Susan Schade

 4.1 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Susan Schade

Sortieren:
Buchformat:
Thelonius' große Reise

Thelonius' große Reise

 (5)
Erschienen am 14.02.2012
Travels of Thelonious

Travels of Thelonious

 (1)
Erschienen am 09.04.2009
Thelonius' große Reise – Simons Traum

Thelonius' große Reise – Simons Traum

 (1)
Erschienen am 19.02.2013
Space Dog Jack and the Haunted Spaceship

Space Dog Jack and the Haunted Spaceship

 (0)
Erschienen am 01.07.2003
Railroad Toad

Railroad Toad

 (0)
Erschienen am 01.01.2003
Toad on the Road

Toad on the Road

 (0)
Erschienen am 01.09.2003
Space Dog Jack

Space Dog Jack

 (0)
Erschienen am 01.02.2002

Neue Rezensionen zu Susan Schade

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Thelonius' große Reise" von Susan Schade

Planet der Tiere, Teil 1
R_Mantheyvor 3 Jahren

Wenn man dieses Kinderbuch mit den Augen eines 10- bis 12-jährigen Kindes zu betrachten versucht, dann wird man zunächst befürchten müssen, dass sich vielleicht eine gewisse Enttäuschung einstellen könnte, weil die Farbgebung des Covers leider nicht mit der des Buchinhalts übereinstimmt. Das Cover ist bunt, die Illustrationen im Buch sind nur in den Farben schwarz, weiß und blau gehalten.

Kinder interessiert nicht, dass das eventuell Kunst sein könnte und zur Stilrichtung "Graphic Novel" gehört. Die Geschichte selbst erweist sich vom Verlauf her in sich gesehen als recht phantasievoll. Aber ihr düsterer Hintergrund wird sich vielleicht als pädagogischer Schuss ins Knie entpuppen, wenn die kleinen Leser anfangen, ihn zu hinterfragen.

Auf der Erde leben nur noch Tiere. Früher einmal übten hingegen Menschen eine Besatzungsherrschaft aus. So jedenfalls sagen es alte Legenden. Aber diese Menschen zerstörten die Umwelt und rotteten sich dadurch selbst aus. Nach Zerstörung sieht der Planet aber gar nicht aus. Und irgendwie haben auch die Tiere alle schadlos überlebt. Sie können nun sprechen und lesen, wohnen teilweise in Häusern und haben auch die Ruinenstädte der Menschen übernommen.

Thelonius, das kleine Streifenhörnchen, wohnt jedoch noch im Wald in seiner Baumhöhle. Auch er hörte schon die alten Sagen. An der Wand seines Zimmers hängt eine Postkarte, auf der ein Hochhaus der Menschen zu sehen ist. Thelonius möchte zu gerne wissen, ob die alten Geschichten wahr sind oder nicht.

Sein Wunsch wird erhört: Eine gewaltige Flut reißt seinen Baum in den Fluss, und als er wieder aus seiner Ohnmacht erwacht, findet er sich in den Ruinen einer alten Stadt am Meer wieder. Dort trifft er auf neue Freunde: ein Stachelschwein, eine Eidechse und eine Bärin, die einst mit einem Fluggerät vom geheimnisvollen Nebelberg in diese Stadt kam, weil sie offenbar die Orientierung verloren hatte.

Daraus entwickeln sich recht spannend erzählte Ereignisse, bei denen es vor allem darum geht, in die Heimat zurückzukehren und die Geheimnisse der Vergangenheit zu lüften. Sie werden abwechselnd als Comic und als illustrierte Geschichte erzählt. Lässt man die logischen Schwächen außer acht, dann bleibt eine phantasievolle dargestellte Story in einem ungewöhnlichen Design, die noch zwei Fortsetzungen haben wird. Für Kinder, die Comics mögen, ist dieses Buch sicher interessant

Kommentieren0
2
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Thelonius' große Reise – Aufbruch nach Dämmerland" von Susan Schade

Planet der Tiere, Teil 2
R_Mantheyvor 3 Jahren

Die Menschen sind von der Erde verschwunden. Warum das genau geschah, weiß man nicht. Und diesem Rätsel aus der Vergangenheit sind das sprechende Streifenhörnchen Thelonius und seine neuen Freunde auf der Spur.

Nachdem sie mit einem merkwürdigen Fluggerät, das die Bärin Olivia in der alten Ruinenstadt gebaut hatte, auf den geheimnisvollen Nebelberg gelangt waren, von dem Olivia stammt, entdeckten sie dort einen geschrumpften Menschen in einer Gefrierkapsel. Sie nannten ihn Bill. Er war wohl der letzte seiner Art und hatte aber leider Probleme, sich zu artikulieren. Am Ende sagte er nur ein Wort: Dämmerland.

Im zweiten Band führt der schweigsame Bill die Freunde in sein ehemaliges Labor unter dem Nebelberg. Dort bastelt er ein kleines Modell eines Schiffes, das Olivia leicht in der richtigen Größe nachbauen kann. Mit diesem Boot machen sich die Freunde nun auf nach Dämmerland. Wie sie dort hingelangen und was sie alles dort erleben, findet der kleine Leser in diesem Teil, der ebenso wie sein Vorgänger eine Mischung aus Comic und illustrierter Erzählung ist, diesmal in grün, weiß und schwarz gehalten.

In Dämmerland warten neue Abenteuer und neue Rätsel. Bill gibt am Ende ein neues Ziel vor, das dann vielleicht das Geheimnis über das Ende der Menschheit lüften wird.

Im Gegensatz zum etwas düsteren ersten Band überwiegt hier das Abenteuer, das allerdings dafür umso merkwürdiger daherkommt. Auf Dämmerland haben mächtige Krebs-Roboter die Macht übernommen und müssen von unseren Helden bekämpft werden.

Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass man sich inzwischen an die Art dieser Geschichte gewöhnt hat: Bei diesem Teil hatte ich eher das Gefühl ein abenteuerliches Kinder-Comic in der Hand zu haben, das man nicht ganz so ernst nehmen sollte.

Kommentieren0
2
Teilen
Federzaubers avatar

Rezension zu "Thelonius' große Reise" von Susan Schade

Thelonius große Reise, ein wundervolles Buch!!!
Federzaubervor 5 Jahren

"Einst lebten menschen auf der Erde - zumindest steht es so in den alten Sagen. Aber ist das auch wahr?"

Thelonius Streifenhörnchen glaubt, dass es früher Menschen gab, und gerät ohne Absicht in eine fremdartige Welt, als sein Haus vom Fluss mitgerissen wurde. 
Mit seinen neuen Freunde: ein Stachelschwein, eine Bärin und eine Eidechse machen sie sich auf die Suche, um mehr über die Menschen zu erfahren und brechen auf zu dem fernen Nebelberg.

Eine Mischung aus Roman, Sage und Comic. Sehr liebevoll gestaltet. Comic und Text fügen sich perfekt in die Geschichte ein und machen großen Spaß die Abenteuer von Thelionius zu verfolgen. Spannung, Action, Rätsel... und trotzdem hat man das Gefühl in einer ruhigen  und schönen Atmosphäre zu verweilen. 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, habe es in einem Rutsch gelesen und mochte die Kombination der vier sehr sympathischen Tiere.!!! Eine ganz neue und andere Sichtweise der Welt ohne Menschen. Tiere, die mit der Zeit Sprache entwickelt haben und viele Eigenschaften des Menschen übernommen haben. 

Ein absolut empfehlenswertes Buch!!!  Märchenhaft und wunderschön!!!

Band 2 "Aufbruch nach Dämmerland" und Teil 3 "Simons Traum" möchten auch noch unbedingt von mir gelesen werden. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks