Susan Mallery Reden ist Silber, Küssen ist Gold

(86)

Lovelybooks Bewertung

  • 108 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(30)
(34)
(19)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reden ist Silber, Küssen ist Gold“ von Susan Mallery

Skye Titan dachte immer, aller guten Dinge sind drei … Ihr Vater will sie erneut an einen reichen Mann verheiraten, der es aber auch auf ihre Schwester abgesehen hat. Über ihre Stiftung werden üble Gerüchte gestreut, die ihr Lebenswerk zerstören könnten. Und Mitch, der einzige Mann, den sie je geliebt hat, kehrt nach neun Jahren endlich wieder in seine Heimat zurück. Nur leider erkennt sie ihn in dem verbitterten Mann überhaupt nicht wieder. Wäre da nicht ihre achtjährige Tochter Erin, hätte Skye überhaupt nichts mehr zu Lachen. Also beschließt Skye, ihr Leben endlich wieder selbst in die Hand zu nehmen – für Erin, für sich und für ihre große Liebe.

Auch der 2. Teil ist wirklich schön.

— Finchen411

Das 2. Buch der Titans-Reihe, nach Lexi hat nun Skye ihren Traummann gefunden. Leichte Unterhaltung, nicht anspruchsvoll, aber was fürs Herz

— roelchen

Stöbern in Liebesromane

Lichterzauber in Manhattan

Toll für gemütlich eingekuschelte Stunden

Fabella

Among the Stars

Kein typische Liebesgeschichte

Maybefairytale

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ganz nett für zwischendurch.

Amalia7

Der Herzschlag deiner Worte

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

Turtlestar

Für immer auf den ersten Blick

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

AlexandraHonig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2013 um 14:39

    "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" ist der zweite Teil der Titan-Serie von Susan Mallery. In diesem Teil geht es um Skye Titan, Tochter von Jed Titan und Schwester von Lexi und Izzy. Ihr Vater hat sehr großen Einfluss und hat sie bereits vor neun Jahren in eine Ehe mit einem Mann gezwungen, der viel älter als Skye war und den sie nicht liebte. Damals hat sie ihre große Liebe Mitch für ihren Vater verlassen. Während der Ehe mit Ray hat Skye eine Tochter bekommen: Erin. Im Buch spielt sich nun die Geschichte neun Jahre danach ab. Ray ist mittlerweile gestorben und Skye lebt mit ihrer Tochter wieder bei ihrem Vater Jed, der sie nun erneut verheiraten möchte. Unglücklicherweise taucht nun aber Mitch wieder auf, der während seiner Arbeit als SEAL verletzt wurde und ein Bein verloren hat. Skye muss sich nun also nicht nur entscheiden, ob sie immer noch Mitch liebt oder weiterhin ihrem Vater treu bleibt und seinen Heiratsplänen zustimmt, sondern muss noch mit weiteren Problemen kämpfen, denn Jed Titan hat einen unehelichen Sohn, der nun auf Rache aus ist. Garth versucht alles, um alles, was den Titans gehört, auszulöschen. Und so verstreut er nicht nur Gerüchte über die Rinder, sondern hackt sich auch in die Finanzen von Skyes Stiftung ein. Nun ist es also Zeit für Skye, ihr Leben in die Hand zu nehmen und um das zu kämpfen, was sie liebt. Ich persönlich habe den ersten Teil der Titan-Serie leider bisher noch nicht gelesen. Trotzdem war der zweite Teil für mich verständlich. Informationen, die wahrscheinlich im ersten Teil bereits genannt wurden, werden hier an den richtigen Stellen ggf. wiederholt, um die Szenen zu erklären. Das Buch kann also von jedem gelesen werden, auch ohne die anderen Teile zu kennen. Der Schreibstil gefällt mir an sich sehr gut, es liest sich sehr flüssig. Jedoch war es mir persönlich manchmal etwas langatmig und die Erotikszenen zwischen Mitch und Skye waren mir irgendwann zu viel und zu oft. Die letzte davon habe ich dann nur noch überflogen, weil es schon angefangen hat, mich zu nerven, auch wenn sie wichtig für die Handlung und die Gefühle waren, da Mitch nun einmal sein Bein verloren hat. Die Charaktere sind sehr authentisch gewesen. Besonders Mitch wurde gut getroffen und seine Gefühle und Gedanken waren sehr realitätsnah dargestellt. Gerade bei ihm ist das schwerer, denn nicht jeder kann sich in eine Person hineinversetzen, die gerade ein Körperteil verloren hat und jetzt anfangen muss, sein Leben danach zu arrangieren. Die Wut und der Hass seinerseits waren sehr nachvollziehbar und es gab keine zu schnelle Wendung dessen. Skye ist eine typische Tochter, die sich nur die Liebe ihres Vaters wünscht. Doch ihr Traum scheint nicht realisierbar. Sie würde alles für ihn tun und hat sich bereits einmal für ihn und gegen die Liebe entschieden. Skye braucht lange, um zu verstehen, dass sie immer schwach gegenüber Jed war und dass ihr das aber nie weiterhelfen wird. Zum Glück hat sie ihre Schwestern und Freunde, die ihr die Augen öffnen und zeigen, dass sie kämpfen muss. Ihre Tochter Erin ist ein typisches aufgewecktes Kind. Kinder sind die ehrlichsten Menschen auf der Welt, denn sie sagen ganz einfach, was sie denken, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie das auf andere wirken könnte. Damit wird sie ein wichtiger Schlüssel zwischen Mitch und Skye. Die Geschichte bleibt dauerhaft spannend, denn es kommen immer wieder neue Vorfälle dazwischen, die das erwünschte Happy End erst einmal wieder zunichte machen. Jedes Mal, wenn der Leser denkt, jetzt geht alles bergauf und wird wieder gut, passiert genau das Gegenteil und die Geschichte wendet sich wieder dem Bergab zu. Genau das macht sie aber meiner Meinung nach wesentlich interessanter als andere Romane, die meist nach demselben Klischee ablaufen. Alles in allem war es trotzdem ein gelungener Roman, der mit spannenden Szenen überzeugt und zeigt, wie wichtig Geschwisterliebe und Freundschaften im Kampf gegen das Schlechte sein können.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Natalie77

    30. April 2012 um 15:17

    Inhalt: Skye Titan soll von ihrem Vater wieder an einen reichen Mann verheiratet werden. Das Selbe geschah schon einmal vor 9 Jahren, als sie Mitch verließ um den reichen Ray auf Wunsch und drängen ihres Vaters zu heiraten. Ray ist gestorben, aber Mitch ist nach 9 Jahren wieder zurück in seiner Heimat und die ersten Aufeinander treffen von ihm und Skye sind voller Gewitterwolken. Mitch ist immernoch sehr verletzt von dem Verhalten von Skye von vor ein paar Jahren und dann erfährt er noch von Erin die nun 8 Jahre alt wird, aber angeblich von Ray ist. Mitchs Rückkehr steht unter keinem guten Stern und Skye ist auch mehr als verwirrt über die momentane Situation... Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil rund um die Titan Schwestern und der hat es wie schon der Erste in sich. Ich glaube über den Schreibstil muss ich bei Susan Mallery nicht mehr viel sagen. Das Buch lässt sich locker weg lesen und bleibt interessant durch eine gewisse Spannung, viel Herzschmerz und etwas Witz und Charme. Die Geschichte ist recht schnell erzählt. Skye Titan ist die Tochter von Jed Titan, der sehr tyrannisch und herzlos ist. Vor 9 Jahren hat er sie so unter Druck gesetzt das sie ihre damalige Beziehung mit Mitch beendet hat und den Mann heiratete den ihr Vater vorgesehen hatte. Das hat weder sie noch Mitch je verwunden und nun treffen sie wieder zusammen. Aber wie soll es anders sein auch diesmal ist nicht alles leicht. Mitch gezeichnet durch seinen Einsatz in Afghanistan hat erstmal genug mit sich zu tun und ist nicht der Alte und auf Skyes Seite will ihr Vater sie schon wieder verheiraten und dann gibt es da noch Garth der den Titans Schaden will. Also eine Menge gegen das sich Skye stemmen muss und das sie auf die Reihe bekommen muss. Das schafft sie mit Hilfe von Mitch und ihren Schwestern. Die ganze Geschichte wurde von Susan Mallery aber so geschrieben das es mir nicht langweilig wurde. Ein wenig was leichtes für Zwischendurch wovon man aber auch nicht zu viel Tiefgang erwarten sollte.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Nazurka

    06. September 2011 um 12:32

    Reden ist Silber, küssen ist Gold (02.) - Susan Mallery Besser als sein Vorgänger! Reden ist Silber, küssen ist Gold Klappentext: "Skye Titan dachte immer, aller guten Dinge sind drei Ihr Vater will sie erneut an einen reichen Mann verheiraten, der es aber auch auf ihre Schwester abgesehen hat. Über ihre Stiftung werden üble Gerüchte gestreut, die ihr Lebenswerk zerstören könnten. Und Mitch, der einzige Mann, den sie je geliebt hat, kehrt nach neun Jahren endlich wieder in seine Heimat zurück. Nur leider erkennt sie ihn in dem verbitterten Mann überhaupt nicht wieder. Wäre da nicht ihre achtjährige Tochter Erin, hätte Skye überhaupt nichts mehr zu Lachen. Also beschließt Skye, ihr Leben endlich wieder selbst in die Hand zu nehmen für Erin, für sich und für ihre große Liebe." Zur Autorin: New York Times-Bestsellerautorin Susan Mallery hat bisher über vierzig Bücher veröffentlicht. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie im sonnigen Süden Kaliforniens, wo es ganz normal ist, dass Leute ein bisschen verrückt sind, und eine exzentrische Autorin nicht weiter auffällt. Sie hat zwei wunderhübsche, aber nicht sehr kluge Katzen, einen Hund und den nettesten Stiefsohn der Welt. (Aus: Reden ist Silber, küssen ist Gold, Informationen zur Autorin) Zum Roman: Skye Titan ist eine der drei reichen Töchter ihres Vaters, der den Titankonzern führt und ein wichtiger Mann in der Gesellschaft ist. Als einzige der dreien klammert sie sich noch immer an die Hoffnung, die Liebe ihres Vaters für sich zu gewinnen. Doch als ihr Vater erneut will, dass sie einen für seine geschäftlichen Beziehungen wichtigen Mann heiratet, will sie sich dem widersetzen: Denn Mitch, der Mann, denn sie wahrhaftig liebt, soll nicht verletzt werden - nicht schon wieder. Doch Der Druck ihres Vaters und die politischen Intrigen Garths', ihres Halbbruders, setzen ihr immer wieder zu ... Fazit: Der zweite Teil der Tetralogie von Susan Mallery gibt, wie schon ihr Vorgänger, eine Geschichte wieder, mit der man sich sehr gut auseinandersetzen kann. Obwohl der Plot nichts neues zu bieten hat, lässt sich der Roman flüssig lesen und bietet dem Leser durchaus nette Stunden der Unterhaltung. Wie auch beim Vorgänger geht Mallery gut auf die psychologischen Gedanken der Protagonisten ein, die Nebencharaktere bleiben dagegen leider etwas flach. Umso mehr blühen die Protagonisten auf, zeigen sich von all ihren Seiten, durchdenken alle ihre Situationen, wägen das Für und Wider ab und lassen dem Leser an der ganzen Gefühls-und Gedankenwelt teilhaben. Toll finde ich, dass Mitch, einer der Protagonisten, eine großartige Entwicklung innerhalb des Romans absolviert. Auch Skye entwickelt sich zusehends, und ich denke, dass das ein wichtiger Faktor ist, der ein gutes Buch ausmacht. Man bekommt viel von Mitch's Ängsten und Sorgen bezüglich seines Verlustes (einem verlorenen Bein im Krieg) mit und kann sich sehr gut in die Situation einfühlen. Leider hat auch dieser Teil, wie sein Vorgänger so seine Macken. Erneut bin ich über viele Rechtschreibfehler gestoßen, die mich am Lesefluss störten (dies ist jedoch Ansichtssache, denn manch einen mag das nicht so sehr stören). Erneute Wiederholungen von Gedankengängen oder die Repitation verschiedener Ereignisse haben mich ab und an zwar nicht genervt, doch aber gelangweilt. In manchen Situationen dachte ich mir oft, dass ich anders reagiert hätte, doch auch dies ist Ansichtssache. Gut wiederum finde ich jedoch, dass die politischen Intrigen, wenn man die persönliche Fedhe Garth's gegen die Familie Titan denn als solche bezeichnen möchte, vertieft werden. Es passieren mehrere weitere Ereignisse, die feine Stränge zusammenschließen und das Gesamtbild der Handlung noch mehr zum Ausdruck bringen. Zum Cover habe ich mich beim Vorgänger schon ausgelassen: Mir ist nicht ersichtlich, wie man durch diese Geschichte auf solch eine Vorstellung eines Covers schließen kann. Für meinen Geschmack eigentlich nicht ansprechend, dennoch bin ich froh, mich davon nicht abgehalten haben zu lassen und das Buch gelesen zu haben. Insgesamt ein guter Roman für zwischendurch mit einem flüssigen Schreibstil, der allerdings von Widerholungen der Geschehnisse durchzogen, eher etwas für weniger anspruchsvolle Leser sind bzw. für solche, die mal was nettes für zwischendurch suchen. Auf jeden Fall ist eine Steigerung zum Vorgänger ersichtlich, die Handlungsstränge laufen näher zusammen und die Protagonisten treten mit ihrer Entwicklung sehr souverän auf. 3/5 Sternen mit Tendenz nach oben von mir für diesen Roman. Gesamte Reihe in einem Überblick: 01. Wer zuerst kommt, küsst zuerst 02. Reden ist Silber, küssen ist Gold 03. Frisch geküsst, ist halb gewonnen 04. Wer zuletzt küsst, küsst am längsten Autor: Susan Mallery Tetralogie Verlag: Mira; Taschenbuch Genre: Liebesroman Originaltitel: LoneStarSisters 02. Lip Service Erscheinungstermin: 10. Januar 2011 (bezieht sich auf die Ausgabe von Mira) ISBN/ASIN: 3899418123 Preis: 8,95 €

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    rocejamki

    30. May 2011 um 11:29

    Inhalt: Titanville, das ist die Stadt der Reichen und Schönen. Hier leben die Schwestern Skye, Izzy und Lexi zusammen mit ihrem Vater Jed. Jed ist ein tyrannischer, gefühlskalter Vater und nichts ist ihm wichtiger als sein eigenes Wohlergehen. Dazu gehört auch das regieren über seine Töchter. Er hat beschlossen Skye erneut zu verheiraten. Doch das alles hat Skye schon einmal erlebt und damals ihre große Liebe Mitch verloren. Ihr Ehemann starb wenige Jahre später und nun kämpft sich die alleinerziehende Skye sehr gut alleine durchs Leben. Doch hätte sie nicht schon genug Sorgen mit ihrem Vater und der Zwangsheirat, nein, nun macht ihr Halbbruder Garth ihr erneut das Leben zur Hölle. Ihre Stiftung, die hungerleidende Kinder versorgt, weißt Ungereimtheiten in der Buchführung auf und natürlich ist das ein gefundenes Fressen für die Presse. Meine Meinung: Susan Mallery schließt mit " Reden ist Silber, Küssen ist Gold " nahtlos an den ersten Teil " Wer zuerst kommt, küsst zuerst" an. Ich hatte überhaupt kein Problem mich wieder in Titanville zu Hause zu fühlen. Ich denke man kann die Bände unabhängig von einander lesen, aber meiner Meinung nach verpasst man dann doch eine tolle erste Story. Dieser 2. Teil einer ganzen Serie ist noch actionreicher, gefühlvoller und intelligenter gemacht. Lebendige Charaktere, die mitten aus dem Leben sein könnten, haben sich bei mir auf Anhieb in mein Herz geschlichen. Erzählt wird aus vielerlei Perspektiven, so das ich als Leser jeden einzelne Sichtweise verstehen konnte. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen, allerdings wurden so auch einige Abschnitte in die Länge gezogen. Im Dialog zwischen den Personen wurde dann nochmals alles durchgekaut, was mich doch ein wenig störte. Die Handlung ist klar, aber nicht wirklich zu durchschauen, auch wenn ich schon am Anfang wusste wie die Geschichte enden wird. Doch Susan Mallery hat einige Überraschungen parat gehabt, so das es nicht eine einfache und schnulzige Liebesgeschichte wurde. Ein temporeicher , mit Humor und Charme gespickter Schreibstil macht das Lesen zu einem wunderbaren Genuss, doch Vorsicht: Teil 3 " Frisch geküsst ist halb gewonnen " sollte man am besten griffbereit im Regal liegen haben, denn das Ende ist ein kleiner Cliffhanger. Skyes Geschichte wurde abgeschlossen, mit Izzy geht es weiter und der Klappentext verspricht erneut kurzweilige Lesestunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    kolibri90

    12. May 2011 um 16:36

    "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" ist der zweite Band der Titan Reihe...Skye, die mittlere der Schwestern, leitet eine Stiftung für Kinder, doch ihr Halbbruder Garth versucht alles, um ihr Leben zu zerstören. Hinzu kommt noch die Rückkehr von Mitch, Skye Jugendliebe, den sie auf Verlangen ihres Vaters verlassen hat, um einen älteren, reichen Mann zu heiraten. Doch mithilfe von ihren Schwestern bekämpft sie Garth, vor allem auch, um ihre Tochter Erin zu schützen. Mitch , der verwundet aus dem Krieg heimkehrt und ziemlich verbittert ist, vergibt Skye. Ihr Vater Jed, dem sie schon immer alles hatte Recht machen wollen, ist die erneute Verbindung mit Mitch ein Dorn im Auge. Er versucht mit allen Mitteln, Skye in seine Richtung zu drängen. Als dann auch noch eine Explosion passiert, bei der Skyes jüngere Schwester Izzy schwer verletzt wird, ist das Chaos perfekt. Dieser Band ist derjenige, der mir am wenigsten der Bücher rund um die Titan Schwestern gefallen hat. Das heißt aber nicht, dass das Buch nicht lesenswert ist. Man erfährt einige Hintergründe, die alles in ein klareres Bild rücken. Vor allem Jed, der Vater der Schwestern und Garth, wird hier näher beschrieben und ehrlich gesagt, stellt er sich als richtiger "Arsch" heraus. Die Liebesgeschichte ist schön aufgebaut, aber im Vergleich der anderen Geschichten wie bei Lexi und Izzy etwas schal.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Mika2003

    28. February 2011 um 13:22

    Es ist mit Sicherheit nicht der Beste Roman von Susan Mallery, aber auch ein nicht so guter Roman von ihr ist immer noch ein guter Roman  Susan Mallery schafft es auch diesmal, ein richtiges Wohlfühlbuch auf das Tablett zu bringen. Das Pärchen, das sich hier findet, war von vornherein klar und es gab da keine großen Überraschungen. Den Vater der Titan-Mädchen möchte man am liebsten in den Hintern treten, aber den anderen auch. Mir hat es gefallen, dass Skye langsam erwachsen wird und endlich sich von ihrem Vater abnabelt. Leid tat mir Izzy, die es ganz schön erwischt hat. Hier bin ich gespannt, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    andrea_woelk

    15. February 2011 um 17:55

    Der 2. Teil der Titan Saga ist ebenfalls sehr unterhaltsam und macht Lust auf mehr. Man muss nicht unbedingt den 1. Teil gelesen haben, kurze Erklärungen zu Lexi, in der es im Teil 1 geht, werden erklärt. Syke und Mitch, die Protagonisten haben tolle Charakteren und man fiebert dem Ende des Buches entgegen. So muss ein unterhaltsamer Roman geschrieben sein. Ich mich auf April 2011, wenn Teil 3. erscheint.

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. January 2011 um 10:57

    Nach einem wirklich guten ersten Band, setzt sich die Reihe um die "Titan - Girls" perfekt fort. Statt der eiskalten Lexi, steht nun Skye im Mittelpunkt, eine Herzensgute Person. Nachdem ihr Vater sie von ihrer großen Liebe Mitch getrennt hat und sie mehr oder weniger gezwungen hat, einen älteren reichen Mann zu heiraten, der dann ziemlich früh gestorben ist, kümmert sie sich nun um ihre Wohltätige Organisation und ihre kleine Tochter- Für einen neuen Mann hat sie einfach keinen Platz - bis Jed, ihr Vater, ihr einen neuen Mann vor die Nase setzt. Als dann noch ihre Organisation in den Verruf gerät und zeitgleich Mitch wieder in Titanville auftaucht, ist ihr Leben völlig aus dem Ruder gelaufen... Der erste Band gefiel mir gut, der zweite gefiel mir noch ein wenig besser. Skye war mir ausgesprochen sympathisch und auch ihren inneren Konflikt - der jetzt hier nicht so weiter erwähnt werden soll - konnte ich gut nachvollziehen. Genauso "real" wirkte auf mich Mitch's Leiden. So wie "Frisco" aus Suzanne Brockmanns 3. Operation Heartbreaker Band, musste er sich als ExSEAL wieder zurechtfinden und vor allem ohne sein Bein klarkommen. In seinen Teilen des Buches war dieses Leiden sehr gut beschrieben, sehr einfühlsam, aber auch nicht überzogen, gar kitschig. Neben Skye tauchen auch wieder ihre beiden anderen Schwestern, sowie ihre Freundin Dana auf. Besonders Izzy bekommt einen etwas größere Nebenrolle zugeschrieben. Zusammen mit Skye versucht sie das Herz eines Mannes für sich zu gewinnen, beide aus ganz verschiedenen Gründen. Die Intrige, die die Schwestern im ersten Band entdeckt haben, geht in die zweite Runde. Diesmal ist der Feind "härter, fieser und boshafter" als zuvor. Neben gefühlvollen Szenen, romantischen Momenten und witzigen Monologen, bleibt also auch die Spannung nicht aus! Am besten gefiel mir aber der Schluss, hier zeigt sich absolut die Veränderung, die sich in dem Buch nach und nach entwickeln konnte. Diese Reihe macht wirklich Lust auf mehr. Das Cover ist sicherlich eines der schönsten aus dem Mira Taschenbuchverlag und zieht einem damit schon förmlich an. Susan Mallerys Schreibstil ist angenehm, nicht zu kitschig und vor allem nicht zu hölzern. Eine gute Mischung aus Witz, Charme und Gefühl. Die Kapitel lasen sich förmlich so weg und das Buch war in kürzester Zeit "geschafft". Ebenso finde ich es genial, wie Susan Mallery es immer wieder schafft ihre Reihen und Geschichten so zu schreiben, dass es obwohl es sich meist um Geschwister dreht, nie langweilig wird. Immer wieder fällt ihr etwas Neues ein, was ihre Protagonisten ereilen kann. Auch durch den Wechsel der Figuren, kann man so immer wieder neue Dinge an den alten Charakteren entdecken. Der "Rosamunde-Pilcher - Effekt" ( 21.35 Uhr , noch ca. 10 Minuten bis zum Happy Ende) bleibt so völlig aus. Wer die Titans also ebenso in sein Herz geschlossen hat, wie ich, wird sich förmlich auf den bald erscheinenden dritten Teil der Reihe stürzen...

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    catbooks

    23. January 2011 um 13:01

    „Reden ist Silber, küssen ist Gold“ ist der zweite Teil der Lone Star Sisters-Reihe. In diesem Teil geht es um Skye, die von dem Erbe ihrer Mutter eine Stiftung eröffnet hat, um Kindern die Möglichkeit zu geben zu jeder Tageszeit eine warme Mahlzeit auf dem Tisch zu haben. Ihr Stiftung ist schon sehr lange, sehr erfolgreich. Jedoch geht es der Stiftung wieder schlechter, Gelder verschwinden und es gibt eine negative Publicity. Steckt wieder der böse Halbbruder Garth dahinter? Setzt er wieder alles daran sie, ihre Schwestern und ihren Vater in wahrsten Sinn des Wortes in den Boden zu rammen? Doch wäre das nicht schon schlimm und anstrengend genug kommt ihre große Liebe aus ihrer Jugendzeit, Mitch Cassidy, wieder aus Afganistan zurück. Vor 9 Jahren waren sie zusammen, sehr verliebt und sogar verlobt. Doch auf Wunsch ihres Vaters heiratet sie einen anderen: Ray. Ray ist mittlerweile verstorben und Skye und ihre kleine Tochter Erin müssen allein zurecht kommen. Skyes Gefühle geraten schon nach dem ersten zufälligen Treffen mit Mitch wieder arg durcheinander. Es scheint, dass sie und Mitch die Trennung damals noch nicht wirklich verarbeitet haben. Wird Skye ihre heimliche Liebe zulassen oder wird sie sich wieder von ihrem Vater mit einem neuen Mann in den Hafen der Ehe schicken lassen? Susan Mallery hat mich mit ihrer Geschichte und ihrer sehr flüssigen Schreibweise wieder total gefesselt. Sie schafft es wieder sehr gut, in ihren Geschichten, neue, sehr wichtige und aktuelle Probleme auf den Tisch zu legen und sie sehr geschickt mit Liebe, Romantik und Leidenschaft zu verbinden. Sie zeigt, wie schwer es sein kann mit schlimmen Verletzungen aus dem Krieg nach Hause zu kommen und welche Umstellung es auch für die Angehörigen ist, da man nicht weiß wie man auf ihn und sein Handicap reagieren soll. Es kommen immer wieder Selbstzweifel und Tage, in denen man alles und jeden verflucht. Die Umsetzung dieses Problems finde ich sehr gut! In diesem Teil ist die Spannung und der Witz in den Dialogen noch größer. Die Wut und die innere Leidenschaft lassen die Protagonisten zu Höhstformen aufleben. Man leidt und freut sich mit den Figuren zusammen, die mit so viel Gefühl die verschiedenen Situationen beschreiten. Besonders toll fand ich auch, dass man Lexi und Cruz nicht aus den Augen verliert und man nun auch die Möglichkeit bekommen Izzy schon etwas näher kennenzulernen, die wir im 3. Teil der Reihe „Frisch geküsst, ist halb gewonnen“ näher kennenlernen. Eine besondere Figur in diesem Buch ist Skyes Tochter Erin. Sie ist nimmt kein Blatt vor den Mund, nimmt alle Gefühle um sich herum sehr deutlich war und verteidigt um jeden Preis ihre Mutter und Familie! Die Kleine ist wirklich super niedlich und ich habe sie mit ihrer Art sofort in mein Herz geschlossen. Das Cover ist sehr passend zu dem ersten Teil gestaltet worden und spricht jede Frau, die gerne Frauenliteratur liest sofort an! ;) Dickes fettes Lob!! :D Fazit: Susan Mallery hat mich auch mit dem zweiten Teil der Lone Star Sisters-Reihe wieder in ihren Bann gezogen. Eine tolle Geschichte, sympathische Protagonisten und viele Gefühle! Wer immer wieder gerne zu Frauenliteratur greift, sollte definitiv keinen Bogen um Susan Mallery machen!

    Mehr
  • Rezension zu "Reden ist Silber, Küssen ist Gold" von Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

    Letanna

    09. January 2011 um 10:39

    Im 2. Teil von Susan Mallery um die Titan-Geschwister geht es um Skye. Sie hat sich vor 9 Jahren von ihrer großen Liebe Mitch getrennt um Ray zu heiraten, einen Mann, den ihr Vater für sie ausgesucht. Mitch hat darauf die Stadt verlassen und ist zu den Seals gegangen. Bei einem Einsatz hat er einen Teil seines Beines verlorgen und kommt jetzt nach 9 Jahren wieder in die Stadt. Und irgendwie scheinen beide die Trennung nicht wirklich überwunden zu haben. Auch der 2. Teil der Serie hat mir sehr gut gefallen. Mitch ist kommt überhaupt nicht damit klar, dass er sein Bein verloren hat und ist dementsprechend abweisend und grausam zu Skye. Die beiden keinen einfachen Start. Auch Garth spinnt weiterhin sein Intrigen im Hintergrund sorgt für sehr viel Wirbel im Hause Titan. Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil der Serie mit jüngster Tochter Izzy. Von mir gibt es 10 von 10 Punkten. Eingestellt von Astrid um 10:36 0 Kommentare Diesen Post per E-Mail versenden BlogThis! In Twitter freigeben In Facebook freigeben Freigeben in Google Buzz Reaktio

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks