der Buchanan Reihe....

    Habe Mutter, brauche Vater

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. January 2015 um 11:02

    Ich liebe es!!! Die Story ist super. Es macht immer wieder Spaß und Freude Bücher von Susan Mallery zulesen. Dieser Teil hat mir jedoch besser gefallen als der erste. Nun geht es weiter mit Teil drei ;)
    Daumen hoch für das Buch. Empfehlenswert :)

  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Schöne Liebesgeschichte

    Habe Mutter, brauche Vater

    j125

    16. June 2014 um 09:56

    Inhalt: Elissa ist jung, Mutter einer fünfjährigen Tochter (Zoe) und hat vielleicht ein, zwei Kilo zu viel auf den Rippen. Sie arbeitet als Kellnerin in einem Imbiss, entwirft Schmuck und wird die nächsten dreizehn Jahre keinen Sex haben. Allerdings haben einige Personen etwas dagegen, allen voran Mrs. Ford die 90-jährige Nachbarin von Elissa und Zoe. Sie versucht Elissa mit dem attraktiven Walker zu verkuppeln, der allerdings genauso wenig an einer Beziehung interessiert ist wie Elissa. Anziehend finden sie sich irgendwie trotzdem, doch kann Walker überhaupt ein guter Vater und Partner sein? Meine Meinung: „Habe Mutter, brauche Vater“ hat mir noch ein bisschen besser gefallen als „Suche Köchin, biete Liebe“, weil Walker ein ganz toller Charakter ist. Er gibt sich unnahbar und wirkt allein durch sein äußeres Erscheinungsbild ein wenig bedrohlich, aber eigentlich ist er hilfsbereit und loyal. Nach dem er bei den Marines ausgestiegen ist, wollte er eigentlich seine Ruhe haben, keinen Kontakt zu seinen Nachbarn pflegen und endlich Ashley finden. Ashley, die Freundin seines getöteten Kameraden Ben, der er unbedingt einen Brief geben muss. Sein Plan geht nur bedingt auf, denn da ist Elissa, die eine echte Versuchung für ihn darstellt und in manchen Dingen männliche Unterstützung gebrauchen kann. Elissa hat – genau wie Walker – in ihrer Vergangenheit einiges durchgemacht. Sie zieht Zoe allein groß und erzählt allen, der Vater des Kindes sei tot, was (leider) nicht der Wahrheit entspricht. Sie ist sehr oft knapp bei Kasse, sie ist sehr oft knapp bei Kasse, versucht aber dennoch Zoe ihre Wünsche zu ermöglichen. Am besten gefallen hat mir Mrs. Ford, die alte Nachbarin. Wenn Elissa morgens früh arbeitet, kümmert sie sich um Zoe und im Gegenzug kauft Elissa für sie ein und begleitet zu Ärzten. Mrs. Ford ist 90 Jahre alt, aber keinesfalls senil. Im Gegenteil, sie drängt Elissa förmlich dazu sich einen Mann zu suchen, weil man in Elissas Alter nicht enthaltsam leben sollte und auch Walker quetscht sie ganz schön über sein Liebesleben und Elissa aus. Da kann der arme einem fast Leid tun. Auch Charaktere aus „Suche Köchin, biete Liebe“ tauchen in diesem Roman wieder auf, Gloria zum Beispiel, die sich mal wieder in die Angelegenheiten ihrer Enkelkinder einmischt und Elissa bedroht. Man erlangt in diesem Roman einige Einblicke in den Herrschaftsbereich von Buchanan Enterprises,was wirklich spannend war und Glorias Charakter noch einmal unterstreicht. Auch lernt man eine der Hauptpersonen aus „Kenne alle, will nur eine“ kennen, was neugierig auf den dritten Teil macht. Fazit: Weniger lustig als der vorherige Teil, aber dennoch ein bisschen besser durch die grandiose Mrs. Ford und einem authentischen, liebenswürdigen männlichen Hauptcharakter. Ein unterhaltsamer Liebesroman, dessen Ende recht absehbar ist, aber durch ein bisschen Action und tolle Persönlichkeiten nie langweilig ist. Erinnert mich nach wie vor an die Bücher von Karen Rose, nur ohne den Krimi Anteil. Reiheninformation: Dies ist der zweite Teil aus der Buchanan-Serie. Vorheriger Band: Suche Köchin, biete Liebe Nachfolgender Band: Kenne alle, will nur eine (3), Tausche mich, nehme dich (4) Man muss den ersten Teil nicht gelesen um diesen Roman zu verstehen, da die Bücher alle in sich abgeschlossene Geschichten darstellen, lediglich sind sie in einer chronologischen Reihenfolge. Wer also die ganze Reihe lesen möchte, dem empfehle ich mit Suche Köchin, biete Liebe anzufangen, es ist aber nicht notwendig.

    Mehr
  • Zum Lachen :)

    Habe Mutter, brauche Vater

    Lyreen

    07. November 2013 um 09:13

    Meine Nachbarin gab mir das Buch und meinte das muß man gelesen haben, ich bin eigentlich kein Fan von solchen Büchern, aber das hat mich sowas von Überrascht das ging nicht mehr aus der Hand. Susan Mallery schreibt in einer Art die einem beim Lesen lachen lässt, immer wieder wurde die Geschichte aufgepusht. Zur Story: Als Walker Buchanan, ein Ex-Marine, seine neue Nachbarin Elissa kennen lernt fliegen sofort die Funken, doch der verschlossene Mann sucht weder eine Ehefrau noch eine Beziehung. Auch Elissa will keinen neuen Mann in ihrem Leben, zu oft wurde sie schon enttäuscht. Trotzdem entsteht zwischen den beiden eine enge Bindung, die sich zu einer großen Lieben entwickelt. Doch gerade dies will Gloria Buchanan, Walkers Großmutter, verhindern. Sie erpresst Elissa mit ihrer Vergangenheit und droht ihr ihre Zukunft zu zerstören, wenn sie nicht sofort aus Walkers Leben verschwindet! Das Buch hatte keine Minute eine Seite die sich in die Länge zog, im gegenteil man musste weiter lesen und war gefangen in der Welt von Elissa und Walker. Beide so unterschiedlich und finden ein Weg eine Freundschaft aufzubauen, wobei Walker eigentlich seine Ruhe will, aber das ist mit seinen Nachbarn Elissa, deren Tochter Zoe und der älteren Dame Miss Fort garnicht so einfach. Man muss es gelesen haben, Top :)

    Mehr
  • Rezension zu "Habe Mutter, brauche Vater" von Susan Mallery

    Habe Mutter, brauche Vater

    catbooks

    28. December 2010 um 09:34

    „Habe Mutter, brauche Vater“ ist der zweite Teil der Buchanan-Serie. Die Protagonisten sind dieselben geblieben, doch dieses Mal liegt der Focus auf Walker, der für mich von Anfang an einer der interessantesten Charaktere darstellt. Er ist ein Ex-Marine, der nach seinem Einsatz und vielen Schicksalsschlägen nach Hause kommt. Bei seinen Einsätzen hat er viel erlebt, daher hat er auch einige Schwierigkeiten hat diese zu verarbeiten und muss sich mit Alpträumen und Gewissensbissen herumplagen. Walker ist ein sehr verschlossener und einsam wirkender Mann, er ist zwar sehr hilfsbereit, zu allen nett und freundlich, doch merkt man ihm trotzdem an, dass er viele Geheimnisse in sich trägt. Neben den altbekannten Charaktere kommen auch zwei neue hinzu: Elissa und ihre 5jährige Tochter Zoe. Beide wohnen in dem Mehrfamilienhaus, in dem auch Walker wohnt. Elissa ist eine junge Mutter, die es in ihrem Leben nicht gerade leicht hatte. Dadurch hat sie ihr komplettes Leben auch ihrer Tochter gewidmet und sich vorgenommen sich erst nach der Volljährigkeit ihrer Tochter wieder auf einen Mann einzulassen. Doch nachdem sie Walker begegnet ist wird das immer schwieriger ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen! ;) In diesem Buch werden wieder wichtige und leider auch alltägliche Probleme aufgerollt, die in jedem Leben passieren können. Und auch wenn nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, so kann man dieses Buch wegen der tollen Dialoge, der Leidenschaft und Romantik nicht weglegen! Susan Mallery schafft es ein gesundes Mittelmaß zwischen den Problemen und der Liebesszenen zu finden ohne das das eine oder das andere einem zu viel wird! Dieses Buch wird auch dieses Mal abwechselnd aus Walkers und Elissas Perspektive geschrieben, was ich auch als wirklich wichtig empfinde, so konnte ich noch mehr in die Köpfe der einzelnen Personen schauen, die mir schon nach dem zweiten Buch wirklich sehr ans Herz gewachsen sind! :D Wie interessant es doch immer ist, zu sehen wie verschieden die Figuren die Situationen wahrnehmen! ;) Ich liebe diese Art und Weise des Schreibstils! Ich fühle mich in dieser ganzen Familienkonstellation wirklich sehr wohl und freue mich schon in den nächsten Bücher Reid und Dani näher kennenzulernen! Obwohl ich bei Dani noch einige bedenken habe, da ihre Figur mir noch nicht richtig zusagt. Aber das ist mir in anderen Büchern von Frau Mallery auch schon so gegangen und dann wurde alles anders und ich mochte die Figur genauso wie alle anderen zuvor! Ich habe noch Hoffnung für Dani! ;) Fazit: Susan Mallery ist wieder ein toller Frauenroman gelungen, der mir einige schöne Stunden auf dem Sofa beschert hat! Mir hat der zweite Roman der Buchanan-Reihe genauso gut gefallen wie der erste und ich kann es gar nicht erwarten endlich den dritten Teil lesen zu können und mehr über diese außergewöhnliche Familie zu erfahren!! Ein wirkliches MUSS für alle Liebhaber für Frauenliteratur!

    Mehr
  • Rezension zu "Habe Mutter, brauche Vater" von Susan Mallery

    Habe Mutter, brauche Vater

    baghs

    09. March 2009 um 12:29

    Das Buch lässt sich in einem Rutsch lesen und hat mir sehr gut gefallen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks