Susan Schwartz Planetenroman 7: Chandris Welt: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum (Perry Rhodan-Planetenroman)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planetenroman 7: Chandris Welt: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum (Perry Rhodan-Planetenroman)“ von Susan Schwartz

Ein Terraner erwacht in einer fremden Welt - der Mann ohne Gedächtnis sucht sein altes Leben Im 35. Jahrhundert alter Zeitrechnung: Auf einer fremden Welt erwacht ein Terraner - er kann sich an nichts erinnern. Wesen, die wie terranische Wölfe wirken, finden ihn und pflegen ihn gesund. Die Anen, so nennen sich die fremden Wesen, bezeichnen ihn als "Nacktgesicht" und geben ihm den Namen Chandri. Chandri will mehr über sich und seine Herkunft wissen. Wer ist er? Ist er vielleicht mit jenem Perry Rhodan identisch, den Wesen von außerhalb des Planeten mit "Großadministrator" ansprechen? Das "Nacktgesicht" macht sich mit seinen neuen Freunden auf einen Weg voller Gefahren. Am Ende stößt er auf eine Wahrheit, die ihn erschüttert ...

Auf einem fernen Planeten erwacht ein Terraner. Er wird von der einheimischen Intelligenzform, den Anen, aufgenommen und gesund gepflegt.

— Splashbooks
Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chandris Welt, besprochen von Götz Piesbergen

    Planetenroman 7: Chandris Welt: Ein abgeschlossener Roman aus dem Perry Rhodan Universum (Perry Rhodan-Planetenroman)
    Splashbooks

    Splashbooks

    17. August 2014 um 09:48

    Es ist erstaunlich, wie wenig Autorinnen im Laufe der Zeit "Perry Rhodan" geschrieben haben. Zwar sind im Science Fiction-Genre traditionell mehr Männer als Schriftsteller aktiv als Frauen. Doch hat sich dies in den letzten Jahren verbessert. Susan Schwartz war in der Zeit, in der sie für die Serie schrieb, nicht nur die beste Autorin - was auch daran lag, dass sie damals die einzige ihres Geschlechts im Team war - sondern konnte auch zu den besten Schriftstellern von "Perry Rhodan" allgemein gezählt werden. Uschi Zietsch, wie sie mit richtigen Namen heißt, wurde 1961 in München geboren und lebt derzeit im Unterallgäu. Sie leitet den Fabylon-Verlag, der es sich zum Ziel gesetzt hat, deutschsprachige, fantastische Literatur zu fördern. Auf einer fremden Welt erwacht ein Mensch. Er weiß nicht, wie er dorthin gekommen ist, noch was mit ihm passiert ist. Er ist verletzt und wird bald darauf von fremden Wesen, die sich Anen nennen, gefunden. Sie nehmen sich seiner an und pflegen ihn gesund. Und schon recht bald kann er sich revanchieren, als er das Dorf seiner Retter vor dem Angriff gefährlicher Räuber rettet. Doch seine Vergangenheit lässt ihm keine Ruhe. Und so bricht er bald in Begleitung einiger guter Freunde auf, um den Ort zu finden, wo er ursprünglich gefunden wurde. Ihr Weg ist lang und beschwerlich, doch lohnt sich die Mühe. Denn schon bald entdeckt Chandri, wie er von den Anen inzwischen genannt wurde, ein Plakat, auf dem eine Person zu sehen ist, der er verblüffend ähnelt. Ist er in Wahrheit Perry Rhodan? Jeder Beitrag, den Susan Schwartz zur Perry Rhodan-Reihe geleistet hat, ist ein Highlight. Und "Chandris Welt" steht dem in nichts nach. Es gelingt der Autorin innerhalb der wenigen Seiten des Planetenromans eine Geschichte zu schreiben, die absoluten Spaß macht beim Lesen. Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/15106

    Mehr