Susan Mallery Stille Küsse sind tief

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(15)
(20)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stille Küsse sind tief“ von Susan Mallery

Ein übler Kater ist die gerechte Strafe für Annabelles kleinen Ausbruch am Vorabend. Wie konnte sie sich nur dazu hinreißen lassen, ihren Freundinnen den alten indianischen Tanz der fröhlichen Jungfrau vorzuführen? Und wie soll sie die heutige erste Reitstunde überstehen, ohne vom Pferd zu fallen? Wobei, von den muskulösen Armen ihres Reitlehrers würde sie sich gerne auffangen lassen … Eine schüchterne Bibliothekarin. Das könnte genau die Frau sein, die Shane Stryker sucht. Und die ihn die Rothaarige vergessen lässt, die am Abend zuvor in der Bar so sinnlich getanzt hat. Doch als seine Reitschülerin dann vor ihm steht, traut er seinen Augen nicht: Annabelle ist die Frau aus der Bar. Und ihre zurückhaltende Art trifft ihn sogar tiefer ins Herz, als es jeder noch so verführerische Hüftschwung könnte.

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Ein Buch mit viel Gefühl.

— sriegler
sriegler

Der Zukunft eine Chance geben (aber dafür muss die Vergangenheit aufgearbeitet werden)

— peedee
peedee

Shane und Annabelle, einfach hammer von der ersten Begegnung Leidenschaftlich und so schnucklig.

— Buch_Versum
Buch_Versum

sehr schön zu lesen, hat mir sehr gefallen =)

— Lola88
Lola88

Schöner Roman für zwischendurch - witzig, romantisch und sexy

— happyann
happyann

Stöbern in Liebesromane

Entführt - Bis in die dunkelste Nacht

Düsterer, vermittelt bessere Botschaften als Band 1

Julia_Kathrin_Matos

No Return 1: Geheime Gefühle

Grandiose Umsetzung eines Themas, dass viel zu selten angesprochen wird

AmaraSummer

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine tolle emotionale Geschichte mit genialen Charakteren, die es in sich haben und mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte...

Leseratte2007

Das Leuchten einer Sommernacht

Wunderschöner Roman der unter die Haut geht

bibliophilehermine

Der letzte erste Blick

Romantische, humorvolle und bewegende Geschichte über Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt.

Sarahamolibri

Verrückt nach einem Tollpatsch

Herrlich für den kleinen Lesehunger zwischendurch mit wieder viel Humor und Gefühl.

Ms_Violin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit diesem Buch habe ich die Autorin für mich entdeckt.

    Stille Küsse sind tief
    sriegler

    sriegler

    13. November 2016 um 08:44

    Als Pferdenärrin ist mir das Buch natürlich in die Hände gefallen und ich fand den Klappentext einfach sehr ansprechend. Ich wurde keineswegs enttäuscht. Mit diesem Buch habe ich eine Vorlieb für den Schreibstil der Autorin entdeckt und bin seitdem immer auf der Suche eines weiteren Romans der Fool's Gold Reihe.

  • Mein erstes Buch dieser Reihe... Es war super!

    Stille Küsse sind tief
    Ponybuchfee

    Ponybuchfee

    04. October 2016 um 20:08

    Ich habe die Reihe mit Band 8 angefangen. Es gibt kein Problem die Bücher durcheinander zu lesen. Die Teile spielen zwar alle in Fool´s Gold und hin und wieder tauchen vertraute Personen auf, aber die Bücher einzeln haben nichts miteinander zu tun.

    Band 8 ist humorvoll, fließend geschrieben und sehr realistisch.
    Einfach nur weiter zu empfehlen!

  • Der Zukunft eine Chance geben

    Stille Küsse sind tief
    peedee

    peedee

    31. July 2016 um 00:31

    Fool's Gold, Band 8: Annabelle Weiss ist Bibliothekarin und will jetzt an einem der zahlreichen Festivals in Fool’s Gold mit einem Pferd an einer Parade teilnehmen, um Spenden für ein Büchermobil zu sammeln. Doch dafür muss sie zuerst reiten lernen und landet somit bei Shane Stryker, dem Pferdezüchter. Dieser ist vom ersten Moment an völlig hingerissen von ihr, will sich das jedoch nicht eingestehen. Aber sie ist so verführerisch…Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall (die Neuauflagen ab November 2016 gefallen mir viel besser).Wer schon den einen oder anderen Band dieser Reihe gelesen hat, weiss, dass es meist um zwei Hauptpersonen geht und die Frage „wann kriegen sie sich?“. Das ist auch in diesem Band nicht anders; dieses Mal geht es um Annabelle und Shane. Sie haben beide eine gescheiterte Ehe hinter sich und kämpfen noch mit den Nachwirkungen dieser Beziehungen. Annabelle gelingt es scheinbar besser als Shane, denn er vermutet immer, dass die Frauen ihn reinlegen wollen, so wie seine Ex Rachel.Als Annabelle das erste Mal auf dem Pferd sass, dachte sie „Obwohl sie ein paar Bücher über das Reiten gelesen hatte, war sie dennoch nicht darauf vorbereitet gewesen, wie weit sie auf einmal vom Boden entfernt war.“ Da musste ich richtig schmunzeln – Bücher allein sind eben doch nicht alles! Ich fand die Widmung der Autorin sehr süss: „Mein Dank gilt allen Bibliothekarinnen, die mich unterstützt haben, die meine Bücher lieben und endlos über sie berichten […].“ Deshalb wurde die Hauptdarstellerin dieses Buches eine sexy Bibliothekarin.Shane liebt seine Pferde, aber er mag keine Ponys. Dumm nur, dass er dann als kostenfreie Zugabe zu seinen neuen Reitpferden das Pony Reno kriegt! Aber es wird dann mit Priscilla, der Elefantendame, vergesellschaftet.Für mich war dieses Mal wieder zu viel (detaillierte) Erotik dabei und dieses Hin-und-Her von Shane war etwas… na ja… etwas mühsam. Wenn es nur diese eine Geschichte gegeben hätte, wäre es eine knappe 3-Stern-Bewertung geworden. Drei Nebendarsteller sorgen jedoch dafür, dass es eine 4-Stern-Bewertung wird: Rafe und Clay waschen ihrem Bruder Shane mal gehörig den Kopf. Und dann war da noch Charlie Dixon, die taffe Feuerwehrfrau; man hat hinter ihre oft sehr mürrische Fassade blicken können. Die Freundinnen wissen, dass sie ihre Gefühle versteckt, aber ein riesengrosses Herz hat. Sie muss dringend Erlebnisse der Vergangenheit aufarbeiten. Dieser ernsthafte Teil hat mir sehr gefallen.

    Mehr
  • Tradition...

    Stille Küsse sind tief
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    30. January 2016 um 17:20

    Annabelle ist einfach klasse, so schüchtern aber trotzdem lässt Sie sichs nicht nehmen den Fruchtbarkeitstanz vorzuführen. Dies erstaunt Shane und somit ist der erste Eindruck ein wenig heikel. Shane muss erst seinen ersten Eindruck versauen und sich beweisen lassen, dass Annabelle gar nicht wie seine Exfrau ist. Ausserdem beeindruckend wie Annabelle den riesigen Hengst zähmt, die Reitstunden für die Kinder organisiert und noch ihr Buchprojekt durch bekommt. Ehrgeizige Frau und sehr leidenschaftlich, alles und noch mehr versteckt sich hinter der schüchternen Bibiothekarin. Damit Shane auch nicht anders als sich in Sie verlieben, das Ende ist einfach nur so herzlich als Liebesbeweiss sich das Herz rausreissen zu lassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Stille Küsse sind tief"

    Stille Küsse sind tief
    ElkeK

    ElkeK

    28. June 2015 um 06:41

    Inhaltsangabe: Annabelle Weiss ist vor einem Jahr nach Fools Gold gezogen, um einen Neuanfang zu machen. Ihre Ehe mit Lewis ist geschieden und sie engagiert sich stark als Bibliothekarin. Um Geld für ein Büchermobil zu sammeln, will sie einen besonderen Auftritt beim Festival in ein paar Wochen hinlegen. Dafür engagiert sie Shane Stryker, der gerade wieder in die Stadt zurück gekommen ist, um auf einer Ranch Pferde zu züchten. Shane Stryker ist sofort von der rothaarigen kleinen Schönheit fasziniert. Doch seine Seele hat Narben; die Scheidung von Rachel hat gedanklich noch nicht ganz verarbeitet, zu sehr hat sie ihn mit ihren Männer-Eskapaden verletzt. Und nachdem er Annabell in einer Frauenbar auf dem Thresen tanzen sah, ist er nicht gerade davon überzeugt, das sie anders ist als Rachel. Annabelle nimmt bei Shane Reitunterricht für ihren Auftritt bei der Parade. Dabei kommen sie sich jedoch gefährlich nah – zu gefährlich, wie Shane findet. Allerdings kann er sich auch gegen die Gefühle für sie nicht wehren. Als dann auch noch plötzlich Lewis auftaucht und behauptet, die Ehe wäre nicht geschieden, ist das Chaos perfekt. Mein Fazit: Viel zu spät habe ich bemerkt, das diese Geschichte ein Teil einer Serie ist. Ich habe das Gefühl, es gibt kaum noch Bücher, die nicht in einer Serie eingebunden sind. Fools Gold ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die offenbar nur darauf wartet, für jeden den passenden Deckel zu bieten. Es schwirrt nur so verliebten Menschen (wahrscheinlich durch die vorherigen Bände), das es mir dann manchmal doch etwas zu viel wurde. Trotzdem waren mir alle Figuren sehr sympathisch, insbesondere Annabelle und Shane. Sie haben beide vernarbte Seelen und somit gewisse Ansprüche an eine Beziehung. Sie sind gar nicht so weit auseinander, das wissen sie allerdings lange Zeit nicht. Dennoch begeht Shane einige ziemliche Schnitzer, aber er hat auch das Rückgrat, seinen Fehler einzusehen. Respekt! Die Geschichte wird begleitet von kleinen Nebenhandlungen, die dem ganzen Roman ein besonderes Flair geben. Auch die Entwicklung der Figuren ist langsam und nachvollziehbar. Und ich denke, das es einige Cliffhanger gibt für die Folge-Bände. Alles in allem ist auch dieses Buch durchweg herzerfrischend und von leisem Humor begleitet, die ich überzeugt mit 5 Sternen bewerte. Ich werde wohl noch viele Bücher dieser Autorin lesen, denn sie bieten gute Unterhaltung ohne großartig ins Grübeln zu verfallen. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr