Meeresrauschen und Inselträume

von Susan Mallery 
4,5 Sterne bei44 Bewertungen
Meeresrauschen und Inselträume
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

R

Ein toller Familienroman, der sehr gut geschrieben ist, ich konnte den Roman nicht mehr aus der Hand nehmen. Für mich das beste Buch 2018.

M

Ein toller Familienroman mit einer tollen Liebesgeschichte

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Meeresrauschen und Inselträume"

Schon immer war Nina für andere der Fels in der Brandung. Deshalb ist die alleinstehende Kinderkrankenschwester auf Blackberry Island gestrandet und arbeitet, wo andere ausspannen – während Mutter und Schwester Averil ihre Träume leben. Nina hat ihrer Familie zuliebe ihr eigenes Liebesglück und das geplante Medizinstudium aufgegeben. Soll das wirklich alles gewesen sein? Jetzt will Nina endlich Kurs aufs eigene Glück nehmen. Aber sie muss lernen, dass man zuerst loslassen muss, um dem Herzen zu folgen … »Ein sehr vergnüglicher und einsichtsvoller, witziger und treffender Blick auf Selbstaufopferung.« Booklist »Susan Mallery ist ein wunderbarer, niemals kitschiger Roman über Freundschaft, Familie und Verzeihen gelungen.« Für Sie über Wie zwei Inseln im Meer

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959672979
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:HarperCollins
Erscheinungsdatum:01.07.2019

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne26
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Sarah_Knorrs avatar
    Sarah_Knorrvor 20 Tagen
    Ein gelungener Abschluss!

    Klappentext:

    Schon immer war Nina für andere der Fels in der Brandung. Deshalb ist die alleinstehende Arzthelferin auf Blackberry Island gestrandet und arbeitet, wo andere ausspannen – während Mutter und Schwester ihre Träume leben. Nina hat ihrer Familie zuliebe ihre große Liebe und das geplante Medizinstudium aufgegeben. Soll das wirklich alles gewesen sein? Jetzt will Nina endlich Kurs aufs eigene Glück nehmen. Aber sie muss lernen, dass man zuerst loslassen muss, um dem Herzen zu folgen …



    Meine Bewertung:

    Zum Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut und es passt sich gut der  Blackberry-Island-Reihe an. Zu sehen ist ein Tisch mit einer goldenen Vase und einer rosanen Blume. Außerdem ist ein Seil um die Vase gewickelt worden. Ein rosa-orangener Seestern, zwei helle Muscheln und ein Kompass liegen zudem auf diesem Tisch.

    Zum Inhalt: In diesem neuen Susan Mallery Roman geht es darum, endlich seinem Herzen zu folgen und seine Träume in Angriff zu nehmen. Die Hauptprotagonistin Nina, ist eine junge Frau, die von klein auf die Rolle des Familienoberhauptes einnimmt, um ihrer Schwester eine möglichst unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen. Ihre gemeinsame Mutter möchte die Verantwortung für ihre Töchter nicht übernehmen und durch diesen Rollentausch gibt Nina ihren eigenen Traum von einem Medizinstudium auf und wird stattdessen Arzthelferin. Mit den Jahren wird sie immer unzufriedener mit ihrer Situation. Eines Tages wird Ninas ruhiger Alltag durcheinander gewirbelt und sie beginnt über ihr eigenes Lebes nachzudenken. Nina erkennt, dass sie für ihr Glück nur selber Verantwortung übernehmen muss. Für Nina und ihre Familie beginnt ein Sommer der Selbsterkenntnis und der Weiterentwicklung.

    Zum Schreibstil: Die Autorin Susan Mallery bringt dem Leser die Welt, die Geschichten, die Lebenssituationen und Probleme von Nina, ihrer Schwester und ihrer Mutter wirklich nahe. Beeinflusst wird dies durch eine klare Beschreibung von der Umgebung und Situation, sowie von Dialogen, von vorhanderen Absätzen und von kaum vorhandenen langen Sätzen. Der Roman lässt sich sehr flüssig und leicht lesen. Ich hatte einen sehr guten Leseverlauf, konnte allem folgen und konnte mich in die Geschichte einfach hineinversetzen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Der Roman ist außerdem in 25. Kapitel unterteilt.



    Mein Fazit:

    "Meeresrauschen und Inselträume" der Autorin Susan Mallery ist das dritte und letzte Buch der Blackberry-Island-Trilogie, was aber unabhängig gelesen werden kann! Mit diesem Band ist Susan Mallery ein toller Abschluss der Reihe gelungen. Dieser Roman verzaubert jeden Leser. 

    Dementsprechend gebe ich diesem letzten Band 5 von 5 Sternen und spreche hiermit eine klare Leseempfehlung aus!

    Danke an das Bloggerportal und dem HarperCollins - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

    Kommentieren0
    108
    Teilen
    B
    Buchverschlinger2014vor 22 Tagen
    Es ist nie zu spät, seine Träume noch in Angriff zu nehmen

    Nina, ist eine junge Frau, die von klein auf die Rolle des Familienoberhauptes einnimmt, um ihrer Schwester eine möglichst unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen. Ihre Mutter ist ein weiblicher Peter Pan, die nicht erwachsen werden will und keine Verantwortung für ihre beiden Kindern übernehmen will.

    Durch diesen "Rollentausch" gibt Nina ihren eigenen Traum auf Medizin zu studieren und wird stattdessen Arzthelferin. Mit den Jahren wird Nina immer unzufriedener mit ihrer Situation.

    Eines Tages wird ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander gewirbelt, als plötzlich ihre Schwester wieder in ihr Elternhaus zurückkehrt, da sie sich noch nicht reif genug für ein Kind mit ihrem Ehemann fühlt. Gleichzeitig taucht Ninas ehemalige große Liebe auf, der als Arzt in die Praxis seines Vaters einsteigen wird. Schließlich taucht auch noch Kyle auf, ein Bekannter von früher, der zu einem sexy Pilot geworden ist.

    Trotzdem beginnt Nina über ihr eigenes Leben nachzudenken und erkennt, dass sie für ihr Glück nur selber Verantwortung übernehmen kann. Findet Nina nicht nur das berufliche Glück, sondern auch das private?

    Ich bin ein großer Fan der romantischen Bücher von Susan Mallery, aber dies war für mich irgendwie das schwächste ihrer Bücher. Mir kam die Entwicklung und die Erkenntnisse von Nina nicht wirklich überzeugend rüber. Nina, ihre Schwester und ihrer Mutter erkennen im Laufe des Buches schlagartig die Fehler der Vergangenheit und machen ab da alles anders und richtig. Das passte nicht so ganz rund in die Geschichte. Einerseits wird ausführlich auf alles eingegangen und der Schluss kommt dann sehr schnell und abgehackt rüber. Somit konnte mich das Buch dieses Mal leider nicht wirklich überzeugen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    M
    maikeliestsichwegvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein toller Familienroman mit einer tollen Liebesgeschichte
    Wiedersehen in Blackberry Island

    Der Roman war ein typischer Susan Mallery Roman. Der Schreibstil war wie immer sehr schön und angenehm zu lesen. Auch die BEschreibungen war sehr anschaulich.
    Nina war mir sympathisch, auch wenn ich ab und zu dachte, Mädchen bleib locker. du musst nicht immer alles kontrollieren. Ihre Schwester Avery tat mir leid. Sie musste erst zu sich selbst finden, bevor es überhaupt weitergeht. Dennoch fand ich ihre Entwicklung in dem Roman sehr schön. Auch Ninas Mutter und Frau waren mir sympathisch, wobei Ninas Mutter teilweise ein bisschen zu jung geblieben ist.
    Alles in allem war es wieder ein tolles Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Annafriedas avatar
    Annafriedavor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Wiedersehen auf Blackberry Island
    beste Unterhaltung, ein "rundes" Buch

    In dieser neuen Geschichte gibt es ein Wiedersehen mit Blackberry Island. Nina ist dort groß geworden und ist auch als Erwachsene dort geblieben. Sie hat es gelernt, die Familie am Laufen zu halten und das so verinnerlicht, dass sie sich und ihre Bedürfnisse und Träume darüber vergessen hat. Eine gescheiterte Beziehung hat sie hinter sich. Und plötzlich gerät ihr Leben gänzlich durcheinander, denn ihr Verflossener taucht wieder auf und gleichzeitig wird sie auch von einem jüngeren Mann umworben. Wird sie es schaffen, sich für die Liebe und ihren eigenem Weg zu entscheiden?

    Mit hat das Buch sehr gut gefallen. Ich finde es sehr schön, dass Susan Mallery ihren Protagonisten Tiefe gibt und viele psychologischen Aspekte einfließen lässt. Das wirkt weder belehrend noch schwer - es kommt beste Unterhaltung dabei raus! Ich finde ihren Schreibstil einfach toll - abwechslungsreich, locker und gefällig, man fliegt einfach so über die Zeilen. Es gelingt ihr, den Protagonisten Tiefe zu geben, so dass man das Gefühl hat, man wäre mittendrin. Es gab ein paar kleine Längen, ein kleiner Teil war mir einfach zu langgezogen, doch das hat meinem Lesespaß keinen Abbruch getan.Hier handelt es sich nicht um eine "seichte" Liebesgeschichte, sondern man lachte und litt mit den Personen im Buch. Sie machten eine nachvollziehbare Entwicklung durch und zerstreuten am Ende meine Befürchtungen.
    Ich finde das Buch sehr rund und gelungen und ich hoffe, dass es bald ein Wiedersehen mit Blackberry Island gibt!
    Unbedingt lesen.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    jackdecks avatar
    jackdeckvor einem Monat
    Sommerlicher Lesespaß

    In diesem Band geht es um die Arzthelferin Nina. Diese haben wir bereits im letzten Band kennengelernt. Sie ist die Freundin von Boston und Andi. Für die Kinderärztin Andi arbeitet Nina inzwischen, da sie ihre alte Arbeitsstelle wechseln wollte – nun da ihr Exfreund Dylan zurück kommt, um in der Praxis seines Vaters zu arbeiten.Nina ist eine tolle junge Frau, die mit ihrer Familie einen kleinen Kontrollzwang entwickelt hat. Aber das macht auch nichts, wenn man liest warum dies so ist. Ich habe mit ihr mitgefühlt! Aber was lustig war, als Kyle auf der Bildfläche erschien! Dies waren Situationen, in denen man schmunzelte. Aber man merkte auch, dass das Thema Dylan nicht wirklich abgeschlossen war.
    Ihre Schwester Averil kommt überraschend nach Hause und versucht einen klaren Kopf zu bekommen. Ihr Ehemann Kevin bleibt zu Hause. Die Situation war etwas schwieriger, aber die Entwicklung von Averil war überzeugend und was sie aus dem Sommer für sich mitgenommen hat! Zur Mutter Bonnie kann man nichts sagen. Die Familiensituation war ungewöhnlich und mal komplett was anderes! Man konnte Nina verstehen und auch warum sie ihren Raum zu Hause brauchte. Für Nina und ihre Familie war es ein Sommer der Selbsterkenntnis und der Weiterentwicklung. Aber auch für Neuanfänge! Man ist nie zu alt um etwas an der Situation zu ändern! Das Buch lässt sich flüssig und leicht lesen, das Cover passt sich gut der Reihe an!
    Dies ist das dritte und letzte Buch in der Blackberry Island Trilogie. Kann aber als auch Stand-alone gelesen werden, ich empfehle aber auch die anderen zwei Bücher zu lesen es lohnt sich. Zumindest ging es mir als Neuling der Reihe so. Ich hoffe, es geht weiter mit dieser wunderbaren Insel und ihren Bewohnern. 5 Sterne für diese leichte sommerliche Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Laura_Ms avatar
    Laura_Mvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein schöner Abschluss der Trilogie
    Zurück auf Blackberry-Island

    "Meeresrauschen und Inselträume" ist das dritte Buch der "Blackberry-Island" -Trilogie von Susan Mallery.
    In diesem Buch geht es um Nina und ihre Familie.
    Nina ist Arzthelferin in der Kinderpraxis von Dr. Andi, welche eine der drei Hauptcharaktere aus dem zweiten Teil war. Mit einer verantwortungslosen Mutter war es an ihr Wünsche und Zunkunftsträume zu ignorieren, sich um ihre Schwester Averil zu kümmern und die Familie zusammenzu halten. Jetzt kommt ihre ehemalige Liebe Dylan zurück auf die Insel und Nina fängt an die Bilanz ihres Lebens zu ziehen.
    Averil ist verheiratet mit einem tollen Mann und sollte eigentlich glücklich sein, aber Unsicherheiten bezüglich der Familienplanung und das Unvermögen ihre Autorenträume zu verwirklichen, treiben sie zurück nach Hause.
    Wir verfolgen die beiden jungen Frauen auf ihren Weg zur Selbstfindung.

    Bei dem Buch handelt es sich um einen schönen dritten Teil, der aber auch unabhängig gelesen werden kann, da man (leider, leider) nicht mehr viel von den Protagonisten der beiden Vorgänger hört. Susan Mallery ist ihrem Schreibstil treu geblieben und konnte mich wieder für sich einnehmen. Zusammen mit Nina habe ich gelitten unter der kindische Art der Mutter und habe mich auf ihre Seite gestellt, wenn sie sich mit ihrer Schwester gestritten hat. Eine sehr sympatische Protagonistin.

    Fazit: Eine schöne Lektüre, die trotz Cover-Suggestion nicht nur für den Sommer geeignet ist.

    Reihenfolge:
    1. Wie zwei Inseln im Meer
    2. Der Sommer der Inselschwestern
    3. Meeresrauschen und Inselträume

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor einem Monat
    Kurzmeinung: Hat viel Freude gemacht zu lesen,vielen Dank!
    Eine Familiengeschichte die berührt

    Schon immer war Nina für andere der Fels in der Brandung. Deshalb ist die alleinstehende Arzthelferin auf Blackberry Island gestrandet und arbeitet, wo andere ausspannen – während Mutter und Schwester ihre Träume leben. Nina hat ihrer Familie zuliebe ihre große Liebe und das geplante Medizinstudium aufgegeben. Soll das wirklich alles gewesen sein? Jetzt will Nina endlich Kurs aufs eigene Glück nehmen. Aber sie muss lernen, dass man zuerst loslassen muss, um dem Herzen zu folgen …

    Fazit zum Buch:

    In dem Buch geht es um eine ungewöhnliche Familie-die durch Nina zusammen gehalten wird.Nina Anfang 30,Single-Arzthelferin und seit ihrer Kndheit für alle da.Ihre Mutter schafft es einfach nicht sich um alles zu kümmern.Das heißt neben ihrem Antikladen und ihrer Beziehung zu ihrer Lebensgefärtin-ist sie lieber  auf Schnäppchenreise.So kümmert sich Nina auch noch neben ihrem Leben um ihre Schwester.Die hat gerade in einer Lebenskrise steckt und die Mutter hilft nicht.Also springt Nina wieder ein,Nina die ihr Medizinstudium aufgegeben hat und ihre großen Liebe aufggeben hat,muß immer für Andere da sein.Doch dann passiert etwas Außergewöhnliches  und Nina steht am Scheitelpunkt in ihrem Leben.Und auch ein Bild bringt das Leben der Familie gehörig durcheinander.Die Autorin Susan Mallery hat eine wunderschne Sommerlektüre geschrieben.Es hat sehr viel Spass gemacht das Buch zu lesen,ich gebe darum 5 Sterne für das Buch.Und sage Danke das ich es lesen durfte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Alraunas avatar
    Alraunavor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr schöne Geschichte einer nicht ganz normalen Familie.
    Abtauchen und wohlfühlen

    Ein tolles Buch mit einer sympathischen Protagonisten, die ich aber trotzdem ab und zu schütteln wollte. Und doch habe ich mich ein wenig in ihr erkannt. Nina fühlt sich seit ihrer Kindheit für alles und jeden verantwortlich. Ihre Mutter hat nie Verantwortung übernommen und es hingenommen, dass sich Nina bereits als 11-jährige um ihre kleine Schwester und den gesamten Haushalt kümmert. Nun ist Nina 30 und kann dieses Verhalten einfach nicht ablegen.

    Ich habe die ganze Familie ins Herz geschlossen, trotz oder gerade wegen ihrer Macken. Bonnie, die Mutter, die nicht erwachsen werden will. Ihre Partnerin Bertie, die versucht, Nina zur Seite zu stehen und Averil, die kleine Schwester. Die eigentlich ein Leben hat, von dem Nina nur träumen kann. Jede ist super gezeichnet und ihre Handlungen passen einfach zu dem jeweiligen Charakter.

    Und dann sind da noch Kyle und Dylan. Puh, es wird zeitweise heiß, kann ich euch sagen.

    Ich war sofort in der Geschichte und habe mit Freuden die Ereignisse verfolgt. Mit gelitten, mich mit gefreut und hin und wieder auch geschimpft. Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und bin gerne in Blackberry abgetaucht. Und ich weiß, ich will mehr davon.

    Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft. Aber nie detailverliebt. Das Buch lässt sich fast in einem Rutsch weglesen. Von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die einfach mal ein wenig abtauchen und sich treiben lassen wollen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    B
    Bücherkaktusvor einem Monat
    Zu kitschig und unrealistisch

    Leider hat mich das Buch trotz inhaltlich guter Idee absolut nicht überzeugt. Mir hat die Idee sehr gut gefallen, dass dort eine junge Frau auf einer Insel lebt und lernen muss, Vergangenes hinter sich zu lassen. Und natürlich gehört bei einem Liebesroman auch ein bisschen Kitsch dazu. Allerdings ist dieses Buch dabei vollkommen über das Ziel hinausgeschossen und wurde aus meiner Sicht einfach nur unrealistisch.

    Hinzu kommt, dass ich die Hauptfigur, Nina, wahnsinnig unsympathisch fand. In ihrer Märtyrerrolle hat sie sich zwar ständig als "sehr genügsam" und ähnliches bezeichnet, aber ihre wahren Beweggründe waren aus meiner Sicht auch eher egoistischer Natur. Zudem hat sie ständig bei Wildfremden über ihre Familie 'hergezogen' und ihnen alle möglichen Details über die Probleme der Familie erzählt. Nina war absolut nicht mein Typ und ich - ganz offen gesagt - froh als ich das Buch zugeklappt habe.
    Wer kitschige und rosarote Liebesgeschichten mag, kann sich mit dem Buch sicherlich ein paar nette Stunden machen, mehr aber auch leider nicht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    booknerd84s avatar
    booknerd84vor einem Monat
    Wie immer ein bezaubernder und mitreißender Roman von Susan Mallery

    Titel: Meeresrauschen und Inselträume Autorin: Susan Mallery Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 414 Seiten
    Inhalt/Klappentext:

    Schon immer war Nina für andere der Fels in der Brandung. Deshalb ist die alleinstehende Arzthelferin auf Blackberry Island gestrandet und arbeitet, wo andere ausspannen - während Mutter und Schwester ihre Träume leben. Nina hat ihrer Familie zuliebe ihre große Liebe und das geplante Medizinstudium aufgegeben. Soll das wirklich alles gewesen sein? Jetzt will Nina endlich Kurs aufs eigene Glück nehmen. Aber sie muss lernen, dass man zuerst loslassen muss, um dem Herzen zu folgen.

    Mein Fazit:

    Endlich dreht sich wieder alles um Blackberry Island. Wie schon bei ihren Romanen zuvor, konnte mich die Autorin Susan Mallery mit dem neuesten Roman dieser Reihe begeistern. Sie schafft es immer wieder aufs neue, mich als Leser, mit ihrem wunderbar leichten, emotionalen und herzlichen Schreibstil an das Buch zu fesseln. 

    Die Handlung ist, wie schon bei den Vorgängern, sehr gefühlvoll und bewegend. Es gibt heitere Momente und Szenen die einfach berühren. Auch die Protagonistin dieses Buches wurde von der Autorin wieder einmal sehr authentisch und glaubwürdig erschaffen. Man kann mit ihr mitfühlen und hat das empfinden, eine gute Freundin zu sein. Man begleitet sie durch alle Höhe und tiefen, und möchte ihr bei diesem verwirrenden Gefühlschaos einfach beistehen. Durch die bildhaften Erzählungen, ist man als Leser immer mitten im Geschehen und fühlt sich der liebenswerten Gemeinde auf Blackberry Island zugehörig. 

    Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten und hat alles geboten, was in einem guten Roman vorhanden sein sollte. Der perfekte Mix aus Romantik, Humor und etwas Spannung, beschert dem Leser eine wunderbare Zeit mit tollen Lesestunden. Bei den Romanen von Susan Mallery kann man sich einfach fallen lassen und wohlfühlen. Von mir gibt es daher wohlverdiente 5 von 5 Sterne!

    Liebe Grüße
    eure Jasmin (booknerd84)


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    HarperCollinsGermanys avatar

    „Ein sehr vergnüglicher und einsichtsvoller, witziger und treffender Blick auf das Thema Selbstaufopferung“

    Booklist

     

    Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

     

    "Meeresrauschen und Inselträume“ von Susan Mallery


    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 08.08.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


    Über den Inhalt:

    Schon immer war Nina für andere der Fels in der Brandung. Deshalb ist die alleinstehende Arzthelferin auf Blackberry Island gestrandet und arbeitet, wo andere ausspannen – während Mutter und Schwester ihre Träume leben. Nina hat ihrer Familie zuliebe ihre große Liebe und das geplante Medizinstudium aufgegeben. Soll das wirklich alles gewesen sein? Jetzt will Nina endlich Kurs aufs eigene Glück nehmen. Aber sie muss lernen, dass man zuerst loslassen muss, um dem Herzen zu folgen …

    Du möchtest "Meeresrauschen und Inselträume“ von Susan Mallery lesen?


    Dann bewirb dich jetzt bis zum 08.08.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon
    & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks