Susan Murphy Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird“ von Susan Murphy

Die junge Aurelie Buffay ist gerade mit dem College fertig geworden und nicht auf der Suche nach der großen Liebe, sondern nach einem guten Job im Musikbusiness. Als sie den äußerst attraktiven Benjamin Bing kennenlernt, der noch dazu bei ihrem Lieblings-Plattenlabel als Songwriter arbeitet, scheint es, als wären Liebe und Zukunft gesichert. Doch Benjamin ist nicht der, für den er sich ausgibt. Er verbirgt ein Geheimnis, dass letztendlich nicht nur Aurelie in Gefahr bringt, sondern auch ihren besten Freund George. Schaffen sie es Benjamin aufzuhalten, oder stürzen alle ins Verderben? Ein spannender Erotikthriller über Liebe, Freundschaft und Gefahr.

Sehr fesselnder und spannender Erotikthriller.

— Nicolerubi
Nicolerubi

Nicht immer die Große Liebe, ist auch die Große Liebe. Einfach eine tolle Geschichte!

— iris_knuth
iris_knuth

Stöbern in Romane

Romeo oder Julia

So viel hatte ich mir von der Leseprobe versprochen ... und wurde bitterlich enttäuscht.

Marina_Nordbreze

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ernstes Thema - Klasse umgesetzt :)

    Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    21. October 2016 um 17:05

    Das Cover sowie der Klappentext machten mich sehr neugierig und somit lud ich mir das Debüt von Susan Murphy runter. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Story ist spannend und prickelnd erzählt, der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Im Vordergrund stehen die Kellnerin Aurelie und der Songwriter Benjamin. Die Autorin schildert erschreckend realistisch, wie eine junge Frau in die Fänge eines von der Liebe Besessenen gerät. Zwar war schon relativ früh ersichtlich, dass mit Ben etwas nicht stimmte, jedoch wurden diese Anzeichen nicht richtig gedeutet - wie es auch so manchmal in der Realität der Fall ist. Insgesamt ein gelungenes Debüt, welches mich sofort in den Bann gezogen hat und ich in einem Rutsch durchgelesen habe und gerne allen empfehle, die spannende Handlung, prickelnde Erotik sowie ein wenig Humor (Betty sorgt für einige Lacher) in einem Buch lesen wollen.

    Mehr
  • Packend und fesselnd....

    Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird
    die_anika

    die_anika

    31. August 2016 um 21:01

    Seiten: 247   Preis: 9,99 € Klappentext: Die junge Aurelie Buffet ist gerade mit dem College fertig geworden und nicht auf der Suche nach der großen Liebe, sondern nach einem guten Job im Musikbusiness. Als sie den äußerst attraktiven Benjamin Bing kennenlernt, der noch dazu bei ihrem Lieblings-Plattenlabel als Songwriter arbeitet, scheint es, als wären Liebe und Zukunft gesichert. Doch Benjamin ist nicht der, für den er sich ausgibt. Er verbirgt ein Geheimnis, dass letztendlich nicht nur Aurelie in Gefahr bringt, sondern auch ihren besten Freund George. Schaffen sie es Benjamin aufzuhalten oder stürzen alle ins Verderben ? Meine Meinung: Zunächst einmal zum Cover. Das Cover find ich super, es hat mich sofort angesprochen und es hat direkt mein Interesse geweckt. Das Buch hat mir gut gefallen, es liest sich schnell und gut weg. Es war packend und fesselnd. Ich finde die Autorin hat es sehr gut geschafft, den Wandel von Ben, also vom Traumtyp schlechthin zum absoluten Psycho bzw. Stalker, darzustellen. Die Erotikszenen haben mir auch sehr gut gefallen. War nicht zu übertrieben und zu oft, wie in manch anderen Büchern. War also mal toll zu lesen, das die auch was anderes tun, außer Sex zu haben. =) In dem Buch wurden öfters mal Lieder genannt, wie z.B. Taylor Swift mit Shake it off, dadurch hatte ich dann auch oftmals einen Ohrwurm. Danke dafür. =) Außerdem mochte ich George, ihren besten Freund, sehr gerne. Der hätte ruhig ne größere Rolle in dem Buch haben können. =) Leider gibt es aber auch ein, zwei Sachen die mir nicht so gut gefallen haben. Zum einen sind echt einige Rechtschreibfehler in diesem Buch und zum anderen war mir die Sache mit ihrer inneren Stimme, im Buch Betty genannt,  ein wenig too much. Das hat mich manchmal echt gestört. Dadurch bekommt es einen Stern weniger von mir.  Von mir gibt es 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Du nimmst mir die Luft zum Atmen!

    Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    22. May 2016 um 10:01

    Ein fantastisches Cover, das mich sehr neugierig machte. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist sehr fesselnd und spannend bis zur letzten Seite. Aurelie ist mir sehr sympathisch, über Betty musste ich öfters lachen.  ;-)  " Während Betty sich als Torero verkleidet hatte und ein rotes Tuch schwenkte. " Einfach herrlich  ;-) Aurelie lernt Ben kennen und sie schwebt auf Wolke sieben, und doch,  " Das ist aufregend und macht mir auch etwas Angst. Aber hey, tolles Abenteuer " Lest es, es ist eine fantastische Geschichte! Sehr empfehlenswert! ❤ 

    Mehr
  • Der Freund als Feind..

    Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird
    iris_knuth

    iris_knuth

    28. February 2016 um 19:56

    Als erstes muss ich sagen das Cover ist der Oberhammer. Die Farben & die Gestaltung, einfach alles. Passt super toll zusammen.  Der Schreibstil ist toll. Einfach locker und Flüssig. Hatte überhaupt keine Probleme in das Buch zu kommen.  Außerdem passt das Cover sehr gut zur Geschichte.  Aurelia ist eine tolle Person. Und ich mochte sie gleich gerne. Dazu hatte sie einen besten Freund George . Der ihr immer zur Seite steht.  Ben ist ein toller Typ, eigentlich. Ich hatte ihn total ihn mein Herz geschlossen. Er gibt sich ordentlich Mühe in der Beziehung und um seinen Rotschopf  richtig Eindruck zu hinterlassen. Es gelingt ihm sogar sehr gut. Der Schein trügt. Denn Ben ist nicht der für wenn sie ihn hält. Das Buch nimmt eine krasse Wendung.  Mir hat es sehr gut gefallen. Eine klare Empfehlung.  Und es könnte sogar einen zweiten Teil geben. 

    Mehr
  • Tolles Debüt mit realistischer und in sich stimmiger Story

    Stalker: Wenn aus Liebe Besessenheit wird
    Morrigan

    Morrigan

    17. February 2016 um 19:15

    Aurelie Buffet hat gerade ihr Studium abgeschlossen und jobbt nun in einer Bar. Dort lernt sie den attraktiven Benjamin Bing kennen. Sie ist sofort von ihm fasziniert und steckt ihm ihre Telefonnummer zu. Zwischen den beiden funkt es gewaltig. Ben erfüllt ihr jeden Wunsch und Aurelie glaubt den Mann ihrer Träume gefunden zu haben. Doch irgendwas ist merkwürdig an Ben und seinem Verhalten. Aurelie möchte das jedoch nicht wahrhaben und verdrängt diese Gedanken. Doch irgendwann zeigt Ben sein wahres ich und plötzlich ist nicht nur Aurelie sondern auch ihr bester Freund George in großer Gefahr.    Das Cover finde ich sehr ansprechend und es hat mich sehr neugierig auf die Story gemacht. Aurelies inneres Ich Betty ist zwar witzig, jedoch finde ich sie etwas fehl am Platz. Betty hat einen etwas zu eigenständigen Charakter. Sie würde eher zu einem Chick-Lit-Roman als in eine Erotikthriller passen. Betty macht das Buch aber auf jedenfall einzigartig. Ben fand ich richtig scharf und ich kann gut verstehen, dass Aurelie etwas mit ihm angefangen hat. Seine kleinen Merkwürdigkeiten fallen Anfangs kaum auf und es ist gut nachvollziehbar, dass Aurelie kaum etwas bemerkt hat bzw. bemerken will. Erst als es bereits zu spät ist, wird ihr bewusst, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Aurelies bester Freund George bleibt etwas blass, das stört die Story jedoch nicht.  Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Aurelie erzählt. Erst zum Schluss wechselt die Perspektive für ein Kapitel zu Ben und er erläuterte seine Hintergründe selbst. Dieser Wechsel steigert die Spannung um einiges, da man hier erfährt, wer Ben wirklich ist und wie er tickt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und das Buch liest sich sehr schnell. Die erotischen Szenen sind gut gesetzt, und nicht zur sehr in die Länge gezogen. Bis der Thrillerteil des Buches beginnt dauert es jedoch relativ lange. Dann steigt die Spannung aber von Seite zu Seite und ich konnte das Buch kaum noch weg legen. Insgesamt handelt es sich um eine sehr realistische Story, die sich so tatsächlich zutragen könnte.  Ich hoffe zukünftig noch mehr Bücher von der Autorin lesen zu können. Fazit: Tolles Debüt mit realistischer und in sich stimmiger Story. 4 von 5 Sternen.

    Mehr