Susan Schade Thelonius' große Reise – Aufbruch nach Dämmerland

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thelonius' große Reise – Aufbruch nach Dämmerland“ von Susan Schade

Nachdem Thelonius und seine Freunde eine Weile auf dem Nebelberg gelebt haben, sind sie bereit für die nächste Etappe ihrer abenteuerlichen Reise. Zusammen begeben sie sich auf die Suche nach Antworten und sagenumwobenen Orten. Ihre Reise führt sie zurück in den Wilden Wald und in die Stadt der Ruinen bis zur rätselhaften Insel Dämmerland. Dort befreien die Freunde nicht nur die Vögel der Insel aus ihrer Gefangenschaft, sondern wehren auch erfolgreich eine Invasion bösartiger Krabben ab. Doch während zu Ehren der Befreier ein großes Fest gegeben wird, droht ein noch größeres Unheil – diesmal aus den Tiefen des Meeres.

Stöbern in Jugendbücher

Frost wie Schatten

Selten liest man Bücher die konstant auf einem Level bleiben und den Leser mit seiner Handlung gefangen nehmen.

Soley-Laley

Snow

Abgebrochen. Unsympathische Protagonisten und der Erzählstil gefiel mir nicht.

lexana

Das Auge von Licentia

Zu vorhersehbar, Potential der Geschichte nicht ausgenutzt, irgendwie enttäuschend

5n4k3

Die Spur der Bücher

Ein toller Ausflug in die Bibliomantik, aber etwas schwächer als "Die Seiten der Welt"

Bosni

Royal: Eine Krone aus Alabaster

Schöner Folgeband. Hab ihn förmlich verschlungen :D

tintenblau

Illuminae

Tolle Idee eine Geschichte zu erzählen

beyond_redemption

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Planet der Tiere, Teil 2

    Thelonius' große Reise – Aufbruch nach Dämmerland

    R_Manthey

    20. July 2015 um 10:30

    Die Menschen sind von der Erde verschwunden. Warum das genau geschah, weiß man nicht. Und diesem Rätsel aus der Vergangenheit sind das sprechende Streifenhörnchen Thelonius und seine neuen Freunde auf der Spur. Nachdem sie mit einem merkwürdigen Fluggerät, das die Bärin Olivia in der alten Ruinenstadt gebaut hatte, auf den geheimnisvollen Nebelberg gelangt waren, von dem Olivia stammt, entdeckten sie dort einen geschrumpften Menschen in einer Gefrierkapsel. Sie nannten ihn Bill. Er war wohl der letzte seiner Art und hatte aber leider Probleme, sich zu artikulieren. Am Ende sagte er nur ein Wort: Dämmerland. Im zweiten Band führt der schweigsame Bill die Freunde in sein ehemaliges Labor unter dem Nebelberg. Dort bastelt er ein kleines Modell eines Schiffes, das Olivia leicht in der richtigen Größe nachbauen kann. Mit diesem Boot machen sich die Freunde nun auf nach Dämmerland. Wie sie dort hingelangen und was sie alles dort erleben, findet der kleine Leser in diesem Teil, der ebenso wie sein Vorgänger eine Mischung aus Comic und illustrierter Erzählung ist, diesmal in grün, weiß und schwarz gehalten. In Dämmerland warten neue Abenteuer und neue Rätsel. Bill gibt am Ende ein neues Ziel vor, das dann vielleicht das Geheimnis über das Ende der Menschheit lüften wird. Im Gegensatz zum etwas düsteren ersten Band überwiegt hier das Abenteuer, das allerdings dafür umso merkwürdiger daherkommt. Auf Dämmerland haben mächtige Krebs-Roboter die Macht übernommen und müssen von unseren Helden bekämpft werden. Vielleicht liegt es einfach nur daran, dass man sich inzwischen an die Art dieser Geschichte gewöhnt hat: Bei diesem Teil hatte ich eher das Gefühl ein abenteuerliches Kinder-Comic in der Hand zu haben, das man nicht ganz so ernst nehmen sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks