Alle kommen mit ins Bett

Alle kommen mit ins Bett
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Engel1974s avatar

in wunderschön gestaltetes Kinderbuch in Reimen, meine Kids lieben es und ihre werden es auch mögen

Angela_Matulls avatar

Tolle Illustrationen von Joëlle Tourlonias gepaart mit wunderschönen süße Reime von Susan Niessen in einen handlichen Pappbilderbuch!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alle kommen mit ins Bett"

Anna mag nicht alleine in ihrem Bett schlafen. Bei Mama und Papa ist es viel gemütlicher! Das finden auch der Schmusebär, die Tigerkatze, das Kuschelschaf und alle anderen Kinderzimmerbewohner. Und so klettert einer nach dem anderen - hopps - mit ins große Bett hinein. Da wird es plötzlich ganz schön eng. Finden zumindest Mama und Papa.

Ein lustiger Gute-Nacht-Spaß, liebevoll illustriert von der Erfolgsillustratorin Joëlle Tourlonias.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845820224
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:20 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:16.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Engel1974s avatar
    Engel1974vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: in wunderschön gestaltetes Kinderbuch in Reimen, meine Kids lieben es und ihre werden es auch mögen
    ein wunderschön gestaltetes Kinderbuch in Reimen, meine Kids lieben es und ihre werden es auch mögen

    Davon, dass e sin Mama und Papas Bett zusammen mit jeder Menge Kuscheltiere doch immer noch am gemütlichsten ist, erzählt das Buch „Alle kommen mit ins Bett“ von Susan Niessen. Es ist ein lustig, gereimte Geschichte für Kinder ab 2 Jahren.

    Die Aufmachung als stabiles Pappbuch ist hervorragend für kleine Kinderhände geeignet. Die Illustrationen sind farblich nicht so überladen, lassen die Kinder auf eine tolle Entdeckungsreise gehen und sind einfach schön. Da macht es mir als Erwachsene sogar Freude das Buch zur Hand zu nehmen.

    Die Geschichte ist kindgerecht, kurz und knapp und für Kinder der empfohlenen Altersstufe sehr gut verständlich. Das schönste allerdings ist die Erzählweise in Reimen, die kleinen Kinder sind einfach fasziniert davon.

    Fazit: ein wunderschön gestaltetes Kinderbuch in Reimen, meine Kids lieben es und ihre werden es auch mögen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MadameLustigs avatar
    MadameLustigvor einem Jahr
    Eine süße Geschichte und tolle Illustrationen, die Spaß machen!

    Mein kleiner Pirat hat bereits einige Alltagsbüchlein aus dem Hause arsEdition in seinem Regal stehen und liebt sie allesamt, weswegen ich mir sehr sicher war, dass er auch an Alle kommen mit ins Bett Gefallen finden würde. Und das tat er auch, allerdings nicht ohne Anfangsschwierigkeiten. Als das Buch nämlich bei uns eingezogen ist, war gerade alles doof, was nichts mit Kochen, Werkzeug, Dinosauriern, Drachen oder seinem Arztkoffer zu tun hatte und da hatte die kleine Anna, um die es in diesem Buch geht, leider erstmal ganz schlechte Karten. Aber zum Glück dauern solche Phasen in den allermeisten Fällen nicht ewig und so kam irgendwann doch noch der Tag, an dem seine ganze Aufmerksamkeit Anna galt. Und dabei hatten wir alle gemeinsam dann ziemlich viel Spaß. Nicht zuletzt, weil der Pirat viel aus unserem Leben in der Geschichte wiedergefunden und sich darüber dann natürlich total gefreut hat.

    Wann immer Joëlle Tourlonias an einem Buch beteiligt ist, weiß ich, dass mein kleiner Pirat viel Freude an den Illustrationen haben wird. Die klaren Linien, die kräftigen Farben und das süße Aussehen sämtlicher Figuren machen einfach Spaß, was mir durch strahlenden Augen auch immer wieder bestätigt wird. Passend zu den Illustrationen gibt es auf jeder Seite einen kleinen Text in Reimform, der sich an ein, zwei Stellen zwar nicht ganz so rund liest, aber ansonsten flüssig und vor allem in der Sprache den kleinen Bücherfans angemessen ist.

    Was uns als Eltern und Befürwortern des Familienbetts besonders gut gefallen hat, ist, dass es in diesem Buch keine Diskussionen mit Anna darüber gibt, dass sie doch bitte in ihrem eigenen Bett schlafen soll. Stattdessen geht es hier darum, dass niemand alleine schlafen muss, wenn er es nicht will (auch die Kuscheltiere nicht!) und da wir es bei uns Zuhause genauso halten und unser Pirat regelmäßig mitsamt seinen zwei liebsten Kuscheltieren im Schlepptau zu uns ins Bett krabbelt, hatte er sehr viel Verständnis für die kleine Anna und ihre Kuscheltierarmada.

    Von uns gibt es an dieser Stelle für dieses wirklich süße Buch deswegen eine ganz klare Leseempfehlung und ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht nur die kleinen Leser an dem robusten Pappbilderbuch Spaß haben werden, sondern auch Mama und Papa, die sich gemeinsam mit ihrem Nachwuchs durch Alle kommen mit ins Bett lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    W
    WinfriedStanzickvor einem Jahr
    Eine wunderschöne Idee



    Eine wunderschöne Idee von Susan Niessen hat Joelle Tourlonias  auf eine witzige und eigenwillige Weise illustriert. Das kleine mit feinen Reimen getextete Bilderbuch erzählt die Nachtgeschichte der kleinen Anna. Mitten unter ihren vielen Kuscheltieren wacht sie eines Nachts in ihrem Kinderzimmer auf. Wie wahrscheinlich schon so oft, schleicht sie sich auf leisen Sohlen ins Schlafzimmer der Eltern nebenan und macht sofort den Zehentest, um festzustellen, dass die Eltern fest schlafen.
    Doch noch bevor sie unter deren Decke kriecht, fällt ihr ein, dass sie ihren Bär vergessen hat. Sie holt ihn aus ihrem Zimmer. Doch dann wollen auch die anderen sechs Kuscheltiere mit Erfolg mitten rein ins elterliche Bett.

    „Anna schimpft. ‚Nun aber Schluß!
    Ihr kriegt noch jeder einen  Kuss,
    dann macht ihr schnell die Augen zu
    und schlaft – ja, liebe Bär, auch du!‘
    Und zwischen Kuh und Katz und Schaf
    Fällt Anna gleich in tiefen Schlaf.“

    Übrigens: die Eltern haben die ganze Szene mit Augenzwinkern beobachtet, sich aber schlafend gestellt.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    klaudia96s avatar
    klaudia96vor einem Jahr
    Einschlafen mit allen Freunden ...


    Inhalt


    In Mamas und Papas Bett ist es viel gemütlicher als in ihrem eigenen – findet zumindest die kleine Anna. Prompt klettert sie für einen süßen Schlaf zu ihren Eltern. Doch auch die Kuscheltiere müssen mit! Ob Tigerkatze, Kuschelschaf oder der Schmusebär, langsam wird es richtig voll im Bett. Ob Mama und Papa da noch genug Platz haben?


    Meine Bewertung


    Dieses niedliche Pappbilderbuch hatte ich anfangs gar nicht auf dem Schirm, bis ich es vom Verlag zugesandt bekommen habe. Joëlle Tourlonias‘ meisterhafte Illustrationen kannte ich natürlich schon von den Bänden der Reihe rund um „Die kleine Hummel Bommel“. Und auch dieses Buch in Zusammenarbeit mit der Autorin Susan Niessen konnte mich für sich gewinnen.


    Was ich sehr süß fand, war die Reimform, in der das Buch geschrieben ist. Die Geschichte handelt von der kleinen Anna, die in ihrem eigenen Bett nicht einschlafen will, weshalb sie mit ihrer Kuscheltierarmada kurzerhand ins Elternbett umsiedelt. Allerdings hat mir hier ehrlich gesagt so ein bisschen der Mehrwert der Geschichte gefehlt. Für einen kurzen Zeitvertreib ist die sicherlich geeignet und bietet sich vor allem in der Altersstufe von zwei bis drei Jahren an, aber drüber wird es dann schon wieder etwas dürftig von der Geschichte her.


    Wie gesagt konnten mich aber die Illustrationen wieder einmal voll überzeugen. Die Farbgebung war sehr warm und heimelig, was auch gut zum Thema des Buchs gepasst hat. Ebenso war auch die Sprache angemessen und hat zu der bevorzugten Altersgruppe gepasst. Durch die robuste Pappe und die Stabilität ist dieses Buch gut auf die Zielgruppe angepasst und hält einigem Stand. Alles in allem fand ich das Buch also doch zielgruppengerecht aufgemacht und mit einer niedlichen Idee ausgestattet, aber mehr als ein kleiner Zeitvertreib wird wohl eher nicht drin sein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Illustrationen von Joëlle Tourlonias gepaart mit wunderschönen süße Reime von Susan Niessen in einen handlichen Pappbilderbuch!
    Eine tolle Gute-Nacht-Geschichte für die lieben Kleinen!

    Alle kommen mit ins Bett

    von Susan Niessen

    Inhalt:

    Ein Pappbilderbuch mit tollen llustrationen von Joëlle Tourlonias und kleinen süßen Reimen von Susan Niessen.

    Meinung:
    Auf der Suche nach weiteren Büchern in den Joëlle Tourlonias seine Zeichnungen beisteuert, bin ich auf das Buch "Alle kommen mit ins Bett" von Susan Niessen gestoßen. Die Reime sind zucker-süß und für Kinder leicht verständlich. Die perfekte Gute-Nacht-Geschichte für Kids.


    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Claudias-Buecherregals avatar
    Claudias-Buecherregalvor einem Jahr
    Alle kommen ins Bett

    Als Anna nachts aufwacht, mag sie nicht mehr alleine in ihrem Zimmer sein. Sie schleicht sich ins Bett ihrer Eltern. Nach und nach fallen ihr all' die Tiere ein, die nun in ihrem Zimmer allein sind. Das geht natürlich nicht, deshalb holt sie eins nach dem anderen ins große Bett zu ihrer Mama und ihrem Papa, bis es dort ziemlich voll ist.

    Der Inhalt klang süß, aber hauptsächlich wollte ich das Buch haben, da ich die Illustrationen von Joëlle Tourlonias so unglaublich schön finde. Ich hab in den letzten Monaten zwei Kleinkinderbücher gelesen, die von ihr gezeichnet wurden und bin absolut begeistert. Sie hat einen ganz tollen, kindgerechten Stil und so wurde ich auch bei diesem Buch für Kinder ab zwei Jahren nicht enttäuscht. Tourlonias hat Anna, ihre Eltern, die Katze und zahlreiche Kuscheltiere mit so viel Liebe gezeichnet, dass ich mich am liebsten auch noch in das Bett gelegt hätte.

    Inhaltlich hatte ich etwas anderes erwartet. Nachdem die Kurzbeschreibung damit endet, dass es den Eltern zu eng in ihrem Bett wird, hatte ich eigentlich erwartet, dass es darum geht, dass Kinder lernen doch lieber in ihrem eigenen Bett zu schlafen. Darum geht es aber bei "Alle kommen mit ins Bett nicht". Es kommen tatsächlich alle ins Bett, Papa bekommt sogar noch einen Fuß ins Gesicht, aber die Erwachsenen stört es nicht und alle schlafen zusammen im Doppelbett. Wer also eine Geschichte sucht, bei der Kinder begreifen, dass sie ihm eigenen Bett schlafen sollen, ist mit diesem Buch falsch beraten.

    Für alle anderen ist es eine lustige Gute-Nacht-Geschichte, die in Reimen (drei Verse je Doppelseite) erzählt wird. Manchmal wirkt das gekünstelt. Hier passt es und ich finde lediglich einen Reim unpassend, da er sich eben nicht reimt. Der Rest ist schön und passend.

    Fazit: Eine süße Gute-Nacht-Geschichte, die so liebevoll illustriert wurde, dass ich mich am liebsten mit ins Bett dazulegen würde oder zumindest eins der Kuscheltiere (am liebsten den niedlichen Pinguin) selbst als Kuscheltier hätte.


    Gebundene Ausgabe: 20 Seiten
    Verlag: Ars Edition (16. Juni 2017)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3845820225
    ISBN-13: 978-3845820224
    Vom Hersteller empfohlenes Alter: 24 Monate - 4 Jahre

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Für die schönsten Träume

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks