Susan Rich Mein kleiner Horrortrip

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein kleiner Horrortrip“ von Susan Rich

Horror to go für unerschrockene Hörer

Renommierte Autoren haben die literarische Herausforderung angenommen: In ganz kurzen Miniaturen messen sie sich in der Kunst des schnellen Schauders. Das Ergebnis: kurze Tode, flinke Morde und zahlreiche Giftspritzen, verabreicht von kriechenden Händen, kichernden Clowns, gemeinen Kindermädchen und garstigen Ratten. Mal subtil, mal trashig, mal blutig, mal völlig blutleer, immer überraschend, pointenreich und mit viel schwarzem Humor. Nach dem Hören werden Sie Ihrer Katze, Ihrer Sockenschublade und auch Männern mit Schnurrbärten nicht mehr über den Weg trauen.

Mit Originalbeiträgen von: Neil Gaiman, Erin Hunter, R.L. Stine, Lemony Snicket, Margaret Atwood, Joyce Carol Oates, Faye Kellermann, Melissa Marr, Michael Connelly, Kenneth Oppel, Holly Black, Sarah Weeks, Jerry Spinelli, Richard Sala und vielen mehr.

Stöbern in Jugendbücher

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

klare Leseempfehlung, für jeden, der Rainbow Rowell und Zauberergeschichten mag &sich von deutlich Parallelen zu HP nicht stören lässt. (:

Felicitas_Brandt

Kiss me in Paris

eine schöne Geschichte, die mich nach Paris entführt hat, aber wo war die Weihnachtstimmung?

My_book_moments

Wolkenschloss

Grandios! Charmant, humorvoll und spannend. Die Hotelatmosphäre tut ihr übriges.

faanie

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Ein wunderbarer Abschluss, aber ich will mehr.... ;)

MadameEve1210

Nicht nur ein Liebesroman

Wieder ein wunderbarer Roman vom Emma Mills - ich musste lachen, ich hatte Tränen in den Augen, ich habe nachgedacht und mich erinnert.

Aniday

Erwachen des Lichts

Spannend, humorvoll und sexy.

jessieskleinebuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein kleiner Horrortrip" von Susan Rich

    Mein kleiner Horrortrip

    TanjaLovesBooks

    04. January 2013 um 22:42

    Covergestaltung: Ich finde das Cover sehr gelungen! Es passt zum Thema der Geschichten (Horror) und man es hat es geschafft alle Namen dort unterzubringen, ohne, dass es dadurch überladen wirkt. Meine Meinung: Ich war wirklich gespannt, was sich hinter der Beschreibung des (Hör)Buches verbergen mochte, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass es Geschichten gibt, die nur 30 Sekunden meiner Zeit einfordern würden. Geschichten ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber die Antwortet darauf lautet definitiv JA! Klein, aber fein und dazu manchmal richtig komisch – Mein kleiner Horrortrip in die Welt von den vielen Autoren hat mich öfters mal das Fürchten gelehrt. Beim Hörbuch ist es so, dass man nicht immer weiß, welcher Autor, welche Geschichte verfasst hat, weil besonders die kürzeren rasch aufeinander folgen, aber das fand ich sogar ganz gut, denn so konnte man nicht voreingenommen an irgendetwas heran gehen. Dutzende bekannte Autoren haben sich an diesem Werk beteiligt und die Mischung ist wirklich grandios. Von der ersten vorgelesenen Zeile hat, hat mich das (Hör)Buch in seinen Bann schlagen können, weil es vor Abwechslung und Spannung nur so sprüht! Das Buch bietet alles Mögliche, von Kinderängsten, bis hin zu mordsmäßig fesselnden Mysterien, Geheimnissen…es erzählt Geschichten, bei denen einem oft eine Gänsehaut den Rücken herunter läuft, wenn man sich darauf einlässt, denn die Atmosphäre, die die vielen unterschiedlichen Sprecher und Sprecherinnen hier aufkommen lassen, hat mir sehr gut gefallen. Man konnte nicht anders, als jeden von ihnen an den leben kleben, wenn es hieß: mal gefühlvoll, man gequält oder mit schwarzem Humor. Dass Autoren mit so wenigen Zeilen überzeugen können hat mich beeindruckt! :) Vom Inhalt her, ist es schwer die vielen Geschichten (weil es wirklich SO VIELE sind) zusammenzufassen, aber das (Hör)buch bietet von ich nenn es mal kleinen Gedichtchen, die aus kaum mehr als fünf Sätzen bestehen, bis hin zu längeren Erzählungen doch reichlich. Die Abstände zwischen den Geschichten sind auch sehr gut gewählt, sodass man eine Pause einlegen kann und später weiter hören kann, wenn man das möchte. Weil alles auf eine CD gepasst hat, findet man auch gut Stellen wieder, an denen man vor Furcht aufhören musste :P Ich würde mal sagen, dass es hierbei um „Spaß“ für die ganze Familie handelt, denn egal, ob groß oder klein, in diesem Horrortrip gibt es sicher irgendwann für jeden eine Stelle, an der man sich unter seine Decke verkriechen möchte. Gruselig wird es hier allemal. Aber nicht nur das! Man gerät ins Staunen und mehr als man erwartet, muss man auch schmunzeln über das ein oder andere Ereignis, dass einem hier vorgesetzt wird. Obwohl das (Hör)Buch ab 12 Jahren ist, finde ich, dass man etwas älter sein könnte, da einige Geschichten doch schon sehr…Horrormäßig sind! Aber das ist nur ein kleiner Tipp am Rande! Wer natürlich nichts von Anthologien hält, dem würde ich das (Hör)buch auch nicht empfehlen. Es ist kurzweilige Unterhaltung und wahrscheinlich findet nicht jeder an 30 Sekunden Horror oder dergleichen Gefallen. Ich habe die CD jedenfalls sehr schnell durchgehabt und hatte jede Minute das Gefühl super unterhalten zu werden! Mir wurde gesagt, dass es im Buch passend zu den Geschichten Illustrationen gibt, aber das diese hier fehlen regt meiner Meinung nach die eigene Phantasie nur noch mehr an. Fazit 74 Geschichten verrückter Natur, die einen das Fürchten lehren! Natürlich gibt es die ein oder andere, die einem nicht so gut gefällt, aber das Gesamtpaket überzeugt auf ganzer Linie. Die Sprecher leisten tolle Arbeit und lesen großartig vor.

    Mehr
  • Rezension zu "Mein kleiner Horrortrip" von Susan Rich

    Mein kleiner Horrortrip

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. April 2012 um 15:07

    74 kurze Gruselgeschichten * "Mein kleiner Horrortrip" ist eine Sammlung von kurzen Grusel- und Schockgeschichten namenhafter Autoren, wie z.B. Alice Kuipers, Erin Hunter, Pseudonymus Bosch, Jenny Nimmo und R.L.Stine. Eine Herausforderung die sämtliche Autoren, meiner Meinung nach, ziemlich gekonnt bewältigt haben. Denn genau das ist, wenn man atmosphärische, schockierende und gruselige Geschichten mit teilweise nur ein paar Sätzen zu Papier bringen soll. * Direkt die erste Geschichte "Die Puppe" von Alice Kuipers hat mir sehr gut gefallen und für Gänsehaut gesorgt. Und auch Erin Hunters "Die Babysitterin" ist genial geworden - auch wenn das ein altbekanntes Thema ist. Aber mich erwarteten noch viel mehr absurde und schockierende Geschichten, z.B über böse Stofftiere, den eigentlich besten Freund des Menschen oder ein unheimliches Gemälde. * Die Geschcihten werden abwechselnd von Katja Danowski, Nicki von Tempelhoff, Anna Thalbach, Stefan Kaminski, Rainer Strecker, Marlen Diekhoff, Mirco Kreibich und Finn-Ole Heinrich gelesen. Alle Sprecher machen ihre Arbeit sehr gut und sorgen für Gänsehaut´. Doch am liebsten habe ich Stefan Kaminski gelauscht, der mich vor kurzem auch schon mit "Hieronymus Frosch" begeistern konnte. * Falls ihr euch traut auf einen Horrortrip zu gehen und auch gerne mal Gänsehaut verspürt, empfehle ich euch diese Geschichtensammlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks