Susan Mallery Spiel, Kuss und Sieg

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(9)
(7)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Spiel, Kuss und Sieg“ von Susan Mallery

„Wir wissen doch beide, worauf das hinausläuft.“ Als sie den Mann anschaut, der im Café vor ihr steht, muss Taryn zugeben: Ja, sie weiß es – und das nicht nur, weil sie sich als PR-Beraterin für Ausnahmesportler mit Männern auskennt, die vor Testosteron nur so strotzen. Schon viel zu lange umkreisen Angel, der breitschultrige Bodyguardtrainer mit der faszinierenden Narbe am Hals, und sie einander. Es ist definitiv an der Zeit, der Anziehungskraft nachzugeben … Denn nur weil sie in erster Linie an ihre Arbeit denkt, spricht ja nichts gegen ein kleines Abenteuer. Doch in Fool’s Gold ist es nicht leicht, einfach nur eine Affäre zu haben. Hier glaubt jeder an die große Liebe. Die große Liebe … Ein absurder Gedanke. Oder nicht?

Amüsante, kurzweilige Lektüre für zwischendurch :)

— Rebecca1493
Rebecca1493

Affäre ja – Liebe nein… Für mich ein sehr emotionales Buch

— peedee
peedee

Alles in Allem eine nette Geschichte - allerdings ohne Spannung

— Zwinkerling
Zwinkerling

Wie immer klasse! Angel ist zum schwärmen !

— Buch_Versum
Buch_Versum

Langatmige Liebesgeschichte mit stark vorbelasteten Charakteren

— lesefreude_book
lesefreude_book

Stöbern in Liebesromane

Die Wellington-Saga - Verführung

sehr angenehm zu lesen und wirklich sympatische Charaktere! Ich kann es nur weiterempfehlen als schöne Lektüre für zwischendurch

booksaremybestfriends

Das Leuchten einer Sommernacht

Ein Buch mit ernsten Themen, die für mich aber zu kurz und oberflächlich abgehandelt wurden.

Anni_im_Leseland

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

eine schöne Liebesgechichte inmitten der Apfelplantagen und Footballspiel, sehr lebensnah und lebendig

Schlafmurmel

True North - Wo auch immer du bist

Richtig schöne Sommerlektüre zum Wohlfühlen!

Hermione27

Die Wellington-Saga - Verlangen

Gelungener Abschluss einer romatischen Trilogie

Sturmhoehe88

Sternenfunken

Nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch hat er mich sehr überzeugt nicht so gut wie der erste Teil aber dennoch klasse

Crazybookworm1984

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fool's Gold 13 - Spiel, Kuss und Sieg

    Spiel, Kuss und Sieg
    Themistokeles

    Themistokeles

    31. May 2016 um 09:42

    Vor diesem Buch kannte ich die Serie um "Fool's Gold" noch nicht und ich muss ehrlich sagen, eigentlich war es nicht schade drum, dass ich diese Serie bisher nicht kannte.Sowohl die Charaktere, als auch die Handlung, die ich persönlich ziemlich mau finde, sind zudem ebenfalls noch sehr seltsam. Allein das Verhalten der Personen habe ich nicht verstanden, dann hatte ich noch das Problem, dass man das Gefühl bekommen hat, man müsste diese ganzen Charaktere alle schon kennen, auch zum Beispiel Taryn und Angel, die Protagonisten dieses Bandes, denn so wie man in die Geschichte eingeführt wurde, standen mir nur mächtig viele Fragezeichen im Kopf, was das für seltsame Menschen, mit komischen Jobs, Verhaltensweisen etc. sind.Abgesehen davon, dass ich diese Idee mit der Marketingfirma, die sich aus Ex-Footballspielern und dieser Taryn zusammensetzt, die sich alle seltsam benehmen, als wären sie teilweise noch Teenies, schon sehr komisch finde, kommt noch dazu, dass auch die Dinge, um die sie sich einfach so vom Marketing her plötzlich kümmern, wie der Slogan der Stadt Fool's Gold, der eh schon total dämlich ist, nicht so richtig passen wollen, weil wieso renne sie da einfach ungefragt los. Das war mir unverständlich. Wenn man jetzt merkt, um was ich mir so Gedanken mache, sollte auffallen, dass es scheinbar so ist, dass die Geschichte ehrlich wenig hergibt. Auch vieles andere rund um diese seltsame Stadt werden wohl nie meins werden.Dazu kommt, dass ich Taryn einfach nur bekloppt finde. Ihre Fixierung auf ihre Kleidung und Schuhe, gepaart mit der Tatsache, dass sie in fast allem anderen wirkt, als wäre sie nicht überlebensfähig, sind schon schwer zu ertragen. Ebenso finde ich die Beschreibungen, wenn es dann zwischen den Charakteren zu mehr als unschuldigen Küssen kommt, einfach nur lächerlich. Die Anzahl an Höhepunkte, die die Menschen in solchen Romanen erreichen und wie, das ist schon ehrlich erstaunlich.Allgemein so gar nicht meins und ich werde auch nie wieder ein Buch aus der Fool's Gold Reihe anfassen, wenn mir früh genug auffällt, dass es dazu gehört, was nicht schwer werden dürfte.

    Mehr
  • Affäre ja – Liebe nein…

    Spiel, Kuss und Sieg
    peedee

    peedee

    27. May 2016 um 21:33

    Fool’s Gold, Band 13: Taryn Crawford, Mitinhaberin der PR-Agentur Score, ist eine taffe Geschäftsfrau, die ihre Gefühle unter Verschluss hält, auch nach Büroschluss – sie meint, Liebe ist nur für andere. Angel Whittaker, ein Ex-Militär und Bodyguard-Trainer, fasziniert Taryn, denn er tritt sehr selbstbewusst auf. Als sie merkt, dass er etwas verschweigt, ist ihr Interesse noch grösser…Erster Eindruck: Zum Cover muss ich sagen, dass es mir leider nicht gefällt – gestalterisch ist diese Reihe gar nicht mein Fall. Diese Covergestaltung war für mich auch lange der Grund, kein Buch dieser Reihe lesen zu wollen.Für mich ist es der zweite Band aus der Reihe „Fool’s Gold“, nach Band 14 „Touchdown für die Liebe“. Da mir jener Ausflug nach Fool’s Gold sehr gut gefallen hat, werde ich nun nach und nach die anderen Bände lesen.Die Protagonisten Taryn und Angel gefallen mir sehr gut: Taryn ist ein grosser Fan von teurer Bekleidung und mörderisch hohen High Heels. Sie hat eine schwierige Vergangenheit, die nicht einmal ihr Ex-Mann und Geschäftspartner Jack vollständig kennt. Taryn hat grosse Probleme, anderen zu vertrauen. Angel ist ein Ex-Scharfschütze, der nun als Bodyguard-Trainer arbeitet.Taryn gewöhnt sich langsam in Fool’s Gold ein, sie hat sogar schon ein paar erste Freundschaften geschlossen. Aber mit den Männern läuft es nicht so ganz, wie erwartet. Ihr Interesse ist meist schnell gestillt. Angel ist schon etwas länger als Taryn in Fool’s Gold und beschliesst, etwas der Gemeinschaft in Form von Freiwilligenarbeit zurückzugeben. Er willigt ein, sich als Forstwächter für die ZKM, der „zukünftigen Krieger der Máa-zib“ (so eine Art Pfadfinder), zu betätigen. Angel übernimmt die jüngste Gruppe mit… siebenjährigen Mädchen! Ich musste so lachen, als er das Handbuch – natürlich in Rosa – für die Gruppe ausgehändigt bekommt.Ich finde, das Buch ist sehr emotional, denn es geht bei beiden sehr tief in eine schmerzhafte Vergangenheit zurück, die sie am liebsten verdrängen würden, was aber natürlich nicht geht. Sie müssen versuchen, die Traumata zu überwinden, um vorwärts zu kommen. Mir haben die vier Partner von Score sehr gefallen – es sind nicht einfach „nur“ Geschäftspartner, sondern wirklich Freunde, mehr noch, sogar eine Familie; sehr schön!Für mich hat es etwas zu viel detaillierte Erotik, so dass ich dafür einen halben Stern abziehen würde. Aber da ich für die Geschichte insgesamt 5 Sterne gebe, lande ich aufgerundet wiederum bei 5 Sternen.

    Mehr
  • Alles in Allem eine nette Geschichte - allerdings ohne Spannung

    Spiel, Kuss und Sieg
    Zwinkerling

    Zwinkerling

    18. February 2016 um 21:11

    Cover & Titel: Das Cover finde ich toll. Ich habe sofort gesehen, dass es in die Fool´s Gold Bücher von Susan Mallery gehören und auch, dass es was mit Sport zu tun haben muss. Mich heitern die Cover von Susan Mallery immer auf. Auch dieses Cover vermittelt durch seine frühlingshaften Farben gute Laune. Meine Erwartungen: Vor etwa einem Jahr habe ich ja das erste Buch "Kuss und Kuss gesellt sich gern" von Susan Mallery gelesen. Dieses Buch hat von mir vier Bücher erhalten. Ich ging davon aus, dass dieses Buch ähnlich werden würde und ggf. Parallelen enthält und hoffte, dass dieses hier die Fünf Sterne erreicht. Ich hoffte, dass das Buch nicht ganz so traurig werden würde und war gespannt, was mich erwartet. Meine Meinung zum Buch: Leider traf das Buch nicht ganz meine Erwartungen. Anders als "Kuss und Kuss gesellt sich gern" zog sich "Spiel, Kuss und Sieg" unglaublich und so brauchte ich einen geschlagenen Monat das Buch zu lesen. Mir fehlte die Spannung und dieses "Ich-kann-es-nicht-mehr-weglegen-Gefühl". Auch die Handlung selbst sprach mich nicht an. Ich fand, dass einer der Hauptcharaktere nicht in die ihm zugeschriebene Rolle passte, was auch ein Hauptgrund für meine Bewertung ist. Was mir aber gut gefallen hat war, dass Parallelen zu dem anderen Buch erkennbar waren. So tauchten die Personen aus den anderen Fool´s Gold Büchern auch in diesem wieder auf und der USP der Stadt blieb erhalten. Nur muss ich zugeben, dass mich die übertriebene Harmonie in diesem Ort wahnsinnig macht. Dies ist einfach zu unrealistisch. Die Geschichte kam mir daher vor wie aus einem rosaroten Traum, weshalb für mich die taffen Frauen und die Ex-Militärmänner, kombiniert mit den Ex-Footballspielern nicht ins Bild passten. Das war ein bisschen zu viel des Guten. Bei solcher Art von "Liebesromanen" gefällt es mir persönlich besser, wenn sie etwas realistischer sind. Alles in allem war es aber eine nette Geschichte. Ob ich allerdings noch ein Roman von Susan Mallery lesen werde, weiß ich nicht. Die gesamte Rezension kann auch auf meinem Blog Zwinkerlings Bibliothek nachgelesen werden: Hier klicken

    Mehr
  • Nicht unbedingt der Beste Teil einer tollen Romanreihe

    Spiel, Kuss und Sieg
    nblogt

    nblogt

    15. February 2016 um 19:50

    Ich möchte vorweg sagen, dass mich Susan Mallery mit ihrer Fools Gold - Reihe in ihren Bann gezogen hat, da sie alle von ziemlich selbstbewussten Frauen handelt, die einen tollen Mann kennenlernen. Allerdings muss ich gestehen, dass mich dieser Band nicht so recht überzeugen konnte. Zwar ist die weibliche Hauptfigur überaus stark und selbstbewusst. Jedoch fehlt es ihr meiner Meinung nach ein wenig an Sympathie, so dass zumindest ich mit ihr die ganze Zeit nicht so recht warm wurde. Im Grunde ist dies eine durchaus interessante Geschichte. Allerdings konnten seine Hauptfiguren bei mir dieses Mal nicht so recht punkten. Taryn hat zwar auch Schwächen (sie geht zum Beispiel nicht gerne campen), allerdings nimmt man ihr diese nicht so recht ab. Und auch Angel nimmt man seinen Wandel zum Frauenversteher nicht so schnell ab. Allerdings hat er meiner Meinung nach noch eine etwas sympathischere und menschlichere Seite, als Taryn, insbesondere als seine Vergangenheit offenbart wird. Das Hin und Her zwischen den Beiden war insbesondere am Anfang ein wenig lahm und stagnierte meiner Meinung nach zu sehr. Mir fehlte hier echte Dramatik. Erst ab etwa der Hälfte des Romans kann die sich entwickelnde Beziehung der Beiden überzeugen, da es dann zu echten Spannungen kommt. Generell ist dies ein Band aus einer tollen Reihe, der extrem schwach beginnt. Zunächst plätschert die Handlung etwas vor sich hin und nimmt erst spät richtig an Fahrt auf. Dadurch, das das Buch zunächst ziemlich schwach startet, können auch die Figuren nicht so recht überzeugen. Aber glücklicherweise findet Mallery dann doch zu ihrer alten Form zurück und beendet den Roman voller Gefühle und Spannung. Ich hoffe (und bin auch überzeugt), dass der nächste Band wieder besser wird. Da mir diese Fortsetzung dieses Mal nur bedingt gefallen hat, bekommt er von mir durchschnittliche 3 (von 5) Punkte.

    Mehr
  • Spiel, Kuss und Sieg

    Spiel, Kuss und Sieg
    laraundluca

    laraundluca

    14. February 2016 um 09:06

    Inhalt: „Wir wissen doch beide, worauf das hinausläuft.“ Als sie den Mann anschaut, der im Café vor ihr steht, muss Taryn zugeben: Ja, sie weiß es – und das nicht nur, weil sie sich als PR-Beraterin für Ausnahmesportler mit Männern auskennt, die vor Testosteron nur so strotzen. Schon viel zu lange umkreisen Angel, der breitschultrige Bodyguardtrainer mit der faszinierenden Narbe am Hals, und sie einander. Es ist definitiv an der Zeit, der Anziehungskraft nachzugeben … Denn nur weil sie in erster Linie an ihre Arbeit denkt, spricht ja nichts gegen ein kleines Abenteuer. Doch in Fool’s Gold ist es nicht leicht, einfach nur eine Affäre zu haben. Hier glaubt jeder an die große Liebe. Die große Liebe … Ein absurder Gedanke. Oder nicht? Meine Meinung: Ich habe schon einige Bücher aus der Fool's Gold-Reihe gelesen. Man kann die Bücher auch lesen, ohne die anderen zu kennen, da die Geschichten in sich abgeschlossen und keine Vorkenntnisse nötig sind. Ich finde es jedoch immer schön, altbekannte Gesichter wieder zu treffen.  Ich liebe die Bücher von Susan Mallery. Ihr Schreibstil ist wunderbar angenehm, locker und leicht zu lesen. Ihre Geschichten sind spannend, gefühlvoll und humorvoll zugleich, eine tolle Kombination. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Dialoge sind spritzig und frisch, brachten mich oft zum Schmunzeln und sie sehr unterhaltsam und humorvoll. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da ich schon einige Male Gast in Fool's Gold war und viele Charaktere schon kannte. Es war wie eine Heimkehr. Ich liebe dieses Städtchen mit seinen witzigen, liebenswerten und zum Teil schrulligen Charakteren. Ein Ort, dem man sich nur sehr schwer entziehen kann, wenn man einmal die Bekanntschaft seiner herzlichen Bewohner gemacht hat. Die Szenerie wird sehr bildreich und aussagekräftig beschrieben, so dass ich ein klares Bild vor Augen hatte und mich gut in die Umgebung hineinversetzen konnte. Es ist unglaublich, aber ich habe wirklich das Gefühl, die Stadt und ihre Einwohner persönlich zu kennen, schon einmal wirklich dort gewesen zu sein. Die Figuren sind alle sehr lebendig gezeichnet und handeln ihrem Charakter entsprechend nachvollziehbar, so dass sie sehr authentisch wirken. Diese vielen bunten, vielfältigen und unterschiedlichen Charaktere, die hier zusammenspielen, runden das Bild harmonisch ab und unterstreichen dadurch den Eindruck der Realität. Hier hat jeder sein Päckchen zu tragen, jeder hat seine Vergangenheit, jeder musste sich durchboxen auf die ein oder andere Weise, um am Ende in Fool's Gold sein Happy End zu finden. Taryn war mir sehr sympathisch. Sie hat eine schwere Kindheit und Jugend hinter sich. Zusammen mit 3 ehemaligen Football-Profis hat sie sich in Fool's Gold niedergelassen und ihre PR-Agentur dort eröffnet. Sie scheint so gar nicht in das Städtchen zu passen, mit ihrem Modefimmel, den schicken Kostümen von Gucci und Prada, den Schuhen mit den Mörderabsätzen. Und trotzdem gelingt es ihr mit ihrer hilfsbereiten Art schnell, Anschluss zu finden. Denn sie ist nicht so oberflächlich, wie es zuerst scheint. Angel war mir schon aus den vorherigen Teil bekannt. Auch er hat mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen. Nach außen ihn ein starker, unnahbarer Ex-Soldat, im Inneren von Ängsten und Zweifeln geplagt. Ich fand es herrlich, wie er mit den kleinen Mädels des ZKM langsam warm wurde, sie in sein Herz geschlossen hat und sich sogar überwinden konnte, Zöpfe zu flechten :-) Genau wie Taryn, die sich hier ebenfalls auf komplettes Neuland begeben hat. Weder Taryn noch Angel haben vor, sich auf eine feste Beziehung einzulassen. Bei beiden hat die Vergangenheit starke Spuren hinterlassen. Doch als Taryn wider Willen Gefühle entwickelt und die magischen drei Worte ausspricht, nimmt Angel seine Füße in die Hand... Eine romantische, gefühlvolle und spannender Geschichte, die ans Herz geht und mich sowohl von der Handlung als auch von den Charakteren her vollkommen überzeugen konnte.  Das Buch hat mich wunderbar unterhalten und mir einige sehr schöne Lesestunden beschert, obwohl es vorhersehbar und voller Kitsch war. Aber genau das macht es aus, es ist genau das, was ich einfach liebe. Das Lesen und Abtauchen nach Fool's Gold hat einfach Spaß gemacht. Der Autorin ist es wieder einmal gelungen, mich mit ihrer Geschichte zu verzaubern und mich in eine vorweihnachtliche amerikanische Kleinstadt zu entführen. Ich freue mich auf weitere Folgen und Geschichten aus Fool's Gold. Fazit: Eine unterhaltsame, lockere und leichte Geschichte mit viel Herzschmerz, viel Gefühl, die man nicht aus der Hand legen kann und die mich mit einem schönen Gefühl zurückgelassen hat.

    Mehr
  • ...wie immer klasse...

    Spiel, Kuss und Sieg
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    30. January 2016 um 16:04

    Beeindruckend, endlich mehr Einzelheiten über die Football Stars, auch gut wie sie als MUtter Figur fundiert und den Jungs spiel Partner beschafft :)
    Klasse wie die Jungs für sie in schweren Zeiten da sind !
    Freu mich schon auf weitere Bücher dieses Jahr !

  • Langatmige Liebesgeschichte mit stark vorbelasteten Charakteren

    Spiel, Kuss und Sieg
    lesefreude_book

    lesefreude_book

    02. January 2016 um 13:10

    PR-Agentin Taryn wird von ihren drei Geschäftspartnern und ehemaligen Profi-Footballspielern überstimmt und die PR-Agentur Score zieht von L.A. in den kleinen Ort Fool’s Gold. Hatte die taffe Taryn bis dahin gedacht, dass sie es mit jedem Mann aufnehmen kann, lehrt sie der gefährlich aussehende Angel nun eines besseren. „Spiel, Kuss und Sieg“ ist der mittlerweile 18. Band der „Fool’s Gold“-Reihe von Susan Mallory. Dabei können die Bücher unabhängig von einander gelesen werden. Auch wenn es Überschneidungen der Charaktere gibt, ist doch die große Gemeinsamkeit, dass alle in dem von Susann Mallory geschaffen Ort „Fool’s Gold“ spielen. Für mich war es der erste Teil der „Fool’s Gold“-Reihe und vermutlich auch der letzte. Der Beginn der Geschichte und das Taxieren der beiden Hauptprotagonisten Taryn und Angel hat mich sehr verwirrt. Mit Sätzen wie „Wir wissen beide, wohin das führt“ versucht Susan Mallory eine sexuell geladene Stimmung zu erzeugen, die sich aber leider das ganze Buch über bei mir nicht einstellen wollte. So ist mir besonders eine Passage in Erinnerung an der ich absolut nichts Romantisches, sondern nur eine leichtsinnige Dummheit sehen kann in Erinnerung geblieben. Nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr erhält die gute Dame einen negativen Bluttest des Mannes und ist hin und weg – „Andere Männer hatten ihr nach einem gemeinsam verbrachten Wochenende Blumen oder Schmuck geschickt. [...] Aber das hier ... das war etwas Besonderes. Aufmerksam, so wie der ganze Mann.“ An Naivität und fehlender Romantik nicht zu übertreffen. Ich habe mich auf den American Football Anteil gefreut und wurde hier sehr enttäuscht. Abgesehen von den drei ehemaligen Football Profis hat das Buch nichts damit zu tun. Die drei ehemaligen Profis sind mit ihren Schmerzen und körperlichen Gebrechen, die so eine Karriere mit sich bringen kann, beschäftigt. Dieses Gerede über die Leiden der Jungs war einfach nervig. Taryn und Angel haben beide eine schwere Vergangenheit, die sie das ganze Buch über versuchen zu bewältigen. Immer und immer wieder wird diese Vergangenheit von neuem aufgearbeitet. Die Annäherungsversuche der beiden drehen sich im Kreis und ziehen sich in die Länge. Und dann ist da noch der Umzug der PR-Agentur Score in die kleine Stadt Fool’s Gold. Ein Glück, dass auch die Firma von Angel, die Bodyguardtraining und Teamevents anbietet nach Fool’s Gold gezogen ist. Ob es für diese beiden Firmen einen großen Markt in einer kleinen Stadt gibt, wage ich zu bezweifeln. Fazit: Langatmige Liebesgeschichte mit stark vorbelasteten Charakteren. Eine schwere mehrfach detailreich aufgearbeitete Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere abgerundet durch das Leiden und die Wehwechen der ehemaligen Profi-Footballspieler. Wer auf Leiden, schwere Vergangenheiten und Jammern steht, wird bei diesem Buch voll und ganz auf seine Kosten kommen. Allen anderen würde ich davon abraten.

    Mehr