Susan Schwartz Elfenzeit Ragnarök

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfenzeit Ragnarök“ von Susan Schwartz

Seit Nadja Oreso, die junge Journalistin, mit der Anderswelt und den Elfen in Verbindung geraten ist, jagt eine Gefahr die nächste. Mit Mühe konnte sie aus dem Zauberreich Jangala entkommen – und nun findet sie sich in einer unwirtlichen Gegend in Island wieder. Sie ist hochschwanger, steht kurz vor der Niederkunft: Ihr ungeborener Sohn Talamh wird die Anderswelt und die Menschenwelt als Kind einer Halbelfe und eines Crain-Prinzen verändern. Auf der Spur Nadjas gelangen alle Parteien, die sich auf der Suche nach dem Quell der Unsterblichkeit befinden, nach Island. Sie alle gieren nach dem Säugling, dessen Geburt für eine neue Zeit sorgen soll. Doch was als Wettlauf begann, endet in einem Krieg um Island und um den Zugang zum Schloss des uralten Gottes Odin. Und während Nadjas und Davids Kind geboren wird, läutet der Disput der gegnerischen Gruppen Ragnarök ein: Die Götterdämmerung und das Ende der Welten...

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Elfenzeit Ragnarök" von Susan Schwartz

    Elfenzeit Ragnarök
    Lerchie

    Lerchie

    14. April 2011 um 12:58

    Nadja Oreso ist aus Jangala entkommen – und findet sich in einer unwirtlichen Gegend in Island wieder. Sie ist unpassend gekleidet – zu dünn – und friert. Endlich findet sie einen Hof und bittet um Aufnahme. Der Bauer ist ein freundlicher Mann. Er lässt von seiner Tochter Kleidung bringen und feiert mit seinen Freunden und Nadja seinen Geburtstag. In der Nacht kommt ein Reiter auf den Hof. Er holt Nadja ab und bringt sie in Sicherheit, denn die Geburt ihres Sohnes steht kurz bevor. Doch nicht nur er hat nach Nadja gesucht: Auch der Meidling Alebin alias Darby O’Gill und Saul Tanner tauchen auf dem Hof auf und richten ein Blutbad an. Alebin will sich an allen rächen und Saul Tanner hofft auf die Unsterblichkeit, um so seinem Krebstod zu entgehen. Doch was Alebin vorhat, übertrifft alles: Alebin will den Fenriswolf, den Sohn Lokis, erwecken…. Ebenso wie der vorherigen Romane dieser Serie ist auch dieser sehr spannend geschrieben. Er hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn empfehlen.

    Mehr