Susan Mallery Kenne alle, will nur eine

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(28)
(19)
(11)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kenne alle, will nur eine“ von Susan Mallery

Gut im Bett? Wohl eher nicht Wutschnaubend liest Reid Buchanan einen Artikel, den eine verschmähte Flamme über ihn geschrieben hat. Um dem folgenden Presserummel um seine Person zu entgehen, zieht er vorübergehend in das Haus seiner Mutter. Aber wirkliche Ruhe findet er hier auch nicht, denn ans Krankenbett gefesselt sprüht Gloria noch mehr Gift und Galle als gewohnt. Wenn wenigstens die unscheinbare Krankenschwester Lori Johnston ihm zur Seite stehen würde. Doch sie wäscht ihm stattdessen den Kopf und trifft mit ihren Wahrheiten mitten ins Herz.

Stöbern in Liebesromane

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

Das Leben fällt, wohin es will

Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern etwas schwächer aber ansonsten auch gut!

xannaslifex

Die Endlichkeit des Augenblicks

Leider enttäuschend. Ich weiß nicht was die Autorin mir mit dem Buch sagen wollte. Die Charakterentwicklung ging ins negative...schade :(

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Für mich schwächster Teil der Serie

    Kenne alle, will nur eine

    j125

    24. June 2014 um 18:57

    Inhalt: Reid Buchanan war erfolgreicher Baseballspieler, bis er durch eine Schulterverletzung seine Karriere beenden musste. Nach seiner Karriere beschäftigte er sich vor allem mit Frauen und arbeitete mehr oder weniger als Geschäftsführer der Sportsbar, einer familieneigenen Kneipe. Als in der Zeitung ein Artikel über seine (angeblich) schlechten Bettqualitäten erscheint, muss er bei seiner Großmutter Gloria untertauchen, die mit nach einem Herzinfarkt und einer daraus folgenden Hüftverletzung das Bett hüten muss. Reid hat jetzt gleich mehrere Probleme zu bewältigen: sein angekratztes Ego aufbauen, seine übellaunige Großmutter und dessen unscheinbare Krankenschwester Lori ertragen und nicht zuletzt Verantwortung zu übernehmen und seinem Vorbildcharakter gerecht zu werden. Meine Meinung: In einigen Teilen hat mir dieses Buch besser gefallen als die anderen beiden, in anderen aber wieder nicht. Reid war von Anfang an der Buchanan, den ich am wenigsten mochte. Er war mir einfach zu nichtssagend, weder besonders sympathisch und witzig wie Cal, noch ein wenig geheimnisvoll und interessant wie Walker. In „Kenne alle will nur eine“ hat sich zwar an meiner Einstellung zu ihm wenig geändert, aber seine Geschichte hat mir doch gut gefallen. Reid war als gefeierter Baseballstar ganz oben und ist nach seiner Verletzung unsanft auf dem Boden angekommen. Er muss sich damit auseinander setzen, dass er ein Vorbild ist, ein Mensch, der durch seinen Promistatus die Möglichkeit hat, etwas zu verändern. Bisher ist ihm das nie bewusst gewesen, seine Fanpost hat sein Manager beantwortet. Nur leider hat besagter Manager seinen Job nicht gut gemacht, er hat Familien in den Ruin getrieben, die Fans enttäuscht und mit billigen Ausreden abgespeist, ohne das Reid von all dem eine Ahnung gehabt hat. In diesem Punkt war er mir fast zu naiv. Seine Wandlung hat mir gut gefallen, er erkennt seine Rolle an und versucht aktiv etwas zu bewegen. Es gelingt ihm nicht immer die Fehler seines Managers auszubügeln, aber er bemüht sich darum. Auch mit dem weiblichen Hauptcharakter Lori, konnte ich wenig anfangen. Sie steht schon immer im Schatten ihrer Schwester, denn Madeline ist schlichtweg perfekt. Findet Lori. Dennoch liebt Lori sie über alles und kümmert sich um ihre Schwester, die dringend eine Spendeleber benötigt. Lori ist die einzige die mit der herrischen, übellaunigen und fast schon bösen Gloria zu Recht kommt. Sie lässt sich nicht einschüchtern und beharrt fest darauf, dass Gloria nur einsam ist. Tatsächlich dringt Lori zu Gloria durch. Ich will nicht zu viel vorweg nehmen, aber Glorias Verwandlung – anders kann man es kaum nennen – war mir zu schnell, zu wenig begründet und nicht authentisch genug. Es ist einfach schwer die neue und die alte Gloria miteinander in Verbindung zu bringen. Sie sind beide auf ihre Art sehr interessant, aber für mich passen sie nicht in den einen Gloria-Körper. Die Liebesgeschichte zwischen Reid und Lori war an einige Stellen sehr schön, an manchen aber auch recht seltsam. Da haben mir die Beziehungsanfänge von Cal und Walker besser gefallen. Positiv ist aber auf jeden Fall, dass dieser Teil noch ein bisschen mehr Drama enthält als die Vorgänger, obwohl natürlich dennoch der Fokus sehr auf Liebesromanze liegt. Fazit: Eine leichte Liebesromanze, die in den meisten Punkten überzeugen konnte. Die Charaktere sind diesmal nicht ganz so toll, eher ein bisschen nichtssagend, aber Reids Geschichte hat mir gut gefallen. Glorias Wesensveränderung hat mir gar nicht gefallen, ihre bissigen Kommentare haben viel Pepp in die anderen Geschichten gebracht. Insgesamt bisher der schwächste Teil. Reiheninformation: Dies ist der dritte Teil aus der Buchanan-Serie. Vorherige Teile: Suche Köchin, biete Liebe (1) Habe Mutter, brauche Vater (2), Nachfolgender Teil: Tausche mich, nehme dich. Die Bücher stellen in sich geschlossene Geschichten dar, weshalb man die vorherigen Teile nicht lesen muss, um dieses Buch zu verstehen. Noch mehr als bei dem zweiten Teil würde ich es aber empfehlen, vor allem um Glorias Wandel zu verstehen (außerdem sind Teil eins und zwei ein bisschen besser;)).

    Mehr
  • Rezension zu "Kenne alle, will nur eine" von Susan Mallery

    Kenne alle, will nur eine

    catbooks

    29. December 2010 um 21:13

    „Kenne alle, will nur eine“ ist der dritte Teil der Buchanan-Reihe. Gleich zu Anfang muss ich gestehen, dass dieser Band zu meinem Lieblingsteil dieser Reihe gehört. Durch Glorias Krankheit musste Reid, der sich um die Pflege der Großmutter kümmert, nach geeigneten Krankenschwestern für die Pflege zu Hause kümmern. Doch wie wir aus den Bänden davor wissen, ist Gloria nicht wirklich eine einfache Person und daher muss auch eine sehr robuste Krankenschwester her, die mit der sturen und gemeinen Gloria mithalten kann! Reid hat sogar 3 Pflegerinnen gefunden, doch besonders die einzigartige Lori ist der Großmutter doch sehr ans Herz gewachsen. Die beiden liefern sich wirklich tolle, schnelle und prägnante Wortgefechte, die wirklich viel Spaß machen! Denn Lori lässt sich von der alten Dame nicht einschüchtern und bietet ihr Parole, was Gloria wirklich sehr beeindruckt. Gerade daran merkt man wie menschlich Gloria eigentlich sein kann und dann unter dieser harten Schale, doch ein harter Kern steckt! Gerade dieser Teil des Buches ist mal etwas anderes und macht diesen Band zu etwas besonderen in der ganzen Reihe! :D Interessant ist in diesem Buch auch die Hauptfigur Reid. Reid bekommt Ärger mit der Presse, da über ihn böse Gerüchte in Umlauf gekommen sind. Es ist für ihn nicht gerade einfach so schnell damit fertig zu werden, da sein Ruf doch ganz schön in den Dreck gezogen wird. Reid ist eigentlich ein Charakter, der voller Stärke und Mut strahlt, doch ähnlich wie Gloria merkt man, dass auch er angreifbar ist und nicht immer und überall perfekt sein kann. Alle, die Bücher von Susan Mallery gelesen haben, wissen, dass Liebe und Leidenschaft an oberster Stelle stehen und sie darauf sehr viel Wert legt, doch leider empfand ich, dass die Leidenschaft bei der weiblichen Hauptfigur viel zu schnell ausgelöst wurde. Ich finde es viel schöner, wenn sich das so über einige Seiten/Kapitel entwickelt und ich nicht schon auf Seite 3 weiß, dass sie den einen Mann sehr anziehend findet. Doch auch, wenn ich das als einen kleinen Kritikpunkt sehe, relativiert sich das durch die ziemlich langsame Annäherung der beiden Hauptcharaktere. Eigentlich möchte ich in diesem Buch nicht genauer auf die einzelnen Figuren eingehen, da ihr euch dieses Mal selber ein Bild machen sollt! Ich wünsche euch einige schöne Stunden beim Lesen meines Lieblingsteils der Reihe und sehr viel Spaß! Ich kann euch versprechen, dass ihr auch in diesem Buch wieder viel Witz, Charme, Liebe, Romantik und Leidenschaft finden werdet! Fazit: Susan Mallery ist wirklich eine sehr talentierte Autorin, die mich mit jedem Buch in den Bann ziehen kann! Lest diese wundervolle Reihe und lernt die Familie Buchanan kennen! Mir ist die komplette Familie sehr ans Herz gewachsen, dass ich mich schon sehr auf den 4. und letzten Teil der Reihe freue! Ich denke, dass es euch genauso gehen wird!!

    Mehr
  • Rezension zu "Kenne alle, will nur eine" von Susan Mallery

    Kenne alle, will nur eine

    eiertanz30

    02. June 2010 um 19:26

    Nett zu lesen, aber mehr auch nicht.

  • Rezension zu "Kenne alle, will nur eine" von Susan Mallery

    Kenne alle, will nur eine

    baghs

    09. March 2009 um 12:28

    Ich fand, dieses Buch war das langweiligste der Buchanan-Reihe.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks